NEWS Database auf  >>website 1000-meter-fuer-hille<<            Klaus Matthies- 26.07.2020

———————————————————————————————————————–

  • Medienspiegel E

 

12.07.2020

 

Mehr Rotmilane durch Windkraftanlagen getötet als bekannt

Die Zahl der Vögel, die durch Windräder in Brandenburg getötet werden, übertrifft nach Angaben von Experten die amtlichen Angaben. Deutschland  beherbergt 14 000 bis 16 000 Paare. Während die Population in einigen Mittelgebirgsregionen und im Südwesten Deutschlands zunahm, verminderte sie sich im norddeutschen Tiefland. Hier liegen die Rotmilan-Vorkommen einer Veröffentlichung von 2019 zufolge deutlich unter dem Niveau der 1990-er Jahre.

https://web.de/magazine/regio/brandenburg/rotmilane-windkraftanlagen-getoetet-34875276

Windräder im Wald – Verbot ist rechtlich möglich

CDU und FDP wollen Verbot in Thüringen. Gutachter kommen in einem 46-seitigen Papier zu dem Schluss, dass der Thüringer Landtag diese Entscheidung ohne Rücksicht auf Vorgaben aus Bundesgesetzen treffen kann. Einen Konflikt etwa mit Paragraph 35 des Baugesetzes sehen die Experten nicht. Dort ist geregelt, dass Windräder außerhalb von Siedlungen sogenannte privilegierte Vorhaben sind.

https://www.mdr.de/thueringen/windrad-im-wald-verbot-100.html

 

11.07.2020

EEG-Konto aufgebraucht

Die Reserven auf dem sogenannten EEG-Konto, aus dem heraus Ökostromerzeuger ihre festen Tarife erhalten, sind aufgebraucht.

Je niedriger die regulären Tarife sind, desto mehr Geld bekommen sie aus der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Diese Abgabe, die alle Privathaushalte und viele Unternehmen bezahlen müssen, macht den Löwenanteil der Einnahmen auf dem EEG-Konto aus, von dem die Betreiber von Wind-, Solar- und Biomasseanlagen ihr Geld bekommen. Nach Angaben der Übertragungsnetzbetreiber, die das Konto führen, überstiegen die Ausgaben im Juni die Einnahmen um fast 1,3 Milliarden Euro.

https://zeitung.faz.net/faz/wirtschaft/2020-07-11/82a916e582b49e57a8f842f11e7cc529/?GEPC=s3

 

 

 

07.07.2020

Energiewende – Experten wollen EEG-Abgabe abschaffen

EEG Ablage solle es nach Willen der Experten auch weiter geben – nur eben anders finanziert: aus Steuermitteln und den Einnahmen aus dem neuen CO2-Preis auf Sprit, Heizöl und Erdgas, der ab 2021 kommt.

 

https://www.spiegel.de/wirtschaft/energiewende-experten-wollen-oekostrom-umlage-abschaffen-a-d3b75905-4cf0-4e14-8320-e3c390e74c10

 

 

06.07.2020

Gegen Windkraft: 350 Demonstranten machten sich für den Reinhardswald stark

Wenn es um ihren Wald geht, dann scheinen Bürger aus den Reinhardswald-Anrainer-Orten an einem Strang zu ziehen. Laut Polizei machten sich ewa 350 Demonstranten für Hessens größtes Waldgebiet stark. „Wald statt Kilowatt“, „Krank durch Windräder“ oder „Hört auf, uns zu belügen“ waren einige Aussagen, die auf den vielen Plakaten zu lesen waren. Dass die Demonstranten durchaus zuversichtlich seien, dass der Kampf für die Natur längst nicht verloren sei, wurde vor allem in den Redebeiträgen deutlich.

https://www.hna.de/lokales/hofgeismar/trendelburg-ort43206/gegen-windkraft-demonstranten-machen-sich-fuer-reinhardswald-stark-90007342.html

 

26.06.2020

Darum werden Windräder immer größerDie Zukunft der Windenergie liegt auf dem Meer.

Die Anlagen werden immer größer, immer höher, immer leistungsstärker. Bereits 2018 präsentieren der dänische Hersteller Vestas eine 10-Megawatt-Turbine, die Amerikaner in Form von GE sind seit 2019 mit ihrer 12-Megawatt-Anlage weltweit führend. Zum Vergleich: Eine Onshore- Anlage bringt je nach Modell eine Leistung von drei bis fünf Megawatt. Siemens Gamesa hat mit dem SG 14-222 ein Windrad der neuesten Generation für 2024 angekündigt, dass in den Punkten Größe und Leistung alle bisherigen Modelle übertrumpft: 222 Meter lange Rotorenblätter, 14 Megawatt Leistung.

https://www.saechsische.de/darum-werden-windraeder-immer-groesser-5218931.html

 

22.06.2020

Windkraft: Die Ein-Euro-Windräder

Tausende Windräder fallen aus der lukrativen Förderung. Besitzer verkaufen sie ins Ausland, weil Recycling zu teuer ist. Ende 2020 endet die 20-jährige Förderung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) für einen ersten Schwung Windanlagen. Betroffen sind etwa 4.000. Dann sollten sie eigentlich auf eigenen Beinen stehen, so der Plan der Erfinder des EEG vor 20 Jahren. Doch wegen des niedrigen Börsenpreises für Strom ist ein wirtschaftlicher Betrieb der Anlagen zurzeit kaum möglich.

 

https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-06/windkraft-windrad-recycling-erneuerbare-energien-foerderung-umweltschutz/komplettansicht

 

20.06.2020

Windkraft-Ausbau – Gegner sehen Ende des Naturparks Odenwald

Fast 2650 Hektar als Vorrangflächen für Windkraft ausgewiesen. Hunderte Windturbinen inmitten der Lebensräume bedrohter Arten sieht Bürgerinitiative „Rettet den Odenwald“ auf den Odenwald zukommen. Erschwerend komme hinzu, dass im Zuge der Corona-Pandemie die Öffentlichkeitsbeteiligung „massiv ausgehöhlt“ worden sei. Außerdem seien Genehmigungsverfahren vereinfacht worden. Planungsunterlagen müssten nicht mehr in Papierform ausgelegt werden, meist von Bürgern gut besuchte Erörterungstermine vor Ort könnten ausfallen und durch schriftliche Online-Formate ersetzt werden.

https://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-windkraft-ausbau-gegner-sehen-ende-des-naturparks-odenwald-_arid,520173.html

 

18.06.2020

Windkraft: Bundestag legt Mindestabstand für Windräder fest

Künftig sollen neue Windräder mindestens 1.000 Meter entfernt zu Wohnhäusern stehen.

Nach monatelangem Streit hat der Bundestag die Abstandsregelung für neue Windräder beschlossen. Künftig sollen diese max. 1.000 Meter von Wohngebäuden entfernt stehen. Die Details legen die Bundesländer fest. Auch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) soll in einem zweiten Schritt noch in diesem Jahr reformiert werden. Unter anderem könnte dort die vom Wirtschaftsministerium geplante Beteiligung der Kommunen an den Erträgen von Windrädern und der günstigere Strombezug für Anwohnerinnen und Anwohner festgelegt werden.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-06/windkraft-abstandsregel-windraeder-bundestag-solardeckel-energiewende

Immer größer, immer höher? Dänische Wissenschaftler sagen, wir bauen unsere Windkraftwerke falsch

Windkrafträder wachsen immer mehr in die Höhe, dadurch steigen Kosten und die Akzeptanz bei den Anwohnern sinkt. Eine Studie zeigt: Windkraftwerke könnten kleiner, effizienter und billiger sein, wenn mehrere Rotoren hintereinander angeordnet werden.

https://www.stern.de/digital/technik/windkraft-muss-nicht-immer-groesser-und-immer-hoeher-werden–zeigen-daenische-wissenschaftler-9305952.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

https://www.researchgate.net/publication/334491608_Multi-rotor_wind_turbine_wakes

 

 

 

16.06.2020

Energiewende – Der Bürger zahlt für politische Verantwortungslosigkeit

 

Ein aktuelles Gutachten unterstreicht, dass der deutsche Kohleausstieg viel zu teuer war. Man hätte stattdessen die Marktkräfte wirken lassen sollen. Die Taktik von Bundeskanzlerin Merkel erweist sich erneut als verantwortungslos.

https://www.welt.de/wirtschaft/article209642295/Energiewende-Der-Buerger-zahlt-fuer-politische-Verantwortungslosigkeit.html

 

15.06.2020

Jetzt soll der große Schwachpunkt der Energiewende verschwinden

Eine von der Bundesregierung berufene Expertenkommission, die die Energiewende überwacht, rät zu einer Radikalreform. Stromsteuern und Ökostromumlagen sollen weg, dafür müsse ein höherer CO2-Preis her. Verbraucher könnten am Ende profitieren.

https://www.welt.de/wirtschaft/article209599341/Energiewende-Regierungsberater-fordern-Aus-fuer-EEG-Umlage.html

 

11.06.2020

Ein Viertel mehr Energieausbeute möglich 90 Prozent der Windräder drehen sich falsch herum

Windparks liefern beträchtliche Strommengen. Doch die Räder drehen weit unter ihrem vollen Potential, wie eine Studie jetzt zeigt. Eine Arbeitsgruppe des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt kam bei Computer-Simulationen der Strömungsverhältnisse hinter Windrädern auf überraschende Erkenntnisse: In Windparks wären linksdrehende Windräder besser.

https://www.tagesspiegel.de/wissen/ein-viertel-mehr-energieausbeute-moeglich-90-prozent-der-windraeder-drehen-sich-falsch-herum/25905478.html

 

09.06.2020

Offshore-Windparks: Was da alles lebt!

Weil an Land der Windausbau stagniert, setzt die Bundesregierung auf den Ausbau der Windparks auf See. Der Bau von Offshore-Windparks wird massiv vorangetrieben. Nun wollen Biologen klären, ob das Meerestieren schadet oder sogar nützt. An Land hat der Ruf von Windanlagen stark gelitten, weil ihre Rotoren jedes Jahr Greifvögel, Fledermäuse und Insekten töten.

 

https://www.zeit.de/2020/25/offshore-windparks-meerestiere-forschung-nordsee-naturschutz-biologie/komplettansicht

 

 

07.06.2020

Ende des EEG – Jetzt wird der Ökostrom-Irrtum korrigiertg

 

Zeitenwende für die Energiewende: Erstmals finanziert die Bundesregierung Ökostrom aus Haushaltsmitteln – also aus Steuergeldern. Die unpopuläre EEG-Umlage wird damit zum Auslaufmodell.

https://www.welt.de/wirtschaft/article208978847/Ende-des-EEG-Jetzt-wird-der-Oekostrom-Irrtum-korrigiert.html

04.06.2020

Enercon will weitere Jobs abbauen

Im Zuge der Neuausrichtung des Unternehmens rechnet Enercon mit weiteren Stellenstreichungen. Fehlende internationale Ausrichtung und hohe Kosten führten zu Verlusten.

https://www.wiwo.de/windkraftanlagen-hersteller-enercon-will-weitere-jobs-abbauen/25885786.html

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Enercon-plant-neuen-Stellenabbau-article21822991.html

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/enercon-corona-krise-1.4925805

 

26.05.2020

Umstrittenes Windrad-Projekt vorerst gestoppt – Genehmigung rechtswidrig

Die vier Windräder auf der Katzenstirn in Spangenberg bei Melsungen dürfen vorerst nicht gebaut werden. Das hat das Verwaltungsgericht Kassel beschlossen.

https://www.hna.de/lokales/melsungen/spangenberg-ort86265/gericht-in-kassel-stoppt-windraeder-auf-katzenstirn-genehmigung-war-rechtswidrig-13773186.html

Warum Stromkunden trotz Entlastungen mehr zahlen müssen

Die Ökostrom-Umlage klettert im kommenden Jahr auf ein Rekordhoch. Die von der Koalition geplanten Entlastungen verpuffen vollständig, zeigt eine Studie. Die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien könnte im kommenden Jahr ein Rekordhoch von 8,6 Cent je Kilowattstunde erreichen (aktuell 6,76 Cent), das wäre ein Anstieg um mehr als 27 Prozent.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/eeg-umlage-2021-strom-1.4917358

https://amp.n-tv.de/wirtschaft/Strompreise-koennten-erneut-deutlich-steigen-article21814529.html?__twitter_impression=true

 

20.05.2020

Windkraft: NRW hat ein Problem mit dem Abstand

Das, was in Berlin als große Einigung gefeiert wird, passt nicht zum geltenden Recht in Nordrhein-Westfalen. Hier gelten 1.500 Meter Mindestabstand zwischen Windrad und Wohnbebauung. Die Einigung von Berlin sieht aber maximal 1.000 Meter Mindestabstand vor. Dies soll im Baugesetzbuch verankert werden. Zwar gibt es eine Länderöffnungsklausel, das heißt, die Bundesländer können durch eigene Landesgesetze davon abweichen, allerdings nur nach unten. Die 1.500-Meter-Regel in NRW steht im Landesentwicklungsplan und hat dort den Charakter einer Empfehlung. Ein Gesetz ist diese Regel nicht.

https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/windkraft-mindestabstand-auswirkungen-auf-nrw-100.html

CDU-Politiker: Windkraft-Einigung wird „Dorfgemeinschaften weiter spalten“

„Viele Fraktionskollegen sind nicht einverstanden mit der Verabredung der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden über die Mindestabstände für neue Windräder zu Wohnhäusern.“ Diese Einschätzung gab CDU-Politiker Christian von Stetten im Gespräch mit der „Rheinischen Post“ zu Protokoll. Die Regelung „widerspricht dem Ergebnis des Koalitionsausschusses vom Herbst, in dem ein bundeseinheitlicher Abstand von 1000 Metern vereinbart wurde“, sagte von Stetten. „Dieses Einknicken der Politik vor der Windkraftindustrie wird die Lage nicht beruhigen, sondern die Dorfgemeinschaften weiter spalten“.

https://amp.n-tv.de/der_tag/CDU-Politiker-Windkraft-Einigung-wird-Dorfgemeinschaften-weiter-spalten-article21793530.html?__twitter_impression=true

 

18.05.2020

Länderöffnungsklausel im Baugesetzbuch – Koalition einigt sich auf Mindestabstandsregeln für Windräder

 

Union und SPD haben endlich einen Kompromiss bei der Windkraft gefunden: Fortan sollen die Bundesländer selbst entscheiden können, welchen Mindestabstand es geben soll. Ein Mindestabstand von bis zu 1000 Metern zwischen Windrädern und Wohngebäuden darf von den Ländern festgelegt und im Baugesetzbuch festgeschrieben werden. Der bayerische Sonderweg 10 h darf bleiben.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article208061835/Abstandsregeln-fuer-Windraeder-beschlossen-Bundeslaender-haben-Oeffnungsklausel.html

https://www.n-tv.de/politik/Streit-um-Okostrom-Ausbau-beigelegt-article21789696.html

https://www.tagesschau.de/inland/windraeder-abstand-101.html

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/bundesl%c3%a4nder-sollen-mindestabstand-von-windr%c3%a4dern-zu-geb%c3%a4uden-festlegen/ar-BB14fEmt

 

17.05.2020

Neue Studie: Infraschall schränkt Herzleistung ein

Forscher der Universität Mainz fanden heraus, dass Infraschall etwa von Windkrafträdern negative Auswirkungen auf das menschliche Herz hat.

https://www.nw.de/nachrichten/wirtschaft/22780012_Neue-Studie-Infraschall-schraenkt-Herzleistung-ein.html

 

16.05.2020

FWG-Fraktion Trendelburg: Geplanter Windpark im Reinhardswald gefährdet Wasser

20 Windräder sollen sich im Windpark Reinhardswald drehen. In Kürze stehen wichtige Beschlüsse zur Realisierung für den Windpark an. Besonderes Augenmerk legt die FWG auf den Bereich Trinkwasser. Die FWG befürchtet mögliche Verunreinigungen des Wassers durch den Bau der Anlagen sowie eine Blockade oder Umleitungen von Zuläufen durch die Fundamente.

https://www.hna.de/lokales/hofgeismar/trendelburg-ort43206/fwg-fraktion-trendelburg-geplanter-windpark-im-reinhardswald-gefaehrdet-wasser-13765214.html

 

15.05.2020

Ärger in Borchen über Genehmigungen weiterer Windräder

In Borchen sind in den vergangenen Tagen und Wochen vom Kreis Paderborn elf neue Windkraftanlagen genehmigt worden. 14 weitere stehen zur Genehmigung an. In Borchen fühlen sich viele der knapp 14.000 Einwohner ohnmächtig, wenn es um Windräder geht. Im Gemeindegebiet produzieren bereits 52 Anlagen mehr als das Doppelte des eigenen Strom-Verbrauchs.

https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/borchen-windraeder-artenschutz-100.html

 

Mit Giftködern gegen den Rotmilan im Schlaubetal (Brandenburg)

Ein Rotmilan, der Anfang April nahe Mixdorf tot aufgefunden war, ist eindeutig vergiftet worden. Bislang unbekannte Täter hatten offenbar gezielt Giftköder ausgelegt. Der streng geschützte Greifvogel hatte einen dieser Giftköder gefressen und war danach verendet. Dieser Vorgang ist besonders brisant mit Blick auf den Streit um den beabsichtigten Bau eines Windparks nahe Mixdorf: Da der Rotmilan bei Mixdorf mitten im sogenannten Windeignungsgebiet nistet, könnte er die Pläne der Windkraftinvestoren und aller, die von einem Windpark im Schlaubetal profitieren würden, zunichte machen.

https://www.moz.de/amp/landkreise/oder-spree/eisenhuettenstadt/artikel0/dg/0/1/1803069/?__twitter_impression=true

 

 

11.05.2020

Altmaier will EEG-Reform erst vor der Sommerpause vorlegen

Die lange erwartete Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) wird sich um weitere Wochen verzögern. „Hier bereiten wir eine umfangreiche Novelle des EEG vor, die wollen wir noch vor der Sommerpause im Parlament einbringen und bis Jahresende verabschieden“, erklärte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU).

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/altmaier-will-eeg-reform-erst-vor-der-sommerpause-vorlegen-8853252

 

09.05.2020

Bedenken wegen Arten- und Naturschutz – Regierungspräsidium stoppt Pläne für Windpark  – Nentershausen-Wildeck

Das Regierungspräsidium Kassel (RP) hat den geplanten Bau des Windparks Nentershausen-Wildeck abgelehnt. „Wir halten die Pläne nicht für genehmigungsfähig“, sagte RP-Sprecher Michael Conrad auf Nachfrage unserer Zeitung. Er begründete die Entscheidung mit artenschutz- und naturschutzfachlichen Bedenken.

https://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/nentershausen-ort321330/regierungspraesidium-stoppt-windpark-nentershausen-wildeck-13755949.html

 

05.04.2020

Windräder als Klimakiller.

Vogel-, Fledermaus -und Insektenschlag, Schattenwurf und Infraschall sind bislang die bekanntesten Argumente gegen Windkraftanlagen. Neben Wissenschaftlern aus USA, Kanada, China und den Niederlanden haben auch deutsche Wissenschaftler ermittelt, dass die 1300 auf See und 29000 (Stand 2018) an Land installierten Windenergieanlagen in Deutschland bereits einen zusätzlichen Temperaturanstieg von 0,27 Grad Celsius innerhalb der letzten fünf Jahre bewirkten. An jedem großen Windpark werde der Atmosphäre, besonders im Sommer, Feuchtigkeit entzogen, der Boden zusätzlich erwärmt. Nachgewiesen habe dies eine im April 2019 veröffentlichte Untersuchung an der niederländischen Uni Wageningen.

 

https://www.nnz-online.de/news/news_lang.php?ArtNr=273203

 

 

28.03.2020

Mainzer Studie: Infraschall von Windrädern kann die Herzleistung des Menschen deutlich schädigen

Schon lange gibt es immer wieder Berichte von Anwohnern, nach denen die tiefen brummtonartigen Schallwellen gesundheitliche Beschwerden auslösen sollen. Anwohner klagen etwa über Kopfschmerzen oder Konzentrationsprobleme, nun hat eine Mainzer Studie herausgefunden: Infraschall von Windrädern kann tatsächlich die Herzleistung des Menschen deutlich schädigen. Herzchirurg Prof. Vahl: „Infraschall ist kein esoterisches Phänomen, sondern ein biophysikalisch messbarer Effekt, den man ernst nehmen muss.“ Das Fazit der Forscher der Uni Mainz lautet deshalb: Abstand halten. 2 Kilometer Entfernung von einem Windrad sei deshalb wohl eine sichere Entfernung.

https://www.mainzund.de/mainzer-studie-infraschall-von-windraedern-kann-die-herzleistung-des-menschen-deutlich-schaedigen/

https://www.nw.de/nachrichten/wirtschaft/22780012_Neue-Studie-Infraschall-schraenkt-Herzleistung-ein.html

Download Studie:

https://www.unimedizin-mainz.de/typo3temp/secure_downloads/40563/0/2f769255d1120a41e6129364dc2f9aeba95f6cf2/NAH_28_19R5__Chaban_Vahl.pdf

Auch das ZDF berichtet über diese Studie in 2018:

https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-infraschall—unerhoerter-laerm-100.html

 

28.03.2020

Streit um Windenergie: „Stellt Windparks auf das Tempelhofer Feld!“

Die Windkraft hat viele Freunde. Die sitzen vor allem in den großen Städten wie Berlin, bestellen Ökostrom für ihre Wohnungen und pflegen so ihr gutes Umweltgewissen, ohne dafür Opfer bringen zu müssen. Doch gebaut werden die Anlagen in der Provinz. Das ist ungerecht. Viele Brandenburger wollen sich das nicht länger gefallen lassen. Die Klagen gegen Windräder nehmen zu, Abstandsregeln werden gefordert – Sicherheitsabstände für Menschen und Tiere, die in der Nähe von Windanlagen leben. Ein Kommentar.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/streit-um-windenergie-stellt-windparks-auf-das-tempelhofer-feld/25639424.html

 

20.03.2020

Energiewende – Eklat bei Verhandlungen zum Windräder-Abstand

Wirtschaftsminister Altmaier distanziert sich von einem Kompromissvorschlag, den seine eigene Abteilungsleiterin am 21.02.20 an SPD und CDU verschickt hatte. CDU-Fraktionschef Brinkhaus warf dem Umweltexperten SPD-Vize Miersch Wortbruch vor. Die pauschale 1000 m Abstandregel sei für die Union entscheidend gewesen, um dem gesamten Klimapaket zuzustimmen

 

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/eklat-bei-verhandlungen-zum-windraeder-abstand-a-b70e6c55-6f4b-479d-aed9-38559179f23e

 

13.03.2020

Abstandsregeln Bund-Länder-AG soll Windkraftstreit lösen

Der Zoff um Abstandsregeln für Windräder wird in einem neuen Gremium aus Ländern, Abgeordneten und Ministerien geschlichtet. Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich darauf geeinigt, eine neue Arbeitsgruppe einzuberufen, um den Streit über pauschale Abstandsregeln für neue Windkraftanlagen zu schlichten.

 

https://www.spiegel.de/wirtschaft/windenergie-bund-laender-ag-soll-windkraft-streit-loesen-a-de5b87bd-1ca7-451c-ad55-a24ed50311bc?sara_ecid=soci_upd_KsBF0AFjflf0DZCxpPYDCQgO1dEMph

 

 

 

12.03.2020

Paderborn – Windkraft-Kritiker fordern Moratorium für Genehmigung weiterer Anlagen

Die Dahler Wind Initiative (Dawi) drängt in einem Schreiben an lokale Behörden auf eine Einstellung der Genehmigung weiterer Windkraftanlagen, da dies dem im Grundgesetz formulierten Staatsziel des Umweltschutzes entgegenstehe.

https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/22721528_Windkraft-Kritiker-fordern-Moratorium-fuer-Genehmigung-weiterer-Anlagen.html

Main-Kinzig-Kreis: Gemeinde klagt gegen Windräder

Gleich fünf neuen Windkraftanlagen sollen in der Gemeinde Gründau im Main-Kinzig-Kreis gebaut werden. Eine Bürgerinitiative hat nun einen Eilantrag auf sofortigen Baustopp gestellt. Die Gemeinde Gründau im Main-Kinzig-Kreis klagt beim Verwaltungsgericht Frankfurt gegen die Genehmigung von fünf neuen Windkraftanlagen im Windpark „Vier Fichten“ in Gründau-Breitenborn und hat einen Eilantrag auf sofortigen Baustopp gestellt.

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/bau-von-windraedern-soll-in-hessen-gestoppt-werden-16676988.html

 

Abstandsregeln Im Streit um Windräder wird weiter verhandelt

Wie weit müssen Windräder von Wohnhäusern entfernt sein? Die schwarz-rote Koalition wollte den Streit mit neuen Regeln beilegen, ist aber gescheitert. Die Positionen liegen sehr weit auseinander. Nun sollen es die Länder am Donnerstag richten.

 

https://www.spiegel.de/wirtschaft/im-streit-um-windraeder-wird-weiter-verhandelt-a-678b2936-d7d7-4ec0-8f16-2b1be5255bd0

https://www.n-tv.de/wirtschaft/GroKo-kann-sich-bei-Windraedern-nicht-einigen-article21635060.html

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/windkraft-verzagt-vertagt-versagt-1.4842055

 

 

11.03.2020

Erneuerbare Energien: Chemiebranche will mehr Windkraft

Unternehmen fordern vor Bund-Länder-Gipfel stärkeren Ökostrom-Ausbau. Die Chemiebranche geht davon aus, dass ihr Stromverbrauch stark steigen wird, wenn fossile Energieträger und Rohstoffe durch erneuerbare ersetzt werden. Eine Studie geht von einer Verzwölffachung auf 630 Terawattstunden im Jahr bis 2050 aus (bei 45 Mrd. € Investitionen); das wäre mehr als der aktuelle Gesamt-Stromverbrauch in Deutschland. Was das für die Anzahl der Windanlagen bedeutet, kann man sich leicht ausrechnen: Aus rd. 30.000 WEA wurden 2019 knapp 100 TWh gewonnen.

https://taz.de/Erneuerbare-Energien/!5671214/

https://www.vci.de/vci/downloads-vci/top-thema/daten-fakten-klimaschutz.pdf

 

 

 

09.03.2020

Die Windkraft-Gegner schließen sich zusammen

Initiativen aus dem Kleinen Wiesental und Gersbach wollen gemeinsam gegen Windkraft-Pläne in der Region vorgehen.

 

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/schopfheim/Die-Windkraft-Gegner-schliessen-sich-zusammen;art372617,10465281

 

 

04.03.2020

Kein Fortschritt im Koalitionsstreit um Windenergie

Die große Koalition hat sich im Streit um mehr Akzeptanz und Ausbau der Windenergie weiter verhakt. Bei einem Treffen der zuständigen Arbeitsgruppe habe es keinen Durchbruch gegeben. Damit wird auch die notwendige Verständigung mit den Bundesländern extrem schwierig. Eigentlich sollte eine Lösung bei einem Treffen im Kanzleramt am Donnerstag nächster Woche gefunden werden. Diesen Donnerstag wollten sich die Staatskanzleichefs der Länder schon mit dem Vorschlag der Bundestagsfraktionen befassen, der so erneut ausgeblieben ist. Wirtschaftsminister Peter Altmaier hatte Vorschläge auch vonseiten der SPD aufgenommen, wonach den Ländern mehr Spielraum bei Abstandsregeln für Windräder gegeben werde sollte.

https://www.n-tv.de/ticker/Kein-Fortschritt-im-Streit-um-Windenergie-article21619278.html

 

Windkraft-Kritiker der Seenplatte hoffen auf Ausbaustopp

 

Bei der Sitzung des Seenplatte-Kreisausschusses für Landwirtschaft, Umwelt und Erneuerbare Energien geht es am Mittwoch um richtungsweisende Entscheidungen. Die Fraktion FDP/Freier Horizont hofft, dass sich Vernunft statt Ideologie durchsetzt. Ein bisher kaum dargestelltes Problem sei die Gefahr, die durch brennende Windkraftanlagen entsteht. Denn in vielen Rotorblättern seien carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) verbaut, die im Brandfall zu Krebs-verursachenden Fasern werden können.

https://www.nordkurier.de/mueritz/windkraft-kritiker-der-seenplatte-hoffen-auf-ausbaustopp-0438612803.html

 

 

28.02.2020

Studie zu ineffizienten Offshore-Parks Windkraft auf See bleibt Luft weg

Offshore-Anlagen sind ein zentraler Baustein der Energiewende. Doch die Anlagen nehmen sich den Wind weg, sagt eine bislang unveröffentlichte Studie.

https://taz.de/Studie-zu-ineffizienten-Offshore-Parks/!5667722/

25.02.2020

Energiewende – Altmaier will pauschale Abstandsregel für Windkraft streichen

1000 Meter Abstand von Windrädern zur nächsten Siedlung – für diesen Plan musste Wirtschaftsminister Altmaier viel Kritik einstecken. Nun will er die pauschale Regel nach SPIEGEL-Informationen aufgeben.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/windkraft-peter-altmaier-will-pauschale-abstandsregel-streichen-a-e3998b7c-016b-4926-aab0-985f0ff13d97

21.02.2020

Sturm Sabine: Stromnetz am Limit

Die Winterstürme bringen neue Windstromrekorde. Und sie verschärfen das Problem des Geisterstroms: Elektrizität, die nicht produziert wird, weil die Netze fehlen. Weil während des Sturms mehr Windstrom produziert wurde, als die Leitungen aufnehmen konnten, musstenNotfallmaßnahmen ergriffen werden: Windanlagen wurden abgestellt (Einspeisemanagment nennt) Gleichzeitig drosselten Kohle- und Gaskraftwerke ihre Produktion , um Platz für den überschießenden Ökostrom zu machen. An anderer Stelle mussten konventionelle Kraftwerke einspringen (Redispatch).

https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-02/sturm-sabine-windstrom-stromnetz-orkan

 

20.02.2020

Überraschende Wende – EnBW gibt Windkraftprojekt in Pfettrach endgültig auf

Sieg für die Windkraftgegner in Pfettrach. Der Energieversorger „Energie Baden-Württemberg“ (EnBW) gibt seine Pläne, eine Windkraftanlage in einem Waldstück bei Pfettrach zu bauen, überraschend doch auf. Das teilte der Energieversorger am Montag in einer Pressemitteilung mit.

https://www.wochenblatt.de/umwelt/landshut/artikel/313250/enbw-gibt-windkraftprojekt-in-pfettrach-endgueltig-auf?amp&__twitter_impression=true

 

17.02.2020

Erstmals 23 Stunden negative Preise an einem Tag

Am vergangenen Wochenende hat erneut ein Sturmtief für hohe Windstromeinspeisungen und zugleich negative Strompreise im Börsenhandel gesorgt. Dank des Orkantiefs „Victoria“ erzeugten am 16. Februar (Sonntag) laut Daten des Fraunhofer Ise Windkraftanlagen in der Spitze mehr als 46.000 MW Leistung. Als Folge des üppigen Winddargebots und der zugleich geringen Nachfrage wurde Strom im kurzfristigen Börsenhandel nahezu für den kompletten Sonntag mit negativen Vorzeichen gehandelt.

https://www.energate-messenger.de/news/200354/erstmals-23-stunden-negative-preise-an-einem-tag

 

14.02.2020

Protest gegen Windenergie Schurwald: Windkraftgegner kämpfen gegen Anlagen

Das Kaisersträßle ist für die Bürgerinitiative Pro Schurwald kein geeigneter Standort für Windkraftanlagen. Es gebe zu wenig Wind, zudem werde die Landschaft „verschandelt“. Die drei Windkraftanlagen am Goldboden sind drn rund 400 Mitstreitern von der Bürgerinitiative (BI) Pro Schurwald ein Dorn im Auge.

https://www.esslinger-zeitung.de/inhalt.protest-gegen-windenergie-schurwald-windkraftgegner-kaempfen-gegen-anlagen.2027f6d0-55f5-41db-872c-2173214b5fdc.html

10.02.2020

Sturmtief „Sabine“ sorgt für Stromausfälle und Negativpreise

 

Das Sturmtief „Sabine“ hat in zahlreichen Regionen zu Stromausfällen und zu Turbulenzen im Börsenhandel geführt. Der Sturm sorgte für Spitzen in der Windkrafteinspeisung, die die Börsenstrompreise zeitweise ins Minus drückten. Am Abend des 9. Februar erreichte die Stromproduktion aus Windkraft nach Angaben des Fraunhofer Ise zeitweise ein Volumen von mehr als 44.000 MW (2/3 der Tagesproduktion) mit -16,95 Euro/MWh.

https://www.energate-messenger.de/news/200189/-sabine-sorgt-fuer-stromausfaelle-und-negativpreise

 

07.02.2020

Nach Turbinenhausabsturz entbrennt Diskussion um TÜV-Prüfung für Windräder

Wieder ist ein Windrad auseinandergebrochen. Ursache soll unterlassene Wartung durch den Betreiber sein. Jetzt diskutiert die Branche über eine TÜV-Pflicht und wer die Betreiber überprüft.

https://www.topagrar.com/energie/news/nach-turbinenhausabsturz-entbrennt-diskussion-um-tuev-pruefung-fuer-windraeder-11971983.html

 

26.01.2020

Wenn „Klimaschutz“ zum Klimakiller wird

Schattenwurf, Infraschall sowie Vogel-, Fledermaus- und Insektenschlag sind die bekanntesten Argumente gegen Windkraftanlagen. Kaum bekannt hingegen ist der Dürre-Effekt der Windräder. Er entsteht infolge der atmosphärischen Verwirbelung durch die Turbinenblätter. Forscher in den USA und China haben ermittelt: Die großen Windturbinen sind mitverantwortlich für Dürre und Erderwärmung.

https://philosophia-perennis.com/2020/01/26/wenn-klimaschutz-zum-klimakiller-wird/

 

20.01.2020

Abriss alter Windräder: Tonnenweise Sondermüll

Viele alte Windräder werden jetzt verschrottet, weil sie entweder technisch am Lebensende sind oder weil sie durch die EEG-Umlage nicht mehr gefördert werden. Betroffen davon sind vor allem alte Windräder, die vor dem Jahr 2000 errichtet wurden. Einige Teile der Anlagen sind nur sehr schwer wiederzuverwerten. Selbst ausgezeichnete Recyclingbetriebe stehen bei den Rotorblättern vor einigen Herausforderungen

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Abriss-alter-Windraeder-Tonnenweise-Sondermuell,windrad808.html

 

19.01.2020

Windkraftanlagen – Infraschall – der unhörbare Lärm, der krank macht?

Diese Geräusche liegen unter der menschlichen Hörschwelle. Dennoch hat Infraschall eine Wirkung auf den Menschen. Welche ist umstritten, doch durch den Ausbau der Windenergie gerät das in den Fokus der Wissenschaft. Schlafstörungen, Schwindel oder Kopfschmerzen und dabei ständig das Gefühl: irgendetwas brummt. Davon berichten Betroffene, die länger Infraschall ausgesetzt sind. Dabei sind das Geräusche, die der Mensch eigentlich gar nicht hören kann. Doch diese Lärmbelastungen bereiten immer mehr Leuten Probleme.

https://www.mdr.de/wissen/windkraftanlagen-infraschall-gesundheit-100~amp.html

 

 

11.01.2020

Bau neuer Windräder an Land bricht stark ein

2019 wurden in Deutschland so wenig neue Windkraftanlagen in Betrieb genommen wie seit 20 Jahren nicht mehr. Der Leistungsrückgang zum Vorjahr beträgt rund 60 Prozent.

 

https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-01/windkraft-ausbau-rueckgang-politik-energiewende

 

 

 

08.01.2020

Union lehnt Windbürgergeld ab

 

Berlin: In der Union stößt das von SPD und Grünen geforderte sogenannte Windbürgergeld auf Widerstand. Der energiepolitische Sprecher der Unionsfraktion, Pfeiffer, hat der Rheinischen Post gesagt, die Bürger bestechen zu wollen, um den Ausbau von Windkraftanlagen an Land zu beschleunigen, halte er für den falschen Weg..

 

https://www.br.de/nachrichten/meldung/union-lehnt-windbuergergeld-ab,30028367f

 

07.01.2020

Baden-Württemberg: Genehmigungen für Windräder sind rechtswidrig

Der Verwaltungsgerichtshof von Baden-Württemberg stoppt den Bau zweier Windparks. Da die gesamte Genehmigungspraxis bisheriger Anlagen betroffen ist, steht der Windkraftausbau im Südwesten generell in Frage. Die Stuttgarter Landesregierung hat jetzt ein riesiges Problem.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/baden-wuerttemberg-genehmigungen-fuer-windraeder-sind-rechtswidrig/amp/?__twitter_impression=true

 

 

06.01.2020

Klimaschutz treibt Stromverbrauch nach oben

Die Klimaschutzpläne in Deutschland haben einen Nebeneffekt: Der Stromverbrauch wird bis 2030 wohl um rund ein Viertel ansteigen. Zentrale Treiber für den Anstieg sind die wachsende Anzahl von Elektrofahrzeugen und Wärmepumpen.

https://www.wallstreet-online.de/_amp/nachricht/12032006-bericht-klimaschutz-treibt-stromverbrauch

https://www.ewi.uni-koeln.de/de/news/ee-ziel-2030/

 

05.01.2020

Das Windbürgergeld Pro und Contra

Der Bau von Windkrafträdern stockt in Deutschland, weil sich viele Bürger dagegen zur Wehr setzen. Die SPD will die Akzeptanz nun mit Geldanreizen fördern. Der richtige Impuls? Pro und Contra.

https://amp.welt.de/debatte/kommentare/article204773204/Klimaschutz-Das-Windbuergergeld-der-SPD-kann-ein-wichtiges-Signal-sein.html?wtmc=socialmedia.twitter.shared.web&__twitter_impression=true

 

04.01.2020

Kommentar: Ganz Deutschland mit Windkraftanlagen zubauen?

Der Anteil von Windkraft und Fotovoltaik an der Primärenergie ist beinahe zu vernachlässigen. Wie kann man angesichts dessen nicht nur aus der Atomkraft, sondern auch noch aus Kohle- und Gasverstromung aussteigen wollen – und zugleich auf Elektromobilität setzen? Soll die dafür nötige zusätzliche Energie im Lande selbst erzeugt werden, müsste man ganz Deutschland mit Windkraftanlagen zubauen, im Abstand von schätzungsweise 1,5 Kilometern.

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Kommentar-Das-Dilemma-mit-der-Atomkraft,atomkraft266.html

 

03.01.2020

Negativer StrompreisDie Energie-Industrie muss Strom immer häufiger verschenken

In Deutschland wird immer wieder überschüssiger Strom im Großhandel verramscht. Die Abnehmer erhalten sogar Geld obendrauf. Dabei markiert das Jahr 2019 mit 211 Stunden negativer Strompreis einen Rekord. Wer bereit war, eine Megawattstunde (MWh) Strom abzunehmen, erhielt 2019 90,01 € (2018: 76 €) als Belohnung.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/negativer-strompreis-die-energie-industrie-muss-strom-immer-haeufiger-verschenken/25382850.html?ticket=ST-41822020-60CzBTlWvhiijZrQcm32-ap3

 

02.01.2020

Leben unterm Windrad – Lärm „wie ein stehender Hubschrauber“ -Familie lebt neben Windpark

Familie Bernhardt lebt neben einem Windpark im Schwalm-Eder-Kreis (Hessen). Seit zwei Jahren registriert das Ehepaar Störenfriede in der Idylle. Etwa 1000 Meter weiter drehen sich Windräder im Wald: der Windpark mit acht Windkraftanlagen (WEA). Der Lärm ist eine große Belastung.

https://www.wlz-online.de/nordhessen/schwalmstadt-hessen-laerm-wie-ein-hubschrauber-familie-lebt-neben-windpark-13414142.html

 

18.12.2019

40 Windkraftgegner bei Mahnwache in Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern)

Die Bürgerinitiative „Freier Horizont“ wehrt sich in Vorpommern gegen den Bau weiterer Windkraftanlagen. Vor allem im Demminer Land und im Südosten des Landkreises Vorpommern-Greifswald bis nach Penkun stünden bereits sehr viele Anlagen, sagte Jens Pörksen von der Initiative „Freier Horizont“ am Mittwoch in Greifswald. Dort hatten etwa 40 Menschen mit einer Mahnwache gegen das Vorhaben des regionalen Planungsverbandes protestiert, auf mehr als 5000 Hektar Fläche weitere Windkraftanlagen zu errichten.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/energie-greifswald-40-windkraftgegner-bei-mahnwache-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-191218-99-189255!amp?__twitter_impression=true

 

16.12.2019

Wie retten wir das Klima und wie nicht? -Münchner Seminar Vortragsvideo-

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts a.D.

Der Klimawandel muss bekämpft werden. Nur wie? Prof. Sinn zeigt, dass die Politik viele unnütze und teure Instrumente eingesetzt hat, die von großem Aktionismus zeugen, doch außer Pfründen für bestimmte Teilgruppen der Gesellschaft wenig bringen. Das EEG ist wirkungslos, die Volatilität des Wind- und Sonnenstroms wird man kaum bändigen können.

https://www.youtube.com/watch?v=DKc7vwt-5Ho

 

15.12.2019

Windpark Obbach (Bayern): Masteranlage verlor Getriebeöl

Aus einer der fünf Anlagen ist Öl ausgelaufen. „Maximal 700 Liter“, so Angaben der Polizei. Soviel befinden sich nach Recherche der Polizei regulär in Tank und Leitungen dieser Windkraftanlage. Das Erdreich im unmittelbaren Umfeld wurde in einer Tiefe von 20 bis 30 Zentimetern abgetragen. Ein Umweltschaden ist laut Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen nicht entstanden.

https://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Windpark-Obbach-Masteranlage-verlor-Getriebeoel;art763,10368938?wt_ref=https%3A%2F%2Ft.co%2FVCKu6dyiSB%3Famp%3D1&wt_t=1578129227885

04.12.2019

Nach Unfall – „Es besteht keine akute Gefahr für die Bevölkerung“

Hardheim-Gerichtstetten (Baden-Württemberg): Wie kann es sein, dass sich ein sechs Meter langes Teil eines Rotorblatts löst und 150 Meter in die Tiefe stürzt? Auch vier Tage nach dem Vorfall im Bürgerwindpark gibt es darauf noch keine verlässliche Antwort. Havarie ist laut Hersteller Enercon ein Einzelfall – Suche nach der Ursache läuft auf Hochtouren.

https://www.rnz.de/nachrichten/buchen_artikel,-nach-unfall-in-hardheim-gerichtstetten-es-besteht-keine-akute-gefahr-fuer-die-bevoelkerung-_arid,484085.html

 

01.12.2019

Streit um Abstandsregelung. Der Don-Quijote von Freimersheim (Rheinland-Pfalz)

Martin Klenner und seine Mitstreiter wollen nicht „umzingelt“ werden von neuen Windkraftanlagen und setzen sich gegen einen ungezügelten Ausbau zur Wehr.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/streit-um-abstand-der-windkraft-don-quijote-von-freimersheim-100.html

 

28.11.2019

Krise der Windkraft: Das verschwiegene Firmengeflecht von Enercon gerät in Gefahr

Die Windenergiebranche schimpft auf die Politik. Viele Probleme sind aber hausgemacht – vor allem bei Enercon. In einem internen Schreiben räumt der Windriese selbst Fehler ein.

 

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/energiebranche-krise-der-windkraft-das-verschwiegene-firmengeflecht-von-enercon-geraet-in-gefahr/25278136.html?ticket=ST-668028-Mx7KZkE2UGjWedEsa7mY-ap3

 

22.11.2019

Der Windrad-Wahnsinn in Brandenburg

Wie sehr die Windenergie den Bürgern Sorgen bereitet, sieht man im schönen Schlaubetal bei Eisenhüttenstadt (Brandenburg). Hier liegt das 500-Seelen-Dorf Grunow-Dammendorf. Wälder, Seen, ein Naturreservat. Wäre da nicht die Angst vor den Windrädern. An fast jedem Einfamilienhaus hängt ein Plakat mit durchgestrichenen Rotoren. „Wir sind eingekesselt von 43 Windrädern. Ich kann nicht mehr mit offenem Fenster schlafen, man hört die ganze Nacht dieses Wrumm, Wrumm der Rotorblätter“.

https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/der-windrad-wahnsinn-in-brandenburg

 

17.11.2019

Waghäusel-Kirrlach (Baden-Württemberg) –  400 Menschen demonstrieren friedlich gegen Kronauer Windpark

Professionell hergestellte Transparente und handbemalte Schilder verkündeten, warum sich am Samstagnachmittag 400 Menschen vor dem Alten Rathaus versammelt hatten. Sie demonstrierten friedlich gegen den geplanten Windpark bei Kronau: „Stop den Windräder-Wahn“, „Rettet unseren Lebensraum Wald“ oder „Keine Windkraftanlagen im Lußhardtwald“ war zu lesen.  Von „Monstern“ so groß wie der Kölner Dom war die Rede. Am geplanten Standort wehe aber nicht genug Wind.

https://bnn.de/lokales/bruchsal/400-menschen-demonstrieren-friedlicher-gegen-kronauer-windpark

 

16.11.2019

Länder lehnen Mindestabstand für Windräder ab

 

Die von der Bundesregierung geplanten pauschalen Mindestabstandsregeln für Windkraftanlagen stoßen auf massiven Widerstand der Länder.

https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/laender-lehnen-mindestabstand-fuer-windraeder-ab-li.1511

 

05.11.2019

Windkraft: Siemens Gamesa streicht 600 Jobs

Mehr Aufträge, mehr Umsatz, mehr Gewinn – und trotzdem dämpft der deutsch-spanische Windkonzern Siemens Gamesa die Erwartungen für das nächste Jahr. Gamesa reagiert auf den anhaltenden Preisdruck: In den kommenden zwei Jahren will sie weltweit Hunderte Stellen abbauen.

 

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/windkraft-siemens-gamesa-streicht-600-jobs/25190358.html?ticket=ST-1201676-VKlYpfhUA2FRJ3PciDcU-ap3

1000 Meter zu Wohnsiedlungen Strikte Abstands-Regel für Windräder geplant

Die geplante Regelung für den Abstand von 1000 Metern zwischen Windrädern und Wohnsiedlungen soll einem Gesetzentwurf zufolge schon gelten, wenn mehr als fünf Wohngebäude zusammenstehen. Das geht aus dem Referentenentwurf von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hervor.

https://www.tagesspiegel.de/politik/1000-meter-zu-wohnsiedlungen-strikte-abstands-regel-fuer-windraeder-geplant/25217838.html

 

01.11.2019

Umweltbundesamt sieht Probleme beim Recycling von Windrädern

In Deutschland gibt es 27.000 Onshoreanlagen, viele sind veraltet und müssen ab 2021 rückgebaut werden. Darauf ist die Branche laut Experten nicht vorbereitet.

 

https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2019-11/erneuerbare-energien-recycling-windraeder-umweltbundesamt

https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/zu-geringe-recyclingkapazitaeten-fuer-rueckbau-von

 

20.10.2019

Gewitter zu stark – Windrad verliert in Walsrode Rotorblatt

Am Freitagnachmittag ist bei einem Unwetter im Heidekreis das Rotorblatt einer Windkraftanlage abgebrochen. Außerdem stürzte im Vogelpark Walsrode eine Eiche auf ein Verkaufshäuschen. Verletzt wurde niemand.

https://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Der-Norden/Windrad-verliert-Rotorblatt-bei-Gewitter-in-Walsrode

 

28.10.2019

Harvard-Forscher sagen: Windkraft fördert Erderwärmung

In ihrer detaillierten Studie „Climatic impacts of wind power“ haben Lee Miller und David Keith von der Harvard University im Jahr 2018 die Auswirkungen von Onshore-Windparks in den USA erforscht und nach Datenauswertung verschiedene Szenarien für künftige Klimaänderungen in den Vereinigten Staaten und weltweit berechnet. Die wohl bedeutendste Kernaussage der Studie lautet, dass der durch die Windparks verursachte globale Temperaturanstieg die durch Massnahmen der CO2-Senkung erhoffte Umkehrwirkung auf den Klimawandel um über ein Jahrhundert zurückwerfen könnte.

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/artikel/windenergie-heizt-erderwaermung-an

https://www.heise.de/tp/features/Wenn-Windenergie-zur-Klimaerwaermung-beitraegt-4186780.html

 

19.10.2019

„Wird teuer wie nie zuvor“ : Strompreis soll 2020 Rekordwert erreichen

Stromkunden müssen sich neben einer höheren EEG-Umlage auch auf steigende Stromnetzgebühren einstellen. Nach aktuellen Zahlen des Vergleichsportals Verivox klettern die Netzentgelte im kommenden Jahr um durchschnittlich sechs Prozent nach oben. Die Netzentgelte machen etwa ein Viertel des Strompreises aus. Weil auch der zweite große Kostenblock wächst, die EEG-Umlage zur Förderung der Energiewende, müssen Verbraucher mit insgesamt höheren Strompreisen rechnen.

https://amp.n-tv.de/wirtschaft/Strompreis-soll-2020-Rekordwert-erreichen-article21339374.html?__twitter_impression=true

 

13.10.2019

Oerlenbach (Bayern)  –  Entschieden: Keine weiteren Windräder im Eltingshäuser Wald

Die Bürgerinitiative „Wald vor Wind“ gewann deutlich. Die Oerlenbacher und Eltingshäuser haben sich entschieden: Es werden keine neuen Windräder im Eltingshäuser Wald gebaut. Das hat der Bürgerentscheid ergeben.

https://www.mainpost.de/regional/bad-kissingen/entschieden-keine-weiteren-windraeder-im-eltingshaeuser-wald;art433641,10331509

 

 

12.10.2019

Lichtenau (Kreis Paderborn) – Beton bröckelt von Windradturm

Bei einer Windenergieanlage in einem Windpark der Lichtenauer Bürgerwind in der Nähe der Bundesstraße 68 bei Lichtenau sind Schäden am Betonturm aufgetreten. Sowohl Bürgerwind-Geschäftsführer Tobias Roeren-Wiemers als auch der Hersteller Enercon aus Aurich wollen sich dazu nicht äußern.

https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/lichtenau/22585094_Beton-broeckelt-von-Windradturm.html

 

08.10.2019

Geisterstrom aus Windparks: 364 Millionen Euro fürs Nichtstun

Im ersten Quartal zahlten die Verbraucher Hunderte Millionen Euro für Strom aus Windkraftanlagen, der nie produziert wurde. Die Rede ist von „Geisterstrom“. Das Phänomen „Geisterstrom“ belegt die Probleme der deutschen Energiewende.

 

https://web.de/magazine/panorama/geisterstrom-windkraft-364-millionen-euro-fuers-nichtstun-34067732

 

07.10.2019

Bundeswirtschaftsministerium legt Arbeitsplan zur Stärkung der Windenergie an Land vor

 

Das Bundeswirtschaftsministerium hat im Nachgang zum Wind-Treffen am 5. 9. 2019 einen Arbeitsplan zur Stärkung der Windenergie an Land vorgelegt. Beim Treffen des Bundeswirtschaftsministers mit der Branche, mit Umweltverbänden, Gewerkschaften und Vertretern von Bürgerinitiativen wurden verschiedene Handlungsfelder und Maßnahmen diskutiert, die notwendig sind, um einerseits die Akzeptanz beim Windausbau zu stärken und andererseits die Genehmigungsverfahren zu beschleunigen.

 

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2019/20191007-bmwi-legt-arbeitsplan-zur-staerkung-der-windenergie-an-land-vor.html

 

05.10.2019

Wenn Vögel grüne Pläne sabotieren

Baden-Württembergs grüner Umweltminister will einen Windkraft-Ausbau der Superlative: er sieht „Potential“ für 20.000 neue Räder. Naturschutz ist ihm dabei nicht so wichtig. Das Thema Vogelschutz, so der Grünen-Politiker, „wird gern genommen, um Windkraftprojekte zu verhindern.“ Damit müsse jetzt Schluss sein.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wenn-voegel-den-gruenen-plan-sabotieren/amp/?__twitter_impression=true

 

 

30.09.2019

Wriedel: Erneut Rotorblatt im Windpark abgebrochen

Im Windpark Brauel bei Wriedel im Landkreis Uelzen ist in der Nacht zu Montag erneut ein Rotorblatt einer Windanlage abgebrochen. Sturmtief „Mortimer“ hatte der Anlage des Betreibers Energiekontor offenbar derart zugesetzt, dass das Material nachgab. Erst im Februar war bei der gleichen Anlage ein Rotorblatt abgebrochen.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Wriedel-Erneut-Rotorblatt-im-Windpark-abgebrochen,windrad800.html

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Wriedel-Gutachter-soll-Windradfluegel-Bruch-pruefen,windrad732.html

 

29.09.2019

Stralsund: Rotmilan-Horst zerstört – Mann verurteilt

Das Amtsgericht Stralsund hat einen Mann zu einer Geldstrafe in Höhe von 4.500 Euro verurteilt. Der Mann hatte laut Gericht im Mai 2018 bei Franzburg das Nest eines streng geschützten Rotmilans zerstört. Die Tat stand vermutlich im Zusammenhang mit der Planung eines Windparks im Landkreis Vorpommern-Rügen. Nach Angaben des Naturschutzbundes (Nabu) ist ein solches Delikt damit erstmals in Deutschland gerichtlich bestraft worden.

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Stralsund-Rotmilan-Horst-zerstoert-Mann-verurteilt,horst256.html

 

27.09.2019

Windpark im Hessenreuther Wald: Im Westen nichts Neues

Mehr und vor allem genauere Informationen: Das hatten sich die Besucher der Info-Veranstaltung der Firma Natural Energy Solutions (NES) zum angedachten Windpark am Hessenreuther Wald gewünscht. Aber: Fehlanzeige.

Der Hessenreuther Wald ist eines der noch wenigen großen zusammenhängenden und naturnahen Waldgebiete Nordostbayerns. Er ist Auswilderungsgebiet des Habichtskauzes. Zudem sind seltene Vogelarten wie Schwarzstorch, Rotmilan, Baumfalke, Seeadler sowie diverse Fledermausarten dort beheimatet. Hier befindet sich ausserdem einer von nur sechs süddeutschen Brutplätzen des bundes- und europaweit gefährdeten Fischadlers

 

https://www.onetz.de/oberpfalz/erbendorf/windpark-hessenreuther-wald-westen-nichts-neues-id2854961.html

 

Saarländische Windräder zu nah an pfälzischem Ort? Erneuter Streit um Windräder bei Dunzweiler

Mit Händen und Füßen hat sich die Ortsgemeinde Dunzweiler gegen den Bau von Windrädern im benachbarten Saarland gewehrt – ohne Erfolg. Jetzt soll der Windpark direkt an der Grenze vergrößert werden.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/kaiserslautern/Die-Ortsgemeinde-Dunzweiler-im-Kreis-Kusel-wehrt-sich-gegen-Windraeder-die-auf-der-anderen-Seite-der,dunzweiler-windrad-100.html

 

22.09.2019

Kilowattstunde im Durchschnitt mehr als 30 CentStrompreis in Deutschland auf Rekordhöhe!

In Deutschland müssen Verbraucher für Strom immer tiefer in die Tasche greifen! Für den Stichtag 1. April ermittelte die Bundenetzagenur einen Durchschnittspreis von 30,85 Cent je Kilowattstunde. Das war fast ein Cent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des vergangenen Jahres.

https://www.deutschlandfunk.de/bundesnetzagentur-strompreise-so-hoch-wie-nie.1939.de.html?drn:news_id=1051800

 

21.09.2019

Von Windenergie bis Wasserstoff – Was noch alles im Klimapaket enthalten ist

Darüber hat das MT nicht berichtet: In einem Radius von 1000 Metern um Wohngebiete sollen künftig keine Windräder mehr errichtet werden dürfen, um den Konflikt mit den Anwohnern zu befrieden. Nicht besonders lustig: Es gibt eine Länderöffnungsklausel beziehungsweise Opt-Out-Regel: Die Länder können innerhalb von 18 Monaten nach Inkrafttreten einer Neuregelung geringere Mindestabstände festlegen.

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/von-windenergie-bis-wasserstoff-was-noch-alles-im-klimapaket-enthalten-ist/25040400.html

 

20.09.2019

Klage bestätigt : Windräder auf Knippen in Freudenberg außer Betrieb

 

Freudenberg/Münster. Die Windräder auf dem Knippen dürfen vorerst nicht weiter betrieben werden. Das hat laut Mitteilung der Kreisverwaltung der 8. Senat des Oberverwaltungsgerichts NRW entschieden. Das Gericht hat die aufschiebende Wirkung einer Klage gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung des Kreises vom 27. August 2015 zum Betrieb der drei Windkraftanlagen bestätigt.

https://www.wp.de/staedte/siegerland/gericht-windraeder-auf-knippen-in-freudenberg-ausser-betrieb-id227151407.html?service=amp&__twitter_impression=true

 

17.09.2019

Freiburger Staatsrechtler bestreitet Nutzen der Windkraft für den Klimaschutz

Ein forcierter Ausbau der Windkraft wäre verfassungswidrig, weil er gegen das Staatsziel Umweltschutz verstoße. Diese These hat der emeritierte Freiburger Rechtsprofessor Dietrich Murswiek. Er beziffert den Wert der Windenergie für den Klimaschutz „nahe null“ und begründet dies mit dem Emissionshandel.

https://www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/ist-die-windkraft-verfassungswidrig–177333959.html

 

16.09.2019

Windräder: Stillstand ist der typische Betriebszustand – Winddaten gefälscht

Stillstand ist die typische Situation eines Windrades in Baden-Württemberg. Windräder stehen zeitlich betrachtet die meiste Zeit still. Einer der Gründe sind gefälschte Daten über Windstärken. Den Schaden haben die betrogenen Betreiber.

https://www.eike-klima-energie.eu/2019/09/16/windraeder-stillstand-ist-der-typische-betriebszustand-winddaten-gefaelscht/

 

13.09.2019

Windpark Spradau – Neue Anlagen sorgen für Ärger

Der Landkreis Oldenburg hat Sofortvollzug für die Erweiterung des Windparks Spradau angeordnet. Für die Betroffenen bleibt nur noch der Weg vors Gericht.

https://mobil.nwzonline.de/oldenburg-kreis/wirtschaft/kellinghausen-spradau-windpark-spradau-neue-anlagen-sorgen-fuer-aerger_a_50,5,3548686617-amp.html?__twitter_impression=true

Studie: Nur Photovoltaik kann Stromlücke nach Atomausstieg schließen

Wenn auch die letzten Atomkraftwerke abgeschaltet sind, klafft laut Experten eine Lücke im deutschen Stromhaushalt. Unter der Öko-Energie kann nur Photovoltaik sie schließen. Solarstrom sei unter den Erneuerbaren Energien die einzige Technologie, die „kurzfristig in größerer Menge“ zugebaut werden könne. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmens EuPD Research.

https://amp.focus.de/finanzen/news/oeko-strom-studie-nur-photovoltaik-kann-stromluecke-nach-atomausstieg-schliessen_id_11137890.html?__twitter_impression=true

https://www.welt.de/newsticker/news1/article200223840/Klima-Studie-Stromluecke-ohne-Atom-und-Kohle-kann-nur-mit-Photovoltaik-geschlossen-werden.html

https://wirtschaft.com/studie-photovoltaik-wichtigste-oeko-alternative-nach-atomausstieg/

 

 

 

09.09.2019

Borchen – Heftige Anwalts-Kritik am Ettelner Windkraftprozess

Der Rechtsvertreter der Gemeinde Borchen beschwert sich über das Vorgehen der Richterin. Sie soll sich abfällig über den Bürgermeister geäußert habe.

 

https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/borchen/22556978_Heftige-Anwalts-Kritik-am-Ettelner-Windkraftprozess.html

 

07.09.2019

Windgipfel im Wirtschaftsministerium: Windräder zur Naturzerstörung

 

Die Windlobby fordert noch massivere Zerstörung von Natur und Landschaft: Artenschutz soll zurückgedrängt, Abstände zur Wohnbebauung weiter verringert, sogar Flugsicherungsanlagen sollen beschränkt werden.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/windgipfel-im-wirtschaftsministerium-windraeder-der-naturzerstoerung/amp/?__twitter_impression=true

 

06.09.2019

Studie: Windräder beeinflussen das Mikroklima

Windkraftanlagen führen zu einem Anstieg der lokalen Temperaturen und beeinflussen das Mikroklima. Nach den Ergebnissen der Forscher übersteigt die gemessene Erwärmung der Luft die vermiedene Erwärmung durch verringerte Emissionen kurz- und mittelfristig. „Die direkten Klimaauswirkungen der Windenergie sind augenblicklich, während sich die Vorteile nur langsam ansammeln“.

https://www.agrarheute.com/management/agribusiness/studie-windraeder-beeinflussen-mikroklima-558040?amp&__twitter_impression=true

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S254243511830446X

 

05.09.2019

Windenergiegipfel“: Viel Gegenwind für den Artenschutz

Bei dem in Berlin durchgeführten „Spitzengespräch zur Zukunft der Windenergie in Deutschland“ fordert der Bundesverband Windenergie (BWE), den Natur- und Artenschutz und die damit verbundene Gesetzgebung dem Ausbau der Windenergie unterzuordnen. Dies ist mit aller Deutlichkeit abzulehnen. Die Deutsche Wildtier Stiftung sieht in den Vorschlägen des Bundesverbandes Windenergie keinen Beitrag für einen naturverträglichen Ausbau der Windenergie.

https://www.deutschewildtierstiftung.de/aktuelles/viel-gegenwind-fuer-den-artenschutz

 

04.09.2019

Ausgerechnet die Windkraftlobby verlangt jetzt, den Artenschutz aufzuweichen

Das Tötungsverbot gefährdeter Wildtiere entwickele sich zum „absoluten Planungshindernis“ – dabei zeigen hochgerechnete Schlagopferzahlen, dass es um Zehntausende Vögel geht. Denn die meisten Windparkprojekte scheitern an Klagen von Wald- und Vogelschützern und am Fehlen artenschutzrechtlicher Genehmigungen. Das Tötungsverbot gefährdeter Wildtiere nach Paragraf 44 Bundesnaturschutzgesetz entwickelte sich aus Sicht der Branche zum „absoluten Planungshindernis“. Die Branche will diese Hürde beseitigen.

https://amp.welt.de/wirtschaft/article199597222/Energiewende-Windkraftindustrie-will-Naturschutz-aufweichen.html?__twitter_impression=true

 

30.08.2019

Der Totalausfall

Nur ein paar neue Windräder und überall Bürgerprotest: Der Ausbau der Windenergie floppt. Gegen mehr als 300 Windräder wird deutschlandweit geklagt. Mehr als 1.000 Bürgerinitiativen, organisiert im Dachverband Vernunftkraft, wehren sich, und sie sind so einflussreich, dass Bundesländer mittlerweile zögern, einen bestimmten Anteil ihrer Landesfläche für Windenergie zu reservieren.

 

https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-08/windkraft-ausbau-politik-buergerproteste-energiewende

 

28.08.2019

Senvion wird zerlegt

Die Krise in der Windkraftbranche hat ein neues Opfer gefordert: Dem Anlagenbauer Senvion ist es nicht gelungen, einen Käufer für seine Turbinenfertigung zu finden. Nun wird das Unternehmen aufgeteilt.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/senvion-windrad-hersteller-wird-zerlegt-a-1284110.html

 

21.08.2019

Riesen-Windräder bringen Trebitzer um den Schlaf

Wie stark die Erneuerbaren Energien ausbauen? In Trebitz (Brandenburg) ist das Thema Windenergie ein ganz heißes Eisen. „Die Belastungsgrenze ist erreicht“, sagt eine Einwohnerin. „Diese Dinger erschlagen uns und die Geräusche werden garantiert mehr“, ergänzt ein alteingesessener Trebitzer.

https://www.rbb24.de/politik/wahl/Landtagswahl/beitraege/debatte-windraeder-klimaschutz-trebitz-dahme-spreewald.htm/alt=amp.html?__twitter_impression=true

 

 

19.08.2019

Körperverletzung durch Windrad in Kreuzau?

 

Die Staatsanwaltschaft muss sich erneut mit den möglichen Gesundheitsgefahren einer Windkraftanlage in Kreuzau beschäftigen.

Ein Mitglied der „Deutschen Schutz-Gemeinschaft-Schall für Mensch und Tier e.V.“, kurz: DSGS, hat Strafanzeige wegen Körperverletzung gestellt.

 

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/gesundheitsgefahr-windraeder-100.html

 

11.08.2019

31 Windkraftanlagen halten Mindestabstand nicht ein

Um die Tierwelt, aber auch um den Menschen zu schützen, gelten für Windkraftanlagen bestimmte Vorgaben. Als der Bauausschuss des Landkreises Northeim das Thema behandelte, kamen 100 interessierte Bürger in die Stadthalle. Im Rahmen einer Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsprogramms im Landkreis Northeim stand während der jüngsten Sitzung des Bauausschusses der aktuelle Stand der Vorrangflächenplanung für die Windenergie im Fokus.

https://www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Northeim/Windenergie-Grosses-Buergerinteresse-im-Bauausschuss-des-Landkreises-Northeim

 

09.08.2019

3,2 Milliarden Kilowattstunden Geisterstrom aus Windkraft

Zwischen Januar und März 2019 mussten die Übertragungsnetzbetreiber deutlich häufiger Strom aus Windenergieanlagen abregeln als in den Vormonaten: 3,23 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) konnten nicht ins Stromnetz eingespeist werden. Nach Darstellung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) lag das daran, dass mehr Energie erzeugt wurde, als über die vorhandenen Netzkapazitäten in die Verbrauchszentren transportiert werden konnte.

https://www.agrarheute.com/energie/32-milliarden-kilowattstunden-geisterstrom-windkraft-556598

 

29.07.2019

Wohin mit dem „Wind-Müll“ – ZDF heute journal

Windräder sind eine saubere Sache – solange sie Strom produzieren. Aber sie können für die Umwelt zu einem riesigen Problem werden – sobald man sie abreißen muss.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/wohin-mit-dem-wind-muell-100.html

 

12.07.2019

Mehr Freiheit für Kommunen, weniger für Windkraft

Es ist ein fast 3600 Seiten langes Ungetüm – der neue Landesentwicklungsplan. Klingt sperrig, doch der Plan hat für Kommunen große Bedeutung. Er reguliert die Flächennutzung in NRW. Das Streitpotenzial ist groß.

https://www.wn.de/NRW/3873726-Regierung-Mehr-Freiheit-fuer-Kommunen-weniger-fuer-Windkraft

https://www.welt.de/regionales/nrw/article196761753/Mehr-Freiheit-fuer-Kommunen-weniger-fuer-Windkraft.html

 

 

 

08.07.2019

Aufstand gegen die Windkraft

Ein Urteil sorgt für Unruhe. Ein aktuelles Urteil könnte die Position der Windkraftindustrie, von Behörden und auch der Politik ins Wanken bringen. Ein Familienvater behauptet, dass er und seine Ehefrau seit der Inbetriebnahme mehrerer Windparks in der Nähe seines Hauses aufgrund des Infraschalls der Anlagen unter anderem an Schlafstörungen, Schwindel, Übelkeit und auch Durchfällen litten. Die gesamten Immissionsbelastungen hätten tatrichterlich festgestellt werden müssen, auch wenn diese einzeln betrachtet jeweils unter den Grenzwerten lägen. Der Störer (Betreiber) müsse beweisen, dass die Beeinträchtigung unwesentlich sei. Auch bilde die übliche (von den Unternehmen selbst hochgerechnete) Prognoseformel für Windradgeräusche die Realität nur ungenügend ab. Es bestehe die Notwendigkeit, die Belastung des Grundstücks mit Infraschall festzustellen.

https://edition.faz.net/faz-edition/wirtschaft/2019-07-08/0f490279cc4c941484b1200cac955d82/?GEPC=s5&fbclid=IwAR2GLeqfZc2P4AyGInuSTV-mMSU6d0qG5t2CO8Uyoi-MSDlUYWxXNvL_Rj8

https://www.windwahn.com/2019/07/06/bahnbrechendes-urteil-des-olg-sh/

 

04.07.2019

Droht uns ein Blackout?

Im Juni kam es wiederholt zu Beinahe-Ausfällen im deutschen Stromnetz! Das berichtet die „FAZ“. Um einen Blackout zu verhindern, mussten die Stromanbieter teure „Regelenergie“ im Ausland zukaufen. Die Konzerne sprechen von „signifikanten Systembilanzabweichungen, welche die Systemsicherheit gefährden“. Schuld seien offenbar Starkwinde gewesen, die am 6., 12. und 25. Juni zur Abschaltung von Windrädern zwangen.

 

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/strom-droht-uns-ein-blackout-durch-spekulanten-63063854.bild.html

https://kaltesonne.de/stromspekulanten-denn-sie-wissen-nicht-was-sie-tun/

 

02.07.2019

Blackout-Gefahr: Im deutschen Netz wurde der Strom knapp

In den vergangenen Wochen hat Deutschland der nötige Strom gefehlt. Nur mit Hilfe aus dem Ausland haben die Betreiber das Netz stabil halten können.

 

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/energiewende-blackout-gefahr-im-deutschen-netz-wurde-der-strom-knapp/24515468.html

 

 

 

 

30.06.2019

Windkraft-Kritiker melden neuen Vogelhorst bei Reinsfeld

Die Kreisverwaltung prüft, ob sie vier Windräder genehmigt. In der Nähe sind offenbar Störche aufgetaucht, um deren Brutstätten Schutzabstände gelten.

https://www.volksfreund.de/region/konz-saarburg-hochwald/windkraft-kritiker-melden-neuen-vogelhorst-bei-reinsfeld_aid-39776809

 

27.06.2019

Widerstand gegen Windkraft wächst

Das Vorhaben eines Unternehmens, in Amtsberg fünf riesige Windräder zu errichten, hat den Unmut von Einwohnern ausgelöst. Sie brachten in jüngster Zeit mit Plakaten ihren Unwillen zum Ausdruck.

https://www.freiepresse.de/erzgebirge/zschopau/widerstand-gegen-windkraft-waechst-artikel10549741

 

18.06.2019

Strompreise in Europa: So viel legen die Deutschen für Energie auf den Tisch – nur ein Land ist teurer

Die Unterschiede der Strompreise zwischen den EU-Mitgliedsstaaten sind groß und die deutschen Preise liegen im Vergleich schon lange weit über dem europäischen Durchschnitt. In den vergangenen zehn Jahren sind die Strompreise für Verbraucher im europäischen Durchschnitt um 37 Prozent gestiegen.

https://www.finanzen.net/nachricht/geld-karriere-lifestyle/deutsche-zahlen-spitzenpreis-strompreise-in-europa-so-viel-legen-die-deutschen-fuer-energie-auf-den-tisch-nur-ein-land-ist-teurer-7574614

 

15.06.2019

Starker Gegenwind für Windparks in Thüringen

Die Planer von künftigen Windparkanlagen müssen in Thüringen weiter mit starkem Gegenwind rechnen. Wie ein Sprecher des Thüringer Landesverbandes „Energiewende mit Vernunft“ sagte, lohnt es sich, gut begründete Einsprüche einzulegen. So habe sich die Fläche der geplanten Windparks in Thüringen durch den Widerstand der Bürgerinitiativen deutlich verringert.

https://www.mdr.de/thueringen/windenergie-windpark-buergerinitiativen-100.html

 

 

 

 

14.06.2019

11 Milliarden Euro für Ökostrom

Die Ausgaben für erneuerbare Energien nach dem gleichnamigen Fördergesetz EEG haben im Mai die Marke von zehn Milliarden Euro überschritten. Nach Angaben der Netzbetreiber erreichten die Auszahlungen an die Betreiber von Photovoltaik-, Wind- und Biomasseanlagen im Mai 2,7 Milliarden Euro. Von Januar bis Mai summierten sich die Ausgaben auf 10,8 Milliarden Euro, das waren 400 Millionen Euro mehr als im Vorjahreszeitraum.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/erneuerbare-energie-11-milliarden-euro-fuer-oekostrom-16235115.html

Erfolgreiche Proteste gegen Windkraft – Der deutsche Don Quijote gewinnt meist

Der Ausbau von Windenergie ist fast vollständig lahmgelegt. Klagen sind häufig erfolgreich und die Politik wirkt hilflos gegen gut organisierte Initiativen. Nach Schätzungen kämpfen momentan rund 1000 Bürgerinitiativen gegen die Windindustrie in Deutschland.

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/erfolgreiche-proteste-gegen-windkraft-der-deutsche-don-quijote-gewinnt-meist/24456760.html

 

In Schwarz sehen Bürger beim Thema Windkraft rot

Im Süden der Seenplatte formiert sich Protest gegen ein neues Windenergiefeld bei Schwarz. Die Bürger sehen Gefahren für die Natur und den Tourismus. Handeln, bevor es zu spät ist, lautet nun die Devise. Bürger wollen eine Bürgerinitiative gründen. Sie wollen auf diese Weise ihre Kräfte bündeln, um gegen einen möglichen Windkraft-Ausbau vor ihrer Haustür zu kämpfen.

https://www.nordkurier.de/neustrelitz/in-schwarz-sehen-buerger-beim-thema-windkraft-rot-1435796306.html

 

13.06.2019

Vulkangestein als Energie-Speicher-Zuverlässige Speichermöglichkeit: Hamburg präsentiert weltweit ersten Energie-Vulkan

Hamburg hat elektrothermischer Energie-Speicher (ETES), der mit Vulkangestein funktioniert.in Betrieb genommen. Das Problem: „Ihre Produktionsmengen sind schwankend und nur eingeschränkt planbar, zudem stehen erneuerbare Energien nicht gleichermaßen örtlich zur Verfügung“, so der städtische Energieversorger Hamburg Energie.

https://www.focus.de/regional/hamburg/hamburg-weltweit-einzigartig-das-ist-hamburgs-neuer-energie-vulkan_id_10820538.html

 

11.06.2019

Der „Windkraft-Euro“ soll kommen

Neue Pflichtabgabe für Windräder in der Mark: Im Land Brandenburg werden betroffene Gemeinden künftig mit einem „Windkraft-Euro“ an Erträgen von Windrädern in ihren Gemarkungen beteiligt- eine bundesweit bislang einmalige Maßnahme.

 

https://www.tagesspiegel.de/berlin/erneuerbare-energien-in-brandenburg-der-windkraft-euro-soll-kommen/24445656.html

 

 

05.06.2019

Verschärfungen für Windkraft in NRW kommen

 

Die schwarz-gelbe Koalition in NRW bleibt bei ihren Plänen zur Windkraft. Im zuständigen Wirtschaftsausschuss des Landtages haben Vertreter von CDU und FDP am Mittwoch (05.06.2019) klargestellt, dass es keine Änderungen geben werde. Noch vor der Sommerpause sollen die Regelungen verabschiedet werden.

 

https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/windkraft-112.html

 

 

22.05.2019

Bei Steinheim stehen Windräder bald direkt vor der Haustür

 

Das ist geplant: Sechs Anlagen bis zu einer Höhe von bis zu 240 Metern will das Unternehmen Energiequelle aus Bremen zwischen Steinheim und Belle errichten. Die Anlagen sollen bis auf 691 Metern an die ersten Wohnhäuser in Steinheim heran. Das ist gemäß der Antragsunterlagen das 3,02-fache der Anlagenhöhe. Steinheims Bauamtsleiter ist nicht erfreut.

https://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/steinheim/22461967_Bei-Steinheim-stehen-Windraeder-bald-direkt-vor-der-Haustuer.html

 

19.05.2019

CDU-Energieexperte fordert bundesweite Abstandsregelung für Windkraft

 

Immer mehr Bürger wehren sich gegen Windräder in ihrer Nachbarschaft – auch vor Gericht. Die Klagen gegen die mittlerweile 200 Meter hohen Anlagen häufen sich, der Ausbau droht ins Stocken zu geraten. Jetzt fordern CDU-Politiker eine bundesweite Abstandsregelung nach dem Vorbild Bayerns. „Wir fordern einen pauschalen Abstand von 1000 bis 2000 Metern zwischen einem Windrad und der nächsten Wohnsiedlung“, sagte CDU-Politiker Jens Koeppen dem Handelsblatt. Man müsse die Sorgen der Bürger ernstnehmen und darauf reagieren, „sonst kommen wir nicht weiter“, warnte der Abgeordnete aus Brandenburg.

 

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/erneuerbare-energien-cdu-energieexperte-fordert-bundesweite-abstandsregelung-fuer-windkraft/24356604.html

Das Problem mit der Windkraft

 

Der Widerstand der Bevölkerung gegen die mittlerweile über 200 Meter hohen Industrieanlagen wächst. Kaum mehr ein Windpark wird gebaut, ohne beklagt zu werden. Über 1000 Bürgerinitiativen in ganz Deutschland engagieren sich mittlerweile gegen den Bau neuer Anlagen – auch vor Gericht. Die durchschnittliche Verfahrensdauer für die nötigen Genehmigungen hat sich im Laufe der vergangenen Jahre so fast verdreifacht, auf inzwischen 700 bis 800 Tage.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/erneuerbare-energie-das-problem-mit-der-windkraft/24355964.html

 

16.05.2019

 

In der Windenergie ziehen düstere Wolken auf

Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse der zweiten Ausschreibungsrunde 2019 für Onshore-Windenergie bekannt gegeben. Von den ausgeschriebenen 650 MW wurde nicht einmal die Hälfte vergeben. Der durchschnittliche Zuschlagswert liegt mit 6,13 ct/kWh leicht über dem Ergebnis der Vorrunde (6,11 ct/kWh).

https://www.maschinenmarkt.vogel.de/in-der-windenergie-ziehen-duestere-wolken-auf-a-830320/

 

08.05.2019

Streit um Windräder – „Eklatante artenschutzrechtliche Lücken“

 

Die Schutzgemeinschaft Odenwald will, dass die Windkraftpläne abermals offengelegt werden. Dafür gibt es aus ihrer Sicht viele gute Gründe. Und auch in der Regionalversammlung formiert sich Widerstand. 30.000 eingegangenen Einwendungen sind zu erläutern.

 

https://m.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/debatte-um-windkraftnutzung-die-beweislast-wird-umgekehrt-16176040.

 

 07.05.2019

Senvion: Windanlagenbauer stellt Insolvenzantrag

Der Windanlagenbauer Senvion hat beim Amtsgericht Hamburg einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Die Windenergiebranche steckt schon länger in der Krise – trotz großer Nachfrage. Nach Meinung von Experten haben sich viele Windradhersteller auf die bisher üppigen Subventionen verlassen und zu wenig in die Zukunft investiert.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Senvion-Windanlagenbauer-stellt-Insolvenzantrag,senvion194.html

 

04.05.2019

Strom-Erzeugung: Neubau von Windenergie-Anlagen um 90 Prozent eingebrochen

Der Zubau neuer Windräder zur Stromerzeugung ist im ersten Quartal 2019 um fast 90 Prozent im Vergleich zu den ersten drei Monaten der drei Vorjahre eingebrochen. Zwischen Januar und März 2019 wurden lediglich 41 neue Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 134 Megawatt (MW) in Betrieb genommen. Windturbinen gingen nur in sieben Bundesländern ans Netz, die meisten in Rheinland-Pfalz. Der Negativtrend habe im April 2018 begonnen: Seither gehe der Windausbau kontinuierlich zurück.

https://rp-online.de/politik/deutschland/neubau-von-windenergie-anlagen-um-90-prozent-eingebrochen_aid-38549901

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Flaute-in-Deutschlands-Windenergie-article21004917.html

 

03.05.2019

Muchower gegen Windkraftpläne

 

In der Gemeinde Muchow regt sich Widerstand gegen Windkraftpläne im Rahmen der Fortschreibung des Regionalen Raumentwicklungsprogramms Westmecklenburg. Mehr als 2000 Menschen haben bis dato eine Petition unterzeichnet.

 

https://www.kreis-lup.de/nachrichten/aktuelles/?n=98ae0794-6d94-11e9-9a0e-a1d153b34927&utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

 

Deutschlands Bedarf an Reserve-Kraftwerken verdoppelt sich

 

Die Energiewende fordert das Stromnetz zunehmend heraus. Die Netzagentur hält eine Verdopplung der Reserve-Kraftwerke auf zehn Gigawatt für nötig. Das entspricht der Leistung von zehn Atomkraftwerken. Der Kohleausstieg ist da noch gar nicht eingepreist.

 

https://amp.welt.de/wirtschaft/article192874827/Energiewende-Bedarf-an-Reserve-Kraftwerken-verdoppelt-sich.html?__twitter_impression=true

 

24.04.2019

Vielen Windkraftanlagen in NRW droht Stilllegung

Ungewisse Zukunft für zahlreiche Windräder in Nordrhein-Westfalen: Zwischen 2021 und 2028 fallen allein in NRW 2.184 Anlagen aus der Förderung.

https://www1.wdr.de/nachrichten/windkraftanlagen-droht-stilllegung-100.html

 

 

 

17.04.2019

Windenergie, Infraschall und das Schweigen im Umwelt-Bundesamt 

Kürzlich erschien im Deutschen Ärzteblatt eine Übersicht zum Forschungsstand über mögliche gesundheitliche Auswirkungen des von Windenergieanlagen (WEA) emittierten Infraschalls. Dazu fasst der Artikel die aktuelle relevante Forschungsliteratur zusammen. Stutzig macht ihre Feststellung, dass gerade jene Länder wenig Forschungsehrgeiz an den Tag legten, die zu den größten Windparkbetreibern weltweit gehören.

https://www.achgut.com/artikel/windenergie_infraschall_und_das_umweltbundesamt

https://www.aerzteblatt.de/archiv/treffer?mode=s&wo=1008&typ=16&aid=205246&s=infraschall&s=windenergie%2C

 

 

 

01.04.2019

Lärm durch Windkraft: Anwohner genervt -NDR Markt Video-

In einem Windpark in Kammersand (Niedersachsen) stehen sechs 200 Meter hohe Windräder. Einige Anwohner fühlen sich vom monotonen Brummen dauerhaft gestresst.

 

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/markt/Laerm-durch-Windkraft-Anwohner-genervt,markt12754.html

 

In der „kalten Dunkelflaute“ rächt sich die Energiewende

Kommt es zu einer „kalten Dunkelflaute“, wäre Deutschland auf Stromimporte angewiesen.

https://amp.welt.de/wirtschaft/article191195983/Energiewende-Das-droht-uns-in-der-kalten-Dunkelflaute.html

 

 

26.03.2019

Mitten im Revier des Schwarzstorchs: Neuer Konflikt wegen Windparks bahnt sich an

Der Windpark „Schönbronner Holz“ mit vier geplanten Windräder liegt in einem Bereich, der vor allem vom Schwarzstorch massiv als Nahrungsfläche genutzt wird. Es bahnt sich offenbar ein neuer Konflikt zwischen Naturschützern und den Antragstellern an.

https://www.schwaebische.de/landkreis/ostalbkreis/ellwangen_artikel,-mitten-im-revier-des-schwarzstorchs-neuer-konflikt-wegen-windparks-bahnt-sich-an-_arid,11028321.html

 

25.03.2019

NRW-Wirtschaftsminister will Windkraft verdoppeln

Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) kündigte im WDR eine Ökostrom-Offensive an. Unter anderem sollen die Windkraft-Kapazitäten in den nächsten fünf Jahren verdoppelt werden. Ein ehrgeiziges Vorhaben – und das mit Abstandsregel und anderen Einschränkungen für die Windkraft. Pinkwart sieht darin kein Problem. Es gebe außerdem genügend Flächen, „die sich mit den Interessen von Mensch und Umwelt vereinbaren lassen“, so der Wirtschaftsminister.

https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/pinkwart-oekostrom-offensive-100.html

https://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/22412260_NRW-Wirtschaftsminister-Oekostrom-Offensive-in-den-naechsten-fuenf-Jahren.html

 

24.03.2019

Windkraft: Mehr Einfluss und Informationen für Bürger

3700 Windräder stehen in Brandenburg, für 500 neue laufen die Verfahren. Immer höher und lauter ragen die Anlagen in den Himmel. Viele Menschen fühlen sich von der Nähe der Windparks bedrängt. Der Widerstand wächst.

https://www.morgenpost.de/brandenburg/article216506207/Windkraft-Mehr-Einfluss-und-Informationen-fuer-Buerger.html

 

23.03.2019

Windräder töten 5,3 Milliarden Insekten – pro Tag!

Nach einer Modellrechnung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sterben tonnenweise Insekten durch Windenergieanlagen. Windräder stehen auch im Ruf, für den Tod vieler Vögel und Fledermäuse verantwortlich zu sein.

http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/2000-Windraeder-in-Mecklenburg-Vorpommern-Todesfalle-fuer-Insekten

 

22.03.2019

Klimakosten Altmaier will Industrie vor der teuren Energiewende schützen

Unter dem wachsenden klimapolitischen Druck geht in der Wirtschaft die Angst vor neuen Belastungen um. Der Bundeswirtschaftsminister zeigt Verständnis: Die Klimakosten sollen nicht steigen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article190722979/Klimakosten-Altmaier-will-Industrie-vor-der-teuren-Energiewende-schuetzen.html

 

21.03.2019

Bayern hält an 10H-Regelung fest

CSU, Freie Wähler, FDP und AfD stimmten am Donnerstag gegen die Abschaffung der umstrittenen 10H-Regelung. Nur SPD und Grüne stimmten für den SPD-Antrag. Die 10H-Regelung gilt in Bayern seit 2014.

https://www.zfk.de/politik/deutschland/artikel/bayern-haelt-an-umstrittener-10h-regelung-fest-2019-03-21/

 

18.03.2019

Nach erneutem Rotoren-Schock – Niemand weiß, wie viele Windräder umkippen

In Deutschland kommt es regelmäßig zu schweren Unfällen mit Windrädern. Wie viele es sind, wissen nicht einmal zuständige Behörden. Der TÜV drängt auf schärfere Kontrollen.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_85233102/niemand-weiss-wie-viele-windraeder-umkippen.html

 

17.03.2019

Windenergie könnte für Insektensterben mitverantwortlich sein

Jeden Tag werden Milliarden von Fluginsekten durch die Rotorblätter von Windrädern getötet – das jedenfalls zeigt eine Modellrechnung. Windkraftanlagen könnten für einen Teil des Insektensterbens verantwortlich sein.

https://www.welt.de/wirtschaft/article190400675/Insektensterben-Welche-Schuld-tragen-Windraeder.html

Klimaschutz wird mit Naturzerstörung bezahlt

Das Bundesamt für Naturschutz macht die ökologische Absurdität der Energiewende öffentlich, die ohnehin jeder sehen kann: Der Schutz des Weltklimas zerstört die heimische Natur.

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/anders-gesagt-klimaschutz-wird-mit-naturzerstoerung-bezahlt/23993320.html

 

 

08.03.2019

Jedem zweiten Windrad in MV droht der Abriss

Die Förderung für alte Windenergie-Anlagen läuft ab Ende 2020 aus. Viele Mühlen können dann nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden. Der Rückbau der Anlagen ist problematisch.

http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Jedem-zweiten-Windrad-in-MV-droht-das-Aus

06.03.2019

Rauch kilometerweit zu sehen – Nach Brand im Windrad: Reparatur wird noch geprüft – Kreisstraße bleibt gesperrt

Bei Körle im Schwalm-Eder-Kreis (Nordhessen) ist ein Windrad in Flammen aufgegangen. Lose Teile werden entfernt. Die Kreisstraße bleibt weiter gesperrt.

https://www.hna.de/lokales/melsungen/brand-windrad-koerle-feuerwehr-kann-nicht-loeschen-strasse-gesperrt-zr-13541935.html

 

05.03.2019

Schutz vor Windkraftanlagen: Umleitung für Zugvögel

Gerade erst hat das Bundesamt für Naturschutz in einem Bericht zur Energiewende mehr Rücksichtnahme auf die Natur beim Ausbau der erneuerbaren Energien angemahnt. Und jetzt schlagen auch noch Wissenschaftler Alarm: Die negativen Folgen für Zugvögel durch Windräder seien noch weitaus größer als bislang angenommen.

https://www.sueddeutsche.de/wissen/naturschutz-umleitung-auf-dem-luftweg-1.4354068!amp?__twitter_impression=true

 

 

02.03.2019

Eilbeschluss Zum Windpark Wangerland – Zehn Windkraftanlagen dürfen vorläufig nicht gebaut werden

Das Verwaltungsgericht Oldenburg hat dem Nabu Niedersachsen Recht gegeben. Das Gericht stellt zwei gravierende Fehler fest, die dazu führen, dass die vom Landkreis ausgesprochenen Genehmigungen voraussichtlich rechtswidrig sind.

https://www.nwzonline.de/wangerland/wangerland-eilbeschluss-zum-windpark-wangerland-zehn-windkraftanlagen-duerfen-vorlaeufig-nicht-gebaut-werden_a_50,4,343855792.html

 

01.03.2019

Deutlich mehr Strom aus erneuerbaren Energien, aber viele ungelöste Fragen – Warum der Strompreis sich kaum verändert

Um die Ursache für den sich kaum verändernden Strompreis zu finden, muss in beide Richtungen ermittelt werden. Sowohl in Richtung Erzeuger und Netz, als auch in Richtung Staat und Kommune.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11281042-deutlich-strom-erneuerbaren-energien-ungeloeste-fragen-strompreis-veraendert/all

 

24.02.2019

Solarenergie wird günstiger-Warum Windparks sich nicht mehr lohnen

Artenschutz und lange Genehmigungsverfahren machen Windparks zu teuer. Die Auktionen sind ein Flop. Dagegen reißen sich die Bieter um Solaranlagen. Forscher meinen, die Politik müsse umsteuern.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/warum-windparks-sich-nicht-mehr-lohnen-solarenergie-aber-schon-16055425.html

 

Windanlagenbauer Senvion muss um Finanzierung bangen

Schrumpfende Auftragseingänge und ein schwacher Ausblick setzen den deutschen Windanlagenbauer Senvion zunehmend unter Druck.

https://www.wiwo.de/energiebranche-windanlagenbauer-senvion-muss-um-finanzierung-bangen/24032886.html

 

23.02.2019

Windkraft: Mehr Einfluss und Informationen für Bürger

3700 Windräder stehen in Brandenburg, für 500 neue laufen die Verfahren. Der Widerstand wächst.

https://www.morgenpost.de/brandenburg/article216506207/Windkraft-Mehr-Einfluss-und-Informationen-fuer-Buerger.html

 

Schallerkrankt – DSGS bringt wöchentlich ein neues Zeugen-Video

Zum Thema “Windräder machen krank” zeigt die Deutsche Schutz-Gemeinschaft-Schall (DSGS) wöchentlich ein neues Video, in dem Schallerkrankte über ihre Gesundheitsstörungen berichten, die nach der Inbetriebnahme von Windkraftwerken, die technischen Infraschall emittieren, eingetreten sind.

https://www.windwahn.com/2019/02/22/schallerkrankt-dsgs-bringt-woechentlich-ein-neues-zeugen-video/

 

21.02.2019

Stromnetz am Limit

Die Winterstürme bringen neue Windstromrekorde. Und sie verschärfen das Problem des Geisterstroms: Elektrizität, die nicht produziert wird, weil die Netze fehlen.

https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-02/sturm-sabine-windstrom-stromnetz-orkan

 

 

 

20.02.2019

Geänderter Landesentwicklungsplan: NRW drückt beim Ausbau der Windparks auf die Bremse

Beim Ausbau der Windenergie drückt das Land dagegen auf die Bremse. Der Plan war am Dienstag im Kabinett verabschiedet worden. Er muss noch durch den Landtag gehen. Künftig soll ein Mindestabstand von 1500 Metern von Windparks zur nächsten Wohnbebauung „soweit wie möglich“ gelten, um die Akzeptanz für die erneuerbaren Energien nicht zu verlieren.

 

19.02.2019

Entwurf des Landesentwicklungsplanes dem Landtag zugeleitet

Am 17. April 2018 hatte das Landeskabinett die Einleitung eines Änderungsverfahrens für den LEP NRW beschlossen, um mehr Freiräume für Kommunen, Wirtschaft und Bevölkerung zu schaffen. Hierzu wurde im Sommer 2018 ein Beteiligungsverfahren durchgeführt. Auf Basis der Auswertung der eingegangenen Stellungnahmen hat das Landeskabinett am 19. Februar 2019 den entsprechenden Entwurf beschlossen und die Verwaltung beauftragt, diese dem Landtag zuzuleiten. Stimmt dieser der Änderung dann zu, kann sie im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes Nordrhein-Westfalen bekannt gemacht werden und entsprechend in Kraft treten.

https://www.wirtschaft.nrw/landesplanung

 

18.02.2019

Windparks in Nord- und Ostsee: Bald reif für den Abriss

In Nord- und Ostsee stehen rund 1200 Offshore-Windanlagen. Nach etwa 20 Jahren sind sie veraltet und müssen abgebaut werden. Noch weiß aber niemand genau, wie das gehen soll.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/windparks-in-nord-und-ostsee-bald-reif-fuer-den-abriss.1001.de.html?dram:article_id=441349

 

17.02.2019

Klimaschutz wird mit Naturzerstörung bezahlt

Das Bundesamt für Naturschutz macht die ökologische Absurdität der Energiewende öffentlich, die ohnehin jeder sehen kann: Der Schutz des Weltklimas zerstört die heimische Natur.

https://amp.wiwo.de/politik/deutschland/anders-gesagt-klimaschutz-wird-mit-naturzerstoerung-bezahlt/23993320.html?xing_share=news&__twitter_impression=true

 

 

 

 

 

15.02.2019

Vermögensverlust droht – 2,7 Millionen Daten ausgewertet: Windräder lassen Wert von Häusern schrumpfen

Windkraft wird gefördert. Doch die Existenz eines Windrads in der Nachbarschaft kann für Hausbesitzer teure Folgen haben, zeigt unsere Untersuchung. Erst aber ab einer Entfernung von acht Kilometern wirkt sich ein Windrad nicht mehr negativ auf den Preis aus.

https://amp.focus.de/finanzen/boerse/geldanlage/gewichtige-nachteile-fuer-anwohner-windkraft-an-land-bitte-abstand-nehmen_id_11662326.html?__twitter_impression=true

 

 

13.02.2019

Ermittlungen angelaufen – Windkraftanlage gerät in Brand – L356 wieder freigegeben

Wieder ist ein Windrad in Brand geraten. Der Generatorkopf der Windkraftanlage steht bereits in Vollbrand, als die Feuerwehr am Ort des Geschehens eintrifft. Das Rad stand vermutlich nach einem technischen Defekt lichterloh in Flammen.

https://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/syke-ort44535/feuerwehr-syke-jardinghausen-windkraftanlage-geraet-brand-grosseinsatz-havariekommando-krz-11760715.html

https://www.nwzonline.de/blaulicht/syke-einsatz-in-syke-windrad-geht-in-flammen-auf_a_50,3,3983752497.html

 

Brennende Windräder: Reichen Kontrollen aus?

Wie sicher sind Windkraftanlagen? Werden sie oft genug unabhängig kontrolliert? Darüber gehen.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Brennende-Windraeder-Reichen-Kontrollen-aus,windkraft972.html

 

11.02.2019

Wriedel: Gutachter soll Windradflügel-Bruch prüfen

Nach dem Flügelbruch an einem Windrad in einem Windpark in der Gemeinde Wriedel (Landkreis Uelzen) soll ein Gutachter die Anlage in Augenschein nehmen. Er soll klären, warum der mehr als 30 Meter lange Flügel abbrach. Bislang kommen ein technischer Defekt und ein Materialfehler in Betracht.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Wriedel-Gutachter-soll-Windradfluegel-Bruch-pruefen,windrad732.html

 

 

10.02.2019

30 Meter lang  – Riesiger Flügel von Windrad abgebrochen

Passanten fanden den mehr als 30 Meter langen Flügel: In Uelzen (Niedersachsen) ist ein Rotorblatt von einem Windrad abgebrochen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_85230236/uelzen-riesiger-fluegel-von-windrad-abgebrochen-30-meter-lang.html

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/riesiger-fluegel-von-windrad-abgebrochen-war-das-wetter-schuld-16034018.html

 

Windenergie: Gericht verhandelt Klagen gegen Region

 

Streit um Vorrangflächen für Windenergie: Das Normenkontrollfahren, das auch die Gemeinde Wennigsen gegen die Region Hannover angestrengt hat, wird im März vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg verhandelt.

http://www.haz.de/Umland/Gehrden/Wennigsen-Gehrden-Barsinghausen-Pattensen-Oberverwaltungsgericht-verhandelt-Klagen-gegen-RROP-und-Windvorrangflaechen

 

 

 

 

07.02.2019

Energiewende – Industrie spart acht Milliarden Euro an Stromkosten

Die größten Stromschlucker Deutschlands wurden 2017 in Milliardenhöhe subventioniert – auf Kosten einfacher Verbraucher. Der Kohleausstieg könnte dieses Ungleichgewicht noch vergrößern.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/energiewende-industrie-spart-acht-milliarden-euro-an-stromkosten-a-1252083.html

 

Windpark Obbach (Bayern): Schon wieder hat ein Getriebe geleckt

 

Es ist der zweite Vorfall innerhalb von nur zwei Monaten: Im Obbacher Windpark hat erneut das Getriebe einer Windanlage Öl verloren. Beim ersten Zwischenfall waren mehrere hundert Liter Getriebeöl die Gondel hinabgelaufen und durch den Wind zum Teil ins Umfeld verteilt worden. Eine Spezialfirma musste das Erdreich dann abtragen.

https://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Windpark-Obbach-Schon-wieder-hat-ein-Getriebe-geleckt;art763,10401818

10.000 Euro je Windrad – Grüne wollen Betreiber zahlen lassen

 

Weil zuletzt nur noch wenige neue Windräder gebaut wurden, fordern die Grünen jährliche Überweisungen der Betreiber an die betroffenen Kommunen. Das soll die Akzeptanz vor Ort erhöhen.

https://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-energie-und-umwelt/windkraft-gruene-wollen-geld-von-betreibern-fuer-kommunen-16621666.amp.html?__twitter_impression=true

 

05.02.2019

Umweltschützer gegen Windräder auf dem Villerücken

Bornheim (Rheinland): In der Debatte um den Bau von Windrädern will der Landschafts-Schutzverein Vorgebirge die Konzentrationszone bei Sechtem erhalten. Derweil kritisiert die CDU den Bürgermeister.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/vorgebirge-voreifel/bornheim/Umweltschützer-gegen-Windräder-auf-dem-Villerücken-article4032047.html

 

Staatliche Förderung endet – Werden Windräder bald massenweise verschrottet?

Ende 2020 wird die staatliche Förderung für viele der fast 30.000 Windkraftanlagen enden. Bei den derzeitigen Strompreisen werden dann sehr viele Anlagen nicht mehr konkurrenzfähig sein.

https://www.berliner-zeitung.de/wissen/staatliche-foerderung-endet-werden-windraeder-bald-massenweise-verschrottet–31986942

Borchen – Einwendung gegen den Antrag zur Errichtung und zum Betrieb von 5 Windkraftanlagen an der A33

 

Wieder liegen dem Kreis Paderborn neue Anträge für den Bau von Windkraftanlagen in Borchen vor. Die Windkraft-Investoren sind mit Borchen noch lange nicht fertig… Anträge werden munter weiter eingereicht, obwohl Borchen gerade einen neuen Flächennutzungsplan (FNP) aufstellt und Genehmigungen in dieser Zeit nicht erteilt werden (sollten).

http://gegenwind-borchen.de/einwendung-gegen-den-antrag-zur-errichtung-und-zum-betrieb-von-5-windkraftanlagen

 

30.01.2019

Streng geschützte Schwarzstörche und Rotmilane zeigen kein Meideverhalten vor todbringenden Windkraftanlagen

Entgegen der bis vor einigen Jahren verbreiteten Meinung, dass der Schwarzstorch im Odenwald nicht vorkomme, konnte der Verein MUNA e.V. durch mehrjährige Untersuchungen und Kartierungen einen flächendeckenden Bestand des streng geschützten Schwarzstorches von 16 Paaren im gesamten Odenwald belegen.

http://www.de-fakt.de/bundesland/hessen/odenwaldkreis/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=5578&cHash=b3b02f107928148688df01d6b17925f6&fbclid=IwAR2lwz7tYe0gj2XnamG9Jh7GzjUj49w_BA3heBD7dhw-jhDr0UVvvUzpAno

 

29.01.2019

Ausbau der Windenergie stockt

Doch der Ausbau ist im vergangenen Jahr stärker zurückgegangen als erwartet. 2018 wurden nur gut 740 Windräder mit einer Leistung von insgesamt 2400 Megawatt gebaut, teilte der Bundesverband Windenergie (BWE) mit. Zum Vergleich: 2017 wurden 5300 Megawatt neuer Windkraft an Land zugebaut. Das war allerdings auch ein Rekordjahr.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/windkraft-ausbau-bau-von-windraedern-geht-zurueck-a-1250521.html

 

28.01.2019

Genehmigungsverfahren läuft auf Hochtouren – Nentershausen: Viele Einwände gegen geplanten Windpark

Das Genehmigungsverfahren für den Windpark läuft. Am Dienstag findet ein Termin im Regierungspräsidium statt, bei denen Bedenken konkretisiert werden können.

https://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/nentershausen-ort321330/nentershausen-viele-einwaende-gegen-geplanten-windpark-11554782.html

 

23.01.2019

Pläne für Windpark – Windradgegner sehen sich als Sieger vor Gericht

Die Bürgerinitiative „Meckenheim Schattenseite“ ist zuversichtlich, dass sich künftig keine Rotoren zwischen Meckenheim und Rheinbach drehen werden.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/vorgebirge-voreifel/rheinbach/Windradgegner-sehen-sich-als-Sieger-vor-Gericht-article4023392.html

 

21.01.2019

Windkraftanlagen mindern den Wert von Immobilien

Eine Studie des RWI – Leibniz Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass Windkraftanlagen zu sinkenden Preisen von Einfamilienhäusern in unmittelbarer Umgebung führen können. Der Wert eines Hauses in einem Kilometer Entfernung zu einer Windkraftanlage sinkt im Durchschnitt um gut 7 Prozent. Für die Studie hat das RWI knapp 3 Millionen Verkaufsangebote auf dem Online-Portal Immoscout24 ausgewertet.

http://www.rwi-essen.de/presse/mitteilung/342/

https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article187341890/Immobilien-Windkraftanlagen-mindern-Wert-von-Haeusern-und-Wohnungen.html

https://www.wallstreet-online.de/_amp/nachricht/11180381-studie-windraeder-sorgen-wertverlust-immobilien

 

19.01.2019

Ausbau der Windenergie stockt

Windkraft spielt bei der Energiewende eine zentrale Rolle. Der Bau von Windrädern ist jedoch deutlich zurückgegangen. Auch für 2019 ist der Branchenverband pessimistisch.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/windkraft-ausbau-bau-von-windraedern-geht-zurueck-a-1250521.html

 

 

18.01.2019

Nordfriesland – Windrad geht in Flammen auf – 1,5 Euro Schaden – Ursache war ein technischer Defekt

 

In Bosbüll (Kreis Nordfriesland) ist Freitagvormittag eine Windkraftanlage in Brand geraten. Das Feuer brach nach Angaben der Feuerwehr im Gondelkopf in rund 65 Meter Höhe aus. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Klixbüll-Bosbüll kamen mit ihren Wasserschläuchen aber nicht bis dorthin. Deshalb wurde das Gebiet rund um die Anlage abgesperrt.

 

                                                                                                                                                                                                                                                                               https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Windkraftanlage-in-Bosbuell-ausgebrannt-,windrad722.html

https://www.shz.de/lokales/nordfriesland-tageblatt/ursache-war-ein-technischer-defekt-id22394762.html

 

17.01.2019

 

Windrad abgebrannt – Ein Fall mit Seltenheitswert?

Nach dem Brand einer Windkraftanlage an der A28 im Landkreis Leer am Mittwoch ist die Ursache weiter unklar. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus: Anhaltspunkte für ein strafbare Handlung lägen nicht vor, teilte die Polizei Leer am Donnerstag mit. Nach Angaben des Betreibers WPD sollen Experten die zerstörte Anlage untersuchen. Es handelt sich bei dem Windrad um das Modell E66 des Auricher Herstellers Enercon.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Brand-von-Windrad-Ein-Fall-mit-Seltenheitswert,uplengen144.html

https://www.noz.de/lokales/ostfriesland/artikel/1632733/windrad-brennt-in-suedgeorgsfehn-ab-landkreis-leer-warnt-vor-starkem-qualm

 

12.01.2019

Ferdinandshof: Protest gegen Windkraftanlagen

In Ferdinandshof haben am Sonnabend rund 60 Menschen gegen den geplanten Bau von Windkraftanlagen protestiert. Eine Bürgerinitiative hatte zu der Mahnwache aufgerufen.

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Ferdinandshof-Protest-gegen-Windkraftanlagen,windrad720.html

Überproduktion von Strom: Was passiert, wenn zu viel Strom produziert wird?

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) garantiert Betreibern von Wind-, Solar- oder Biomasse-Kraftwerken, dass sie den von ihnen produzierten Ökostrom jederzeit zu einem fixen Vergütungssatz einspeisen können. Ist das nicht möglich, werden Entschädigungszahlungen fällig. Umgekehrt sind Netzbetreiber verpflichtet, Ökostrom gegenüber „konventionellem“ Strom bevorzugt abzunehmen und Überschüsse an der Börse zu verkaufen. Auf diese Weise entsteht eine Stromschwemme, sobald es viel Wind und viel Sonne gibt. Wer Strom verkaufen will, muss den Abnehmern in diesem Fall noch Geld bezahlen.

https://www.energiesparblogger.de/energieberatung/ueberproduktion-von-strom

 

10.01.2019

Borgentreich – Widerstand gegen Windkraft in Borgentreich formiert sich

Ausweisung von Konzentrationszonen: Die Mitglieder der neuen Bürgerinitiative wollen sich mit den erneuerbaren Energien in ihrer Heimat auseinandersetzen und planen einen Infoabend in Bühne

https://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/borgentreich/22345771_Widerstand-gegen-Windkraft-in-Borgentreich-formiert-sich.html

 

 

04.01.2019

Windenergie: 5.200 Einwendungen gegen Pläne

 

Kaum ein Thema ist in Schleswig-Holstein so umstritten wie die Windenergie und der Bau neuer Windkraftanlagen. Die Landesregierung hatte im September ihren überarbeiteten Planungsentwurf zur Windenergie offen gelegt. Bis Mitternacht konnten Schleswig-Holsteiner zu dem Dokument Stellung nehmen. Wie das Innenministerium am Freitag mitteilte, sind 5.200 Stellungnahmen eingegangen.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Windenergie-5200-Einwendungen-gegen-Plaene,windrad716.html

 

20.12.2018

Kosten und Nutzen von Windenergieanlagen in Nordrhein-Westfalen

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie hat die Große Anfrage 9 namens der Landesregierung beantwortet

https://www.landtag.nrw.de/Dokumentenservice/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-4634.pdf;jsessionid=3554C70E7CB177C7FED973115EFF5030.xworker

 

17.12.2018

Mammut-Windkraft-Projekt Warstein sagt Nein zu Windrädern im Wald

 

Klarer hätte das „Nein“ nicht sein können. Und besser hätte es nicht inszeniert werden können. Mit den Stimmen aller Ratsmitglieder sagte Warstein gestern unter dem Applaus der BI-Mitglieder „Nein“ zum Bauantrag für 15 Windräder im Arnsberger Wald zwischen Allagen und Hirschberg.

 

https://www.soester-anzeiger.de/lokales/warstein/gemeindliches-einvernehmen-windraedern-arnsberger-wald-abgelehnt-kreis-entscheidet-10888652.amp.html?__twitter_impression=true

 

14.12.2018

Windenergie-Markt 2018 drastisch eingebrochen

Der Ausbau der Windenergie an Land ist in diesem Jahr kaum vom Fleck gekommen. Der Markteinbruch ist noch deutlicher, als die Windanlagenhersteller ursprünglich angenommen hatten.

https://bizz-energy.com/windenergie_markt_2018_drastisch_eingebrochen

 

 

11.12.2018

MDR Mediathek/MDR Sachsen: Naturschützer warnen vor Windrädern

Naturschützer sind alles andere als begeistert über Windkrafträder, denn die riesigen Rotoren sind eine Gefahr für die Tierwelt.

https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video-257636.html

Abgebrochenes Rotorblatt in Gau-Bickelheim – Gutachter sollen Windrad-Absturz klären

Ein Rotorblatt eines Windrads ist in Rheinhessen auf ein Feld gestürzt. Gutachter klären nun die Ursache. Der TÜV warnt vor „tickenden Zeitbomben“.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/Gau-Bickelheim-Windrad-Rotorblatt-auf-Feld-gestuerzt,windrad-rotorblatt-abgefallen-100.html

 

Verbraucher zahlen Hunderte Millionen Euro für ungenutzten Ökostrom

Windräder, die wegen starken Windes abgeschaltet werden, Ökostrom, der nicht abgeleitet werden kann – dennoch fallen auch dafür Kosten an. Es ist eine der wohl ärgerlichsten Begleiterscheinungen der sogenannten Energiewende: Deutsche Verbraucher müssen auch in diesem Jahr wieder Hunderte Millionen Euro für Ökostrom bezahlen, der ungenutzt bleibt und teils noch nicht mal in die Stromnetze eingespeist wird.

https://www.welt.de/wirtschaft/article185321626/Energiewende-Verbraucher-zahlen-Hunderte-Millionen-Euro-fuer-ungenutzten-Oekostrom.html

 

Hohe Energiepreise – In Deutschland steigt die Energiearmut

 

Viele Verbrauchern sorgen sich, dass Energie stetig teurer wird. Angedroht wurden Stromsperren sogar 4,8 Millionen Verbrauchern. „Diese Drohung trifft immer Haushalte, die in einer prekären Lage sind und deren Verschuldungsrisiko hoch ist“, sagt Christoph Strünck, Politik-Professor an der Universität Siegen und Autor einer Studie zu dem Thema. „Von der Energieversorgung abgeschnitten zu sein, ist die härteste Form von Energiearmut.“

 

https://m.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/mieten-und-wohnen/verbraucher-zahlen-hunderte-millionen-euro-fuer-ungenutzten-oekostrom-15936120.amp.html?__twitter_impression=true

 

 

10.12.2018

Rotorblatt eines Windrades bricht ab und stürzt auf Feld

Spektakulärer Unfall am Montagmorgen: Auf einem Feld zwischen Gau-Bickelheim und Wallertheim (Rheinland-Pfalz) nahe der Autobahn A61 ist um kurz vor 8 Uhr das knapp 55 Meter lange und zehn Tonnen schwere Rotorblatt eines Windrades abgebrochen und auf einen angrenzenden Acker gestürzt. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden, Feuerwehr und Polizei sicherten die Unfallstelle.

https://www.allgemeine-zeitung.de/amp/lokales/alzey/vg-woellstein/gau-bickelheim/rotorblatt-eines-windrades-bricht-ab-und-sturzt-auf-feld_19821552?__twitter_impression=true

 

05.12.2018

Energiewende belastet einkommensschwache Haushalte besonders stark

RWI Pressemitteilung – Im Zuge der Energiewende ist der Strompreis in Deutschland in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Seit dem Jahr 2000 haben sich die Strompreise für private Haushalte mehr als verdoppelt. Unter diesen Lasten der Energiewende haben einkommensschwache Haushalte besonders zu leiden, weil sie einen größeren Anteil ihres Einkommens für die Finanzierung ihres Energiebedarfs aufwenden müssen als wohlhabende Haushalte. Das zeigt eine aktuelle Studie des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung.

 

http://www.rwi-essen.de/presse/mitteilung/339/

 

 

 

 

 

 

 

03.12.2018

Können wir mit Windkraft allein den Strombedarf in Deutschland decken?

Wir leben in stürmischen Zeiten, der Wind bläst uns ganz schön um die Ohren, denn wer Wind sät wird Sturm ernten. Und wenn man es dann noch mit windigen Geschäftsleuten zu tun hat, dann ist alles eitel und Haschen nach dem Wind.

https://www.linkedin.com/content-guest/article/können-wir-mit-windkraft-allein-den-strombedarf-decken-holler

 

30.11.2018

Windkraft-Gondel brennt in 60 Meter Höhe

Im Windpark Westerholt (Landkreis Wittmund) ist am Donnerstag in 60 Metern Höhe die Gondel einer Windkraftanlage in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr war mit 50 Einsatzkräften vor Ort. Sie ließ die Anlage kontrolliert abbrennen. Die Flügel seien herabgestürzt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Sie wurden am Boden gelöscht. Brandursache ist unklar-

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Windkraft-Gondel-brennt-in-60-Meter-Hoehe,westerholt100.html

https://www.bild.de/regional/bremen/bremen-aktuell/rotorblaetter-stuerzten-zu-boden-windkraftanlage-in-nenndorf-in-flammen-58742990.bild.html

 

Wartung, starker Wind und Kosten – Der Wind bläst, die Rotoren stehen: Darum drehen Windräder manchmal nicht

Im Herbst gibt’s bekanntlich viel Wind. Umso erstaunlicher ist es dann, wenn trotz stetiger Brise Windkraftanlagen nicht laufen. Warum ist das so?

https://www.hna.de/lokales/kreis-kassel/kreis-kassel-ort306256/darum-stehen-windraeder-manchmal-auch-wenn-es-windig-ist-10771668.html

 

28.11.2018

Nabu stoppt Windräder wegen Schwarzstorch

Die Klage von Naturschützern hat den Bau einer Windenergieanlage im Kreis Euskirchen jetzt endgültig gestoppt. Das Verwaltungsgericht Aachen hat seinen Eilbeschluss vom vergangenen Jahr bestätigt und den Genehmigungsbescheid des Kreises Euskirchen zum Bau eines Windparks mit fünf Windrädern aufgehoben.

http://www.vg-aachen.nrw.de/behoerde/presse/pressemitteilungen/28_180928/index.php

https://www.windwahn.com/2017/12/18/vg-aachen-6-l-252-17-baustopp-fuer-dahlemer-windpark/

Bald fällt die Hälfte der Windkraft-Anlagen aus der Förderung

Auch in Schaumburg hat man sich an den Anblick von Windrädern gewöhnt. Sie liefern einen Teil jener erneuerbaren Energien, die Deutschland aus der Abhängigkeit von Kohle und Atomkraft führen sollen – so will es die Politik. Bis Ende 2020 bezuschusst der Staat diese Art der Stromgewinnung.

http://www.sn-online.de/Schaumburg/Landkreis/Aus-dem-Landkreis/Bald-faellt-die-Haelfte-der-Windkraft-Anlagen-aus-der-Foerderung

 

 

26.11.2018

Windparks behindern sich gegenseitig

Windräder bremsen den Wind hinter den Rotoren und können nachfolgenden Turbinen den Antrieb nehmen – wegen dieses bekannten Effekts werden einzelne Windräder in bestimmten Mindestabständen zueinander aufgestellt. Eine Studie zeigt nun, dass die Bremswirkung offenbar erstaunlich weit reicht. Demnach können sich selbst kilometerweit voneinander entfernte Windparks gegenseitig beeinflussen. Der Ertrag von Parks im Windschatten anderer Anlagen kann dadurch messbar reduziert werden, wie die Forscher berichten.

https://www.wissenschaft.de/technik-digitales/windparks-behindern-sich-gegenseitig/

 

25.11.2018

Geopferte Landschaften – eine kritische Bestandsaufnahme der Energiewende

Was die Energiewende-Technokraten mit der Natur und Landschaft in Deutschland schon alles anrichteten und was sie noch in petto haben beschrieb Georg Etscheit mit zum Teil drastischen Worten beim Liberalen Forum am Freitag, 23. November in Donaueschingen im Schwarzwald.

https://umwelt-watchblog.de/geopferte-landschaften-eine-kritische-bestandsaufnahme-der-energiewende/

 

23.11.2018

Bundesregierung: Energiewende ist nicht optimierbar

Der Aufwand für den ökologischen Umbau der Energieversorgung stehe in einem „krassen Missverhältnis zu dem bisher dürftigen Ertrag… Die Bundesregierung droht mit ihrem Generationenprojekt der Energiewende zu scheitern“. Die Kritik des Bundesrechnungshofes an der Regierung wegen mangelhafter Koordination der Energiewende ist niederschmetternd. Für Berlin jedoch kein Grund, etwas zu verändern.

https://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/wirtschaftspolitik-bundesregierung-energiewende-ist-nicht-optimierbar/23674508.html?ticket=ST-2336572-oaIdM70BLkQdFfdCcLXs-ap2

 

In Hessen eskaliert der Streit über Windräder

Der vorgelegte Teilregionalplan für erneuerbare Energien in Südhessen zeige, „mit welcher Brutalität die Grünen die von ihnen propagierte Energiewende durchpeitschen wollen“. Für den Fall, dass er in der aktuellen Fassung beschlossen wird, ruft der Odenwaldkreis die Kommunen zu einer Normenkontrollklage auf. Auch die Stadt Taunusstein hat rechtliche Schritte angekündigt. Umweltverbände und Bürgerinitiativen zeigen sich entsetzt und empört.

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/streit-ueber-windraeder-eskaliert-15904864.html

 

Neuer Seeadler-Horst durchkreuzt Windkraft-Pläne

Die Ausweisung einer Windkraft-Konzentrationsfläche im Stadtgebiet Zossen (Brandenburg) verzögert sich erneut. Ein neuer Seeadler-Horst und ein Gerichtsurteil zwingen die Kommune zur Überarbeitung der Pläne.

http://www.maz-online.de/Lokales/Teltow-Flaeming/Zossen/Seeadler-durchkreuzen-Windkraft-Plaene-der-Stadt-Zossen

 

22.11.2018

Das Schweigen der Lämmer. Deutschland Stromkostenweltmeister. 2019 steigen die Strompreise um bis zu weitere 5% an!

Die Energiewende in Deutschland macht es möglich! Zum Jahreswechsel erhöhen viele Stromanbieter ihre Preise – und zwar deutlich. Für viele Haushalte in Deutschland wird der Strom im neuen Jahr deutlich teurer. Um durchschnittlich 4 bis 5 Prozent steigen die Preise zahlreicher Anbieter in der Grundversorgung. Ein Drei-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.000 Kilowattstunden zahlt dann nach Berechnungen des Vergleichsportals Verivox rund 55 Euro mehr im Jahr.

http://www.science-skeptical.de/klimawandel/das-schweigen-der-laemmer-deutschland-stromkostenweltmeister-2019-steigen-die-strompreise-um-bis-zu-weitere-5-an/0017100/

 

19.11.2018

Windkraft in Brandenburg – Anwohner fordern das Ende des Windrad-Privilegs

Windräder ganz in der Nähe von Wohnhäusern – das regt in Brandenburg Dorfbewohner auf. Eine Initiative will das Bau-Privileg für Windräder abschaffen und den Kommunen mehr Mitbestimmung einräumen.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/windkraft-in-brandenburg-anwohner-fordern-das-ende-des.1001.de.html?dram:article_id=433552

 

16.11.2018

Enercon bestätigt Risse an 75 Windkraftanlagen

Nach den umstrittenen Stellenstreichungen bei Zulieferbetrieben sorgt der Auricher Windkraftanlagenhersteller Enercon erneut für Negativschlagzeilen. Nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen wurden bei insgesamt 75 fast neuen Windkraftanlagen unerklärliche Risse in den Betontürmen entdeckt. 45 Windräder stehen im Landkreis Emsland, die übrigen im Münsterland und in Süddeutschland.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Enercon-bestaetigt-Risse-an-75-Windkraftanlagen,enercon284.html?fbclid=IwAR0_BrHhzx9FAxFn3WddCnZopGcLjvroR53djSq8jxzrRrqr3m_xrdGm3vw

 

14.11.2018

Der verschwiegene Protest

Der Magdeburger Umweltökonom Joachim Weimann hält die Protestbewegung gegen Windenergie für politisch unterschätzt und die Gefahren der Windkraft in der Öffentlichkeit unzureichend wahrgenommen. Merkt der in der Stadt lebende Zeitungsleser und Fernsehzuschauer etwas davon? Wohl kaum, denn berichtet wird über den Kampf der Bürger gegen die Windkraft nur sehr selten.

https://background.tagesspiegel.de/der-verschwiegene-protest

 

Macht die Windkraft die USA wärmer?

Eine Harvard-Studie hat untersucht, ob ein breiter Ausbau der Windenergie dazu führen könnte, dass sich das lokale Klima verändert. Die Studie kam zu dem Schluss, dass Windkraft die Oberflächentemperatur der Landesteile um 0,24 Grad Celsius erwärmen könnte.

https://www.heise.de/tr/artikel/Macht-die-Windkraft-die-USA-waermer-4219150.html

https://www.heise.de/amp/tp/features/Wenn-Windenergie-zur-Klimaerwaermung-beitraegt-4186780.html?__twitter_impression=true

https://www.trendsderzukunft.de/erneuerbare-energien-heizen-windfarmen-im-grossen-stil-unseren-planeten-auf/

https://news.harvard.edu/gazette/story/2018/10/large-scale-wind-power-has-its-down-side/

 

11.11.2018

Wenn Windkraftanlagen dramatisch ins Ökosystem eingreifen –Raubvögel dezimiert

Offenbar sind Windkraftanlage tatsächlich wahre Vogel-Killer. Eine Studie aus dem  Westghats-Gebirge in Indien zeigt, wie drei Viertel alle Raubvögel von den Rotoren eliminiert wurden. Dadurch geriet dort das gesamte Ökosystem durcheinander.

https://mobil.stern.de/amp/digital/technik/so-haben-windkraftanlagen-in-indien-die-raubvoegel-ausgerottet-8438454.html?__twitter_impression=true

 

Heide – Toter Storch führt zu emotionaler Debatte im Kreistag

Heftiger Streit wegen eines toten Storchs: Ein im Juni unter einer Windkraftanlage bei Hennstedt gefundenes und zertrenntes Tier ließ Bürgerinitiative und Kreisverwaltung aneinander geraten.

https://www.boyens-medien.de/artikel/dithmarschen/toter-storch-fuehrt-zu-emotionaler-debatte-im-kreistag.html

 

 

08.11.2018

Ergebnis von Windrad-Umfrage liegt vor

Mehr als 1000 Fragebögen zum Windpark Tegelberg verteilten vier Männer aus Kuchen in den Wohngebieten. 426 ausgefüllte Fragebögen erhielten die Initiatoren zurück. Die Mehrheit der Bürger, die sich an der Aktion beteiligten, empfindet die Lärmbelastung durch die Windräder als massiv.

 

https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/lk-goeppingen/massive-stoerung-durch-windraeder_-28289340.html?_XML=AMP&__twitter_impression=true

06.11.2018

Windparks mit Kaskaden-Effekt

Windanlagen verändern Nahrungskette auf mehreren Ebenen. Ökologische Kaskade: Windparks beeinflussen die Tierwelt in ihrem Umfeld stärker als bisher angenommen. Denn sie wirken nicht nur auf Vögel und Fledermäuse, sondern auf gleich mehrere Ebenen des Nahrungsnetzes, wie nun eine Studie in Indien belegt. Dort vermehren sich Echsen in Windanlagen besonders gut, weil ihre natürlichen Feinde, die Greifvögel fehlen. Bei uns könnten dadurch Kleinsäuger wie Mäuse häufiger werden. Bisher jedoch werden solche indirekten Effekte bei der Planung von Windparks nicht berücksichtigt. Deutsche Forscher sehen hier durchaus Parallelen zu Windparks in Deutschland: „Prinzipiell sind die Erkenntnisse dieser Studie auch auf Habitate in den gemäßigten Zonen in Europa oder Nordamerika übertragbar“.

https://www.scinexx.de/news/biowissen/windparks-mit-kaskaden-effekt/

 

05.11.2018

Einem Drittel der Windanlagen droht das Aus

Der Erfolg der „grünen Energien“ ist auch hoch umstritten, da es allein im Land Brandenburg hunderte Bürgerinitiativen gibt, die gegen Windräder in ihrer Nähe kämpfen.

Die könnten sich nun freuen, weil etwa einem Drittel der Anlagen in Brandenburg potenziell das Aus droht.

 

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/brandenburg/erneuerbare-energien-einem-drittel-der-windanlagen-droht-das-aus-31542120

 

04.11.2018

Doku | planet e. – Infraschall – Unerhörter Lärm

 

Infraschall ist tieffrequenter Schall mit Frequenzen unter 20 Hertz. Er entsteht in der Natur, aber auch durch technische Einrichtungen. Infraschall überwindet viele Kilometer, durchdringt selbst Mauern.

 

https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-infraschall—unerhoerter-laerm-100.html

 

31.10.2018

Biebertal klagt gegen Windkraft-Pläne

Gemeindevertretung wird gegen den Regionalplan für Mittelhessen klagen: Konkret soll es eine Normenkontrollklage gegen den Teilregionalplan Energie geben, in dem eine Fläche in der Gemarkung Königsberg für Windkraftanlagen vorgesehen ist. Die Grundlagen für die Festsetzung der Vorrangfläche seien fehlerhaft. Es sollen falsche Angaben zur Windhöffigkeit enthalten sein, Natur- und Artenschutz seien nicht ausreichend gewürdigt, Abstandsflächen zu Siedlungsbereichen würden nicht eingehalten.

https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Biebertal-klagt-gegen-Windkraft-Plaene;art457,508308

 

30.10.2018

General Electric schickt Aktien der Windkonzerne in den KellerDer US-Industrieriese GE schreibt Milliardenverluste

 

Der dänische Windriese Vestas verlor mit zwischenzeitlich 6,5 Prozent. Die Aktie des zweitgrößten Turbinenherstellers, des deutsch-spanischen Gespanns Siemens Gamesa, brach ebenfalls um mehr als sechs Prozent ein. Und auch der deutsche Windkonzern Nordex musste ein Minus von über vier Prozent verkraften.

Auslöser war die Veröffentlichung der aktuellen Quartalszahlen des viertgrößten Turbinenherstellers weltweit: GE. Der US-Konzern musste nach Abschreibung seiner Energiesparte einen Verlust von 22,8 Milliarden Dollar verkünden.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/windenergie-general-electric-schickt-aktien-der-windkonzerne-in-den-keller/23249154.html

Windpark zwischen Grevenbroich und Neuss – Experten rätseln über Ursache für gebrochenes Rotorblatt am Windrad

 

Neuss-Röckrath – Aus bisher ungeklärter Ursache ist der 46 Meter lange Flügel eines Windrades gebrochen. Verletzt wurde niemand. Das abgeknickte Teil des rund 110 Meter hohen Windrads hängt noch am Mast. Wie es zu dem Vorfall in 110 Metern Höhe kam, konnten Experten bisher noch nicht klären.

 

https://rp-online.de/nrw/staedte/neuss/windrad-in-neuss-rotorblatt-gebrochen-experten-raetseln-ueber-ursache_aid-34065845?output=amp&utm_source=facebook&utm_medium=referral&utm_campaign=share&__twitter_impression=true

https://rp-online.de/nrw/staedte/grevenbroich/neuss-windradfluegel-in-roeckrath-gebrochen-bergung-kann-monate-dauern_aid-34054191

 

25.10.2018

 

Döbeln (Sachsen) – Havarie Windrad dreht durch: Vollsperrung der A14 bei Leisnig

 

Teile einer Windkraftanlage des Windparks bei Bockelwitz drohten auf die Autobahn zu stürzen. Deshalb war die A 14 zwischen Leisnig und Döbeln in beide Richtungen voll gesperrt. Das Dörfchen Nicollschwitz stand kurz vor der Evakuierung.

http://www.lvz.de/Region/Doebeln/Windrad-dreht-durch-Vollsperrung-der-A14-bei-Leisnig

 

24.10.2018

Windkraft – Massiver Gegenwind

Die Anforderungen der Behörden würden erhöht. Es mangele im ganzen Land an rechtssicheren Regionalplänen, die den Ausbau der Windkraft festschreiben, und die Klagen gegen erteilte Genehmigungen würden zunehmen. Immer mehr Lizenzen für den Bau von Windparks werden nicht abgerufen. Die Projektentwickler stoßen auf viel Widerstand.

http://www.fr.de/wirtschaft/windkraft-massiver-gegenwind-a-1606831#

 

21.10.2018

Windenergie: CDU fordert Zustimmung Thüringens zu Antrag Brandenburgs im Bundesrat / Gruhner: Kommunen brauchen wirksame Mitsprache bei Windenergie

Die Privilegierung der Windenergie im Baugesetzbuch (§ 35 Absatz 1 Nr. 5 BauGB) gilt als entscheidende planungsrechtliche Sonderregelung, die den massiven Ausbau der Windenergie in den letzten Jahren ermöglicht hat. Danach sind Windkraftanlagen immer dann zulässig, wenn keine öffentlichen Belange entgegenstehen. Thüringen soll im Bundesrat einen Antrag des Landes Brandenburg unterstützen, der darauf zielt, die Privilegierung von Windkraftanlagen im Baugesetzbuch zu streichen.

http://www.bundesumweltportal.de/thueringen/19-thueringen/windenergie-cdu-fordert-zustimmung-thueringens-zu-antrag-brandenburgs-im-bundesrat-gruhner-kommunen-brauchen-wirksame-mitsprache-bei-windenergie.html

 

17.10.2018

Stemwede – Windräder-Streit: Grundstückseigentümer fühlen sich unter Druck gesetzt

Rechtsstreit: Stemwedes Bürgermeister hält der Enertrag AG vor, sich in „aggressiver Weise“ Pachtverträge für potenzielle Flächen sichern zu wollen, und rät zu einer sorgfältigen Prüfung

https://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/stemwede/22272093_Windraeder-Streit-Grundstueckseigentuemer-fuehlen-sich-unter-Druck-gesetzt.html

 

Mediathek 3Sat- Strom aus – Wie sicher sind unsere Netze?

Das europäische Verbundnetz bietet die höchste Versorgungsicherheit weltweit. Trotzdem sehen Experten Risiken, die unser Stromnetz an seine Grenzen führen könnten.

Energiewende, steigender Verbrauch, Klimawandel, und der liberalisierte Strommarkt stellen neben bewusster Manipulation in Form von Cyberattacken ernstzunehmende Gefahren dar. Sollen wir uns zukünftig also besser für schwerwiegende Netzausfälle rüsten?

https://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/194764/index.html

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=69273

 

16.10.2018

 

Vom Winde gefällt

In den Mittelgebirgen, vor allem im Odenwald und im Hunsrück, sollen Bäume der Windenergie weichen. „End of Landschaft – wie Deutschland das Gesicht verliert“ zeigt die Expansionspläne einer Industrie, die von Klimaschutz redet, aber Natur zerstört. Eine Rezension des Films, der derzeit die hessischen Programmkinos füllt.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/windenergie-end-of-landschaft-vom-winde-gefaellt/

 

12.10.2018

Mediathek-SWR-59 min./Blackout – plötzlich ohne Strom

Plötzlich ist der Strom weg – überall! Ein Hackerangriff? Ein Zusammenbruch der Netze im Zuge der Energiewende? Elektrizität ist der Herzschlag unserer Gesellschaft – allgegenwärtig und scheinbar selbstverständlich. Aber was, wenn er aussetzt – für wenige Minuten, Stunden oder sogar Tage? Es gibt weder Telefon, Heizung noch Wasserversorgung. Lebensmittel und Bargeld werden knapp. Fest steht: Schon nach 48 Stunden wird die Lage kritisch. Bislang gehen offizielle Stellen davon aus, dass die Wahrscheinlichkeit eines „Total-Blackouts“ gering ist – aber stimmt das auch?

https://www.ardmediathek.de/tv/Planet-Wissen/Blackout-pl%C3%B6tzlich-ohne-Strom/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=25233996&documentId=44378588

 

11.10.2018

Laute Windräder gefährden die Gesundheit

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt erstmals strengere Richtwerte für Windenergieanlagen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schlägt strengere Lärm-Richtwerte für Windturbinen vor. Diese sollten durchschnittlich 45 Dezibel tagsüber nicht überschreiten. „Lärm von Windenergieanlagen oberhalb dieses Wertes ist mit schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen verbunden“, heißt es in dem Bericht. Die WHO-Analyse sei ein wichtiger und fundierter Meilenstein dafür, die gesetzlichen Vorgaben entsprechend fortzuentwickeln.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/who-zu-windenergie-laerm-von-turbinen-kann-krank-machen-a-1232423.html

https://www.welt.de/wirtschaft/article181940094/Laute-Windraeder-schaden-der-Gesundheit.html

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/laerm-ist-mehr-als-ein-aergernis-100.html

 

http://www.euro.who.int/en/publications/abstracts/environmental-noise-guidelines-for-the-european-region-2018

 

http://www.euro.who.int/__data/assets/pdf_file/0011/383924/noise-guidelines-exec-sum-ger.pdf

 

 

Neuer Zwischenfall bekanntGetriebeöl ausgelaufen: Wieder Gefahr an einem Windrad bei Langenthal

 

Wie erst jetzt bekannt wurde, lief am 15. August aus dem Maschinenhaus einer Anlage Getriebeöl aus. Ursache für den Ölaustritt war offenbar eine defekte Verschraubung an einer Pumpe der Getriebeölleitung.

https://www.hna.de/lokales/hofgeismar/trendelburg-ort43206/getriebeoel-an-einem-windrad-bei-langenthal-ausgelaufen-10317912.amp.html?__twitter_impression=true

 

 

10.10.2018

Wenn Windenergie zur Klimaerwärmung beiträgt

Ein massiver Ausbau von Onshore-Windparks im Zuge der Dekarbonisierung würde wegen geringerer Energiedichte viel mehr Fläche als Solaranlagen verbrauchen.

 https://www.heise.de/amp/tp/features/Wenn-Windenergie-zur-Klimaerwaermung-beitraegt-4186780.html?__twitter_impression=true

 

Weltgesundheitsorganisation: Lärm von Windenergieanlagen kann krank machen

Windenergieanlagen machen Lärm, und der sollte nach einer neuen Richtlinie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) durchschnittlich 45 Dezibel tagsüber nicht überschreiten. „Lärm von Windenergieanlagen oberhalb dieses Wertes ist mit schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen verbunden“, heißt es in dem Bericht.

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/weltgesundheitsorganisation-laerm-von-windenergieanlagen-kann-krank-machen-15830163.html

 

 

08.10.2018

Kommentar – Die Heuchelei von Hambach

Der Kampf um die 200 Hektar in Hambach ist eine Heuchelei: Für jedes Windrad werden, je nach Bauart und Anlage inklusive Zuwegung, zwischen einem und 1,5 Hektar Wald gerodet und noch mehr Wald beschädigt. Derzeit drehen sich in Deutschland über 28.000 Windräder an Land – es ist an vielen Stellen einer der massivsten und brutalsten Eingriffe in die Natur und das Landschaftsbild .Davon stehen über 1500 Anlagen im Wald, der Ausbau hat sich seit 2010 vervielfacht, allein 2017 kamen 337 Anlagen dazu. Allein durch diesen Ausbau von fünf Prozent aller Windkraftanlagen ist der Hambacher Forst mehr als fünf Mal gerodet worden. Was aber nicht für Zeltlager in Baumwipfeln und Berichte in der „Tagesschau“ gesorgt hat.

https://www.capital.de/wirtschaft-politik/die-heuchelei-von-hambach?article_onepage=true

Verbrauchern drohen höhere Strompreise

Strom wird im kommenden Jahr wieder teurer. Das erwartet zumindest der Bundesverband der Energiewirtschaft (BDEW). Die Branche fordert eine Senkung der Stromsteuer.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Verbrauchern-drohen-hoehere-Strompreise-article20659251.html

 

05.10.2018

Widerstand gegen Windkraft wächst

Störche & Rotmilane: Die Gründe für eine Blockade von Windkraft-Projekten gibt es viele.

Ob Taunuskamm, Reinhardswald, Spessart oder Butzbacher Wald: Windräder stoßen in Hessen vielerorts auf Kritik und beschäftigen die Gerichte. Allein beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof in Kassel liegen rund 18 Verfahren vor: In 14 geht es um das Immissionsschutzrecht, in vier um Baurecht.

https://www.zfk.de/energie/strom/artikel/widerstand-gegen-windkraft-waechst-2018-10-05/

 

02.10.2018

Bundesratsinitiative NRW: Länderöffnungsklausel soll aktiviert werden

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat am vergangenen Freitag eine Bundesratsinitiative beschlossen. Ziel der Initiative ist es, die Länderöffnungsklausel im Baugesetzbuch wieder aufleben zu lassen, durch die die Länder Mindestabstände zwischen Windenergieanlagen und der Wohnbebauung festlegen können.

http://www.energiedialog.nrw.de/bundesratsinitiative-nrw-laenderoeffnungsklausel-soll-aktiviert-werden/

 

 

30.09.2018

Kommentar – Der heiße Sommer zeigte die Grenzen der Energiewende

Während des heißen Sommers ging den Windkrafträdern im Land die Puste aus. Statt 58 000 Megawatt pro Tag, wie rein rechnerisch möglich, gingen an manchen Tagen nur 1300 Megawatt ins Netz. Ausgerechnet die alten Braunkohlemeiler sorgten für eine stabile Stromversorgung.

https://www.suedkurier.de/ueberregional/politik/Der-heisse-Sommer-zeigte-die-Grenzen-der-Energiewende;art410924,9910660

 

29.09.2018

Forscher untersuchen Wilstedts Windpark – Der unhörbare Schall von Windspargeln

Was die Geräuschentwicklung angeht, gilt der Wilstedter Windpark als der am gründlichsten erforschte in Deutschland. Nun sollen die Untersuchungen fortgesetzt werden. Dabei geht es um den Schall.

https://www.weser-kurier.de/region/wuemme-zeitung_artikel,-der-unhoerbare-schall-von-windspargeln-_arid,1772044.html

 

Wie aus einem Öko-Traum von ein paar Umweltschützern ein umkämpfter Milliardenmarkt geworden ist

Windkraft-Anbieter auf der ganzen Welt streiten sich um den Milliardenmarkt, einige werden verschwinden – auch deutsche, warnen Experten. Längst ist nicht gleich jeder Umweltschützer auf Seiten der Windenergie, Naturschutzverbände wie der NABU, Bund und andere sind gar die härtesten Gegner der Mühlen.

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/energie/erneuerbare-energien-wie-aus-einem-oeko-traum-von-ein-paar-umweltschuetzern-ein-umkaempfter-milliardenmarkt-geworden-ist/23125034.html?share=fb&ticket=ST-1077933-0WI3QAnbLxfNdkObPeBR-ap2

 

28.09.2018

 

Bundesrechnungshof – Bei der Energiewende droht Deutschland der endgültige Kontrollverlust

 

„Viel hilft nicht unbedingt viel“: Der Bundesrechnungshof wirft der Politik nach 2016 nun auch 2018 ein katastrophales Management der sog. Energiewende vor. Eine Steuerung des Generationenprojekts findet praktisch nicht statt. Der Ressourcenverbrauch sei „beispiellos“.

 

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bundesrechnungshof-bundesregierung-weiss-nicht-was-energiewende-kostet-a-1203514.html

https://www.stern.de/news/bundesrechnungshof-bescheinigt-regierung–duerftigen-ertrag–der-energiewende-8379982.html

https://www.welt.de/wirtschaft/article181690102/Bundesrechnungshof-wirft-Regierung-Versagen-bei-Energiewende-vor.html

https://www.bundesrechnungshof.de/de/veroeffentlichungen/sonderberichte/energiewende

 

Schwarzstorch bremst Windpark in der Eifel aus -Wie dieser Vogel einen ganzen Windpark verhindert

Aachen – Nabu stoppt Windräder wegen Schwarzstorch. Der unter Schutz stehende Schwarzstorch hat einen Windpark in der Eifel gestoppt. Das Verwaltungsgericht Aachen verhängte am Freitag einen Baustopp für den Windpark Dahlem IV mit fünf Windrädern.

 

https://www.tag24.de/amp/windpark-eifel-baustopp-aachen-schwarzstorch-nabu-deutschland-gericht-800342?__twitter_impression=true

https://www.wz.de/nrw/nabu-stoppt-windraeder-wegen-schwarzstorch_aid-33372261

 

27.09.2018

Nur wenig Windstrom ist jederzeit verfügbar

Die Windkraft in Deutschland nimmt zu. Neueste Zahlen belegen jedoch: Die jederzeit verfügbare Windkraftkapazität ist verschwindend gering. Ein entscheidender Wert für das gesamte Stromerzeugungssystem, nämlich die jederzeit verfügbare Windkraftkapazität in Deutschland liegt bei unter einem Prozent der installierten Leistung liegt.

 

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/energiewende-nur-wenig-windstrom-ist-jederzeit-verfuegbar/23117568.html?ticket=ST-234852-K2wa1OrbESethSfBE7LH-ap2

https://www.vgb.org/studie_windenergie_deutschland_europa_teil1.html?dfid=93581

 

26.09.2018

PRESSEMITTEILUNG – Verwaltungsgericht stoppt Windindustrieanlagen in Pferdsfeld!

Genehmigungsbescheid ist rechtswidrig!

 

Das Verwaltungsgericht Koblenz hat die aufschiebende Wirkung des Widerspruches des bundesweit anerkannten Verbandes NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) gegen die Genehmigung von sieben Windenergieanlagen (WEA) in Pferdsfeld, Landkreis Bad Kreuznach, wiederhergestellt. Deutliche Kritik übt das Verwaltungsgericht auch am naturschutzfachlichen Gutachten des Büros für Faunistik und Landschaftsökologie, Bingen (BFL), wonach der Wespenbussard keine windkraftempfindliche Brutvogelart sei.

https://naturschutz-initiative.de/index.php?option=com_content&view=article&id=345&catid=22

 

25.09.2018

Flaute in der (deutschen) Windbranche -Vom Winde verschmäht

In dieser Woche treffen sich Vertreter der Windenergie-Branche zur Leitmesse WindEnergy in Hamburg. Die Stimmung dürfte gedämpft sein. Weltweit werden immer mehr Anlagen aufgestellt, doch der Kostendruck wächst. Flaute herrscht auf dem deutschen Markt.

https://boerse.ard.de/anlagestrategie/branchen/flaute-in-der-deutschen-windbranche100.html

 

19.09.2018

Förderende von Windanlagen

Die Bundesregierung rechnet damit, dass zwischen 2021 und 2025 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 14.096 Megawatt aus der Förderung fallen.

https://www.bundestag.de/presse/hib/569522-569522

 

 

16.09.2018

Wald muss Windkraftanlagen weichen

Während Aktivisten im Hambacher Forst um den Erhalt der Bäume kämpfen, fallen wenige Kilometer entfernt unbeachtet tausende Bäume, um Platz zu machen für Windkraftanlagen.

https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/westpol-wald-oder-windkraft-100.amp

 

15.09.2018

Die einen und die anderen Bäume

Jeder Baum, der im Hambacher Forst gefällt wird, tut weh. Andererseits fällt jährlich deutlich mehr, um Platz für Windkraftanlagen zu machen. Ein Kommentar.

https://amp.tagesspiegel.de/politik/matthies-meint-die-einen-und-die-anderen-baeume/23070276.html?__twitter_impression=true

 

14.09.2018

Windenergie: Unser täglicher Hambacher Forst

Es geht um ein Waldstück, das für den Braunkohletagebau abgeholzt werden soll. Von verbliebenen 200 Hektar sollen aktuell 100 Hektar weichen. Zum Vergleich hier einmal die Waldflächen, die gegenwärtig schon für die Windenergie weichen müssen. Nach Angaben der Deutschen Wildtierstiftung hat sich die Anzahl der Windenergieanlagen im Wald innerhalb Deutschlands seit 2010 versiebenfacht. Alleine zwischen 2010 und 2015 wurden nach einer Statistik der Stiftung 859 Anlagen im Wald errichtet. Den bisher stärksten Zubau gab es dann 2016 mit 387 Neuanlagen.

https://www.achgut.com/artikel/windenergie_unser_taeglicher_hambacher_forst

 

13.09.2018

Uralt-Windparks droht Abriss – Der letzte Schrei in der Ökostromszene

14.000 Windräder verlieren bald ihre EEG-Förderung, ihnen droht der Abriss. Das Unternehmen WPD will diese alten Anlagen in großem Stil aufkaufen – und deutschlandweit ein großes Portfolio alter Windräder aufbauen. Das Potenzial der neuen Alt-Anlagen-Gesellschaft ist gewaltig: Ab Anfang 2021 läuft bei rund 6000 Windkraftanlagen in Deutschland die EEG-Förderung aus. Bis 2026 sind es sogar 14.000 Turbinen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article181515450/Erneuerbare-Energien-WPD-kauft-Windparks-nach-Ende-der-EEG-Foerderung.html

 

 

12.09.2018

Anwohner starten Unterschriftenaktion – Großanlage am Buhn geplant Bürger protestieren gegen Windradbau

Eine Windkraft-Großanlage mit 200 Metern Nabenhöhe und 60 Metern Flügellänge soll am Buhn in Richtung Möllbergen entstehen. Eine Bürgerinitiative gegen Windkraft am Buhn hat sich gegründet, um den Bau der Anlage zu verhindern.

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Herford/Vlotho/3470160-Anwohner-starten-Unterschriftenaktion-Grossanlage-am-Buhn-geplant-Buerger-protestieren-gegen-Windradbau

 

10.09.2018

Windkraft-Kommentar: Flaute, verstopfte Netze, Proteste

Für die Windbranche war das ein Sommer vielfachen Missvergnügens. Je wärmer und trockener die Monate wurden, desto größer wurde der große Flaute-Dreiklang: kein Wind, kein Strom, kein Geschäft.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/windkraft-kommentar-gegenwind-fuer-die-windenergie-15779384.html?GEPC=s3&premium=0x4a464bdc617383c65190810b90241994

 

06.09.2018

Mehrere Regionskommunen klagen gegen Windräder

Barsinghausen, Pattensen, Springe und Wennigsen sind mit den von der Region vorgesehenen Flächen nicht einverstanden. Unter anderem gibt es Befürchtungen um das Grundwasser.

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Windenergie-in-der-Region-Hannover-Kommunen-klagen-gegen-Windraeder

 

04.09.2018

Ausbau der Windenergie: Bürger können im Internet Stellung nehmen

 

Die Mindestabstände der Anlagen zu Siedlungen wollen CDU, Grüne und FDP auf mindestens 1000 Meter anheben.

 

https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/ausbau-der-windenergie-buerger-koennen-im-internet-stellung-nehmen-id20927442.html

 

03.09.2018

Keine Windräder in den Reinhardswald! Bürgerinnen und Bürger kämpfen

Seit einigen Jahren kämpfen Bürgerinnen und Bürger um den Erhalt des nordhessischen Reinhardswaldes, der jüngst mit dem Prädikat Naturpark ausgezeichnet wurde. Dass gerade Windräder diesen zerstören sollen und somit den Klimaschutz bedrohen, halten die Bürger für eine furchtbare Entwicklung und eine Gefahr für die Natur.

https://www.theeuropean.de/jan-eric-mueller-zitzke/14616-waldschutz-ist-klimaschatz

 

Sieg der Windkraftgegner: Vom Rheingau lernen, heißt Rotoren stoppen

Die Weinregion bleibt vorerst frei von Windrädern. Wie hat sie das nur geschafft? Die Widerständler ziehen ihre Bilanz des Abwehrkampfes, und sie geben Tipps für einen dauerhaften Erfolg.

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/rheingau-kaempft-erfolgreich-gegen-windkraft-15768447.html?GEPC=s3

30.08.2018

Niedersachsen muss mehr als 1500 Windräder abbauen

Besonders im Norden von Niedersachsen werden in den nächsten Jahren zahlreiche Windkraftanlagen abgebaut werden. Sie sind technisch veraltet, und Genehmigungen für neue Anlagen gibt es zumeist nicht. Von 6277 Anlagen sollen in den nächsten Jahren 1500 abgebaut werden.

http://www.neuepresse.de/Nachrichten/Niedersachsen/Niedersachsen-Mehr-als-1500-Windkraftanlagen-werden-in-den-naechsten-Jahren-abgebaut

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Rund-1500-Windkraftanlagen-sollen-weg,windkraftanlagen110.html

 

Enercon Windkraftanlage gerät bei Wartungsarbeiten in Brand

Am Donnerstagmorgen ist es gegen 9.30 Uhr in einem Windpark an der Straße Hinterm Busch zum Brand einer Windkraftanlage gekommen. Anlagenmechaniker hatten dort zuvor Wartungsarbeiten durchgeführt. Bei einem anschließenden Probelauf war es dann aus bislang ungeklärter Ursache zu dem Feuer gekommen. Die Anlage brannte komplett nieder. Der Sachschaden wird aktuell auf etwa vier Millionen Euro geschätzt.

http://www.gegenwind-vogelsberg.de/2018-08-30-ruetenbrock-niedersachsen-enercon-wka-bei-wartungsarbeiten-abgebrannt/

https://www.noz.de/video/38837/windrad-in-haren-ruetenbrock-in-brand

 

29.08.2018

Warum Fledermäuse Windrädern nicht ausweichen

Oft werden tote Fledermäuse bei Windkraftanlagen gefunden. Dabei müssten die Tiere den Rotoren eigentlich leicht ausweichen können. Nun haben Forscher mit einem Experiment gezeigt, worin das Verhängnis liegt. Das rote Warnlicht lockt Fledermäuse an.

https://www.welt.de/wissenschaft/article181348252/Windkraft-Fledermaeuse-werden-von-rotem-Licht-angelockt.html

 

28.08.2018

Wälder als neue Standorte für Windenergie im Nordosten?

 

Eine Forderung der Windkraft-Lobby nach dem Bau von Windrädern in Wäldern hat heftige Reaktionen ausgelöst.

https://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Energie/Waelder-als-neue-Standorte-fuer-Windenergie-im-Nordosten_article1535440055.html

 

 

25.08.2018

Windräder dürfen nicht ans Netz – Verwaltungsgericht gibt der Gemeinde Wittenhagen recht

Die drei Windkraftanlagen bei Glashagen in der Gemeinde Wittenhagen dürfen nicht betrieben werden. Als Grund für die Klage führte die Gemeinde beeinträchtigte Naturschutzbelange und Mängel im Genehmigungsverfahren an. Für die Fledermäuse fehle beispielsweise jegliche Erfassung und Kartierung.

http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Grimmen/Windraeder-duerfen-nicht-ans-Netz

 

Unterstützung für Bundesratsinitiative zur Beendigung der Windenergie-Privilegierung

Der CDU-Bundestagsabgeordnete für Uckermark und Barnim, Jens Koeppen, unterstützt die Initiative vom brandenburgischen Ministerpräsidenten, die Privilegierung von Windenergieanlagen aus dem Baugesetzbuch zu streichen. Gleichzeitig fordert der Abgeordnete ein Moratorium für den Zubau neuer Windenergie-Anlagen bis zum Erfolg der Bundesratsinitiative.

https://jens-koeppen.de/unterstuetzung-fuer-bundesratsinitiative-zur-beendigung-der-windenergie-privilegierung/

22.08.2018

Keine Versorgungssicherheit – Europa kann die deutsche Stromversorgung nicht retten

Die Bundesregierung vertraut darauf, dass Deutschland in Zeiten ohne Wind und Sonne Elektrizität von den Nachbarländern importieren kann. Eine riskante Fehleinschätzung zeigt eine neue Studie: Kaum ein Nachbar hat noch Kraftwerkskapazitäten übrig.

https://amp.welt.de/wirtschaft/energie/article181267192/Keine-Versorgungssicherheit-Ganz-Europa-geht-der-Strom-aus.html?__twitter_impression=true

 

Gewerkschaften kritisieren Fördergeld für Enercon-Tochter

Eine Enercon-Tochter hat einen Förderbescheid über 430.000 Euro aus dem Bundesverkehrs-ministerium bekommen. Nur wenige Tage zuvor war bekannt geworden, dass bei Enercon-nahen Zulieferern mehr als 800 Stellen gestrichen werden sollen. „Das ist ein Schlag in das Gesicht der von Entlassung bedrohten Arbeitnehmer und ihren Familien“.

https://www.nwzonline.de/wirtschaft/aurich-oldenburg-windenergieanlagenbauer-aus-aurich-gewerkschaften-kritisieren-foerdergeld-fuer-enercon-tochter_a_50,2,1193527517.html

 

Brandenburg will Windkraftprivileg kippen

Beim Bau von neuen Windrädern haben Gemeinden kaum Mitspracherecht. Brandenburg will über den Bundesrat das umstrittene Windkraft-Privileg kippen. Das wäre eine Zäsur in der Windkraftpolitik.

http://www.maz-online.de/Brandenburg/Bundesratsinitiative-geplant-Brandenburg-will-Kommunen-Mitsprache-bei-Windkraft-ermoeglichen

https://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1676363/

Windindustrie-Anlagen – „Belastungsgrenze ist erreicht“

Immer mehr Bürgermeister und Ortsvorsteher in Brandenburg schließen sich ihren Amtskollegen aus dem Barnim an und fordern ein generelles Verbot von Windrädern in Wäldern – und für Wohnsiedlungen eine generelle Schutzzone von 1500 Metern vor Windenergieanlagen.

https://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1676233/

 

21.08.2018

Viel Wind um die richtige Planung in SH

Windenergie steht in der Kritik. Die eigentlich saubere Form der Stromerzeugung verschandele die Landschaft, die Schallbelastung durch die Anlagen sei für die Anwohner kaum zu ertragen, sagen Gegner.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Viel-Wind-um-die-richtige-Planung-in-SH,windplanung108.html

Enercon zieht sich aus der Verantwortung

Enercon ist der fünftgrößte Windradbauer der Welt, Markführer in Deutschland. Im niedersächsischen Aurich, dem Hauptsitz, ist Enercon der wichtigste Arbeitgeber. Hunderte Mitarbeiter betrifft der Stellenabbau in Niedersachsen, mindestens 835 Stellen in Deutschland.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Enercon-zieht-sich-aus-der-Verantwortung,enercon238.html

Wer überprüft eigentlich Windräder in Deutschland?

Windräder unterliegen keiner Tüv-Pflicht. Stattdessen werden sie von Wartungsfirmen und gelegentlich von Baubehörden überwacht. Zumindest die deutschen Tüvs sehen darin ein erhebliches Sicherheitsrisiko.

https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/wer-ueberprueft-eigentlich-windraeder-in-deutschland-2132913208.html#

 

 

 

 

 

20.08.2018

Tote Rotmilane: Windkraftstreit in Brilon eskaliert

Erst vorletzte Woche soll ein Rotmilan durch die Rotorblätter einer Windkraftanlage auf der Briloner Hochfläche getötet worden sein. Schon im Juni 2018 habe Jagdaufseher Reinhold Knipschild einen weiteren Vorfall beobachtet: „Ich habe gesehen, wie der Vogel in die Anlage geflogen ist. Im Juni hat der Rotmilan noch Junge. Die sind auch verendet.“

https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/tote-rotmilane-windrad-brilon-100.html

 

WEC-Turmbau GmbHStellenstreichung: Keine Einigung bei Windenergie-Zulieferer

Von den 272 Mitarbeitern des Magdeburger Zulieferers für den Windrad-Hersteller Enercon sollen 132 ihren Job verlieren. Der Grund dafür ist, dass sich Enercon neu ausrichten will. Die Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz läuft aus und so geht es dem Windkraftunternehmen wirtschaftlich schlechter. Anfang des Monats hatte Enercon angekündigt, sich stärker auf den internationalen Markt zu konzentrieren und bundesweit 835 Stellen zu streichen.

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg/magdeburg/keine-einigung-windenergie-zulieferer-stellenstreichung-100.html

 

 

Energiewende: Deutschland ist abschreckendes Beispiel

Die Energiewende in Deutschland droht am schleppenden Netzausbau zu scheitern. Es fehlen Trassen, die den Ökostrom aus dem Norden in die wirtschaftlichen Zentren des Südens transportieren können. Nach aktuellen Zahlen der Bundesnetzagentur sind von erforderlichen 7700 Kilometern derzeit 1750 Kilometer genehmigt und nur 950 realisiert.

https://www.waz.de/politik/energiewende-deutschland-ist-abschreckendes-beispiel-id215119245.html

 

19.08.2018

Bundesregierung lehnt TÜV-Pflicht für Windräder ab

Havarien von Windkraftanlagen sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Doch das Wirtschaftsministerium möchte trotzdem keine Prüfpflicht für die Anlagen einführen – und beweist gleichzeitig, dass es das Problem gar nicht genau überblickt.

https://www.welt.de/wirtschaft/article181224730/Windraeder-Bundesregierung-lehnt-TUEV-Pflicht-fuer-Anlagen-ab.html?wtmc=socialmedia.twitter.shared.web

16.08.2018

Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) – Rehberg fordert zeitweiligen Ausbaustopp für Windkraft

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg hat einen zeitweiligen Stopp beim Ausbau der Windkraft an Land sowie mehr Entscheidungskompetenzen für Kommunen gefordert. Wegen schwindender Akzeptanz des Windkraftausbaus, sinkender Grundstückswerte und der mangelnden Kapazität der Stromnetze sei eine Aussetzung richtig.

https://www.t-online.de/nachrichten/id_84293028/rehberg-fordert-zeitweiligen-ausbaustopp-fuer-windkraft.html

 

15.08.2018

EnergiewirtschaftHitzewelle zeigt das größte Problem der Erneuerbaren

 

Die Hitzewelle zeigt, wie wetterabhängig die Erneuerbaren sind. Die Windmüller leiden wie die Landwirte unter dem ungewöhnlich heißen Sommer. Die 30.000 Windräder, die auf deutschen Hügeln oder in Nord- und Ostsee installiert sind, drehten sich während der Hitzeperiode allenfalls mit gedrosselter Leistung. Häufig standen sie sogar komplett still.

 

https://amp.handelsblatt.com/unternehmen/energie/energiewirtschaft-hitzewelle-zeigt-das-groesste-problem-der-erneuerbaren/22911332.html?__twitter_impression=true

 

Schutz für LandschaftsbildRichter verbieten Windräder im Oberen Mittelrheintal

In der Nähe des Unesco-Welterbegebietes Oberes Mittelrheintal dürfen keine Windenergieanlagen gebaut werden. Das Landschaftsbild würde dadurch verunstaltet, so das Koblenzer Gericht.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/Richter-verbieten-Windraeder-im-Oberen-Mittelrheintal,windkraft-oberes-mittelrheintal-urteil-100.html

 

14.08.2018

Nordrhein-WestfalenDas Land NRW will den Ausbau der Windenergie bremsen

 

Die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien hat einen Höchststand erreicht. Über die immer zahlreicheren Windräder in NRW sind allerdings nicht alle begeistert. Das Land will – auch wegen der Proteste von Anwohnern – den Ausbau bremsen.

 

https://www.welt.de/regionales/nrw/article181122362/Streitfall-Windenergie-Das-Land-NRW-will-den-Ausbau-bremsen.html

 

 

12.08.2018

Windrad brennt lichterloh

Gleich hinter der brandenburgischen Landesgrenze in Mecklenburg-Vorpommern stand am Sonnabend gegen Mittag ein Windrad im Windfeld bei der Ortschaft Krackow in Flammen.

 

https://www.moz.de/landkreise/uckermark/schwedt-und-angermuende/artikel90/dg/0/1/1674482/

 

 

 

 

 

 

 

11.08.2018

 

Hoher Sachschaden – Windrad bei Krackow fängt Feuer

Mehrere Hunderttausend Euro Schaden sind bei einem Brand eines Windrads am Samstag in Krackow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) entstanden. In rund hundert Metern Höhe habe die Turbine der Anlage Feuer gefangen, wie die Polizei mitteilte. Zum Löschen war das zu hoch.

https://www.nordkurier.de/pasewalk/windrad-in-grambow-faengt-feuer-1132830308.html

 

Stabile Hochdruckwetterlagen – der natürliche Feind der Windenergie

 

Die Hitze- und Dürrewelle der vergangenen Wochen hat wieder einmal gezeigt, an welche Belastungsgrenzen unser Energieversorgungssystem durch die einseitige Ausrichtung auf Solar- und Windenergie stößt. Während die Solaranlagen täglich so hohe Mengen an Strom produzierten, dass Strom in die Nachbarländer exportiert werden musste, fiel die Windenergie nahezu komplett aus. Auch Offshore-Anlagen erwiesen sich wieder einmal als nicht grundlastfähig.

 

https://deutscherarbeitgeberverband.de/energiefrage/2018/2018_08_11_dav_aktuelles_energiefrage_58_hochdruckwetterlagen.html

 

 

10.08.2018

Union verlangt Ende der Privilegien der Windkraft im Baurecht

Die Union will in den Koalitionsverhandlungen über die künftige Ökostrom-Förderung auch die Abschaffung der im Baugesetzbuch verankerten Privilegierung von Windkraft-Anlagen durchsetzen.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10792377-windkraft-union-verlangt-privilegien-windkraft-baurecht

 

Branche im Größenwahn – Windräder mit mehr als hundert Meter langen Flügeln geplant

Die Flügel neuer Windräder messen bereits bis zu 80 Meter. Stromversorger wollen noch größere Anlagen bauen. Dabei stoßen sie an Grenzen der Technik – und auf gesellschaftlichen Widerstand. Vestas baut Anlagen mit Nennleistung bis zu 8,8 Megawatt – neuer Weltrekord. GE arbeitet an einem Prototyp mit 12 MW, der in 2019 fertig sein soll.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/offshore-windraeder-stromversorger-planen-gigantische-windraeder-a-1220753-amp.html

 

Energiewende: Union und SPD streiten sich über Ausbau der Windenergie

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion beharrt auf größeren Abständen zwischen Windrädern und Wohnhäusern und will auch im Baurecht Privilegien für Windstromanlagen abschaffen. Die SPD ist strikt dagegen, ein Ende des Streits nicht in Sicht.

https://rp-online.de/politik/deutschland/groessere-abstaende-fuer-windraeder-union-und-spd-streiten-sich-ueber-ausbau-der-windenergie_aid-24278049

 

Heizen Windfarmen im großen Stil unseren Planeten auf?

Eine neue Studie legt nahe, dass Windräder im großen Stil die globale Erwärmung eher beschleunigen als verlangsamen. Durchgeführt wurde die Studie von zwei Forschern der School of Engineering and Applied Sciences der Harvard University. Zu diesem fatalen Ergebnis kommen Auswertungen von Satelliten-Daten über den vier größten Rotorenfeldern der Erde. In der Nähe von US-Windanlagen kletterten die Temperaturen im Vergleich mit Regionen ohne große Windkraftanlagen um durchschnittlich 0,6 Grad Celsius.

https://www.trendsderzukunft.de/erneuerbare-energien-heizen-windfarmen-im-grossen-stil-unseren-planeten-auf/

https://globalmagazin.com/themen/klima/windraeder-heizen-die-erde-auf/

 

04.08.2018

Energiewende: CDU-Energieexperte fordert Ausbaustopp für Windkraftanlagen

Schleppender Netzausbau, Koalitionsstreit, unzufriedene Verbände: Die Energiewende kommt nicht voran. Erste Stimmen fordern einen Kurswechsel. CDU-Energieexperte Jens Koeppen fordert einen vorübergehenden Ausbaustopp von Windkraftanlagen und einen größeren Mindestabstand von Windrädern zur Wohnbebauung. „Die Akzeptanz der Energiewende ist bereits an ihre Grenzen gestoßen“.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Energiewende-CDU-Energieexperte-fordert-Ausbaustopp-fuer-Windkraftanlagen-4129219.html

https://amp.zdf.de/nachrichten/heute/windkraftanlagen-cdu-energieexperte-fuer-ausbaustopp-100.html?__twitter_impression=true

Coburg : Landratsamt legt drei Windräder still

Das Landratsamt Coburg hat am Freitag per Sofortvollzug dem Betreiber des Windparks Sonnefeld bis auf Weiteres den Betrieb von drei der fünf Windräder auf dem Kraiberg untersagt. Der Windpark Sonnefeld wurde im September 2016 in Betrieb genommen. Seither rissen die Beschwerden von Bewohnern umliegender Ortschaften über zu hohe Lärmbelästigungen nicht mehr ab.

https://www.np-coburg.de/region/coburg/Landratsamt-legt-drei-Windraeder-still;art83420,6261002

 

02.08.2018

Warum wir über die Schattenseiten der Windkraft reden müssen

 

Die Kontroverse um Windanlagen in Wäldern macht deutlich: Auch die Erneuerbaren schädigen die Umwelt.

 

https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/19350-rtkl-kleinholz-fuers-klima-warum-wir-ueber-die-schattenseiten-der

 

30.07.2018

Regierung will Vorrang für Ökostrom im Netz kappen 

Die Bundesregierung prüft nach eigenen Angaben, ob sie den bislang uneingeschränkten Einspeisevorrang für die erneuerbaren Energien gegenüber Kohle-, Gas- oder Atomstrom in die Netze begrenzt. Das geht aus der Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine FDP-Anfrage hervor.

https://rp-online.de/politik/deutschland/einspeisevorrang-fuer-oekostrom-koennte-kippen_aid-24125917?output=amp&__twitter_impression=true

 

27.07.2018

Baumklopfer stellt sich Polizei

Der mutmaßliche Baumklopfer im Bastwald bei Brauerschwend hat sich den Behörden gestellt. Es handelt sich um einen 37-Jährigen aus Marburg. Das hat die Polizei in Fulda auf Anfrage unserer Zeitung bestätigt.

 

https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/378/publikationen/climate_change_11_2016_co2_minderung_im_stromsektor_durch_den_einsatz_erneuerbarer_energien_0.pdf

 

https://www.windwahn.com/2018/07/27/rotmilanvergraemung-im-vogelsbergkreis-baumklopfer-stellt-sich-polizei/

 

http://www.gegenwind-vogelsberg.de/2018-08-brauerschwend-die-welt-berichtet-ueber-den-baumklopfer-vom-bastwald/

 

http://www.gegenwind-vogelsberg.de/2018-08-brauerschwend-ecoda-und-hessenenergie-aeussern-sich-in-alsfelder-allgemeine-zum-baumklopfer-skandal/

 

 

Hitzeschäden bei der Energiewende

»Europa« hat derzeit nicht viel zu bieten, zumindest was Strom betrifft. Wenn Kohle- und Kernkraftwerke tatsächlich einmal ausgeschaltet sein sollten, wird es Nacht in Deutschland.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/hitzeschaeden-bei-der-energiewende/

 

25.07.2018

Grüne und CDU zerstören Gebrüder Grimms Wald, den Reinhardswald

Hänsel und Gretel kennt jeder, eines der bekanntesten deutschen Märchen erzählt von den Gebrüdern Grimm. Die lebten 30 Jahre lang in Kassel; zahlreiche ihrer bekannten Märchen spielen oft im Wald, im tiefen, dunklen Wald. In diesem märchenhaften Waldgebiet hat das Regierungspräsidium Kassel sieben Vorranggebiete für Windanlagen ausgewiesen. Auf denen sollen jeweils bis zu 20 Windräder gebaut werden, allesamt riesige Anlagen mit 150 bis 200 Metern Höhe.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/gruene-und-cdu-zerstoeren-gebrueder-grimms-wald/

 

24.07.2018

Frontal 21 – Grün gegen Grün

Die schwarz-grüne Regierung in Hessen will die Energiewende vorantreiben und setzt dabei auf Windenergie. Auf zwei Prozent der Landesfläche sollen Windräder gebaut werden, vor allem auch in geschützten Waldgebieten. Das sind Wälder mit zum Teil 800 Jahre alten Baumbeständen.

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/gruen-gegen-gruen-100.html

23.07.2018

Experten finden Gift Parathion in toten Milanen

Die vier tot in einem Wald bei Daldorf (Kreis Segeberg) gefundenen Rotmilane sind vergiftet worden. Anwohner hatten nach dem Fund der toten Tiere nicht ausgeschlossen, dass es einen Zusammenhang mit geplanten Windkraftanlagen in der Region gibt.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Experten-finden-Gift-Parathion-in-toten-Milanen,rotmilan124.html

 

16.07.2018

Windstromertrag KIT Studie: Schwachwindphasen nehmen zu

 

Aufgrund des Klimawandels wird die Volatilität der Stromerzeugung aus Windkraftanlagen zunehmen. Zu diesem Schluss kommen Forscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in einer aktuellen Studie zur Entwicklung der Windgeschwindigkeiten in Europa. Ergebnis:

Es häufen sich Schwachwindphasen mit Windgeschwindigkeiten unter drei Metern pro Sekunde über dem europäischen Kontinent.

https://www.energate-messenger.de/news/184669/studie-schwachwindphasen-nehmen-zu

 

10.07.2018

Ursache wohl technischer Defekt – 75.000 Euro Schaden durch Windradbrand bei Trendelburg

Beim Brand einer Windkraftanlage bei Trendelburg-Langenthal vor zwei Wochen sind laut Betreiber etwa 75.000 Euro Schaden entstanden. Das Feuer war nach Wartungsarbeiten ausgebrochen als das Windrad wieder in Betrieb genommen wurde.

https://www.hna.de/lokales/hofgeismar/trendelburg-ort43206/75-000-euro-schaden-durch-windradbrand-bei-trendelburg-10022052.html

04.07.2018

Windenergie – Planungen für Windenergie-Anlagen bleiben ausgesetzt

 

Der Rat der Gemeinde Finnentrop hat am Mittwochabend beschlossen, dass die Wiederaufnahme der Planungen vertagt wird. Und zwar auf den Herbst.

https://www.wp.de/staedte/kreis-olpe/planungen-fuer-windenergie-anlagen-bleiben-ausgesetzt-id214767169.html

Windenergie: Zubau wird 2019 stark einbrechen

Övermöhle C&M hat eine Marktbefragung unter mehr als 50 deutschen Windkraftprojektierern durchgeführt. Nach dem Rekordausbau der Windenergie im Jahr 2017 wird die Zahl neu errichteter Windenergieanlagen in diesem Jahr um ein Viertel einbrechen. Dieser negative Trend wird sich 2019 fortsetzen.

 

https://www.topagrar.com/energie/news/windenergie-zubau-wird-2019-stark-einbrechen-9378476.html

 

30.06.2018

Windkraft: Energie der Zukunft oder teure Landschaftszerstörung?

Das Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG), das im Jahr 2000 in Kraft getreten ist, garantiert Windpark-Betreibern während zwanzig Jahren kostendeckende Tarife für den Strom, den sie ins Netz speisen. Ab 2020 läuft diese Förderung jährlich für Tausende Windräder aus. Lassen sich die Windräder auch ohne Förderung wirtschaftlich betreiben?

https://de.sputniknews.com/wissen/20180630321360784-windkraft-vor-und-nachteile/

 

29.06.2018

Kampf gegen die Windkraft – Widerstand wächst: Mediziner aus Brandenburg warnen vor gesundheitlichen Folgen

Fünf Ärzten aus Brandenburg schreiben Brief an Brandenburgs Gesundheitsministerin,

um auf die Gesundheitsrisiken von Windrädern in der Nähe von Wohngebieten hinzuweisen. „Es kann doch nicht sein, dass das Landesumweltamt prüft, ob Tiere, die Natur oder die Naturlandschaft von Windrädern beeinträchtigt werden… Aber niemand fragt, was es mit den Menschen macht“. Tinnitus, Schwindel und Herzrhythmusstörungen würden verstärkt in betroffenen Wohngegenden auftreten.

 

https://www.morgenpost.de/berlin/article214717181/Kampf-gegen-die-Windkraft.html

http://www.maz-online.de/Lokales/Ostprignitz-Ruppin/Rheinsberg/Rheinsberger-Aerzte-gegen-Windradplaene

 

27.06.2018

Bericht zur Energiewende: Nicht genug Platz für all die Windräder

Die von der Regierung berufene Kommission zur Begleitung der Energiewende warnt vor einem zu schnellen Ausbau erneuerbarer Energien. Sie fürchten, dass ansonsten überhöhte Kosten zustande kommen und auf die Verbraucher gewälzt werden

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/nicht-genug-platz-fuer-all-die-windraeder-15662353.html

KohleausstiegDer Strompreis steigt rasant

 

Für die Industrie ist die Zeit des billigen Stroms schon vorbei – seit 2016 hat sich der Preis verdoppelt. Besonders der Mittelstand leidet darunter. Die Energiekosten könnten für deutsche Unternehmen wieder zum Standortnachteil werden. Viele Firmen betrachten den Kohleausstieg mit Sorge.

 

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/kohleausstieg-der-strompreis-steigt-rasant-das-trifft-vor-allem-mittelstaendler/22736082.html?ticket=ST-2773888-irMwNxSwDe22Of7d3S43-ap2

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/steigende-strompreise-die-furcht-vor-dem-kohleausstieg-waechst/22738530.html

 

26.06.2018

Windrad in Dithmarschen brennt ab

 

Dicke Rauchwolken haben sich am Dienstagmorgen am Himmel in Dithmarschen ausgebreitet: Laut Feuerwehr brannte in Wrohm ein Windrad, ein Rotorblatt hatte offenbar Feuer gefangen. Das Problem für die Einsatzkräfte: Windräder sind mit mehr als 90 Metern so hoch, dass man sie nicht löschen kann. Die Feuerwehrleute sicherten das Windrad ab und ließen es kontrolliert abbrennen.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Windrad-in-Dithmarschen-brennt-ab,feuer3878.html

 

21.06.2018

Neue Schallprognose: Viele Windräder nun zu laut

Schleswig-Holstein Magazin – 21.06.2018

Seit Anfang des Jahres wird die Lautstärke von Windkraftanlagen nach einer neuen Formel berechnet. Die Folge: Zahlreiche Windparks könnten nun die Grenzwerte überschreiten.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Neue-Schallprognose-Viele-Windraeder-nun-zu-laut,shmag54530.html

 

20.06.2018

Hauptsächlich Windenergie – Ungenutzter Öko-Strom verursacht Milliarden-Kosten

 

Die Produktion erneuerbarer Energien nimmt stetig zu. Der Ausbau der Stromnetze kommt dagegen kaum voran. So entstehen für Verbraucher Kosten auf Rekordniveau ohne Gegenleistung.

Mehr als eine halbe Milliarde Euro Kosten sind 2017 im Norden Deutschlands für nicht genutzten Öko-Strom angefallen.

 

https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/ungenutzter-oeko-strom-verursacht-milliarden-kosten-2032361606.html

 

19.06.2018

Diskussion im Kreistag mit Blick auf mögliche Gesundheitsgefährdung wegen Infraschall: FDP will mehr Abstand zu Windrädern 

Ist der aufgrund von Windkraftanlagen auftretende Infraschall gesundheitsschädlich für die Bevölkerung? Aus Sicht der FDP-Fraktion, die sich auf verschiedene Studien beruft, ist eine Gefährdung für Mensch und Tier gegeben – im schlimmsten Fall könne Infraschall zu Krankheiten wie Tinnitus, Epilepsie und Depressionen führen.

https://www.wlz-online.de/landkreis/wegen-infraschall-fdp-im-kreistag-will-mehr-abstand-zu-windraedern-9965447.html

 

 

18.06.2018

Stromnetze unter Druck – Rekordkosten für Noteingriffe

Der Ausbau der erneuerbaren Energien setzt die Stromnetze in Deutschland immer stärker unter Druck. Im vergangenen Jahr sind die Ausgaben für sogenannte Noteingriffe wegen unzureichender Netzkapazitäten auf einen Rekordwert von 1,4 Milliarden Euro gestiegen. Die zuvor höchsten Gesamtkosten waren 2015 mit rund 1,1 Milliarden Euro angefallen, im windarmen Jahr 2016 waren es rund 880 Millionen Euro.

 

https://www.focus.de/finanzen/news/energie-stromnetze-unter-druck-rekordkosten-fuer-noteingriffe_id_9115549.html

https://www.lr-online.de/nachrichten/wirtschaft/deutsche-stromnetze-geraten-durch-erneuerbare-energien-unter-druck_aid-23486805

 

16.06.2018

Energiewende: Deutscher Sonderweg ins Abseits

Auf dem Wirtschaftstag der CDU konnte in bizarrer Weise beobachtet werden, dass offenbar nur aus dem Ausland die Fehlentwicklungen der Energiewende zu erkennen sind.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/16/energiewende-deutscher-sonderweg-ins-abseits/

 

15.06.2018

Windkraft contra Vogelschutz in Vorpommern – Warum werden immer mehr Vogelhorste zerstört?

41 Greifvogelhorste sind in den zwei Jahren allein im Landkreis Vorpommern-Greifswald zerstört worden. Betroffen sind Schwarzmilan, Mäusebussard und Rotmilan.  Allesamt in Gebieten, die für die Errichtung von Windkraftanlagen vorgesehen sind. Wer und was steckt dahinter?

http://www.deutschlandfunkkultur.de/windkraft-contra-vogelschutz-in-vorpommern-warum-werden.1001.de.html?dram:article_id=420513

 

13.06.2018

Erneuerbare Energien – Altmaier stellt sich gegen EU-Vorhaben

 

35 Prozent des EU-weiten Energieverbrauchs aus erneuerbaren Quellen – und das bis zum Jahr 2030? Die EU-Institutionen beraten derzeit über einen entsprechenden Richtlinienentwurf.

 

http://www.deutschlandfunk.de/erneuerbare-energien-altmaier-stellt-sich-gegen-eu-vorhaben.697.de.html?dram:article_id=420277

Windrad brennt nach Blitzschlag

Ein Blitz schlug am Sonntagenachmittag in ein Windrad ein, das an der Straße zwischen Altlüdersdorf und Zabelsdorf steht. Die Feuerwehr kam nicht nah genug ran und musste das Rad kontrolliert abbrennen lassen.

http://www.maz-online.de/Lokales/Oberhavel/Windrad-brennt-nach-Blitzschlag

 

12.06.2018

Können Windräder krank machen?

Wenn sich gegen den Bau von Windrädern im Odenwald erheblicher Widerspruch vor allem aus der Bürgerschaft artikuliert, beruht das auf den verschiedensten Bedenken. Neben der Sorge um Landschaft, Natur und Lebensqualität treibt viele dabei auch die Angst um die eigene Gesundheit um, wie sich nun in der Reichelsheimer Reichenberghalle zeigte: Die Interessengemeinschaft Windfreier Odenwald mobilisierte rund 350 interessierte Besucher für ihren Themenabend zu den Auswirkungen von Infraschall auf Mensch und Tier.

http://www.echo-online.de/lokales/odenwaldkreis/reichelsheim/koennen-windraeder-krank-machen_18837342.htm#

 

Windmühlen-Opfer: Hohe Kollisionsraten pro Anlage und Jahr

Auf der 150. Jahresversammlung der Deutschen Ornithologischen Gesellschaft in Halle (Saale) 2017 berichteten Mitarbeiter der Schweizerischen Vogelwarte Sempach über Schlagopfer an Windrädern. Mit Radar wurde die Zahl der Anflüge an die Rotoren registriert und die Kollisionen gezählt. Unter dem Strich ergab sich eine absolute Kollisionsrate von 20,7 Individuen pro Windrad.

https://umwelt-watchblog.de/windmuehlen-opfer-kollisionsraten-pro-anlage-und-jahr/

 

11.06.2018

Unwetterschaden  – Teile von Windrad überall verstreut

Die Folgen des Blitzeinschlags sind deutlich erkennbar, die Aufräumarbeiten haben gerade erst begonnen. Am Sonntag wurde ein Windrad im Nordkreis bei Zehdenick durch Gewitter zerstört. Die Straße zwischen Altlüdersdorf und Zabelsdorf bleibt bis auf Weiteres voll gesperrt.

https://www.moz.de/landkreise/oberhavel/gransee/gransee-artikel/dg/0/1/1662347/

http://www.maz-online.de/Brandenburg/Brand-entfacht-Debatte-um-Windraeder-im-Wald

 

 

07.06.2018

China baut das Weltstromnetz

Ein chinesischer Staatskonzern kauft sich überall auf der Welt in regionale Stromnetze ein. Es ist der erste Schritt eines dreistufigen Plans – an dessen Ende eine interkontinentale Energieversorgung stehen soll.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/china-treibt-globales-stromnetz-voran-a-1211629.html

 

06.06.2018

Zerborstenes Windrad bedroht Tiere

Splitter eines zerborstenen Windrades im Kreis Paderborn stellen nach Ansicht eines Gutachters eine erhebliche Gefahr für Tiere dar. Wenn Wild- oder Weidetiere diese Kleinstteile aufnähmen, könne dies innere Verletzungen hervorrufen, heißt es in einem Gutachten.

 

http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/regionales/Zerborstenes-Windrad-bedroht-Tiere-bf18597c-dff7-4adc-bf22-cd16d0d67534-ds

 

Baurecht-Änderung angestrebt – Gemeinden im Kreis Diepholz „wollen Windkraft selber planen können“

Es geht um Windkraft. Nach wie vor ist der Bau von Windrädern gesetzlich bevorrechtigt. Das macht den Gemeinden weiterhin großen Ärger. Die Gemeinden im Landkreis Diepholz möchten jetzt eine Initiative starten mit dem Ziel, die Privilegierung von Windkraftanlagen aus dem Baugesetzbuch zu streichen. Es ist ein ziemlich dickes Brett, aber sie wollen es unbedingt bohren: Die Bürgermeister des Landkreises wollen nichts Geringeres als das Bundesrecht ändern.

https://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/syke-ort44535/gemeinden-landkreis-diepholz-moechten-vorrecht-windenergie-baurecht-streichen-lassen-9928383.html

 

04.06.2018

Schon mal den Blackout üben

Deutschland muss sich offenbar an Blackouts gewöhnen. Am Sonntag traf es den Hamburger Flughafen, ein paar Tage zuvor Lübeck. Im März gingen plötzlich Wecker und Uhren nach, die vom Stromnetz synchronisiert werden, ein Indiz dafür, dass seit Längerem zu wenig sogenannte Regelleistung aus kurzfristig zuschaltbaren Quellen wie etwa Gaskraftwerken ins Netz gespeist wird. In jedem dieser Fälle gibt es nebulöse offizielle Begründungen für die Vorgänge. Im Falle der unzuverlässigen Uhren war es angeblich ein Dauerstreit zwischen Kosovo und Serbien um Strommengen, in Hamburg ein nicht näher erläuterter „Kurzschluss“, in Lübeck ein rätselhafter „Spannungseinbruch im 110.000-Volt-Netz“.

 

https://www.achgut.com/artikel/schon_mal_den_blackout_ueben

 

Windkraft in Deutschland soll vervierfacht werden

Deutschland will in den nächsten drei Jahrzehnten ein fast emissionsfreier Industriestaat werden – doch um das zu schaffen, muss die Bundesregierung die erneuerbaren Energien viel stärker ausbauen als bisher geplant.

https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/windkraft-in-deutschland-soll-vervierfacht-werden-id20035687.html

 

03.06.2018

Die große Flaute

 

Der Ausbau der Windenergie an Land kommt nur noch langsam voran. Die Gegner gewinnen an Einfluss.

 

https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-06/erneuerbare-energien-windraeder-investitionen-rueckgang-modernisierung-windkraft-ausbau

01.06.2018

Jeden Tag vier neue Riesenwindräder

In Deutschland werden immer mehr Windräder aufgestellt, obwohl das wirtschaftlich unvernünftig ist. Damit vollzieht sich die größte Naturverschandelung der deutschen Geschichte, die Landschaft wird weithin verspargelt. Wo bleibt das grüne Gewissen?

 

https://www.theeuropean.de/wolfram-weimer/14134-windraeder-sind-teure-umweltzerstoerung

 

Bundesregierung will TÜV-Pflicht für Windräder prüfen

Die Bundesregierung schließt nicht aus, Windenergieanlagen künftig einer technischen Prüfpflicht zu unterwerfen, wie sie bislang nur für Autos, Aufzüge und explosionsgefährdete Anlagen gilt. Wegen mehrerer Havarien von Windrädern hatten Experten des TÜV-Verbandes von „schwelenden Gefahren“ gesprochen und ältere Anlagen als „tickende Zeitbomben“ bezeichnet.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10592430-windenergie-bundesregierung-tuev-pflicht-windraeder-pruefen

 

29.05.2018

Forscher: Erneuerbare belasten Stromnetz stärker als angenommen

Wind und Sonne machen dem Stromnetz wegen der schwankenden Energiemengen zu schaffen. Forschern der Jacobs University zufolge ist die Belastung stärker als bisher angenommen. Die Ergebnisse zeigen den Studienautoren zufolge auf, dass die zunehmende Einspeisung von erneuerbaren Energien zu einer Ausbreitung von Störungen führt.

https://www.strom-magazin.de/strommarkt/forscher-erneuerbare-belasten-stromnetz-staerker-als-angenommen_212046.html

 

28.05.2018

Windenergie-Erlass 2018: Die wichtigsten Änderungen

Kurz nach der Landtagswahl im letzten Jahr verkündete die neue Landesregierung, dass sie den Windenergie-Erlass überarbeiten möchte. Damit sollte ein Ziel aus dem Koalitionsvertrag zwischen FDP und CDU umgesetzt werden. Schon im September 2017 wurde der erste Entwurf vorgelegt. Nach Durchführung der Verbändeanhörung hat nun das Landeskabinett den Windenergie-Erlass beschlossen und im Gesetzes- und Verordnungsblatt veröffentlicht.

http://www.energiedialog.nrw.de/windenergie-erlass-2018-die-wichtigsten-aenderungen/

 

27.05.2018

TÜV-Experte:  Windkraftanlagen werden zu „tickenden Zeitbomben“

Viele Windräder sind inzwischen 20 oder gar 25 Jahre alt. Damit steigt die Gefahr für schwerwiegende Havarien, erste Fälle gab es bereits. Der TÜV fordert daher die Einführung einer Prüfpflicht.

https://www.welt.de/wirtschaft/article176699938/Windkraft-TUEV-sieht-in-den-Anlagen-tickende-Zeitbomben.html

Windkonzerne sollten nicht nur auf den deutschen Markt setzen

Die Windindustrie hat aus den Fehlern der Solarbranche gelernt und verlagert ihr Geschäft ins Ausland. Einige Firmen wird das aber auch nicht retten.

 

http://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/kommentar-windkonzerne-sollten-nicht-nur-auf-den-deutschen-markt-setzen/22601404.html?ticket=ST-2543702-J9qiBWFnCNdtWTVfSMOK-ap2

 

26.05.2018

Vorteil für Ökostrom auf dem Prüfstand

Ob Windräder oder Solaranlagen – die Produzenten von Ökostrom haben einen großen Vorteil: Die Betreiber der großen Übertragungsnetze sind verpflichtet, ihnen den gesamten Strom abzunehmen. Bei Windüberschuss müssen sie Atom- und Kohlestrom aussperren (Einspeisevorrang). Das ist ein Grund dafür, dass die Betreiber der Stromnetze immer häufiger eingreifen müssen, um die Versorgung in Deutschland stabil zu halten. Allein im vergangenen Jahr verursachte das Kosten von 1,2 Mrd. €, Tendenz steigend. Bezahlen müssen dies die Stromverbraucher über die Netzentgelte. Das Bundeswirtschaftsministerium denkt aber über Änderungen nach u.  hat bei drei Forschungsinstituten ein Gutachten in Auftrag gegeben, wie die Einspeisung und die Netzeingriffe effektiver zu lösen sind;

https://www.swp.de/wirtschaft/news/vorteil-fuer-oekostrom-auf-dem-pruefstand-26830764.html

 

25.05.2018

Mediathek ZDF info: Blackout – Deutschland ohne Strom

 

Wie wahrscheinlich ist ein solcher Blackout? Eine Spurensuche, die manchmal klingt wie Science-Fiction, aber doch sehr real ist. Windenergie fordert von den Netzbetreibern immer mehr Eingriffe, um die Stabilität der Stromversorgung aufrecht zu erhalten. Doch wie sicher ist das Stromnetz? Welche Lücken bestehen? Und können Zufälle oder gezielte Hackerangriffe zum Super-GAU führen?

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/blackout-deutschland-ohne-strom-108.html

 

Pfeiler der Energiewende wackelt -Ökostrom soll Vorfahrt verlieren

 

Der Einspeisevorrang für Strom ist das zentrale Förderinstrument der Energiewende:  Ökostrom hat uneingeschränkte Vorfahrt in den Netzen. Experten bemängeln jedoch hohe Kosten für Energiekonzerne. Im Wirtschaftsministerium treffen diese Bedenken offenbar auf Zustimmung.

 

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Okostrom-soll-Vorfahrt-verlieren-article20449650.html

http://www.fr.de/wirtschaft/energiewende-einspeisevorrang-auf-der-kippe-a-1512762

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/energiewende-regierung-koennte-vorfahrt-fuer-oekostrom-einschraenken-a-1209386.html

 

Infraschall von Windturbinen: Dänemark geht den Wirkungen auf den Grund

Aber es gab in Dänemark massive Beschwerden gegen den immer weiter getriebenen Ausbau der Windstrom-Anlagen, wobei es vor allem um die von Anrainern beklagten krankmachenden Wirkungen der Schallemissionen ging. Im Musterland der Windkraft Dänemark begann sich der Wind zu drehen.

http://www.ageu-die-realisten.com/archives/2787

 

 

24.05.2018

Energiewende in der Sackgasse

Statt weiterer Windkraft- und Fotovoltaikanlagen brauchen wir dringend neue Konzepte für eine tragfähige Energiepolitik. Ein Essay des Dresdner Professors Sigismund Kobe.

https://m.sz-online.de/nachrichten/energiewende-in-der-sackgasse-3940594.html

 

20.05.2018

Streit um StromtrassenGrüne Energie – hohe Spannung

Sie gelten als Hauptschlagadern der Energiewende: die künftigen Hochspannungstrassen. Sie sollen „grünen“ Strom von Nord nach Süd leiten. Doch die Kritik daran hält an.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/streit-um-neue-stromtrassen-100.html

 

17.05.2018

Keine weitere Windenergie gewünscht – Rat verabschiedet Resolution gegen Regionalplan

Der Rat der Stadt Sassenberg hat in seiner Sitzung am Dienstag eine Resolution.

In dieser Resolution fordert die Stadt die Aufhebung des Regionalplanes Münsterland.

 

http://m.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Sassenberg/3301836-Keine-weitere-Windenergie-gewuenscht-Rat-verabschiedet-Resolution-gegen-Regionalplan

Fraunhofer Studie: PV-Anlagen sind Kosten-Nutzen-Spitzenreiter

Sonne schlägt Wind: Die Gestehungskosten für Solarstrom sind noch niedriger als im Windkraftbereich. Damit ist Photovoltaik derzeit die rentabelste Stromquelle, so das Fraunhofer-Institut.

 

https://www.zfk.de/energie/strom/artikel/studie-pv-anlagen-sind-kosten-nutzen-spitzenreiter-2018-05-17/

 

Windrad-Verzicht für den Rotmilan

Wo der Rotmilan sein Revier hat, sind die Aussichten auf Genehmigung für eine WKA gering. Das musste jetzt einmal mehr auch EnBW erfahren. Verschiedene Schutzmaßnahmen seien geprüft worden. Aber: „Trotz umfangreicher Bemühungen reichen die gesicherten Flächen mit den dort möglichen Schutzmaßnahmen aus Sicht der Naturschutzbehörde nicht aus“.

http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt-dieburg/ober-ramstadt-modautal/windrad-verzicht-fuer-den-rotmilan_18771880.htm#

 

„Alpha Ventus“: Offshore-Windrad wird erneuert

Anfang April ist die Gondel eines Windrades (Adwen-Anlage vom Typ AD 5-116) im Offshore-Windpark „Alpha Ventus“ vor Borkum herabgestürzt. Nun steht fest: Das Windrad wird erneuert, die Gondel ersetzt. Das hat der Windpark-Betreiber EWE bekannt gegeben. Die Reparatur sei im Laufe des Sommers geplant. Die Reste der alten Gondel werden an Land untersucht, um die Ursache des kapitalen Schadens zu klären. Bekannt ist bislang, dass die Haltebolzen des Gondelträgers gebrochen oder gerissen sind

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Alpha-Ventus-Offshore-Windrad-wird-erneuert,alphaventus166.html

https://www.erneuerbareenergien.de/zerstoerte-gondel-wird-ausgetauscht/150/434/107967

 

15.05.2018

Die Öko-Strom Lüge

 

Energie- und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) verspricht, dass Öko-Strom bald ohne Subvention auskommt. Das Gegenteil ist richtig: bis 2050 zahlen Stromkunden bis zu 3 Billionen extra für Energie, die niemand braucht.

 

https://www.mmnews.de/wirtschaft/66291-die-oeko-strom-luege

Turbinenhersteller kämpfen hart am Wind

Die Problemlage ist klar: Bei der Windenergie an Land ist der Markt zunehmend gesättigt, und Subventionen werden heruntergefahren. Die Unternehmen aus der Windbranche im Norden kämpfen mit Umsatz und Gewinn. Firmen wie Senvion, Nordex und auch Verstas leiden unter hartem Konkurrenzkampf und schrumpfender Profitabilität.

http://www.kn-online.de/Nachrichten/Wirtschaft/Windenergie-Firmen-Senvion-und-Nordex-kaempfen-mit-Rueckgaengen-beim-Umsatz

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/enormer-preisdruck-windradhersteller-nordex-und-senvion-starten-im-krisenmodus-ins-neue-geschaeftsjahr/22508512.html

 

Alpha VentusZerstörte Gondel wird ausgetauscht

 

Nachdem Anfang April im Offshore-Windpark Alpha Ventus große Teile einer Gondel ins Meer gestürzt waren, will der Betreiber nun ein neues Maschinenhaus auf der Adwen-Anlage vom Typ AD 5-116 installieren. Die Reste der alten Gondel werden an Land untersucht, um die Ursache des kapitalen Schadens zu klären. Bekannt ist bislang, dass die Haltebolzen des Gondelträgers gebrochen oder gerissen sind – nicht aber, warum dies geschah.

https://www.erneuerbareenergien.de/zerstoerte-gondel-wird-ausgetauscht/150/434/107967

NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart warnt vor Kohleausstieg „auf Biegen und Brechen“

 

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart weist im Interview die Forderung der Grünen zurück, möglichst sofort einige Kohlekraftwerke stillzulegen. Die Energiewende dürfe nicht noch teurer werden.

 

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/energiewende-nrw-wirtschaftsminister-pinkwart-warnt-vor-kohleausstieg-auf-biegen-und-brechen/22509480.html

 

14.05.2018

Windenergie: Rückbauwelle rollt auf Deutschland zu

Ungefähr 28.000 Windräder drehen sich unter dem deutschen Himmel – ein Großteil davon schon seit Ende der neunziger Jahre. Aktuell steht die Windbranche vor großen Herausforderungen: die Rückbauwelle rollt auf sie zu, mit bis zu 4500 Anlagen allein im Jahre 2020. Für den Rückbau hat die Windbranche noch keinen Plan.
https://www.topagrar.com/news/Energie-Energienews-Windenergie-Rueckbauwelle-rollt-auf-Deutschland-zu-9180295.html

 

11.05.2018

Windrad bei Bergholz gerät in Brand

Am Donnerstag hat ein Blitz eine Windkraftanlage in der Nähe von Löcknitz getroffen. Mehrere Feuerwehren rückten an, doch der Einsatz gestaltete sich schwierig.

https://www.nordkurier.de/pasewalk/windrad-bei-bergholz-geraet-in-brand-1132001505.html

 

 

08.05.2018

Kabinett verabschiedet Novelle des Windenergie-Erlasses

Minister Pinkwart: Wir stärken die kommunale Planungshoheit und sichern einen angemessenen Anwohner-, Landschafts- und Naturschut . Die Landesregierung hat die Novelle des Windenergie-Erlasses beschlossen. Zuvor hatte das Wirtschafts- und Energieministerium Fachbehörden, Landesbetriebe und Verbände angehört und ihre umfassenden Stellungnahmen ausgewertet.

 

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/kabinett-verabschiedet-novelle-des-windenergie-erlasses

 

 

Beschwerden aufgrund Infraschall? Frechener klagt gegen Windräder.

Kopfschmerzen, ein stark erhöhter Herzschlag, Bluthochdruck, Nasenbluten und Konzentrationsmangel – die Liste der Beschwerden von Frank D. ist lang. Kaum eine Nacht, in der der 54-Jährige aus Frechen-Königsdorf einmal durchschlafen kann.

https://www.ksta.de/region/rhein-erft/frechen/beschwerden-aufgrund-infraschall–frechener-klagt-gegen-windraeder-auf-fischbachhoehe-30134172

 

Energiewende Es wäre ehrlicher, sich von den Klimazielen völlig zu verabschieden

 

Energiewende und Klimaschutz gehören nicht zu den Prioritäten der Regierung. Erreichbar sind ihre 2030er-Klimaziele nur, wenn wir sofort gezwungen werden, jeden Kessel, Ofen, Motor stillzulegen. Völlig illusorisch.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article176183932/Energiewende-Es-waere-ehrlicher-sich-von-den-Klimazielen-voellig-zu-verabschieden.html

 

Wahrhaben ersetzt die Suche nach Wissen

Wir verrennen uns klimapolitisch in das weltweit weitaus schlechteste Kosten-Nutzen-Verhältnis. Wir wollen als Einzige den Ausstoss von CO2 reduzieren, obwohl andere Industrieländer mit ihren Zukunftsversprechen nicht einmal unser heutiges Niveau erreichen würden. Was in der Schweiz gilt , hat auch für uns Gültigkeit.

https://m.bazonline.ch/articles/5af13d89ab5c372bbf000001

 

03.05.2018

Energie ist objektiv nicht erneuerbar!

Erneuerbar zu sein gehört nicht zu den physikalischen Eigenschaften bzw. Wesensmerkmalen von Energie und diese entheben sich menschlichen Zutuns. Vorteile „Erneuerbarer“ ergeben sich ausschließlich durch die Verwendung unsachgemäßen Sprachgebrauchs

http://www.klagos.de/

 

01.05.2018

Aus Strom mach Gas

Ein Start-up erzeugt mit Elektrizität Bio-Methan. Die Technologie könnte helfen, das Klimaziel zu erreichen. Doch das Verfahren wird zu wenig gefördert.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/erneuerbare-energien-aus-strom-mach-gas-1.3962857

 

30.04.2018

Europäischer Energiemarkt – Frankreich könnte Deutschland mit Atomstrom fluten

Frankreich plant seine eigene Energiewende: Erneuerbare Quellen sollen ausgebaut, Atomkraftwerke aber kaum abgeschaltet werden. Kritiker fürchten, dass Deutschland mit billigem Atomstrom überschwemmt wird.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/frankreich-atomstrom-koennte-deutschland-fluten-a-1205511.html

 

 

 

 

28.04.2018

Bürger befürchten „Windkraft-Supergau“

Die Anwohner der Bauerschaft Dackmar befürchten, von gigantischen Windkraftanlagen optisch erschlagen zu werden.

http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreiswarendorf/sassenberg/Dackmarer-befuerchten-Windkraft-Supergau-9199d7c8-39b6-4f99-b2d1-d6f7ee832b67-ds

 

Die 10-H-Abstandsregelung in Bayern muss bleiben

Die gegenwärtigen Auswüchse und Irrwege der deutschen Energiewende sind weit sichtbare Zeichen einer desaströsen Ideologie. Durch eine suggestive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wird den Menschen ständig die Heilsbotschaft und Alternativlosigkeit der Energiewende eingehämmert.

https://umwelt-watchblog.de/die-10-h-abstandsregelung-in-bayern-muss-bleiben/

 

27.04.2018

Wind- und Solarenergie – Ökostrombranche vernachlässigt Menschenrechte

Die Wind- und Solarenergie kurbelt die weltweite Nachfrage nach Rohstoffen an. Für die Einhaltung der Menschenrechte interessiert sich die Ökostrombranche dabei nicht. Zu diesem Ergebnis kommt das Bischöfliche Hilfswerk Misereor in einer Studie.

https://www.wiwo.de/unternehmen/energie/wind-und-solarenergie-oekostrombranche-vernachlaessigt-menschenrechte/21218144.html

https://www.regenwald.org/news/8797/energiewende-verschlingt-massenhaft-rohstoffe?t=362

Keine Windenergie: Artenschutz und Rotmilan gehen vor

Aus artenschutzrechtlichen Gründen wird es keine Windkraftanlagen auf dem Beurener Berg bei Isny geben. Das Risiko, dass die dort sesshaften Rotmilane den schnell drehenden, mehr als 50 Meter langen Rotorblättern zum Opfer fallen, sei zu groß, begründet die Kreisbehörde ihre Entscheidung.

https://www.schwaebische.de/home_artikel,-keine-windenergie-artenschutz-und-rotmilan-gehen-vor-_arid,10860598.html

  1. Ausschreibungsrunde Deutschland4,66 Cent für deutschen Offshore-Windstrom

 

Die zweite Ausschreibungsrunde für Offshore-Windparks in Deutschland hat den europaweiten Trend zur Einspeisung von Seewindstrom zu immer niedrigeren oder gestrichenen Vergütungsgarantien unterbrochen. Wie die Bundesnetzagentur jetzt bekannt gab, erhielten sechs Bauprojekte mit zusammen 1.610 Megawatt (MW) Erzeugungskapazität nun Zuschläge zu garantierten Einspeisepreisen mit im Mittelwert verhältnismäßig hohen 4,66 Cent pro Kilowattstunde (kWh).

 

https://www.erneuerbareenergien.de/466-cent-fuer-deutschen-offshore-windstrom/150/434/107812

26.04.2018

Bremerhavener Windrad-Hersteller Adwen sperrt 126 Modelle

 

Beinahe das ganze Maschinenhaus stürzte im Offshore-Windpark Alpha Ventus in die Nordsee. Weitere baugleiche Modelle wurden vorsorglich gesperrt.

 

https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/politik/bremerhavener-hersteller-sperrt-windraeder100.html

 

25.04.2018

Windkraftgegner demonstrieren vor Landtagssitzung

Rund 100 Menschen haben am Mittwoch vor Beginn der Landtagssitzung in Kiel gegen ihrer Meinung nach zu nahe an Wohnhäusern und Siedlungen errichtete Windkraftanlagen demonstriert. Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) zeigte teilweise Verständnis für den Protest und verwies darauf, dass die Landesregierung den bisherigen Abstand beim Bau neuer Windkraftanlagen von 800 auf 1000m anhebe. Schon jetzt betrage der Mindestabstand das Fünffache der Höhe einer Windkraftanlage und sei damit größer als die Bundesvorgabe, die lediglich eine Distanz der dreifachen Höhe vorsehe, sagte Günther

https://www.rtl.de/cms/windkraftgegner-demonstrieren-vor-landtagssitzung-4153123.html

 

 

SWR Aktuell RP – Sendung vom Mi, 25.4.2018 18:00 Uhr SWR Fernsehen RP 00:00:10-00:02:22

 

Bericht über Infraschall Studie v. Prof. Chr.-Fr. Vahl Gefäßchirurg Uniklinik Mainz

 

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/SWR-Aktuell-RP-Sendung-18,av-o1019199-100.html

 

Massiver Millionenschaden im Windpark – Ursache unklar/NDR Mediathek Hallo Niedersachsen

Der Schaden im ersten Offshore-Windpark in der Nordsee „Alpha Ventus“ rund 45 Kilometer vor Borkum ist erheblich schwerwiegender als zunächst bekannt: Dort ist Anfang April nicht nur eine Kunststoffverkleidung 90 Meter in die Tiefe gekracht, sondern gleich die halbe Gondel stürzte ab. Jetzt untersuchen Experten, ob es sich um einen Einzel- oder womöglich um einen Serienschaden handelt. Denn von diesem Typ sind mehr als 120 Stück in der Nordsee installiert.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Massiver-Schaden-im-Windpark-Ursache-unklar,borkum486.html

https://www.presseportal.de/pm/6561/3927083

https://www.ardmediathek.de/tv/Hallo-Niedersachsen/Windenergie-Alpha-Ventus-in-Nordsee-g/NDR-Fernsehen/Video?bcastId=25231206&documentId=51940756

 

Regierung senkt Vergütungsgarantie für Ökostrom

 

Die Bezuschussung der Bundesregierung für die Förderung von Ökostrom soll künftiger niedriger ausfallen.

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/energiewende-regierung-senkt-verguetungsgarantie-fuer-oekostrom/21214666.html

 

 

23.04.2018

Strombranche warnt –Die deutsche Energiewende verliert ihren Risikopuffer

Die Erneuerbaren Energien können sich nicht mehr auf die Absicherung durch konventionelle Kraftwerke verlassen, warnt die Strombranche. Um eine Unterdeckung abzuwenden, müsse die Politik sofort handeln. Ansonsten sei die Netzstabilität nachhaltig gefährdet.

https://www.welt.de/wirtschaft/article175737140/Zu-viel-Oekostrom-Die-deutsche-Energiewende-verliert-ihren-Risikopuffer.html

 

Geldwäsche – Grüne Energie für schmutzige Geschäfte: Warum Banden in Ökostrom investieren

Die organisierte Kriminalität richtet in Europa jedes Jahr Schäden in Milliardenhöhe an. Das verdiente Geld investieren die Täter in legale Geschäfte – zum Beispiel in Windparks.

https://www.focus.de/finanzen/experten/geldwaesche-gruene-energie-fuer-schmutzige-geschaefte-warum-banden-in-oekostrom-investieren_id_8812951.html

 

22.04.2018

Bundesregierung prüft Gebühr für Nutzung von Wind

Viele Gemeinden sind von Windrädern umstellt – und haben finanziell nichts davon. Das macht die Energiewende unbeliebt. Jetzt denkt die Bundesregierung darüber nach, Kommunen an den Profiten der Produzenten zu beteiligen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article175684836/Bundesregierung-prueft-Gebuehr-fuer-die-Nutzung-von-Wind.html

http://www.sueddeutsche.de/politik/alternative-energien-bundesregierung-prueft-windnutzungsabgabe-1.3954316

 

20.04.2018

Infraschall-Opfer organisieren sich

Peter J. kann bei Wind oder Sturm keine Nacht richtig schlafen. Er wacht auf, hat Kopfschmerzen, ist schweißgebadet, Herzrasen, Übelkeit. Er ging zum Arzt, wollte wissen, was ihm fehlt.

http://eifelon.de/kreuzau/infraschall-opfer-organisieren-sich.html

19.04.2018

Die NRW-Landesregierung legt Entwurf zur Änderung des Landesentwicklungsplans (LEP, Stand: 17.04.2018, Link s. unten) vor

Die NRW-Landesregierung hält ihr Versprechen u. legt mit dem jetzt veröffentlichten Entwurf einen Plan mit erheblichen Verschlechterungen für die Windenergie zum Schutz der Bürger vor. Gut so! „Geplante Änderungen bedeuten neue Hürden für die Windenergie“, jammert der LEE. Windkraftanlagen sollen nur im Abstand von 1500 Metern zu Wohngebieten geplant werden können.

https://www.wirtschaft.nrw/sites/default/files/asset/document/synopse_lep_stand_2018-04-17.pdf

https://www.focus.de/regional/duesseldorf/regierung-landesentwicklungsplan-mehr-flaechen-grenzen-fuer-windkraft_id_8794600.html

http://w3.windmesse.de/windenergie/pm/28030-lee-nrw-nrw-verband-erneuerbare-energie-windenergie-regierung-nordrhein-westfalen-bundesland

Siemens Gamesa streicht in Deutschland 200 Stellen

Nach Jahren des Booms stehen die erfolgsverwöhnten Hersteller von Turbinen und Rotorblättern plötzlich stark unter Druck. Der Grund: Weltweit werden die Subventionen für Windenergie gekappt. Statt gesetzlich garantierter Fördergelder müssen sich die Konzerne im Wettbewerb untereinander um die Höhe der Vergütungen streiten. Zwar werden immer mehr Windräder installiert, doch bringen diese weniger ein als früher. Die Flaute in der Windindustrie verschont auch die Marktführer nicht. Weltweit fallen rund ein Viertel der 24.000 Arbeitsplätze weg.

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/energie/windenergie-siemens-gamesa-streicht-in-deutschland-200-stellen/21194462.html

Windkraft in der Kritik – Klimaheilmittel und Krankmacher

Wohin man auch blickt: Die Gegend ist zugepflastert mit Windenergieanlagen. Etwa 500 stehen im Kreisgebiet. Überall ragen graue Kolosse in den Himmel, belagern die Orte, umzingeln sie. Aber die Widerstände von Anwohnern wachsen und auch die Warnungen von Ärzten.

http://www.deutschlandfunkkultur.de/windkraft-in-der-kritik-klimaheilmittel-und-krankmacher.976.de.html?dram:article_id=416029

Viel Gegenwind für Ausbau der Windkraft in BrandenburgDie Akzeptanz ist verspielt

Der Ausbau der Windenergie stößt bei betroffenen Gemeinden in Brandenburg auf immer mehr Kritik. Die Akzeptanz ist hierzulande längst verloren, so das Fazit einer Anhörung im Landtag.

https://www.morgenpost.de/brandenburg/article214054713/Viel-Gegenwind-fuer-Ausbau-von-Windkraft-in-Brandenburg.html

https://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1651763/

 

18.04.2018

Das Ende der Öko-Subventionen naht

Erstmals hat der neue Bundeswirtschaftsminister zur Energiepolitik gesprochen. Dabei hätte er relativ einfach Applaus einsammeln können. Doch Altmaier verzichtete auf das Erzählen eines alten deutschen Klima-Märchens. Die Energiewende kostet die Verbraucher Milliarden. Er verspricht, dass damit bald Schluss ist.

 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/erneuerbare-energien-das-ende-der-oeko-subventionen-naht/21185894.html

https://www.welt.de/wirtschaft/article175552845/Energiewende-Altmaier-akzeptiert-den-wahren-Zustand.html

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/bald-keine-subventionen-fuer-erneuerbare-energien-mehr-15546122.html

 

NORDEX – Hoffen auf ein Ende der Flaute

Der Preisdruck in der Windenergie-Branche macht dem Hersteller Nordex Kopfzerbrechen.

Die Turbinen bringen weniger ein als früher. Grund ist der Wechsel von den festen Einspeisetarifen hin zu Auktionen. Europaweit finden Ausschreibungen für neue Anlagen mittlerweile überwiegend über eine Auktion statt, was die Preise nach unten drückt. Banken raten derzeit mehrheitlich dazu, von der Aktie die Finger zu lassen.

https://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/nordex-im-fokus-hoffen-auf-ein-ende-der-flaute_id_8785037.html

 

Frankreichs Fiasko mit der Windkraft

Frankreichs Küsten gehören zu den längsten Europas. Bisher ist dort aber – trotz großer Ambitionen mehrerer Konzerne – kein einziger Offshore-Windpark in Betrieb.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.energie-frankreichs-fiasko-mit-der-windkraft.b159a6e4-2e03-4760-b06f-05447d748426.html

 

17.04.2018

Engelrod: Erschlagener Mäusebussard unter Windmühle

Schon wieder ist es passiert. Am Dienstagmittag fand unser Pressesprecher unter einer Lautertaler Windmühle in Engelrod, einen erschlagenen Mäusebussard. Zur Feststellung der Todesursache wurde der Kadaver zum Amtsveterinär nach Lauterbach verbracht.

http://www.gegenwind-vogelsberg.de/2018-04-17-lautertal-engelrod-erschlagener-maeusebussard-unter-windmuehle/

Warum erneuerbare Energien nicht einfach so das Klimaproblem lösen können

Weltweit will man dem fortschreitenden Klimawandel entgegentreten. Eine große Rolle spielen dabei erneuerbare Energien. Aber bis diese so weit sind, als ernsthafte Alternative zu fossilen Brennstoffen oder Atomenergie aufzutreten, wird sich noch einiges tun müssen.

https://www.trendsderzukunft.de/warum-erneuerbare-energien-nicht-einfach-so-das-klimaproblem-loesen-koennen/

 

16.04.2018

Nach Windrad-Havarie können Äcker seit Wochen nicht genutzt werden Überall Splitter: 60 Bauern betroffen

Bei der Havarie eines Windrades am 8. März in Borchen (Kreis Paderborn) sind messerscharfe Glasfasersplitter bis zu 800 Meter weit geflogen. Etwa 60 Landwirte können ihre Äcker und Weiden deshalb seit Wochen nicht mehr bewirtschaften.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/3256428-Nach-Windrad-Havarie-koennen-Aecker-seit-Wochen-nicht-genutzt-werden-Ueberall-Splitter-60-Bauern-betroffen

 

Abbruchstimmung in Deutschland: Vielen Windparks droht das Aus. Der Rückbau könnte zu unerwarteten Problemen führen.

Das deutsche Erneuerbaren-Energie-Gesetz, das im Jahr 2000 in Kraft getreten ist, garantiert Windpark-Betreibern während zwanzig Jahren kostendeckende Tarife für den Strom, den sie ins Netz speisen. Ab 2020 läuft diese Förderung jährlich für Tausende Windräder aus. Die Betreiber müssen ihren Strom dann auf dem freien Markt anbieten, wo die Preise im Keller sind.

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/04/13/abbruchstimmung-in-deutschland-vielen-windparks-droht-das-aus-der-rueckbau-koennte-zu-unerwarteten-problemen-fuehren/

 

13.04.2018

 

Windpark: Anlieger kritisieren Lärmbelästigung

Ein erster Teil des neuen Windparks „Feldheim-Nord“ ist jetzt ans Netz gegangen. Weitere der 206 Meter hohen Anlagen sollen folgen. Bei Anwohnern aus Lüdendorf (Potsdam-Mittelmark) stehen die unter anderem auf Waldgrundstücken realisierten Projekte wegen der Lärmbelästigung in der Kritik.

 

http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Windpark-Anlieger-kritisieren-Laermbelaestigung

 

12.04.2018

Enoch zu Guttenberg: „Die Industrialisierung mit WIND- und PHOTOVOLTAIK-Anlagen ist ein Verbrechen“

Guttenberg hat seine Kritik am BUND aufrechterhalten. Den Vorsitzenden Hubert Weiger bezeichnet er als „Werbeoffizier der Windindustrie“. Guttenberg wirft Weiger vor, zu wenig gegen den Bau von Windparks vorzugehen und dadurch einen Beitrag zur Zerstörung von Natur und Landschaft zu leisten. Weiger rede auch den Tod von Vögeln durch Windkraftanlagen klein. Der weltweit renommierte Künstler und Mitbegründer des Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland (BUND) rief auch zu mehr Widerstand gegen die „Schänder der Landschaftsseele“ auf:

http://www.science-skeptical.de/blog/enoch-zu-guttenberg-die-industrialisierung-mit-wind-und-photovoltaik-anlagen-ist-ein-verbrechen/0016556/

Windrad geht nach Blitzeinschlag in Flammen auf

Die Rauchfahne war weithin sichtbar: Ein Blitz hat am Mittwoch ein Windrad bei Frohburg (Landkreis Leipzig) in Brand gesetzt. Die Feuerwehr hatte keine Chance zu löschen. Sie musste die Anlage kontrolliert abbrennen lassen.

http://www.lvz.de/Region/Geithain/Windrad-brennt-nach-Blitzeinschlag-bei-Ebersbach-ab

 

Sonnenstrom schlägt Windkraft

Die erste gemeinsame Ausschreibung von Windkraft an Land und Photovoltaik ging ausschließlich an Solarprojekte. Nicht nur die Windkraftbranche tobt.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/erneuerbare-energien-sonnenstrom-schlaegt-windkraft/21168400.html

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.erneuerbare-energien-fotovoltaik-guenstiger-als-windenergie.50f40885-154a-4da2-8580-b5b0c952a27c.html

Großbritannien reduziert CO2-Emissionen durch einfache Umstellung

Die CO2-Reduktion ist im Pariser Klimavertrag festgehalten, doch viele Länder werden ihre eigenen Ziele verfehlen, auch Deutschland. Ganz anders: Großbritannien. Das Königreich konnte seine Kohlendioxidemissionen signifikant verringern – durch einen Wechsel der Stromproduktion von Kohle- auf Gaskraftwerke.

https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/energie/ueberraschende-erfolge-bei-der-reduktion-von-co2-emissionen-in-grossbritannien/

11 000 Briefe gegen die Windkraft

Die Bürgerinitiative ProHeimsheim sammelt Einwendungen gegen ein Windkraftgebiet in Heimsheim.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.windkraft-in-heimsheim-11-000-briefe-gegen-die-windkraft.8c3676ed-9e32-48ba-a475-3f181f221349.html

Zweites Leben für alte Windkrafträder

Was passiert mit älteren Windkraftanlagen, wenn sie nach 20 Jahren vom Markt genommen werden? Die Zahl alter Rotorblätter wird ab 2021 deutlich steigen.

https://www.wiwo.de/technologie/green/wenn-sich-nichts-mehr-dreht-zweites-leben-fuer-alte-windkraftraeder/21170838.html

 

11.04.2018

Kreis Herford – Storch wird von Windkraftanlage zerfetzt

Tragischer Vorfall: Das Tier ist nicht mehr zu retten und muss eingeschläfert werden

http://www.nw.de/lokal/kreis_herford/herford/22110044_Storch-wird-von-Windkraftanlage-zerfetzt.html

Naturschützer entdecken toten Vogel bei Windrädern. VLAB entsetzt: „Rotmilan zerhackt“

Naturschützer haben einen toten Rotmilan bei den Windrädern bei Ellenfeld (Stadt Bärnau, Bayern) entdeckt. Johannes Bradtka, Vorsitzender des Vereins für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern (VLAB), sieht darin einen neuerlichen, schrecklichen Beweis dafür, dass der Kampf gegen die Windräder wichtig und richtig sei.

https://www.onetz.de/baernau/vermischtes/naturschuetzer-entdecken-toten-vogel-bei-windraedern-vlab-entsetzt-rotmilan-zerhackt-d1838281.html

 

Hans-Werner Sinn: Wir verpulvern für Erneuerbare Energien jährlich 30 Milliarden Euro

Die Bundesregierung steckt pro Jahr rund 30 Milliarden Euro in die Förderung erneuerbarer Energien – ohne Wirkung. Star-Ökonom Hans-Werner Sinn liest der Regierung die Leviten.

https://m.focus.de/finanzen/news/hans-werner-sinn-wir-verpulvern-fuer-erneuerbare-energien-jaehrlich-30-milliarden-euro_id_8746228.html

 

Ende der Fördergelder – Ende der Windkraft – und ein Riesenmüllproblem

Die Kanzlerin beschloss einst, einsam aber entschlossen, für ganz Deutschland die Energiewende einzuläuten. Das Volk, der Souverän wurde nicht gefragt. Mutti weiß, was gut ist für den kleinen, deutschen Michel. Die Grünen klatschten Beifall, Deutschland fand sich selbst großartig und sonnte sich in dem Selbstbild als ökologischer, politisch korrekter Vorreiter und Klimaschützer der schönen, neuen Welt.

https://dieunbestechlichen.com/2018/04/ende-der-foerdergelder-ende-der-windkraft-und-ein-riesenmuellproblem/

 

10.04.2018

Der Schwindel mit der Windkraft

Den vollmundigen Versprechungen über die Entwicklung innovativer Windkraftanlagen folgten laut Staatsanwaltschaft keine Taten: Sechs Angeklagte sollen so einen Millionenschaden verursacht haben.

http://m.wn.de/Muenster/3249711-Prozessauftakt-vor-dem-Landgericht-Der-Schwindel-mit-der-Windkraft

Erneuerbare Energien – Der Boom ist vorbei

Seit dem neuen Gesetz für erneuerbare Energien sind Biogasanlagen kaum noch rentabel.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/erneuerbare-energien-der-boom-ist-vorbei-1.3938781

Forum Gegenwind plant kritische Veranstaltungsreihe

Von Artenschutz bis Infraschall: Bürgerinitiative gegen Windpark in Ostsümmern will mit Argumenten punkten und lädt Referenten ein.

https://www.wp.de/staedte/menden/forum-gegenwind-plant-kritische-veranstaltungsreihe-id213965743.html

 

09.04.2018

Standortkiller Strompreis – So stark belasten hohe Energiekosten Unternehmen

Gerade energieintensive Unternehmen sind auf konkurrenzfähige Strompreise angewiesen. In Deutschland ist der durchschnittliche Strompreis für Unternehmen seit 2000 um 184% angestiegen. Energiewende wird zum Standortkiller.

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/standortkiller-strompreis-so-stark-belasten-hohe-energiekosten-unternehmen/21142312.html

Die Windkraft-Krise trifft Hamburg hart

Führende Anbieter bauten nach Auftragsflaute 2017 hunderte Jobs in der Hansestadt ab.

https://www.abendblatt.de/wirtschaft/article213960263/Die-Windkraft-Krise-trifft-Hamburg-hart.html

Offshore-Park „alpha Ventus“  – Teile von Windrad stürzen ins Meer

Borkum /Oldenburg: Im Offshore-Windpark „Alpha Ventus“, rund 45 Kilometer vor Borkum, hat es am Freitagabend einen Unfall gegeben. Wie das Oldenburger Energieunternehmen EWE, das an dem Windpark beteiligt ist, am Samstag mitteilte, ist aus bislang ungeklärten Ursachen der hintere Teil einer Gondel-Außenverkleidung ins Meer gestürzt. Eine Gefährdung von Personen oder der Umwelt bestehe nicht.

https://www.nwzonline.de/wirtschaft/borkum-oldenburg-offshore-park-alpha-ventus-teile-von-windrad-stuerzen-ins-meer_a_50,1,1290138175.html

 

07.04.2018

Der grüne Killer-Strom: Windräder töten über 100.000 Vögel pro Jahr

30.000 Windkraftanlagen in Deutschland zerschreddern Hunderttausende Vögel und Fledermäuse – pro Jahr. Grüne, Greenpeace, Naturschutzverbände gehen sonst für jeden Lurch auf die Straße – doch angesichts des Vogelmassenmords schweigen sie.

http://www.mmnews.de/wirtschaft/58301-der-gruene-killer-strom-windraeder-toeten-100-000-voegel-pro-jahr

 

06.04.2018

Bürgermeister kontern: „Eiskalt agierende Windrad-Investoren“

Es ist schon interessant, mit welcher Kaltschnäuzigkeit sich die Antragsteller zweier riesiger Windkraftanlagen über die berechtigten Einwendungen der Menschen im Umfeld dieser gigantischen Industriebauten hinwegsetzen und alles bis ins Lächerliche ziehen.„Grenze zur Erpressung längst überschritten“.

https://www.merkur.de/lokales/freising/nandlstadt-ort377198/buergermeister-kontern-eiskalt-agierende-windrad-investoren-9756635.html

http://ruhrkultour.de/projektplaner-eiskalt-agierende-investoren/

 

05.04.2018

Abbruchstimmung in Deutschland

Vielen Windparks droht das Aus. Der Rückbau könnte zu unerwarteten Problemen führen. Ab 2020 läuft diese Förderung jährlich für Tausende Windräder aus (2020 allein 5700 Anlagen = install.  Leistung v. 4500 MW). Die Betreiber müssen ihren Strom dann auf dem freien Markt anbieten, wo die Preise im Keller sind. Die Erträge dürften in vielen Fällen den Weiterbetrieb der Anlagen nicht decken, zumal viele von ihnen nach zwanzig Jahren Betrieb wartungsintensiver sind und mancherorts kostspielige Reparaturen fällig werden.

https://m.bazonline.ch/articles/5ac5d35bab5c3702c0000001

 

Erneuerbare Energien – Wie weit ist Deutschlands Energiewende?

Beim elektrischen Strom kommt die Umstellung auf erneuerbare Energien in Deutschland voran, hat aber noch entscheidende Schwächen: An einzelnen Tagen und zu bestimmten Zeiten scheint die Sonne mal mehr und mal weniger; in der Nacht fällt diese Energiequelle ohnehin ganz aus.Auch der Wind weht mal stärker und mal schwächer.

https://www.spektrum.de/news/erneuerbare-energien-der-energiewandel-ist-moeglich/1556660

Grüner Strom boomt, doch die Investitionen in Deutschland brechen ein

Während die Investitionen in grüne Energien weltweit zunehmen, fließt weniger Geld nach Europa. Deutschland bleibt hinter den eigenen Zielen zurück.

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/energie/erneuerbare-energien-gruener-strom-boomt-doch-die-investitionen-in-deutschland-brechen-ein/21145266.html

 

17.03.2018

,Unterhaken – nicht nachtragen‘

Um die Windkraft gab es Diskussionen und Streitereien. Mit 16 zu 10 Stimmen hat Jevers Stadtrat am Donnerstagabend die Windkraft-Planungen beendet. Doch nun steht fest: Die Änderung des Flächennutzungsplans zur Ausweisung von Sondergebieten „Windenergie“ ist beendet. Es werden keine neuen Windräder auf jeverschem Stadtgebiet gebaut. Dass ein Planverfahren für Windenergie tatsächlich zum Ergebnis kommt, dass keine zusätzlichen Windräder mehr gebaut werden sollen, dürfte in Deutschland nicht allzu oft vorkommen.

https://www.nwzonline.de/friesland/wirtschaft/jever-ratssitzung-unterhaken-nicht-nachtragen_a_50,1,509263171.html

15.03.2018

Statt Rückendwind: Flaute bei Wendener Windenergie

Statt Rückenwind herrscht in Sachen Windenergie bei der Gemeinde Wenden jetzt erst einmal Flaute. Die Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses (BPA) folgten dem Vorschlag der Verwaltung: Die Gemeinde stellt ihre Windkraftplanung solange zurück, bis die neue Rechtslage eindeutig geklärt ist. Sollten zwischenzeitlich Bauanträge für Windkraftanlagen eingehen, prüft die Gemeinde eine Zurückstellung für längstens zwei Jahre.

https://www.wp.de/staedte/kreis-olpe/statt-rueckendwind-flaute-bei-wendener-windenergie-id213731051.html

Windkraft-Gegner fordern Betriebsstopp für Windräder

Bürgerinitiative will alle baugleichen Anlagen stilllegen lassen, bis die Ursache des Windrad-Unfalls endgültig geklärt ist

http://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/borchen/22086180_Windkraft-Gegner-fordern-Betriebsstopp-fuer-Windraeder.html

 

Rotmilan & Co. kontra Windriesen

Klage gegen Kraftwerke: Expertenmeinungen prallen in Verhandlung aufeinander. Die Eifeler Windpark (EWP) und die eegon eG wollen auf der Gemarkung Stadtkyll/Schönfeld fünf Großwindräder mit 207 Metern Rotorhöhe errichten. Das Genehmigungsverfahren ist abgeschlossen. 2017 folgte Klage vor dem Verwaltungsgericht Trier. Der LJV – der sich auch als Naturschutzverband versteht – befürchtet einen erheblichen Eingriff in die Lebensräume des  Rotmilans, des Wespenbussards, des Schwarzstorches und verschiedener Fledermausarten. Zusätzlich wehrt sich der Anlieger gegen Lärm und optische Beeinträchtigungen.

https://www.volksfreund.de/region/pruem/verwaltungsgericht-trier-befasst-sich-mit-klage-gegen-windkraft-in-stadtkyll_aid-7952077

 

14.03.2018

Handbremse nicht angezogen

Nicht nur in Borchen wird die Havarie der Windkraftanlage bei Etteln mit Sorge und Kritik beobachtet. Auch in Bad Lippspringe, wo derzeit ein neuer Flächennutzungsplan für Windenergie erarbeitet wird, fallen kritische Töne.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/3218480-Enercon-lehnt-Spekulationen-ueber-Unfall-in-Etteln-ab-Handbremse-nicht-angezogen

 

 

Windkraft weckt die Emotionen

Petitionsausschuss des Landtags tagt in den Donauhallen / Behörden beantworten unangenehme Fragen.

http://www.badische-zeitung.de/donaueschingen/windkraft-weckt-die-emotionen–150383193.html

 

13.03.2018

Vorzeige-Windrad Enercon E-115 zerlegt

 

Einen Großeinsatz der Polizei löste die Havarie einer Windkraftanlage bei Etteln am Donnerstagabend aus. Teile der tonnenschweren Flügel einer Enercon E-115 flogen bis zu 500 Meter auf die Feldflur. Großräumig wurde im Umkreis der Anlage das Areal abgesperrt.

 

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/3217747-Fragen-und-Kritik-nach-der-Havarie-einer-neu-gebauten-Enercon-E-115-Vorzeige-Windrad-zerlegt

 

Anordnung des Kreises – Betreiber vermutet »menschlichen Fehler« Aufbau erst nach Prüfbericht

Die am Donnerstag in Etteln beschädigte Windkraftanlage darf vorerst nicht aufgebaut werden. Das hat die Kreisverwaltung Paderborn verfügt. Zunächst müssen der Betreiber Westfalen-Wind Etteln und die Herstellerfirma Enercon einen Prüfbericht bei der Kreisverwaltung vorlegen, aus dem der Unfallhergang und die -ursache hervorgehen.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/3217571-Anordnung-des-Kreises-Betreiber-vermutet-menschlichen-Fehler-Aufbau-erst-nach-Pruefbericht

 

12.03.2018

Windrad erschlägt Seeadler

Ein Seeadler ist am Wochenende bei Wernikow (Brandenburg) durch ein Windrad erschlagen worden. Mitarbeitern der Wildtierauffangstation in Struck haben den toten Greifvogel gefunden. Ob er eine Brut zu versorgen hatte, ist unklar. Im Land Brandenburg sind bereits 48 der geschützten Tiere durch Windräder zu Tode gekommen.

http://www.maz-online.de/Lokales/Ostprignitz-Ruppin/Windrad-toetet-Adler-in-Wernikow-bei-Heiligengrabe

„Der Ausbau von Windkraft? Ein Schildbürgerstreich“

Fritz Vahrenholt: Ich sehe in den 177 Seiten des Koalitionsvertrages mit Blick auf die Energiepolitik vor allem einen Schildbürgerstreich. 2019 und 2020 soll der Ausbau der Windkraft in Deutschland sogar noch einmal massiv verstärkt werden, obwohl heutzutage schon niemand weiß, wohin mit all dem Windstrom in Starkwindzeiten und in Schwachwindzeiten hilft der Ausbau nicht, denn dann bleibt die Stromproduktion nahe Null. Das ist, wie bei den Schildbürgern, als wolle man Licht mit Säcken ins Rathaus bringen.

http://kaltesonne.de/fritz-vahrenholt-im-was-interview-%E2%80%9Eder-ausbau-von-windkraft-ein-schildburgerstreich/

Kann man Energie wenden?

Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien steigt auf ein Rekordhoch. Vince Ebert macht sich Gedanken, wie viel daran eigentlich „öko“ ist.

 

http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/wirtschaftsbeschleuniger/der-wirtschaftsbeschleuniger-kann-man-energie-wenden/21058858.html

 

10.03.2018

Windland OWL – Nirgendwo in NRW stehen so viele Anlagen – Vergütung sinkt

In OWL steht ein Viertel (26 Prozent) aller Windräder in NRW, sie stellen 27 Prozent der landesweit installierten Gesamtleistung bereit.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Lippe/Detmold/3211525-Nirgendwo-in-NRW-stehen-so-viele-Anlagen-Verguetung-sinkt-Windland-OWL

 

09.03.2018

Windrad-Havarie: neue ENERCON-Windkraftanlage in Borchen verursacht Umweltkatastrophe

Borchen/Kreis Paderborn. Zwei Rotoren einer neuen ENERCON E-115 Windenergieanlage im Kreis Paderborn werden zerfetzt und verursachen eine großflächige Kontamination mit unzähligen scharfkantigen Glasfaser-Partikeln. Gegen 19 Uhr am 8.März sind zwei Rotoren einer nagelneuen ENERCON E-115-Windkraftanlage völlig zerfetzt worden – die Teile sind über 500m weit geflogen.  Die Ursache für den Unfall wird derzeit untersucht. Bürgermeister fordert Baustopp

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/3211407-Polizei-sperrt-aus-Sicherheitsgruenden-alle-Feldwege-um-die-Anlage-in-Etteln-Fluegelteile-von-Windrad-abgerissen

https://www.eder-dampfradio.de/der-leute-blog/item/5710-windrad-havarie-neue-enercon-windkraftanlage-in-borchen-verursacht-umweltkatastrophe.html

http://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/borchen/22081172_Ursache-noch-unklar-Fluegel-von-Windrad-umgeknickt.html

 

Nach Wind-Rekordjahr kommt die Flaute

2017 war mit einem realen Plus von rund 5.000 Megawatt das bisher beste Ausbaujahr für Windenergie an Land. In den kommenden Jahren wird es aber vor allem im Süden der Republik eine starke Flaute geben. Für 2018 rechnet die Branche erstmal mit einem Plus von 3.500 Megawatt.

http://www.klimaretter.info/energie/hintergrund/24360-windenergie-nach-rekordjahr-droht-die-flaute

Bürgerinitiative kritisiert Stadt Aichach (Bayern)

Uka bezeichnet das Vorgehen der Stadt bei Hiesling als „intransparent“. Für Bürgermeister Klaus Habermann ist der Vorwurf „bodenlos“. Es gibt aber bis dato weder einen Bauantrag noch eine Voranfrage. Dennoch glaubt die Anfang Dezember gegründete Bürgerinitiative (BI) „Schutz unserer Wittelsbacher Heimat“, dass hinter den Stadtratskulissen bereits alles ausgekartelt wird.

https://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Buergerinitiative-kritisiert-Stadt-Aichach-id50545211.html

Was bedeutet der Koalitionsvertrag für die Energiewirtschaft?

Die Vereinbarungen im Koalitionsvertrag der zukünftigen Regierungsparteien stoßen in der Energiewirtschaft auf Kritik. Wie die Ziele in der Regierungsperiode umgesetzt werden können, bleibt ungeklärt.

https://www.springerprofessional.de/energie/erneuerbare-energien/was-bedeutet-der-koalitionsvertrag-fuer-die-energiewirtschaft-/15519442

 

08.03.2018

Windpark bei Freudenberg: Rotoren müssen wieder runter

Das Oberverwaltungsgericht hatte den Weiterbau des Windparks Knippen bei Freudenberg vorläufig untersagt. Trotzdem wurde weitergebaut – zum Ärger der Kreisverwaltung.

https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/freudenberg-baustopp-windraeder-windpark-100.html

Klage gegen Auflagen für Windrad in Langenfeld gescheitert

Das Verwaltungsgericht Düsseldorf wies die Klage von SL gegen Auflagen zum Schutz von Greifvögeln beim Betrieb der Windräder ab.

https://www.wp.de/staedte/duesseldorf/windrad-muss-auf-rotmilan-achten-id213659187.html

 

07.03.2018

ARD  Mediathek: Einfach abgedreht – wenn der Kohleausstieg zu Chaos führt

Verfügbar bis 07.03.2019 | Quelle: Das Erste

Hessens größtes Steinkohlekraftwerk wird in den Sommermonaten abgeschaltet. Dies wurde kurzfristig beschlossen. Die Stromproduktion lohne nicht mehr. Raus aus der Kohle – prima, könnte man denken. Doch es könnte Chaos geben.

http://www.ardmediathek.de/tv/Plusminus/Einfach-abgedreht-wenn-der-Kohleaussti/Das-Erste/Video?bcastId=432744&documentId=50664998

Ramsauer rechnet mit Energiewende ab: „Zu hohen Preis zu bezahlen“

„Wir haben für die Energiewende einen hohen Preis zu bezahlen“, übt Peter Ramsauer (CSU), scharfe Kritik an der übereilten Energiewende. Bis auf die Stilllegungsabfolge bei den Kernkraftwerken „ist nichts im Plan, so wie man sich das vor sieben Jahren vorgestellt hat, am wenigsten beim Netzausbau“, sagte Ramsauer der Zeitung.

http://www.pnp.de/nachrichten/politik/2860327_Ramsauer-rechnet-mit-Energiewende-ab-Zu-hohen-Preis-zu-bezahlen.html

Windpark auf den Knippen: Baudezernent droht mit Zwangsgeld

Betreiber des Windparks Knippen wollte nach gerichtlichem Baustopp am Abend vollendete Tatsachen schaffen. Die Kreisverwaltung hat die Bauarbeiten für den Windpark auf dem Knippen gestoppt.

https://www.wp.de/staedte/siegerland/windpark-auf-den-knippen-baudezernent-droht-mit-zwangsgeld-id213655979.html

 

06.03.2018

Darum geht Ihre Backofenuhr plötzlich sechs Minuten nach

Falsch gehende Uhren sind ein echtes Ärgernis – und derzeit ärgern sie ganz Europa. Das Problem liegt an einer Unterversorgung im Stromnetz. Doch warum betrifft die seltsame Störung nur Elektrogeräte?

https://www.welt.de/vermischtes/article174230099/Darum-gehen-so-viele-Uhren-jetzt-falsch.html

 

Nordrhein-Westfalen – Streit um Windräder: Wünnenberg scheitert vor OVG Münster

 

Kommunen dürfen Teile ihres Gemeindegebiets nur mit einer ausreichenden Begründung für den Bau von Windrädern sperren. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat deshalb am Dienstag einen Flächennutzungsplan der Stadt Wünnenberg wegen «durchgreifender Mängel» für ungültig erklärt (Az.: 2 D 95/15.NE).

https://www.welt.de/regionales/nrw/article174265843/Streit-um-Windraeder-Wuennenberg-scheitert-vor-OVG-Muenster.html

 

Die Energiewende droht zum ökonomischen Desaster zu werden

Während die Kosten für die Energiewende weiter steigen, sinkt laut einer eine McKinsey-Langzeit-Studie die Zahl der Ökostrom-Jobs. In McKinseys Bewertung haben sich elf der insgesamt 15 Kennzahlen gegenüber der letzten Erhebung im Herbst 2016 verändert – zum Schlechten.

https://www.welt.de/wirtschaft/article162600538/Die-Energiewende-droht-zum-oekonomischen-Desaster-zu-werden.html

 

 

05.03.2018

Windkraft – Störsender fürs Herz: Mainzer Forscher untersuchen Folgen des Infraschalls

Noch hält die Windkraft-Euphorie in Politik und Industrie an, aber bei Anwohnern ist diese Energiegewinnung höchst umstritten. Landschaftszerstörung ist ein Aspekt, aber auch die Schädlichkeit des nicht hörbaren Infraschall. Und hier gibt es immer mehr Unterstützung aus der Forschung. So sorgte eine Arbeitsgruppe der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie der Unimedizin beim Kongress der Fachgesellschaft für Aufsehen mit ihrer Forschung über die Beeinträchtigung des Herzmuskels durch Infraschall.

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/stoersender-fuers-herz-muskel-verliert-an-kraft-forscher-der-mainzer-herzchirurgie-untersuchen-folgen-des-infraschalls-durch-windkraftanlagen_18566513.htm

 

02.03.2018

Millionen für ungenutzte Kohlekraftwerke

Um Schwankungen bei Strom aus Wind und Sonne auszugleichen, halten Netzbetreiber in Deutschland Kohlekraftwerke vor – und bekommen dafür viel Geld. Die Reserve ist aber noch nie gebraucht worden. Die Koalition hatte die Sicherheitsreserve 2016 beschlossen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/kohlekraftwerks-reserve-in-der-energiewende-noch-nie-angefordert-a-1196121.html

http://www.zeit.de/wirtschaft/2018-03/energiepolitik-kohlekraftwerke-sicherheitsreserve-kleine-anfrage-gruene

 

01.03.2018

Heimspiel für Windkraftgegner im Frettertal

Zwar hat der Rat der Gemeinde Finnentrop die Planung von Windkraftanlagen für zwölf Monate auf Eis gelegt. Aber der Bau von bis zu 240 Meter hohen Windrädern rund um Serkenrode und Schöndelt ist nach wie vor ein heißes Eisen im Frettertal. So folgten am Mittwochabend rund 450 Bürger der Einladung der Interessengemeinschaft Gegenwind Frettertal und informierten sich in der rappelvollen Schützenhalle Serkenrode über die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Beeinträchtigungen durch diese riesigen Industrieanlagen in der schönen Landschaft.

https://www.wp.de/staedte/kreis-olpe/heimspiel-fuer-windkraftgegner-im-frettertal-id213591255.html

Zwölf-Megawatt-AnlageGE-Windkraftriese mit 220-Meter-Rotor

GE hat sich als erster Windturbinenbauer bei der Entwicklung der nächsten Offshore-Windenergieklasse ab zehn Megwatt (MW) auf eine Anlage festgelegt. Die Rotorblätter sind entscheidend für die große Auslastung der Anlage mit einem Kapazitätsfaktor von 63 Prozent: Mit bis zu 67 Gigawattstunden (GWh) werde sie an einem typischen Nordseestandort knapp die Hälfte – nämlich „45 Prozent mehr Energie erzeugen als jede andere heute verfügbare Offshore-Turbine“. Es entspräche einem Betrieb mit 5.583 Volllaststunden.

https://www.erneuerbareenergien.de/ge-windkraftriese-mit-220-meter-rotor/150/434/106941/

https://www.lmwindpower.com/en/stories-and-press/stories/news-from-lm-places/ge-announces-haliade-x-the-worlds-largest-offshore-wind-turbine

Energieverbrauch privater Haushalte für Wohnen steigt weiter

Die privaten Haushalte in Deutschland haben im Jahr 2016 mit 665 Milliarden Kilowattstunden erneut mehr Energie für Wohnen verbraucht als im Vorjahr.

https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2018/03/PD18_068_85.html

 

28.02.2018

Fördersätze für Windenergie an Land sinken ab Juli 2018 erneut um 2,4 Prozent

Bewegt sich der Zubau in einem spezifischen Betrachtungszeitraum nahe am gesetzlichen Ausbaupfad, so ist eine geringe Absenkung der Vergütungssätze vorgesehen. Diese Absenkung verstärkt sich, je mehr der Zubau den Ausbaupfad überschreitet. Der Brutto-Zubau von Windenergieanlagen an Land lag mit etwa 5.378 Megawatt deutlich oberhalb des Ausbaupfads. Entsprechend wird die Vergütung um den maximal möglichen Prozentsatz in Höhe von 2,4 Prozent abgesenkt.

https://www.pressebox.de/inaktiv/bundesnetzagentur-fuer-elektrizitaet-gas-telekommunikation-post-und-eisenbahnen/Foerdersaetze-fuer-Windenergie-an-Land-sinken-ab-Juli-2018-erneut-um-2-4-Prozent/boxid/895394

Opfer bestätigt: Lärmbelästigung durch Windkraftanlagen nachgewiesener „Weg zur Krankheit“

Im vergangenen Dezember befand das australische Administrative Appeals Tribunal (AAT), dass „Lärmbelästigung“ durch von Windkraftanlagen erzeugte niederfrequente Geräusche und Infraschall „ein plausibler Weg zur Krankheit“ sei, basierend auf der „etablierten Verbindung zwischen Lärmbelästigung und einigen Krankheiten, einschließlich Hypertonie und kardiovaskuläre Erkrankungen, möglicherweise teilweise durch Schlafstörungen und / oder psychischen Stress / Distress verursacht. “

http://translate.google.com/translate?hl=de&sl=auto&tl=de&u=https%3A%2F%2Fstopthesethings.com%2F2018%2F02%2F28%2Fvictims-vindicated-wind-turbine-noise-exposure-proven-pathway-to-disease%2F

 

Windenergie-Erlass 2018: Die wichtigsten Änderungen

Kurz nach der Landtagswahl im letzten Jahr verkündete die neue Landesregierung, dass sie den Windenergie-Erlass überarbeiten möchte. Damit sollte ein Ziel aus dem Koalitionsvertrag zwischen FDP und CDU umgesetzt werden. Schon im September 2017 wurde der erste Entwurf vorgelegt. Nach Durchführung der Verbändeanhörung hat nun das Landeskabinett den Windenergie-Erlass beschlossen und im Gesetzes- und Verordnungsblatt veröffentlicht. Nachfolgend ein Überblick über die wichtigsten Änderungen.

http://www.energiedialog.nrw.de/windenergie-erlass-2018-die-wichtigsten-aenderungen/

 

27.02.2018

Deutscher Mittelständler stiehlt Tesla in Australien die Show

Der bayerische Batteriespezialist Sonnen kommt Tesla bei einem Prestigeprojekt in Australien in die Quere. Sonnen will den Kaliforniern beim Bau eines virtuellen Kraftwerks aus 50.000 Batterien und Solaranlagen zuvorkommen und zieht dazu eine eigene Fabrik hoch.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/tesla-wie-ein-mittelstaendler-elon-musk-die-stirn-bietet-a-1195400.html

Preiskampf belastet Nordex

Mit einem Sparprogramm will Windanlagenhersteller Nordex die Kosten senken. Der harte Wettbewerb lässt sich an den Zahlen ablesen.

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/energie/windenergie-preiskampf-belastet-nordex/21007638.html

Rätsel um Infraschall vor der Auflösung

Dänische Forscher untersuchen Gesundheitsrisiken der Windkraft. Mehrere groß angelegte Studien sollen jetzt Antworten geben.

https://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article173988947/Raetsel-um-Infraschall-vor-der-Aufloesung.html

 

26.02.2018

Forscher klären endlich, ob Windkraft krank macht

Ist der Infraschall von Windrädern schuld an heftigen gesundheitlichen Problemen von Anwohnern? Gleich mehrere groß angelegte Studien sollen Antworten geben. Das könnte die Normen der Branche verändern.

https://www.welt.de/wirtschaft/article173958303/Infraschall-Studien-sollen-Aufklaerung-ueber-moegliche-Gefahren-der-Windkraft-geben.html

 

Bald zappenduster?

Eine Studie Dresdner Forscher zeigt jetzt: Der Energiehandel wird dem Stromnetz gefährlich. Gemeinsam mit Kollegen aus Göttingen, Jülich, London und Tokio gingen Forscher vom Dresdner Forschungszentrum Cfaed diesen Fragen nach. Dabei erlebten sie Überraschungen.

http://m.sz-online.de/nachrichten/wissen/bald-zappenduster-3886131.html

 

 

„Elektroautos sind keine Heilsbringer“

Elektroautos schaden der Umwelt wie Verbrenner, werden aber als saubere Lösung beworben, sagt Rüdiger Hossiep. Der Psychologe erklärt, wie wir unser Gewissen reinwaschen.

http://www.zeit.de/mobilitaet/2018-02/elektromobilitaet-umwelt-konsum-psychologie-ruediger-hossiep-interview

Energieverteilung – Werden private Solaranlagen bei Stromüberschuss abgedockt?

Eine stabile Stromversorgung ist ein Balance-Akt: Es darf weder zu viel noch zu wenig Strom im Leitungsnetz sein. Regeln müssen das die Betreiber von Fernleitungs- und Verteilnetzen. Bei hoher Überlastung können Stromerzeuger vom Netz genommen werden.

https://www.mdr.de/nachrichten/vermischtes/solaranlagen-bei-ueberlast-regeln-100.html

Energie10H-Regel zeigt Wirkung: Kaum noch Anträge für Windräder

 

In fast ganz Deutschland entstehen seit Jahren neue Windräder. Einzig in Bayern erfuhr der Ausbau eine scharfe Vollbremsung: Seit 2013 ging die Zahl der Anträge im Freistaat um satte 99 Prozent zurück.

 

https://www.focus.de/regional/muenchen/energie-10h-regel-zeigt-wirkung-kaum-noch-antraege-fuer-windraeder_id_8524337.html

 

Vestas hat im Jahr 2017 den ersten Platz im globalen Lieferanten-Ranking für Windenergieanlagen belegt

Der dänische Hersteller Vestas hielt den Titel als weltgrößter Anbieter von Windkraftanlagen im Jahr 2017. Siemens Gamesa belegte 2017 den zweiten Platz.

http://translate.google.com/translate?hl=de&sl=auto&tl=de&u=https%3A%2F%2Fglobenewswire.com%2Fnews-release%2F2018%2F02%2F26%2F1386965%2F0%2Fen%2FVestas-Holds-the-Top-Spot-in-Global-Wind-Turbine-Supplier-Ranking-in-2017.html

Oberverwaltungsgericht kritisiert NRW-Erlass zur Windkraft

Für umstrittene Einschränkungen beim Ausbau der Windenergie bekommt die schwarz-gelbe Landesregierung jetzt auch Gegenwind aus der Justiz. Nach einem im September 2017 verabschiedeten Erlass sollen Windräder künftig in NRW einen Mindestabstand von 1500 Metern zu Wohngebieten halten und nicht mehr in Wäldern gebaut werden dürfen. Max-Jürgen Seibert, Vorsitzender Richter am Oberverwaltungsgericht Münster ergreift am Donnerstag bei der Jahrespressekonferenz des OVG einseitig Partei. Er leitet den 8. Senat, der unter anderem für Natur- und Landschaftsschutz zuständig ist.

http://www.sueddeutsche.de/news/panorama/justiz—muenster-oberverwaltungsgericht-kritisiert-nrw-erlass-zur-windkraft-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-180222-99-195341

 

24.02.2018

Bürger sorgen sich um Gesundheit

Havixbeck (Kreis Coesfeld, NRW) – Seit über 15 Jahren ist das Thema Windenergieanlagen für etliche Bürger in der Bauerschaft Natrup ein Schreckgespenst. Rund 130 Bürger wohnen in der Region und sind besorgt über die derzeitigen Planungen für drei Windkraftanlagen mit einer Höhe von 200, 185 und 175 Metern

http://m.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Havixbeck/3196253-Windenergie-in-Natrup-Buerger-sorgen-sich-um-Gesundheit

 

23.02.2018

Altmaier setzt Fokus auf Netzausbau

 

Damit die Energiewende wirklich ein Erfolg wird, müsse die nächste Bundesregierung „die Frage des Netzausbaus ins Zentrum“ ihrer energiepolitischen Aktivitäten rücken, mahnte Peter Altmaier auf dem Neujahrsempfang des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE).

 

https://www.energie-und-management.de/nachrichten/alle/detail/altmaier-setzt-fokus-auf-netzausbau-123756

 

Gericht hebt 11 Windrad-Genehmigungen auf – ein Zeichen für den Artenschutz

Verwaltungsgericht Arnsberg gibt NABU Recht: Kompletter Windpark bei Marsberg-Meerhof wegen Verstoß gegen Umweltverträglichkeit, Bauplanungsrecht und Naturschutzrecht untersagt.

http://gegenwind-borchen.de/gericht-hebt-11-windrad-genehmigungen-auf-ein-zeichen-fuer-den-artenschutz

 

22.02.2018

Vogelrisiken blockieren Himmelreich; Deutscher Windpark würde Arten gefährden, Gerichtsregeln

Ein Landgericht in Arnsberg hat die Baugenehmigung für das 34,8-MW-Projekt Himmelreich in Marsberg bei Paderborn in Nordrhein-Westfalen aufgehoben.Der Windpark würde eine Bedrohung für Rotmilan und Montagus Harrierpopulationen darstellen, sagte das Gericht.Der Bau des Projekts begann im Jahr 2016, wurde jedoch durch eine frühere Gerichtsentscheidung im August 2016 gestoppt.Die Projektpläne sehen die Installation von 11 Enercon-Turbinen vor, darunter sieben E-115-Maschinen.

https://www.wind-watch.org/news/2018/02/23/bird-risks-block-himmelreich-german-wind-farm-would-pose-threat-to-species-court-rules/

 

 

21.02.2018

Ex-Grünen-Chefin Simone Peter wird Präsidentin bei Ökoenergie-Verband

Die ehemalige Parteivorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen fängt als Lobbyistin für einen großen Dachverband der Ökoenergie-Branche an. Die Biologin wird neue Präsidentin des Bundesverbands Erneuerbare Energien BEE.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ex-gruenen-chefin-simone-peter-wird-praesidentin-bei-oekoenergie-verband-a-1194763.html

Kuchener leiden unter Windrad-Lärm

Die Windräder an der Traufkante des Tegelbergs (Baden-Würtemberg) sorgen seit ihrer Inbetriebnahme für Ärger. Die Windräder oberhalb von Kuchen stören einige Menschen im Ort. Die Beschwerden zwecks Lärmbelästigung, vor allem bei Nacht, würden sich häufen.

 

https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/lk-goeppingen/kuchener-leiden-unter-windrad-laerm-24840574.html

Keine weiteren Flächen für Windräder – Rat stimmt für UWG-Antrag – Beschluss von 2015 gekippt – Flächennutzungsplan bleibt

Großes öffentliches Interesse bei der Sitzung des Steinheimer Stadtrats am Montagabend. Der Grund: Ein Antrag der UWG, den derzeit gültigen Flächennutzungsplan von 1998 unverändert zu lassen und keine weiteren Flächen für Windenergieanlagen auszuweisen. Einhergehend damit wurde die Aufhebung des Ratsbeschlusses vom 14. Dezember 2015 beantragt. Dafür gab es eine Mehrheit.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Hoexter/Steinheim/3193950-Rat-stimmt-fuer-UWG-Antrag-Beschluss-von-2015-gekippt-Flaechennutzungsplan-bleibt-Keine-weiteren-Flaechen-fuer-Windraeder

 

20.02.2018

Rückbaukosten für eine Enercon E-101 fast doppelt so hoch wie die vom Land Hessen geforderte Sicherheitsleistung

Das Land Hessen hat ein Problem! Es fordert laut einem Erlass für die Rückbaukosten einer Windenergieanlage eine Sicherheitsleistung nach folgender Formel: Nabenhöhe der WEA in Metern x 1.000 €. Das sind für eine Enercon E-101 mit einer Nabenhöhe von 149 Metern 149.000 Euro. Gegenwind Vogelsberg liegt jetzt jedoch eine Kostenschätzung der Enercon GmbH für den Rückbau genau dieses Anlagentyps aus dem Jahr 2012 vor! Demnach betragen die Rückbaukosten 278.188,05 Euro pro WEA!

http://www.gegenwind-vogelsberg.de/rueckbaukosten-enercon-e-101-deutlich-hoeher-als-sicherheitsleistung/

 

 

 

AusschreibungPreis für Windstrom steigt wieder

Mit einem durchschnittlichen Zuschlagswert von 4,6 Cent pro Kilowattstunde sind die Preise für Windstrom onshore erstmals seit Einführung der Ausschreibungen wieder gestiegen. Das Ergebnis, das die Bundesnetzagentur heute mitteilte, war mit Spannung erwartet worden: Erstmals brauchten auch Bürgerenergiegesellschaften eine Genehmigung nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG). Bei der Solarenergie setzt sich hingegen der Preisverfall fort.

https://www.erneuerbareenergien.de/preis-fuer-windstrom-steigt-wieder/150/434/106746/

 

Studie BP Energy Outlook 2018 – Gegen Öl und Atomkraft sind Öko-Energien chancenlos

Erneuerbare Energien wachsen weltweit rasant. Doch das Tempo reicht für einen Erfolg im Klimaschutz offenbar nicht aus. Grund ist die immense Energienachfrage bestimmter Länder.

https://www.welt.de/wirtschaft/article173779138/BP-Energy-Outlook-2018-Oeko-Energien-verlieren-den-Wettlauf-gegen-das-Oel.html

 

19.02.2018

Wind- und Sonnenstrom im Wettbewerb um die geringsten Kosten

Eine Ausschreibung sorgt erstmals für Konkurrenz bei der Ökostrom-Förderung: Wind- und Solaranlagen werden sich gegeneinander behaupten müssen.

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/energie/regenerative-energien-wind-und-sonnenstrom-im-wettbewerb-um-die-geringsten-kosten/20979806.html

Erlass des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums: Interimsverfahren zur Schallprognose von Windenergieanlagen bestätigt

Für die Errichtung von genehmigungspflichtigen Windenergieanlagen ist sicherzustellen, dass ihre Schallimmissionen mit den gesetzlich festgelegten Richtwerten der Technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm) vereinbar sind. Um diesen Nachweis zu erbringen, muss der Antragsteller eine Immissionsprognose von einem Schallgutachter anfertigen lassen. Seit längerer Zeit steht das bisher in den Prognosen verwendete Verfahren in der Kritik. Mit einem Erlass sorgt das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MULNV) nun für eine verpflichtende Anpassung des Prognosemodells.

http://www.energiedialog.nrw.de/erlass-des-nordrhein-westfaelischen-umweltministeriums-interimsverfahren-zur-schallprognose-von-windenergieanlagen-bestaetigt/

 

Windkraft: Demo für Ausbaustopp

Der große Anteil erneuerbarer Energien sorgt im Nordosten Deutschlands für sehr hohe Netzentgelte und damit auch die höchsten Strompreise bundesweit. Die Einwohner finanzierten einen Ausbau des Netzes, der für die dort lebenden Menschen gar nicht nötig wäre. „Wir fordern deshalb endlich einen Stopp der Ausbaupläne“, sagte Norbert Schumacher, Vorsitzender der windkraftkritischen Partei „Freier Horizont“.

http://www.ln-online.de/Nachrichten/Wirtschaft/Wirtschaft-im-Norden/Windkraft-Demo-fuer-Ausbaustopp

Wird MV zur „Stromkolonie“?

In MV und Brandenburg kann viermal mehr Ökostrom erzeugt werden, als verbraucht wird. Kritiker bemängeln, dass die Einwohner den Netzumbau teuer bezahlen.

http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/Wirtschaft/Wird-MV-zur-Stromkolonie

 

18.02.2018

Klimarettung: Dumm gelaufen…

Keines der „Klimaziele“ wurde erreicht. Produktion und Verbrauch fossiler Brennstoffe boomt weltweit. Investitionen in „Erneuerbare“ stagnieren. Das deutsche „Klimaziel“ 2020 wird um 30 % verfehlt und deshalb aufgegeben. Fazit – dumm gelaufen! Ein Gastbeitrag von Michael Limburg, Europäisches Institut für Klima und Energie.

 

http://www.epochtimes.de/umwelt/erneuerbare-energie/dumm-gelaufen-2-a2352387.html

Mühlen stehen still

Wo andernorts leistungsstarke Windenergieanlagen wie Spargel aus dem Boden sprießen, ruhen zurzeit die Arbeiten beim neuen Windpark in Bardenfleth (Niedersachsen). Den Baufirmen ist nicht etwa das Material ausgegangen. Vielmehr hat das Verwaltungsgericht Oldenburg dem Projekt vorerst einen Riegel vorgeschoben. Das Gericht bemängelt, dass eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) fehlerhaft vorgenommen worden sei.

https://mobil.nwzonline.de/wesermarsch/wirtschaft/elsfleth-windenergie-muehlen-stehen-still_a_50,0,3866783580.html

 

16.02.2018

Ohne den Diesel haben die deutschen Autobauer ein Abgasproblem

Seit Jahren arbeitet die Autoindustrie auf die CO2-Grenzwerte der EU hin, investiert Milliarden dafür und ringt um jedes Gramm.  Der Ausstoß von Kohlenstoffdioxid steigt mit dem Kraftstoffverbrauch. Dieselmotoren verbrauchen weniger Kraftstoff als Ottomotoren bei gleicher Leistung, blasen also weniger CO2 in die Luft. Und genau das ist jetzt das Problem der Autobauer.

https://www.welt.de/wirtschaft/article173677220/CO2-Abgase-Der-Niedergang-des-Diesels-zerstoert-die-Umweltplaene-der-Autohersteller.html

 

Windkraft-Altanlagen: Ab 2021 regiert der Strompreis

Am 31. Dezember 2020 ist Schluss. Dann endet für mehr als 7.000 betagte Windkraftanlagen  (25% von heute ca. 28.000 WEA) in Deutschland die Förderung nach dem ersten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) aus dem Jahr 2000. Es sind Windräder, die überwiegend vor der Jahrtausendwende aufgestellt wurden.

http://bizz-energy.com/windenergie_altanlagen_ab_2021_regiert_der_strompreis

Windkraft kontra Vogelschutz – Das Kettensägen-Massaker im Namen der Energiewende

Unbekannte zerstören in großer Zahl die Horste von Greifvögeln. Naturschützer vermuten: Die Täter wollen damit den Bau von Windrädern vorantreiben.

http://www.spiegel.de/spiegel/energiewende-fuer-den-bau-von-windraedern-werden-voegel-getoetet-a-1193051.html

 

15.02.2018

Island nutzt dieses Jahr mehr Energie für das Bitcoin-Mining als zum Versorgen seiner Häuser

Je mehr Bitcoins in Umlauf geraten, desto leistungsfähiger müssen Computer werden, um bei den Berechnungen Schritt halten zu können – und umso mehr Strom verbrauchen sie.

https://www.bitcoinnews.ch/7675/island-nutzt-dieses-jahr-mehr-energie-fuer-das-bitcoin-mining-als-zum-versorgen-seiner-haeuser/

 

14.02.2018

Batteriespeicher – Eine deutsche Gigafactory – nur ein Traum?

Deutsche Batterie-Hersteller reagieren genervt auf die Forderungen der Politik nach riesigen Stromspeicher-Fabriken: Für die gewünschten Milliarden-Investments gebe es keine wirtschaftliche Grundlage. Wagnisse will niemand eingehen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article173586317/Elektromobilitaet-Batteriehersteller-ziehen-nicht-mit.html

 

Weltmarkt für Windkraft hängt an einer Handvoll Staaten

Es sind wieder über 50 Gigawatt an Windleistung weltweit hinzugekommen. Aber der Markt wird nach wie vor von wenigen Staaten dominiert. Trotz niedriger Preise passiert in weiten Teilen der Welt wenig bis gar nichts. Seit dem Superjahr 2015 mit 63,6 Gigawatt weltweitem Windkraft-Zubau sinken die Zahlen.

https://www.erneuerbareenergien.de/weltmarkt-fuer-windkraft-haengt-an-einer-handvoll-staaten/150/434/106665

13.02.2018

Energiewende ohne Bürger

Der Umbau auf Ökostrom gelingt nur mit Bürgern vor Ort, hat die Regierung lange beteuert. Doch im Koalitionsvertrag lassen Union und SPD den Bürgerwindparks keine Chance.

 

http://www.zeit.de/wirtschaft/2018-02/windenergie-energiewende-union-spd-buergerprojekte

 

12.02.2018

OVG-Münster urteilt zur Windenergie

Lippstadt – Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster hat mit aktuellen Beschlüssen zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) von Windparks für mehr Klarheit gesorgt. Die Entscheidung ist von grundsätzlicher Bedeutung.

http://www.iwr.de/news.php?id=35032

 

11.02.2018

Die PTB berechnet den Ertrag riesiger Windräder

Mit ihrem neuen Kompetenzzentrum für Windenergie (CCW) erschließt die PTB technisches Neuland, um die deutsche Industrie beim Aufbau einer nachhaltigen Energieversorgung im Sinne der Energiewende zukünftig noch besser unterstützen zu können.

https://www.ptb.de/cms/forschung-entwicklung/herausforderungen-und-perspektiven/energiewende/windenergie.html

Windkraft-Branche: Stürmische Zeiten kommen!

Die deutsche Windkraft-Branche feierte 2017 neue Rekorde. Doch viele Investitionen und Arbeitsplätze sind in Gefahr, wenn die Politik nicht die Rahmenbedingungen anpasst.

https://www.finanzen.net/nachricht/private-finanzen/euro-am-sonntag-meinung-windkraft-branche-stuermische-zeiten-kommen-5949536

Windkraftausbau in Brandenburg Windpark-Betreiber sollen an Kommunen zahlen

Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber kündigt eine zügige Bundesregelung zum Ausbau von Windkraft an, wenn die mögliche Große Koalition zustande kommt. Danach sollen die Betreiber von Erneuerbare-Energie-Anlagen eine Sonderabgabe an die betroffenen Kommunen zahlen. Damit soll die Akzeptanz der Windräder in der Bevölkerung erhöht werden.

http://www.maz-online.de/Brandenburg/Windpark-Betreiber-sollen-an-Kommunen-zahlen

 

09.02.2018

Energiewende – Strom wird verschenkt: Trotz fehlender Speicher wird die Windkraft weiter ausgebaut

 

Wind- und Sonnenenergie werden weiter ausgebaut. Dabei fehlt immer noch eine Möglichkeit, überschüssig erzeugte Energie zu speichern. Die Folge: Der Strom muss oft verschenkt werden oder das Potenzial wird nicht voll genutzt. Zahlen müssen die Verbraucher.

 

https://www.focus.de/immobilien/experten/energiewende-strom-wird-verschenkt-trotz-fehlender-speicher-wird-die-windkraft-weiter-ausgebaut_id_8441583.html

 

Digitalwährungen – Hohe Strom-Kosten zwingen Krypto-Investoren in erneuerbare Energien

 

Der immense Stromverbrauch und dadurch steigende Kosten haben dazu geführt, dass erneuerbare Energie bei der Generierung („Mining“) von digitalen Währungen wie Bitcoin zunehmend bevorzugt werden.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/02/09/hohe-strom-kosten-zwingen-krypto-investoren-erneuerbare-energien/

Warum der stille Energieriese EPH auf die Kohle setzt

Die Deutschen wollen raus aus der Braunkohle. Die tschechische Holding EPH dagegen ist noch groß in der Lausitz eingestiegen und wittert ein gutes Geschäft. Seit einigen Jahren kauft EPH daher Gas- und Kohlekraftwerke, die andere loswerden wollen: von Eon in Italien, von Centrica in England, von Vattenfall in Deutschland – und zuletzt von RWE in Ungarn. Die Strategie ist überall die gleiche: günstig zuschlagen und auf steigende Strompreise hoffen. Oder zumindest auf Entschädigungen, falls Regierungen das Kohlegeschäft vorzeitig beenden.

 

https://www.capital.de/wirtschaft-politik/braunkohle-lausitz-eph-alles-auf-kohle

 

08.02.2018

Koalitionsvertrag: So will die Regierung die Energiewende voranbringen

Auf vier Seiten beschäftigt sich der am 07.02.18 verabschiedete, 177 starke Koalitionsvertrag der möglichen Großen Koalition aus CDU/CSU und SPD mit dem Thema Energiewende.

https://www.topagrar.com/news/Energie-Energienews-Koalitionsvertrag-So-will-die-Regierung-die-Energiewende-voranbringen-9039565.html

 

 

 

 

06.02.2018

Wie aus der Wende am Strommarkt eine Energiewende werden kann

Elektrodenheizkessel, Wasserstofferzeugung, Gesteinsspeicher: Norddeutsche Unternehmen arbeiten daran, die Märkte für Strom, Wärme und Mobilität zu verbinden. Damit daraus eine Energiewende wird, muss der Strompreis sinken.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article173244437/Energiewende-Wirtschaft-will-Strompreis-Senkung.html

 

05.02.2018

Die Energiewende erreicht jetzt den Heizungskeller

Mehr Wärmepumpen, weniger Ölkessel: Gemessen an den Absatzzahlen der Heizindustrie erreicht die Energiewende jetzt den Wärmemarkt. Doch der schöne Schein trügt. Denn echte Fortschritte werden teuer.

https://www.welt.de/wirtschaft/article173158722/Heizungen-Die-Energiewende-erreicht-jetzt-den-Heizungskeller.html

Bundesrat will Ausnahmen für Bürgerwindparks streichen

Der Bundesrat hat am vergangenen Freitag (02.02.2018) beschlossen, einen Gesetzentwurf zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) in den Deutschen Bundestag einzubringen. Damit will die Länderkammer Fehlentwicklungen bei der Ausschreibung der Stromvergütung für Windenergie an Land verhindern. Hintergrund ist die Privilegierung von Bürgerwindparks.  Diese können sich bislang ohne bundesimmissionsschutzrechtliche Genehmigung an Ausschreibungen beteiligen und erhalten mehr Zeit für die Realisierung der Projekte. Dies hat im Jahr 2017 jedoch dazu geführt, dass Bürgerenergieanlagen nahezu alle Ausschreibungen gewannen.

https://www.topagrar.com/news/Energie-Energienews-Bundesrat-will-Ausnahmen-fuer-Buergerwindparks-streichen-9026208.html

Düstere Prognosen für Windenergie

Der geplante Windpark 
in Ebsdorfergund erregt Aufmerksamkeit – das wurde bei einem Infor­mationsabend der Bürgerinitiative „Wald ohne Windkraft“ deutlich.

http://www.op-marburg.de/Landkreis/Suedkreis/Referent-zeichnet-ein-duesteres-Bild-der-Windenergie

 

03.02.2018

Wie die Politik die Brennstoffrevolution verpasst

Der Methode, Strom in Brennstoffe umzuwandeln, bescheinigt die Industrie eine große Zukunft. Das Zauberwort heißt „Power to X“. Damit ist die Umwandlung von Strom in Brennstoff gemeint. Power to X beruht auf dem seit zweihundert Jahren erprobten Verfahren der Elektrolyse. Dabei wird Strom in Wasserstoff umgewandelt. Jetzt ist die Politik am Zug.

http://app.handelsblatt.com/technik/energie-umwelt/energiewende-wie-die-politik-die-brennstoffrevolution-verpasst/20921996.html

 

02.02.2018

„Grüne verraten Energiewende“: SPD hält größere Windrad-Abstände für unrealistisch

Kiel-Die SPD fordert von der Landesregierung mehr Tempo und klare Ansagen zu künftigen Mindestabständen von Windrädern. Den Planungen für die Anlagen lägen die bisherigen Abstände von 400 und 800 Metern zugrunde. CDU, Grüne und FDP wollen die Mindestabstände von Windrädern zu geschlossenen Wohnsiedlungen aber von aktuell 800 auf 1000 Meter erhöhen. Doch größere Abstände von Windrädern zu Häusern sind nach SPDAnsicht nicht vereinbar mit den Klima- und Energiezielen Schleswig-Holsteins. Mit größeren Abständen lasse sich sonst das Ziel nicht erreichen, zwei Prozent der Landesfläche für die Nutzung von Windkraft bereitzustellen.

https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/politik/gruene-verraten-energiewende-spd-haelt-groessere-windrad-abstaende-fuer-unrealistisch-id18981011.html

 

01.02.2018

Siemens Gamesa startet mit Verlust ins neue Geschäftsjahr

Nach zwei Gewinnwarnungen im vergangenen Jahr und roten Zahlen im Schlussquartal, startet Siemens Gamesa auch ins neue Geschäftsjahr mit einem Verlust.

https://www.euwid-energie.de/siemens-gamesa-startet-mit-verlust-ins-neue-geschaeftsjahr/

US-Regierung will Forschungsausgaben für erneuerbare Energien kürzen

Der Haushaltsentwurf des US-Präsidialamts sieht eine Kürzung des Forschungsetats für erneuerbare Energien um 72 Prozent vor. Donald Trump setzt auf Öl, Gas und Kohle.

 

http://www.zeit.de/politik/ausland/2018-02/us-energiepolitik-praesidialamt-kuerzung-forschung-erneuerbare-energie

Energiewende zum Ärger der Verbraucher: Deutschland verschenkt überflüssigen Strom

Erneuerbare Energien in Deutschland liefern so viel Strom, dass dieser ans Ausland verschenkt wird. Die Abnehmer werden dafür sogar noch entlohnt – zu Lasten der deutschen Verbraucher. Laut Prognosen werden die Strompreise hierzulande auch im Jahr 2018 weiter ansteigen.

https://deutsch.rt.com/inland/64483-energiewende-zum-aerger-verbraucher-deutschland-verschenkt-ueberfluessigen-strom/

 

 

Zur Sache Rheinland-Pfalz-SWR 3 Mediathek -Windparks zu verkaufen

Gemeinden fahren Verluste ein und wollen Windparks verkaufen. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. An drei Windparks ist der Landkreis Donnerberg derzeit beteiligt. Doch trotz aller Prognosen, die der Kommune hohe Gewinne in Aussicht stellten, fährt man nur Verluste ein. Zuletzt sind die Belastungen für den Landkreis so groß geworden, dass man sich jetzt dazu entschlossen hat, die Beteiligungen des Landkreises an den Windparks zu veräußern. Die Anteile an den Windenergieprojekten werden jetzt ausgeschrieben und man hofft auf einen potenten Käufer, der die Anteile übernimmt. Doch wer kauft Windparks, die Verluste abwerfen? Und wer ist eigentlich verantwortlich für das Desaster? Die viel zu optimistischen Windgutachter oder übereifrige Kommunalpolitiker?

https://swrmediathek.de/player.htm?show=f3bb01b2-0799-11e8-8c1f-005056a12b4c

Zur Sache Rheinland-Pfalz! SWR 3 Mediathek- Was tun mit ausgedienten Windrädern?

In Rheinland-Pfalz werde in den kommenden Jahren tonnenweise Müll von alten Windrädern anfallen. Die Rotorblätter zu recyceln sei kaum möglich: Glasfasern und Holz zum Beispiel ließen sich praktisch nicht trennen. Ein Großteil des Windradmülls müsse deshalb auf Deponien gelagert werden. Für die erwarteten Tonnen von Müll gebe es dort aber keinen Platz.
https://swrmediathek.de/player.htm?show=418f79c0-079a-11e8-8c1f-005056a12b4c

 

31.01.2018

Digitalisierung: „Der Stromhunger wächst“

Wir bewegen immer größere Datenmengen. Der Ökonom Tilman Santarius erklärt hier, wie gefährlich das für die Umwelt ist.

 

http://www.zeit.de/2018/06/digitalisierung-klimaschutz-nachhaltigkeit-strombedarf

 

Erneuerbare Energien erstmals auf Platz 1

Gute Nachrichten für den Klimaschutz: 2017 hat die EU erstmals mehr Strom aus Wind, Sonne und Biomasse produziert als aus Braun- und Steinkohle.

 

http://www.zeit.de/wirtschaft/2018-01/stromerzeugung-erneuerbare-energien-kohle

Energieintensive Unternehmen warnen GroKo vor Zusatzkosten

Die Arbeitsgemeinschaft „Die energieintensiven Industrien in Deutschland“ (EID) warnen die Parteichefs von CDU, CSU und SPD vor zusätzliche Kosten beim Ausbau der erneuerbaren Energien. Sie befürchten eine Verteuerung ihrer Produktion.

http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/ausbau-der-erneuerbaren-energieintensive-unternehmen-warnen-groko-vor-zusatzkosten/20911006.html

Wind ‚Powered‘ South Australia zahlt 14.000 USD pro MWh für Strom, den Kohlekraftwerke für 50 USD liefern können

Die Kosten für die Anpassung des Chaos, das die Windkraft liefert, sind absolut atemberaubend. Und liefert die Hälfte der Erklärung, warum South Australia, Australiens „Wind-Power-Capital“ und weltweit führend in der „Erneuerbaren Energien“, die höchsten Einzelhandelsstrompreise der Welt zahlt. Die andere Hälfte entfällt auf die massiven Subventionen, die in den Kosten enthalten sind, die die Einzelhändler für Windenergie zahlen.

https://stopthesethings.com/2018/01/31/wind-powered-south-australia-pays-14000-per-mwh-for-power-that-coal-fired-plants-can-deliver-for-50/

Der Stromhunger der Digitalisierung wächst

Wir bewegen immer größere Datenmengen. Der Ökonom Tilman Santarius erklärt hier, wie gefährlich das für die Umwelt ist. „Die meisten Unternehmer und Politiker glauben, die Digitalisierung versöhne Ökologie und Ökonomie automatisch. Aber das ist realitätsblind und naiv“.

 

http://www.zeit.de/2018/06/digitalisierung-klimaschutz-nachhaltigkeit-strombedarf

 

30.01.2018

Siemens Windtochter Gamesa im Krisenmodus

Umsatzschwund und rote Zahlen: Die spanische Windkrafttochter des Dax-Konzerns Siemens ist wegen hoher Kosten für den Konzernumbau in die Verlustzone gerutscht.

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/siemens-gamesa-siemens-windtochter-im-krisenmodus/20905540.html

 

29.01.2018

Atomkraft abschalten für mehr Netzkapazität

Umwelt- und Energieverbände weisen gemeinsam darauf hin, dass im Eckpunktepapier der Parteien zu Sondierungsgesprächen die Atomkraft nicht erwähnt wird. Gefordert wird ein frühzeitiges Abschalten der Meiler, um Risiken zu vermeiden und die Stromnetze für die Aufnahme von Regenerativstrom zu entlasten.

https://www.erneuerbareenergien.de/atomkraft-abschalten-fuer-mehr-netzkapazitaet/150/437/106390/

Treibhausgasemissionen steigen weiter an

Im Jahr 2016 wurden in Deutschland insgesamt 909,4 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente ausgestoßen. Das sind 2,6 Millionen Tonnen mehr als im Jahr 2015 und die zweite Steigerung in Folge. Dies zeigen Berechnungen, die das Umweltbundesamt (UBA) jetzt an die EU berichtet hat. Die Emissionen im Verkehr sind erneut angestiegen und liegen mit 166,8 Millionen Tonnen wieder oberhalb der Emissionen des Jahres 1990. Den größten Anteil mit 96 Prozent daran hat der Straßenverkehr, dessen Emissionen um 3,7 Millionen Tonnen angestiegen sind. Den Grund dafür sieht das UBA im wachsenden Güterverkehr, aber auch im ungebrochenen Trend zu immer größeren und schwereren Autos.

 

https://www.topagrar.com/news/Energie-Energienews-Treibhausgasemissionen-steigen-weiter-an-8998665.html

 

Drei Bundesratsinitiativen für Windkraft

Am Ende dieser Woche wird der Bundesrat über gleich drei Initiativen aus insgesamt fünf Bundesländern beraten, die allesamt dem Windenergieausbau in Deutschland neuen Schub geben könnten. Ziel der drei Bundesratsinitiativen aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen sowie den drei Nordländern Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen ist es, die Windturbineninstallationen über einen längeren Zeitraum zu stabilisieren.

https://www.erneuerbareenergien.de/freitag-drei-bundesratsinitiativen-fuer-windkraft/150/434/106389/

 

 

28.01.2018

Wirtschaft fordert „Systemwechsel“ bei Finanzierung der Energiewende

Ein Bündnis mittelständischer Wirtschaftsverbände fordert von Union und SPD eine Entlastung privater und gewerblicher Stromkunden bei den Stromkosten. Die derzeitige Umlagenfinanzierung ist völlig undurchschaubar und nicht leistungsgerecht.

 

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wirtschaft-fordert-systemwechsel-bei-finanzierung-der-energiewende-a2333591.html

Energiepolitik zerstört, was bewahrt werden soll

Ein Blatt vor den Mund zu nehmen war noch nie das Ding Enoch zu Guttenbergs. Der Dirigent von Weltruf und etablierte Experte in Sachen Umwelt und Naturschutz hat einen beeindruckenden Vortrag über die derzeitige Energiewende in Deutschland gehalten. Ein gutes Haar hat er dabei an Windenergie, Biogas und Photovoltaik nicht gelassen. Er verteufelte diese Arten der Energiegewinnung nicht grundsätzlich, wohl aber die damit einhergehenden Geschäftsmodelle um die vermeintlich umweltfreundlichen Energien.

http://m.rhoenundstreubote.de/lokales/aktuelles/art2826,618054

Rekord beim Bau von Windanlagen in Deutschland

Die Zahl der Windanlagen zur Ökostrom-Produktion in Deutschland ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. 2017 wurden 1.792 neue Windenergieanlagen an Land (onshore) mit einer Gesamtleistung von 5.333 Megawatt neu gebaut – damit war es das bisher ausbaustärkste Jahr. Im Vergleich zu 2016 war dies eine Steigerung von 15 Prozent

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/01/28/rekord-beim-ausbau-von-windanlagen-deutschland/

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/windenergie-ausbau-von-windraedern-an-land-steigt-deutlich-a-1189786.html

 

27.01.2018

Energieprofessor warnt vor Blackout

Peter Schegner, Professor für Energieversorgung, warnt vor einem Blackout: Wenn die Stromnetze bis zum Anschlag ausgelastet würden, um Windstrom in den Süden zu bringen, steige die Gefahr von netzbedingten Ausfällen. Um Cyber-Atacken sorgt er sich dagegen weniger.

 

https://www.pressetrend.de/news/news-detailanzeige/news/energieprofessor-warnt-vor-blackout.html

BUND, Umweltinstitut und Windenergie-Branche: AKW sollten erneuerbaren Energien Platz machen

Besonders in Norddeutschland blockiere Atomstrom die Weiterleitung erneuerbar erzeugter Energie, meinen AKW-Gegner. Deshalb haben sie den Verhandlern für eine mögliche Große Koalition einen Brief geschrieben. Umweltaktivisten fordern, die sieben in Deutschland noch laufenden Atomkraftwerke schneller als geplant abzuschalten, um in den Stromleitungen Platz für erneuerbare Energien zu schaffen.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/BUND-Umweltinstitut-und-Windenergie-Branche-AKW-sollten-erneuerbaren-Energien-Platz-machen-3952200.html

 

25.01.2018

28.675 Windräder – dieser Rekord soll erst der Anfang sein

Nie wurden in Deutschland mehr Windräder errichtet als 2017. Doch das Wachstumstempo soll noch zulegen, fordern die Ökostromer. Bestätigt und beflügelt fühlen sie sich von den Absichten der Politik.

https://www.welt.de/wirtschaft/article172851828/Oekostrom-28-675-Windraeder-dieser-Rekord-soll-erst-der-Anfang-sein.html

Energiewende – EU nähert sich Zielmarke für den Ausbau erneuerbarer Energien

Die EU macht bei der Energiewende Fortschritte: Seit 2004 hat sich der Anteil erneuerbarer Energien am Gesamtverbrauch verdoppelt. Während elf der 28 EU-Länder das Ziel bereits erfüllt haben, hängt Deutschland hinterher.

http://app.handelsblatt.com/politik/international/energiewende-eu-naehert-sich-zielmarke-fuer-den-ausbau-erneuerbarer-energien/20886768.html

 

 

Windbranche bangt um Tausende Jobs

 

Noch nie wurden so viele Windräder in Deutschland errichtet wie 2017. Doch die Hersteller von Turbinen und Rotorblättern sowie ihre Zulieferer fürchten einen Kahlschlag. Mehr als 10.000 Jobs gingen wohl bereits verloren.

 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/nach-rekordjahr-windbranche-bangt-um-tausende-jobs-/20886868.html

 

ZDF Mediathek: mima-Reporter berichtet v. Streit um Windräder in Borchen

Verfügbar bis 25.01.2019 | Quelle: ZDF

Fast überall, wo Windräder gebaut werden, gibt es Streit um diese – über 1000 Bürgerinitiativen existieren mittlerweile deutschlandweit. Das ZDF Mittagsagazin hat im westfälischen Borchen mit Windkraft-Befürwortern und ihren Gegnern gesprochen.

https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-mittagsmagazin/mima-reporter-streit-um-windraeder-102.html

 

24.01.2018

Die Energiewende trifft besonders die Armen

Die ärmeren Bewohner der Industriestaaten werden in Diskussionen über Klimapolitik meist vergessen. Für viele wird der Zugang zu Energie unerschwinglich teuer. Das ist zu einem großen Teil auf die derzeitige Klimapolitik zurückzuführen, wie beispielsweise dem Ausbau der kostspieligen grünen Energie mit subventionierten Solarmodulen und Windturbinen, dem Ersatz von billiger, aber CO2-intensiver Kohle durch Holzlieferungen von den USA nach Europa und Extrasteuern, die Energie teurer machen und von der Nutzung abhalten. Die Internationale Energieagentur (IEA) geht davon aus, dass in den OECD- beziehungsweise den reichen Ländern etwa 200 Millionen Menschen unter Energiearmut leiden, was bedeutet, dass ihre Energiekosten ein Zehntel oder mehr ihres Einkommens ausmachen. Das sind global mehr als 15 Prozent der Gesamtbevölkerung. In Deutschland, wo das EEG zu hohen Energiepreisen beigetragen hat, ist die Lage noch schlimmer: Nicht weniger als 30 Prozent der Bevölkerung geben mehr als zehn Prozent ihres Einkommens für Energie aus. Trotzdem würden manche Politiker und Aktivisten es begrüßen, wenn Deutschland und die EU ihre Energie- und Klimapolitik noch weiter verschärfen würden.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article172811089/Klimapolitik-Die-Energiewende-trifft-besonders-die-Armen.html

Windkraft-Aktien im Blick – JP Morgan nach GE-Zahlen skeptisch

Während sich die operativen Ergebnisse von GE im Schlussquartal mit Blick auf das Windkraftgeschäft verbessert hätten, hätten die Aussagen zur Auftragsentwicklung enttäuscht. Die jüngsten Quartalszahlen des US-Industriekonzerns General Electric seien ein schlechtes Zeichen für europäische Windkraftunternehmen.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/34-schlechtes-zeichen-34-windkraft-aktien-im-blick-jpmorgan-nach-ge-zahlen-skeptisch-5931597

 

23.01.2018

Düsteres Szenario: Am 15. Januar 2020 droht Deutschland eine Versorgungs-Katastrophe

Am 15.01.2020 um 19 Uhr könnte Deutschland schon nicht mehr in der Lage sein, Extremsituationen im Stromnetz selbst zu bewältigen. Die vier großen Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz, Amprion, Tennet und TransnetBW prognostizieren dies in ihrem „Bericht der deutschen Übertragungsnetzbetreiber zur Leistungsbilanz 2016-2020“

http://www.businessinsider.de/am-15-januar-2020-droht-deutschland-eine-versorgungs-katastrophe-2018-1

Treibhausgase – Deutscher Ausstoß 2016 höher als gedacht

Deutschland soll laut Umweltbundesamt 2016 mehr Treibhausgase ausgestoßen haben als bisher geschätzt. Durch die deutlich zu hohen Zahlen muss die Bundesrepublik voraussichtlich zusätzliche Emissionsrechte kaufen.

http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/treibhausgase-deutscher-ausstoss-2016-hoeher-als-gedacht/20879714.html

https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/klimagasemissionen-stiegen-im-jahr-2016-erneut-an

 

Verteilnetz-Analyse schlägt AlarmBedroht E-Mobilität das Niederspannungsnetz?

Eine neue Studie prognostiziert Blackouts durch mehr Elektro-Autos. Bereits in fünf bis zehn Jahren könne das deutsches Niederspannungsnetz die steigende Zahl E-Fahrzeugen in Kerngebieten nicht mehr verkraften, heißt es in der Analyse „Der E-Mobilitäts-Blackout“ des Strategie-Beraters Oliver Wyman. Unterdessen arbeiten die Verteilnetzbetreiber bereits an Plänen für die Energiewende. Klar ist: Ohne Investitionen wird es wohl nicht gehen. Die müssen aber nicht unbedingt in neue Leitungen fließen.

https://www.erneuerbareenergien.de/bedroht-e-mobilitaet-das-niederspannungsnetz/150/437/106305/

Studie warnt vor Stromnetzkollaps Stromnetz auf möglichen E-Auto-Boom nicht vorbereitet

Deutschland ist weit entfernt von einer Elektroautoquote von 30 Prozent. Ist aber diese Quote erreicht, wäre das hiesige Stromnetz im gegenwärtigen Zustand überlastet – vorausgesetzt, es laden zu viele Autos zur gleichen Zeit. Bei einer intelligenten Verteilung der Ladevorgänge müsse das Stromnetz dagegen gar nicht ausgebaut werden. Selbst bei einer E-Autoquote von 100 Prozent, so eine Studie.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/elektroauto-stromnetz-auf-moeglichen-boom-nicht-vorbereitet-a-1189343.html

Audi kombiniert Elektrofahrzeuge, PV und Batteriespeicher

Smart Energy, d.h. die intelligente Vernetzung von Energieerzeugung, Speicherung, Verbrauch und Verbrauchssteuerung gilt als zentraler Baustein für eine dezentrale Energieversorgung. Audi kombiniert in einem Modellprojekt Mobilität mit PV-Strom und Batteriespeichern.

http://www.iwr.de/news.php?id=34968

 

22.01.2018

Am 11. Januar 2018 brach das EEG-System Deutsch­lands das erste Mal in der Geschichte vollständig in sich zusammen

Während alle Medien und unsere selbsternannten Pseudoexperten in Parteien voller Stolz die falsche EEG-„Erfolgs“-Story vom Neujahrstag verkündeten , zeigte sich bereits am 11. Januar wieder unerbittlich die wahre Problematik der unzuverlässigen „niemals stabilen“ EEG-Versorgung. Um 08 Uhr in der Früh lieferten Sonne und Wind gerade einmal 1,1 % der versprochenen und 1,4 % der benötigten Leistung. Wären die Kohlekraftwerke – wie von vielen „Experten“ in hohen, politischen Ämtern gefordert -, bereits abgeschaltet, wäre das deutsche Energiesystem an diesem Tag vollständig und hoffnungslos zusammengebrochen.

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/01/22/am-11-januar-2018-brach-das-eeg-system-deutschlands-das-erste-mal-in-der-geschichte-vollstaendig-in-sich-zusammen/

 

NDR Panorama 3- Mediathek-: Rückbau bei Windrädern oft mangelhaft

Trotz des anhaltenden Windkraftbooms werden immer wieder auch Windparks abgebaut. Sei es, weil kleinere Altanlagen im Rahmen einer sogenannten Repowering-Maßnahme größeren Windrädern weichen, sei es, dass die Nutzungszeit der Anlagen abgelaufen ist und damit dann der Rückbau fällig wird. Letzteres droht ungefähr jedem vierten Windrad in Deutschland im Jahr 2020.  Doch der Rückbau findet nur partiell statt.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Rueckbau-bei-Windraedern-oft-mangelhaft,windkraft920.html

 

20.01.2018

Es knirscht im System der Energiewende – 30 Stunden Strom verschenkt: Dass passiert bei Sturm mit der Windenergie

Wind macht Strom. Überschussstrom kann man nicht stapeln. Wenn mehr Strom im Netz ist, als gebraucht wird, werden Lieferungen ins Ausland verschenkt. Einen Bonus gibt’s obendrauf. Die Energiewende-Denkfabrik Agora in Berlin hat das Problem untersucht: „2017 wurde – gemessen an Strombörsenpreisen und dem inländischen Verbrauch – Strom für insgesamt 180 Millionen Euro verschenkt.

https://www.hna.de/politik/stunden-strom-verschenkt-9542209.html

Wie der Streit um Windräder die Gemeinde Borchen spaltet – ein Ortsbesuch

Im westfälischen Borchen stehen 52 Windräder, es könnten mehr als 80 werden. Die Auswirkungen der großen Politik spalten die kleine Gemeinde.

https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/borchen–der-streit-um-windraeder-spaltet-eine-gemeinde-7824574.html

Forscher: Stromhandel kann Netze gefährden

Dass erneuerbare Energien Schwankungen in den Stromnetzen verursachen, ist bekannt. Dass aber auch der Stromhandel die Stabilität der Netze beeinflusst, zeigt erst jetzt eine Studie von Göttinger und Dresdner Forschern.

https://www.mdr.de/wissen/faszination-technik/stromhandel-erneuerbare-beeinflussen-stromnetze-100.html

Nach Blitzschlag im Allgäu: Wie sicher sind eigentlich Windräder?

Im Allgäu ist der Flügel einer Anlage abgeknickt, andere Windkraftanlagen fingen schon Feuer. Wie häufig solche Unfälle vorkommen.

http://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Nach-Blitzschlag-im-Allgaeu-Wie-sicher-sind-eigentlich-Windraeder-id43892896.html

 

18.01.2018

War watt? Die Luxus-Energiewende!?

Es sieht aus wie Luxus. In manchen Nasen riecht es wie Luxus. Ist es Luxus? Gemeint sind die gigantischen Überkapazitäten, die wir uns in der Stromerzeugung leisten. In 2017 betrug die Netto-Engpassleistung, die zur Stromerzeugung zur Verfügung stand, gigantische 205,1 GW. Auf der Nachfrageseite wurde an einigen Tagen maximal ein Bedarf von etwas über 80 GW abgerufen. Wir unterhalten derzeit zwei Stromsysteme: Das klassische konventionelle und die erneuerbaren Energien, die nur an wenigen Tagen des Jahres bisher in der Lage sind, die Nachfrage nach Strom nahezu vollständig zu decken. Oder anders betrachtet: Weil die Erneuerbaren so volatil sind, brauchen wir ein komplettes Backup-System in der Größe des Nachfrage-Peaks, um auch in Zeiten anhaltender Dunkelflaute gegen einen Black-out gefeit zu sein. Zwei parallele Systeme, die bezahlt und vorgehalten werden müssen. Luxus?

https://www.dialog-energie-zukunft.de/luxus-energiewende/

 

Wasserstoff-Elektrolyse in Wesseling Shell investiert Millionen in die Energiewende

 

In der Shell-Raffinerie Rheinland in Wesseling werden 20 Millionen Euro investiert. Dort soll das weltweit größte Projekt zur Wasserstoff-Elektrolyse entstehen. Auch die EU unterstützt das Vorhaben.

 

http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/wirtschaft/region/Shell-investiert-Millionen-in-die-Energiewende-article3750783.html

Strom – Bezahlbare Energiewende

Netzentgelte sind die größte Grauzone, wenn es um die Kosten unseres Stromversorgungssystems geht.

http://www.fr.de/wirtschaft/strom-bezahlbare-energiewende-a-1428485

 

17.01.2018

Negative Strompreise – Deutschland verschenkt Strom-Millionen an Frankreich – auf Kosten der Verbraucher

 

Weil Deutschland aus erneuerbaren Energien mehr Strom produziert als benötigt, wird diese Energie häufig ins Ausland verramscht. Immer öfter bekommen unsere Nachbarn sogar Geld dafür, wenn sie überschüssigen deutschen Strom nehmen. Die Rechnung zahlen die Verbraucher.

 

https://www.focus.de/immobilien/energiesparen/regenerative_energie/negative-strompreise-deutschland-verschenkt-tausende-euro-ans-ausland-die-rechnung-zahlt-der-verbraucher_id_8309486.html

 

Klimaschutz BDI macht Vorschläge für industriefreundliche Energiewende

Deutschlands mächtigster Industrieverband geht in die Vorwärtsverteidigung. Der BDI hat umfassende Empfehlungen für eine industriefreundliche Klimapolitik gesammelt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/klimaschutz-bdi-macht-vorschlaege-fuer-industriefreundliche-energiewende-a-1188324.html

Das EU-Parlament drückt aufs Tempo

Die Europaabgeordneten machen Druck beim Energiesparen. Doch ihr Enthusiasmus für strengere EU-weite Regeln könnte bald an den Mitgliedstaaten scheitern. Denn die zeigten sich zuletzt wesentlich weniger ambitioniert.

http://app.handelsblatt.com/politik/international/energiewende-das-eu-parlament-drueckt-aufs-tempo/20857972.html

https://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/neue-ziele-beschlossen-eu-will-energiewende-deutlich-beschleunigen-29511598

Experten warnen vor Windkraftanlagen-Infraschall und Abendflimmern

Das Thema „Windkraft“ beschäftigt am Montag erneut den Fachausschuss. Im Vorfeld warnt Akustik-Experte Heinrich Küpers davor, die geplante Änderung des Flächennutzungsplanes in vorliegender Form zu beschließen.

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Drensteinfurt/3130671-Experte-warnt-vor-Windkraftanlagen-Infraschall-und-Abendflimmern

Stromerzeugung auf hoher See – Energiewende: Darum könnte Offshore-Windparks die Zukunft gehören

Als Hindernis für den Kohleausstieg wird gerne der drohende Arbeitsplatzverlust angegeben. Doch ist dem wirklich so? Die Offshore-Windenergie befindet sich auf dem aufsteigenden Ast.

https://www.merkur.de/wirtschaft/energiewende-darum-gehoert-offshore-windparks-zukunft-zr-9533007.html

Elektromobilität und Energiewende: Lithium-Nachfrage könnte sich verdreifachen

Die deutsche Industrie sollte sich nach Meinung der Deutschen Rohstoffagentur darauf einstellen, dass sich die Nachfrage nach Lithium bis 2025 zumindest verdoppeln könnte.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Elektromobilitaet-und-Energiewende-Lithium-Nachfrage-koennte-sich-verdreifachen-3944618.html

 

16.01.2018

Negativer Strompreis Irrsinn der Energiewende wird jetzt offiziell ignoriert

Wegen des Überangebotes an Ökostrom fallen die Strompreise immer häufiger ins Negative. Das liegt an einem Konstruktionsfehler der Energiewende. Doch die designierte GroKo interessiert das nicht. Verlierer sind die Verbraucher.

https://www.welt.de/wirtschaft/article172515532/Strompreis-Irrsinn-der-Energiewende-wird-von-GroKo-irgnoriert.html

BNEF: Erneuerbaren-Investitionen in Deutschland auf niedrigstem Stand seit 2004

Nach Auswertung der Analysten sind im vergangenen Jahr hierzulande die Investitionen in Photovoltaik, Windkraft und andere saubere Technologien um 26 Prozent auf 14,6 Milliarden US-Dollar gesunken. Die weltweiten Investitionen stiegen dagegen leicht auf 333,5 Milliarden US-Dollar und wurden vor allem vom Photovoltaik-Zubau von 53 Gigawatt in China getrieben.

https://www.pv-magazine.de/2018/01/16/bnef-erneuerbaren-investition-in-deutschland-auf-niedrigstem-stand-seit-2004/

Erneuerbare Energien – Der nächste Bioenergie-Irrsinn der EU?

 

Die Europäische Union überarbeitet ihre Richtlinie für erneuerbare Energien. Für Wälder bedeutet sie momentan wenig Gutes. Holz ist also ein nachhaltiger, nachwachsender Rohstoff, der klimaschonend als erneuerbarer Energieträger verbrannt werden kann. Und da sich ihr Anteil an der Energieerzeugung in der Europäischen Union bis 2030 verdoppeln soll, liegt es für die EU nahe, auch auf Holz zurückzugreifen.

 

http://www.spektrum.de/kolumne/der-naechste-bioenergie-irrsinn-der-eu/1532969

15.01.2018

Schluss mit Kohle!

Die nächste Bundesregierung könnte der Welt zeigen, dass eine saubere Energiezukunft möglich ist. Wenn sie endlich aus der Kohle aussteigt. Ein Gastbeitrag von Greenpeace-Geschäftsführerin Jennifer Morgan.

http://www.fr.de/politik/meinung/gastbeitraege/energiewende-schluss-mit-kohle-a-1426196

Windenergie aus der Nordsee steigt um 47 Prozent

Die Windparks in der Nordsee haben im vergangenen Jahr knapp 16 Terawattstunden Strom erzeugt und damit 47 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Dazu kommen noch einmal rund 1,5 Terawattstunden aus der Ostsee, sodass die gesamte Windernte rund 17,5 Terawattstunden betrug. Das ist mehr als der jährliche Stromverbrauch der größten deutschen Stadt Berlin.

https://www.abendblatt.de/wirtschaft/article213113749/Windenergie-aus-der-Nordsee-steigt-um-47-Prozent.html

 

12.01.2018

Stemwede-„Babbelage“ ist der Knackpunkt beim möglichen Stemweder Windpark

Windkraft: Die Enertrag AG lässt den Flächennutzungsplan der Gemeinde Stemwede rechtlich überprüfen. Stemwedes Bürgermeister Kai Abruszat (FDP) würdigt dagegen transparentes Verfahren und sieht Klage gelassen entgegen.

http://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/stemwede/22028797_Babbelage-ist-der-Knackpunkt-beim-moeglichen-Stemweder-Windpark.html

Um die Bürger zu besänftigen – Kommunen für neue Windräder mit Geld entschädigen

Nach Ansicht von „Agora Energiewende“ sollen Kommunen Geld dafür erhalten, wenn sie Windräder auf ihrem Gebiet aufstellen. Damit sollen die Bürger besänftigt werden, die gegen Windanlagen in der Nähe ihrer Wohnorte kämpfen.

 

http://www.epochtimes.de/umwelt/um-die-buerger-zu-besaenftigen-kommunen-fuer-neue-windraeder-mit-geld-entschaedigen-a2319762.html

Klinik muss Infraschall tolerieren

Kliniken genießen keinen absoluten Lärmschutz vor Windenergieanlagen, findet das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes.

https://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/recht/?sid=955257

 

 

Erneuerbare Energie – Bitcoins verbrauchen mehr Strom als Argentinien

Die weltweit zur Schürfung von Kryptowährungen benutzten Computer könnten dieses Jahr so viel Strom verbrauchen wie ganz Argentinien und sich damit zu einem neuen Wachstumstreiber für erneuerbare Energie entwickeln.

 

https://www.cash.ch/news/top-news/erneuerbare-energie-bitcoins-verbrauchen-mehr-strom-als-argentinien-1134774

 

11.01.2018

Operation gelungen, Klimaziele tot, Ursachendiskussion tabu

Schöner kann man den Bankrott der deutschen Energie- und Klimapolitik nicht illustrieren als mit dem Riesenhaufen Unsinn, den unsere GaGroko, die ganz große Rotschwarzgrünlinke Energiewende-Koalition, in den letzten Tagen zusammenredet, -schreibt und -beschließt.

http://www.achgut.com/artikel/operation_gelungen_klimaziele_tot_ursachendiskussion_tabu

 

NRW plötzlich für Windkraft

Ausgerechnet die windkraftskeptische Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will über den Bundesrat das Ausschreibungsvolumen für Windprojekte in diesem Jahr um 50 Prozent erhöhen lassen (2800 auf 4200 MW).

https://www.erneuerbareenergien.de/nrw-ploetzlich-fuer-windkraft/150/434/106113/

 

Bis zu 15 Prozent der Nordsee für Windparks benötigt

Windenergie in Deutschland soll weiter ausgebaut werden. Dafür könnten bis zu 15 Prozent der deutschen Nordseefläche genutzt werden. Naturschützer warnen davor, das Meer in einen Industriepark umzuwandeln.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/offshore-windparks-bis-zu-15-prozent-der-nordsee-fuer-windenergie-a-1187387.html

 

10.01.2018

Der «Energiewende» geht der Schnauf aus

Mit enorm viel Geld hat es Deutschland geschafft, dass ein Drittel des Stroms aus erneuerbaren Quellen stammt. In den nächsten Jahren werden die Kosten der «Energiewende» weiter steigen. Ein Strategiewechsel täte not.

 

https://www.nzz.ch/wirtschaft/der-energiewende-geht-der-schnauf-aus-ld.1345943

09.01.2018

Die grüne Klimapolitik ist zu Recht gescheitert

Jahrelang haben Union und SPD eine Klimapolitik nach grünem Rezeptbuch betrieben. Jetzt müssen sie einsehen: Es hat nicht funktioniert. Die große Koalition muss bessere, wirtschaftliche Instrumente finden.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article172325445/Union-und-SPD-sind-mit-einer-gruenen-Klimapolitik-gescheitert.html

Nicht nur Windenergie lässt Netzfrequenz schwanken

Fluktuationen im Stromnetz hängen gleichermaßen von erneuerbaren Energiequellen und Stromhandel ab

Größere Schwankungen in der Frequenz treten in Netzen mit einem größeren Anteil an erneuerbaren Energien auf. Das europäische Stromnetz zeigt alle 15 Min. besonders starke Schwankungen. Dies ist genau der Zeitraum, in dem sich die Energiekonzerne auf dem Strommarkt in Europa auf eine neue Verteilung des Stroms einigen und abstimmen, wo wie viel Strom in das Netz eingespeist wird. Der Stromhandel in Europa hat einen wesentlichen Einfluss auf die Schwankungen der Netzfrequenz hat, zeigt eine aktuelle Untersuchung des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation .
https://www.topagrar.com/news/Energie-Energienews-Nicht-nur-Windenergie-laesst-Netzfrequenz-schwanken-8963052.html

http://www.ds.mpg.de/3175148/180108-pm-netzwerke

http://www.sonnewindwaerme.de/panorama/stromhandel-verursacht-mehr-fluktuationen-stromnetz-erneuerbare-energien

Energiewende, Stromtrassen, Verteilernetze – Deutschlands Probleme beim Netzausbau

Der schleppende und teure Netzausbau ist ein Lieblingsthema der Kritiker der Energiewende. Meist geht es dabei um Stromtrassen quer durch Deutschland – doch Stadtwerke und Versorger haben noch ganz andere Probleme.

http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/energiewende-stromtrassen-verteilernetze-deutschlands-probleme-beim-netzausbau/20827146.html

 

08.01.2018

Gutachten entlarvt die nächste Posse der Energiewende

Die Bundesnetzagentur will die Gewinne von Stadtwerken und Netzbetreibern kappen. Die wiederum sagen, dass die fehlenden Einnahmen den Netzausbau weiter verlangsamen. Ein unabhängiges Gutachten gibt ihnen Recht.

https://www.welt.de/wirtschaft/article172251840/Strompreise-Koennen-wir-mit-40-Euro-die-Energiewende-retten.html

BDI warnt vor Produktionsverlagerungen ins Ausland

Um die deutschen Klimaziele bis 2020 zu erreichen, muss auch die Industrie stark umsteuern. Der BDI fürchtet nun erhebliche Mehrkosten. Der Verband plant noch im Januar eine eigene Klimastudie vorzulegen.

http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/energiewende-bdi-warnt-vor-produktionsverlagerungen-ins-ausland/20821724.html

https://mobil.stern.de/wirtschaft/news/-erhebliche-mehrkosten–energiewende–industrie-warnt-vor-verlagerungen-ins-ausland-7814446.html

43,6 Prozent Windstrom in Dänemark in 2017

Windstrom hat in Dänemark einen neuen Rekord erreicht: 43,6 % des Stromverbrauchs wurden 2017 von Windenergieanlagen gedeckt. Das entspricht einer Einspeisung von 14.700 GWh.

http://www.sonnewindwaerme.de/windenergie/436-prozent-windstrom-daenemark-2017

http://app.handelsblatt.com/politik/international/erneuerbare-energien-rekordjahr-fuer-daenische-windkraft-anlagen/20836684.html

 

Höchststand für Erneuerbare und Rekord bei Negativpreisen im Jahre 2017

Die Erzeugung aus erneuerbaren Energiequellen wuchs 2017 so stark an wie nie zuvor. Zugleich gab es noch nie mehr Stunden mit negativen Strompreisen, besagt eine Agora-Studie.

https://www.bhkw-infozentrum.de/bhkw-news/33148_Hoechststand-fuer-Erneuerbare-und-Rekord-bei-Negativpreisen-im-Jahre-2017.html

07.01.2018

Robert Habeck (Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung, Schleswig-Holstein): „Eine Investition in die Akzeptanz“

Habeck spricht über Windkraft in der Warteschleife und erklärt, warum er trotzdem Signale für die nächste Stufe der Energiewende sieht.

https://www.shz.de/deutschland-welt/robert-habeck-eine-investition-in-die-akzeptanz-id18747336.html

 

06.01.2018

Kosten für Energiewende explodieren

Unzuverlässige Solar- und Windkraft sorgen in Deutschland für immer mehr Noteingriffe ins Stromnetz. Fast eine Milliarde Euro hat der deutsche Stromnetzbetreiber Tennet TSO letztes Jahr für Noteingriffe aufgewendet, um das Netz zu stabilisieren. Die Kosten lagen damit rund die Hälfte höher als 2016 (660 Millionen Euro) und rund vierzig Prozent über denen von 2015 (710 Millionen). Tennet ist für die Stromversorgung in einem Gebiet zuständig, das rund vierzig Prozent der Fläche Deutschlands ausmacht.

Grund für die Zunahme der Notinterventionen sind die immer zahlreicheren Solar- und Windanlagen in Deutschland. Der Anteil der erneuerbaren Energie ist letztes Jahr von 29 auf 33 Prozent der Stromversorgung gestiegen. Wind- und Sonnenstrom fallen aber unregelmässig und oft unvorhersehbar an. Damit wird das Netz zunehmend instabil. Denn gemäss den Gesetzen der Physik müssen die eingespeiste und die nachgefragte Elektrizität jederzeit übereinstimmen – ansonsten kommt es zu Blackouts.

https://mobile2.bazonline.ch/articles/5a50b79fab5c37132e000001

UFZ-Forscherin fordert endlich ein abgestimmtes Vorgehen der Bundesregierung in der Gestaltung der Energiewende

Regelmäßig veröffentlicht das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH (UFZ) auch einen Newsletter, in dem nicht nur über Arbeitsergebnisse berichtet wird. Hochrangige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nehmen auch Stellung zu den Themen der Zeit. Und da wird es auch einmal politisch. Denn große Projekte wie die Energiewende sind politisch. Und sie werden zum politischen Schlachtfeld, wenn die wissenschaftliche Vernunft fehlt.

https://www.l-iz.de/bildung/forschung/2018/01/UFZ-Forscherin-fordert-endlich-ein-abgestimmtes-Vorgehen-der-Bundesregierung-in-der-Gestaltung-der-Energiewende-202338

 

05.01.2018

Windbranche hofft auf Groko

Ob überhaupt eine Große Koalition (Groko) zustande kommt und wenn ja, wo sie Schwerpunkte in den nächsten Jahren setzen will, darüber verhandeln derzeit SPD und CDU/CSU. Genau darauf möchte die IG Metall Küste Einfluss nehmen.

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-wirtschaft_artikel,-windbranche-hofft-auf-groko-_arid,1686417.html

Agora Energiewende: Senkung der CO2-Emissionen stagniert trotz mehr Erneuerbarer

Nach Ansicht des Berliner Think-Tanks Agora wird Deutschland bis 2020 seine Treibhausgasemissionen um höchstens 30 Prozent senken. Ziel sind eigentlich 40 Prozent. Agora Energiewende hat zudem einen Rekordzuwachs bei den erneuerbaren Energien und einen neuen Höchststand der Stromverkäufe ins Ausland für 2017 ermittelt.

Agora Energiewende: Senkung der CO2-Emissionen stagniert trotz mehr Erneuerbarer

Der deutsche Markt droht zu implodieren

Rund 60 Prozent des Stroms in Deutschland wurde nach Neujahr durch Windräder erzeugt. Ein Rekord in Zeiten der Energiewende. Doch die Branche feiert nicht. Im Gegenteil: Sie fürchtet Markteinbrüche und Jobabbau.

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/energie/windkraftindustrie-der-deutsche-markt-droht-zu-implodieren/20816334.html

Energiewende Macht Strom billiger und Benzin dafür teurer!

Die Energiesektoren als Ganzes denken: Die SPD will mit dieser Idee des eigenen Wirtschaftsministeriums nichts zu tun haben. Dabei wäre es der überfällige Impuls für eine echte Energiewende.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/energiewende-macht-strom-endlich-billiger-und-benzin-teurer-a-1186205.html

 

04.01.2018

Das Ökostrom-Paradoxon

Deutschland produziert so viel erneuerbare Energie wie nie – und muss sie verschenken. Außerdem haben Energien aus Wasserkraftanlagen, Windrädern und Solarzellen einen entscheidenden Nachteil – und der kommt bei einer steigenden Menge immer mehr zum Tragen: Die erneuerbaren Energien sind naturgemäß sehr vom Wetter abhängig und unterliegen deshalb großen Schwankungen.

http://www.schwaebische.de/wirtschaft/aktuelle-nachrichten_artikel,-Das-Oekostrom-Paradoxon-_arid,10796951.html

Ökostromverbrauch steigt auf Rekordhoch

Neuer Rekord: An Neujahr kam zeitweise 95 Prozent des Strombedarfs aus erneuerbaren Energien. Das geht aus einem Bericht der Berliner Denkfabrik Agora Energiewende hervor. Der Rekord hat nur wenige Stunden angedauert. Dem Bericht zufolge war der Grund für den Rekord vor allem starker Wind und für wenige Stunden auch etwas Solarstrom.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/erneuerbare-energien-oekostrom-verbrauch-steigt-auf-rekordhoch-a-1186312.html

Erneuerbare Energien treiben Strompreise weniger stark

Die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien ist 2017 weiter vorangekommen. Viele Fragen rund um die Versorgungssicherheit bleiben aber strittig. Und Strom wird teurer – wenngleich sich die Gründe dafür ändern.

http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/energiewende-erneuerbare-energien-treiben-strompreise-weniger-stark/20814904.html

SPD fordert Senkung der Stromabgaben

Kurz vor Beginn der Sondierungsverhandlungen kursiert bei den Sozialdemokraten ein umfassender energiepolitischer Forderungskatalog. Der dürfte bei der Union auf wenig Begeisterung stoßen.

http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/sondierungsgespraeche-spd-fordert-senkung-der-stromabgaben/20808290.html

Braunkohleausstieg: Was kommt danach?

Kohlestrom sichert im Moment eine stabile Energieversorgung – wenn mal kein Wind weht oder die Sonne nicht scheint. Aber das Ziel ist, in ein paar Jahrzehnten von der klimaschädlichen Verbrennung der Kohle wegzukommen. Die mitteldeutschen Braunkohle-Reviere fürchten dann wirtschaftliche Einbrüche. Sie müssten auf Zukunftsbranchen setzen, sagt Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff.

https://www.mdr.de/nachrichten/wirtschaft/regional/was-kommt-nach-der-braunkohle-100.html

Neue Abstandsregelungen schnüren Windkraft ein

 

Mit der Änderung die Regionalplanungsbehörden sollen künftig von der Vorgabe entbunden werden, anteilig ihrer regionalen Potentiale eine Ausweisung von Vorrangzonen für die Windenergie vorzunehmen. Darüber hinaus soll auch die Windenergienutzung im Wald weitestmöglich begrenzt werden.

https://www.topagrar.com/news/Energie-Energienews-Neue-Abstandsregelungen-schnueren-Windkraft-ein-8959726.html

 

03.01.2018

Deutschland gibt Strom ans Ausland ab – und zahlt dabei drauf

Unerwünschte Nebenwirkung der Energiepolitik: Deutschland beschenkt seine Nachbarländer offenbar mit Strom. Am Neujahrstag flossen einem Bericht des „Handelsblatt“ zufolge mehrere Tausend Megawattstunden über die Grenzen. Und das nicht einmal kostenlos: Wer das deutsche Stromgeschenk annahm, bekam demnach noch Geld dazu. Die Politik ist beunruhigt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/energiewende-deutschland-gibt-strom-ans-ausland-ab-und-zahlt-auch-noch-drauf-a-1186004.html

SPD kritisiert Landesregierung beim Thema Windkraft

93 Prozent der Ossenbeck-Siedler hatten sich in einer Befragung gegen Windräder ausgesprochen, die einen Abstand von nur 600 Metern zur Wohnbebauung und eine Windradhöhe von 200 Metern haben

https://www.wa.de/lokales/drensteinfurt/ingo-stude-fraktionschef-drensteinfurt-moniert-haltung-landesregierung-windkraft-9495708.html

Gericht stoppt Baubeginn

Das Verwaltungsgericht in Stade stoppt den Baubeginn für neue Windräder im Windpark Viehsteige. Der NABU hatte beim Gericht einen Eilrechtsschutzantrag gestellt. Das Gericht stellt fest, dass es im Genehmigungsverfahren zu mehreren Fehlern gekommen ist. Die vom Landkreis vorgenommene Umweltverträglichkeitsprüfung entspreche nicht der gesetzlich „erforderlichen“ Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP).

https://www.weser-kurier.de/region/die-norddeutsche_artikel,-gericht-stoppt-baubeginn-_arid,1685653.html

Senvion: Nordex-Konkurrent bleibt hinter Planungen zurück

Der Luxemburger Senvion-Konzern hat am Mittwoch Auftragszahlen für das vergangene Jahr vorgelegt. Die Summe liegt deutlich unter den Zahlen, die Senvion für 2017 in Aussicht gestellt hatte.

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=120409

Die „Energiewende“ frisst unsere Landschaft und nutzt nur den Investoren

Nun hat es sogar ein SPD-Ministerpräsident ausgesprochen, was die geschmähten „Klimaleugner“ schon seit Jahren sagen: Die so genannte „Energiewende“ ist die größte Umverteilung von unten nach oben, die in Deutschland seit 1945 gestartet wurde.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/die-energiewende-frisst-unsere-landschaft-und-nutzt-nur-den-investoren-a2311432.html

Deutsche wurden über die Feiertage dafür bezahlt, Strom zu verbrauchen — weil es soviel Erneuerbare Energie gibt

Die deutschen Bürger wurden über Weihnachten quasi dafür bezahlt, Strom zu verbrauchen. Die Strompreise fielen am Sonntag und Montag für einige Kunden ins Negative — also unter null Euro — denn das Angebot von Erneuerbarer Energie lag über dem Bedarf, wie die „New York Times“ berichtete.

http://www.businessinsider.de/strompreise-feiertage-unter-null-euro-2018-1

 

02.01.2018

Energiewende bedeutet Umverteilung“

 

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat eine scharfe Korrektur an der Förderung erneuerbarer Energien gefordert. Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) führe derzeit zur größten Umverteilung von unten nach oben in der Geschichte der Bundesrepublik, weil alle die Kosten mit der Stromrechnung zahlten, aber vor allem vermögende Investoren davon profitierten.

https://mobil.berliner-zeitung.de/berlin/brandenburg/ministerpraesident-dietmar-woidke–energiewende-bedeutet-umverteilung–29417410?originalReferrer=https://news.google.com

 

01.01.2018

Wie sich die Erwärmung rasch aufhalten lässt

Beim Kampf gegen den Klimawandel gab es 2017 Rückschläge. Die CO2-Emissionen sind nach einer dreijährigen Pause erneut gestiegen, und zwar um 2 %. Während sie in den USA und in Europa leicht sinken, stiegen sie in China um 3,5 % an. Hauptgrund ist, dass die Weltwirtschaft vergleichsweise stark wächst. Wie lässt sich der weitere CO2-Ausstoß schnell verringern?

http://www.tagesspiegel.de/politik/kampf-gegen-den-klimawandel-wie-sich-die-erwaermung-rasch-aufhalten-laesst/20803316.html

 

Ökostrom belastet Netze

Im Norden Strom im Überfluss, im Süden Mangel: Die regionale Unwucht der Energiewende setzt die Netze unter Druck. Der große Stromnetzbetreiber Tennet, dessen Netzgebiet in der Mitte Deutschlands von Schleswig-Holstein bis zum Süden Bayerns reicht, musste deshalb 2017 Rekordkosten von fast einer Milliarde Euro für Noteingriffe ins Netz zahlen. Die Kosten werden über die sogenannten Netzentgelte auf den Strompreis umgelegt und landen am Ende beim Verbraucher.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/kosten-noteingriffe-tennet-100.html

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/energiewende-windstrom-schwemme-belastet-netze-a-1185753.html

 

30.12.2017

So geht Klimaschutz – nicht

Die Erfolgsbilanz erneuerbarer Energien ist bei näherem Hinsehen erschreckend dürftig. Besonders gilt das für die Photovoltaik, aber auch für Biogas und Stromerzeugung auf See. Selbst im Vergleich mit anderen Ökostromerzeugern sind sie überteuert.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/erneuerbare-energien-sind-ineffizient-fuer-klimaschutz-15365585.html

 

29.12.2017

24 Milliarden Euro an EEG-Zahlungen

Die Zahlungen für erneuerbare Energieträger waren in Deutschland 2016 praktisch konstant. Ein Kostenfaktor explodierte jedoch. Explosiv gestiegen sind in den vergangenen beiden Jahren die Entschädigungen für reduzierte Einspeiseleistungen. Gemäß § 15 EEG müssen Netzbetreiber die Stromerzeuger für entgangene Einnahmen entschädigen, wenn sie den Strom aus erneuerbaren Quellen wegen eines Netzengpasses nicht übernehmen können.

https://www.agrarheute.com/energie/24-milliarden-euro-eeg-zahlungen-541414

 

Windenergieverband: „Die Branche wird in den Ruin getrieben

 

Notruf der Windenergiebranche: Sie sieht sich in Schleswig-Holstein durch die derzeitige Politik tief in der Krise. Aktuell gibt es einen Genehmigungsstopp f. Windanlagen bis einer neuer Regionalplan f. Schleswig-Holstein im Sommer erarbeitet worden ist.

 

https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/wirtschaft/windenergieverband-die-branche-wird-in-den-ruin-getrieben-id18681436.html

 

 

 

28.12.2017

Windkraft: Dunkle Wolken ziehen auf

 

Beim Rückblick auf die Entwicklung in der Windkraft-Industrie in 2017 zeichnen sich gleichzeitig die Risiken für das Folgejahr ab.

 

https://www.shz.de/lokales/husumer-nachrichten/windkraft-dunkle-wolken-ziehen-auf-id18670451.html

 

27.12.2017

Windenergie-Erlass soll im Frühjahr vorliegen

Nach Aussage der Landesregierung soll der neue Windenergie-Erlass im Frühjahr 2018 vorgelegt werden. „Aktuell läuft die Auswertung der zahlreichen Stellungnahmen“, so Volker Stößel, Sprecher des NRW-Wirtschaftsministeriums.

https://www.wp.de/staedte/hagen/windenergie-erlass-soll-im-fruehjahr-vorliegen-id212951733.html

 

Warum Bayern am meisten Geld mit Ökostrom verdient

5,4 Milliarden Euro aus der Förderung nach dem EEG gingen vergangenes Jahr nach Bayern. Niedersachsen produzierte mehr Ökostrom, erhielt aber deutlich weniger. Wie kann das sein?

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/erneuerbare-energien-sind-ineffizient-fuer-klimaschutz-15365585.html?GEPC=s9

 

24.12.2017

Mehr Windenergie in Schleswig-Holstein

Die neue Landesregierung aus CDU, Grünen und FDP in Kiel hat seit ihrem Amtsantritt mehr neue Windenergieanlagen an Land genehmigt als die Rot-Grüne im ersten Halbjahr.

Die Regierung wolle zum Schutz für die Bevölkerung Abstände vergrößern, betonte Günther. „Deshalb werden seit unserem Amtsantritt auch keine Anlagen mehr genehmigt, die weniger als 1000 Meter Abstand zu geschlossenen Wohnsiedlungen haben

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Mehr-Windenergie-in-Schleswig-Holstein-3927709.html

 

 

 

 

 

23.12.2017

EEG-Rabatte erfreuen Industrie weiter

Auch im Jahr 2018 können sich energieintensive Unternehmen über massive Nachlässe bei der EEG-Umlage freuen. Nach Abschluss des Antragsverfahrens können rund 1.900 Unternehmen in Deutschland damit rechnen, im kommenden Jahr nur eine reduzierte oder gar keine EEG-Umlage zahlen zu müssen, teilte das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) mit. Die Strommenge dafür stieg für 2018 auf 114 Milliarden Kilowattstunden an.

http://www.klimaretter.info/wirtschaft/nachricht/24087-eeg-rabatte-erfreuen-industrie-weiter

Viel Wind um die Windkraft: Gerichtsurteil aus Minden sorgt für Aufsehen

Die Diskussion um die Abstände zu neuen Windkraftanlagen in Fürstenau kommt nicht zur Ruhe. Nun sorgt ein Gerichtsurteil für Aufsehen, das die Angelegenheit für die ohnehin schon brisante Lage in Fürstenau weiter anheizt.

http://www.hoexter-news.de/wirtschaft/844-viel-wind-um-die-windkraft-gerichtsurteil-aus-minden-sorgt-f%C3%BCr-aufsehen

 

22.12.2017

WIEVIEL ZAPPELSTROM VERTRÄGT DAS NETZ? – Hans-Werner Sinn – Vernichtendes Urteil über Energiewende

»Es kostet nur fürchterlich viel Geld, reduziert den Lebensstandard und verschandelt die Landschaft. Das kann es doch nicht sein!« Vernichtender kann ein Urteil nicht sein. Professor Hans-Werner Sinn fällt es in seinem Vortrag »Wie viel Zappelstrom verträgt das Netz?

https://www.eike-klima-energie.eu/2017/12/22/wieviel-zappelstrom-vertraegt-das-netz-hans-werner-sinn-vernichtendes-urteil-ueber-energiewende/

„Energiewende“: Wo wir wirklich stehen

Der Verein Vernunftkraft hat Anfang Dezember ein „Kompendium“ für eine vernünftige Energiepolitik herausgegeben. Auf über 40 Seiten befassen sich die Fach-Autoren der „Bundesinitiative Vernunftkraft e.V.“, ein Zusammenschluss von über 800 windenergie-kritischen Bürgerinitiativen, mit den technischen, ökologischen, ökonomischen, sozialen und gesundheitlichen Aspekten dieses gesellschaftlichen Mammut-Projekts „Energiewende“. Ein umfassender Überblick.

http://eifelon.de/umland/energiewende-wo-wir-wirklich-stehen.html

http://www.vernunftkraft.de/kompendium/

 

 

 

 

21.12.2017

Windenergie: Rekordausbau 2017

Der Ausbau der Windenergie boomt, aber im nächsten Jahr ändern sich mit der Pflicht zur Teilnahme an Ausschreibungsverfahren die Bedingungen drastisch.

https://www.heise.de/tp/news/Windenergie-Rekordausbau-2017-3925033.html?platform=hootsuite

Dithmarschen verliert Streit vor OVG um Windräder

Der Kreis Dithmarschen hat einen Streit um den Bau von Windkraftanlagen vor dem Oberverwaltungsgericht in Schleswig verloren. Der Kreis hatte die Landschaften Hohe Geest und Rüsdorfer Moor als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen, um dort Windkraftanlagen und Strommasten – zunächst für zwei Jahre – zu verhindern.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Dithmarschen-verliert-Streit-vor-OVG-um-Windraeder,windkraft914.html

 

20.12.2017

Erneuerbare Energien: Was läuft da falsch?

Überall in Deutschland stehen Windräder, trotzdem stößt das Land mehr Kohlendioxid aus als geplant.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kosten-der-energiewende-15314644.html

 

Deutlich mehr Strom kam 2017 aus erneuerbaren Energien

Der Umstieg auf erneuerbare Energien in Deutschland macht weiter Fortschritte. Das zeigen aktuelle Erzeugungsdaten. Die Branche sieht aber noch ungelöste Fragen für die sichere Stromversorgung in einigen Jahren. Deutschland hat 2017 rund 54 Milliarden Kilowattstunden Strom exportiert. Mit dem Überschuss an „gesicherter Leistung“ werde es bis 2023 vorbei sein, dann drohe eine Unterdeckung,

https://m.heise.de/newsticker/meldung/Deutlich-mehr-Strom-kam-2017-aus-erneuerbaren-Energien-3924755.html?wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F;wt_t=1514847111520

Windkraft überholt Atomenergie und Steinkohle

Der rasante Ausbau der Windkraft wirkt sich immer deutlicher auf den deutschen Energiemix aus. Im laufenden Jahr steige die Windenergie zur zweitwichtigsten Stromquelle hinter der Braunkohle auf.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/energiewende-windkraft-ueberholt-kernkraft-und-steinkohle-a-1184134.html

Windkraft: Stadt Meschede gewinnt gegen Hochsauerlandkreis

Die Stadt Meschede darf selbst entscheiden, wie viele Windräder gebaut werden dürfen. Das ist die Konsequenz aus zwei Gerichtsurteilen.

https://www.wp.de/staedte/meschede-und-umland/windkraft-stadt-meschede-gewinnt-gegen-hochsauerlandkreis-id212899789.html

Die verheerende Bilanz von Solarenergie

Schweizer Forscher zeigen: Fotovoltaik verschlingt mehr Energie, als sie erzeugt.

https://mobile2.bazonline.ch/articles/5a3a31caab5c3762bb000001

 

19.12.2017

Angst vor der Flaute

Bremst der Klimawandel die Windenergie aus? Eine neue Studie von Forschern der University of Colorado könnte der Branche zumindest auf den ersten Blick die Stimmung vermiesen. In der aktuellen Ausgabe von „Nature Geoscience“ berichtet das Team, dass der Klimawandel den Turbinen in unseren Breitengraden den Wind aus den Rotorblättern nehmen könnte.

http://www.faz.net/aktuell/wissen/erde-klima/bremst-der-klimawandel-die-windenergie-aus-15343994.html

 

15.12.2017

Eine Chance für Windradlärm geplagte Anwohner: Neues Schallmessverfahren für Windräder in Kraft

Die Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft für Immissionen (LAI) hat Ende November ein neues Verfahren zur Berechnung der Schallemissionen an hohen Windanlagen in Kraft gesetzt. Ab sofort sind die Bezirksregierungen und die Unteren Emissionsschutzbehörden der Kreise gehalten die neuen Schallschutzregeln zu berücksichtigen.

http://eifelon.de/umland/ein-chance-fuer-windradlaerm-geplagte-anwohner-neues-schallmessverfahren-fuer-windraeder-in-kraft.html

Stemwede -Kommentar zur jüngsten Stemweder Ratsentscheidung in Sachen Windkraft –  Einschüchterungsversuch misslingt

Der Stemweder Rat hat mit großer Mehrheit eindrucksvoll gezeigt , dass sich eine Kommune nicht um jeden Preis der mächtigen Windkraft-Lobby beugen muss.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Minden-Luebbecke/Stemwede/3090653-Kommentar-zur-juengsten-Stemweder-Ratsentscheidung-in-Sachen-Windkraft-Einschuechterungsversuch-misslingt

 

 

 

 

14.12.2017

Das Wachstum der Rotoren

Der Preisverfall in der Windkraft ist spektakulär, und dahinter steht vor allem eine technische Neuerung: Die Anlagen werden immer größer.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/energietechnik-wie-gross-koennen-die-rotoren-noch-werden-1.3789989

Naturschutzbund klagt gegen fünf Windräder bei Alme

Der Landesverband NRW im Naturschutzbund Deutschland (NABU) hat beim Verwaltungsgericht Arnsberg Klage gegen den vom Hochsauerlandkreis genehmigten Antrag zum Bau von fünf Windrädern im Windpark Alme eingereicht

https://www.wp.de/staedte/altkreis-brilon/naturschutzbund-klagt-gegen-fuenf-windraeder-bei-alme-id212845561.html

 

13.12.2017

Stemwede – Drohung von Anwälten beeindruckt nicht: Bebauungsplan wird aufgestellt Windkraft: Rat knickt nicht ein

Unbeeindruckt von Windkraft-Investoren, die jedem Stemweder Fachausschuss- und Ratsmitglied über eine Anwaltskanzlei Schadenersatzforderungen angedroht hatten, traf der Gemeinderat zwei wichtige Entscheidungen.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Minden-Luebbecke/Stemwede/3090099-Drohung-von-Anwaelten-beeindruckt-nicht-Bebauungsplan-wird-aufgestellt-Windkraft-Rat-knickt-nicht-ein

 

09.12.2017

Öko-Lügen und andere bittere Wahrheiten

Nirgends wird so viel geschummelt und getrickst wie im grünen Sektor. Eine Geschichte über Ökolügen und bittere Wahrheiten.

http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/windkraft-e-autos-fonds-oeko-luegen-a-1176961.html

Bei der Podiumsdiskussion zur Windkraft in Borchen schlagen die Wellen hoch »Wir zerstören die Landschaft nicht«

So hoch her dürfte es im Kirchborchener Bürgerhaus nicht einmal beim Karneval oder Schützenfest hergehen wie jetzt beim »WDR 5-Stadtgespräch«. Der Radiosender hatte am Donnerstagabend zum Thema Windkraft zur Live-Debatte geladen.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Borchen/3083072-Bei-der-Podiumsdiskussion-zur-Windkraft-in-Borchen-schlagen-die-Wellen-hoch-Wir-zerstoeren-die-Landschaft-nicht

Wind-Ausschreibungen: Der Norden dominiert

Bei den bisherigen drei Ausschreibungsrunden für neue Windenergieanlagen an Land hat Brandenburg eindeutig die Nase vorn. „211 der 730 Anlagen wurden hier bezuschlagt“, hat Jürgen Quentin von der Fachagentur Windenergie ermittelt. Das entspricht rund 30 % der insgesamt bezuschlagten Anlagenzahl.
https://www.topagrar.com/news/Energie-Energienews-Wind-Ausschreibungen-Der-Norden-dominiert-8933124.html

 

08.12.2017

Wie die Digitalisierung den Stromverbrauch nach oben treibt

Die Bundesregierung will die Digitalisierung vorantreiben. Sie fürchtet um die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen. Große Sorgen bereitet ihr aber auch der exorbitante Energiebedarf, den die Digitalisierung verursacht.

https://www.springerprofessional.de/energiebereitstellung/industrie-4.0/wie-die-digitalisierung-den-stromverbrauch-nach-oben-treibt/15255816

 

05.12.2017

Prognos-Studie – Die Energiewende läuft nicht

Angela Merkel wollte eine Klimakanzlerin sein. Die zentralen Versprechen der Energiewende: saubere Energie, weniger schädliche Klimagase und stabile Strompreise. Doch davon sind die deutschen Kunden weit entfernt.

http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/prognos-studie-die-energiewende-laeuft-nicht/20672578.html

https://www.vbw-bayern.de/Redaktion/Frei-zugaengliche-Medien/Abteilungen-GS/Wirtschaftspolitik/2017/Downloads/171129-Studie_6.-Monitoring-der-Energiewende_final.pdf

Erneuerbare Energien: Sinn und Unsinn in der Energiedebatte

Die politische Energiedebatte treibt seltsame Blüten. Erneuerbare Energien als Allheilmittel zu sehen und konventionelle Energieträger zu verdammen ist schlicht und einfach realitätsfern.

http://www.broker-test.de/kapitalanlage-news/erneuerbare-energien-sinn-und-unsinn-der-energiedebatte-47084/

 

 

STELLUNGNAHME

 

Stellungnahme zum Antrag der Fraktion der CDU und

der Fraktion der FDP vom 05.09.2017: Windenergieausbau in Nordrhein-Westfalen wieder in geordnete Bahnen lenken –Akzeptanz für die Windenergie sichern.

 

https://www.bdew.de/media/documents/2017_12_05_Stellungnahme_LT_Drs_17-526_VKU_BDEW.pdf

 

 

 

04.12.2017

Volksinitiativen: „Wir kritisieren rücksichtslosen Windkraftausbau“

Der Gegenwind für den Windkraftausbau im Norden wird stärker. Zwei Volksinitiativen in Schleswig-Holstein haben für größere Abstände zwischen Windanlagen und Wohnhäusern sowie für ein verbrieftes Mitbestimmungsrecht der Bürger fast 50.000 Unterschriften gesammelt.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article171248268/Wir-kritisieren-ruecksichtslosen-Windkraftausbau.html

 

30.11.2017

Windkraft – Stemweder Bauausschuss knickt nicht ein – Anwälte drohen Lokalpolitikern

Für Wirbel hat am Mittwoch ein Schreiben der Hamburger Anwaltskanzlei »Klemm & Partner« gesorgt, mit dem sich Mittwochabend der Stemweder Bau-, Planungs- und Umweltausschuss beschäftigen musste. Ganz unverhohlen drohen diese Rechtsbeistände jetzt jedem einzelnen Mitglied des Bauausschusses und des Gemeinderates mit persönlichen Schadenersatzforderungen.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Minden-Luebbecke/Stemwede/3072080-Stemweder-Bauausschuss-knickt-nicht-ein-Windkraft-Anwaelte-drohen-Lokalpolitikern

 

29.11.2017

Bürgerinitiativen fordern Windkraft-Moratorium

Bürgerinitiativen aus ganz Deutschland haben ein Windkraft-Moratorium und die Einberufung einer unabhängigen Expertenkommission zur Energiewende gefordert. Die beste Technologie müsse sich durchsetzen, heißt es. Windkraft und Photovoltaik seien als Säulen für die Energiewende ungeeignet.

http://www.maz-online.de/Brandenburg/Buergerinitiativen-fordern-Windkraft-Moratorium

Gewinne mit dem Wind gegangen

Die gute Nachricht für deutsche Verbraucher: Erneuerbare-Energie-Zuschläge fallen. Die schlechte Nachricht für die Anbieter von Windenergieanlagen: Das sind ihre Profite.

https://global.handelsblatt.com/companies-markets/profits-gone-with-the-wind-859393

 

27.11.2017

Verzögerung beim „Smart Meter“ – Nächster schwerer Rückschlag für die Energiewende

Jeder deutsche Haushalt soll einen intelligenten Stromzähler bekommen. Doch jetzt wird offenbar, dass sich die Einführung deutlich verzögert. Damit wankt ein weiterer Eckpfeiler der Energiewende.

https://www.welt.de/wirtschaft/article170853964/Naechster-schwerer-Rueckschlag-fuer-die-Energiewende.html

Primärenergieverbrauch steigt wieder

In Deutschland ist der Primärenergieverbrauch wieder leicht angestiegen. Die Senkung des Energieverbrauchs ist eine tragende Säule der Energiewende.

http://energyload.eu/energiewende/deutschland/primaerenergieverbrauch/

Globale Nachfrage nach Windenergieanlagen im ersten Halbjahr 2017

Zwischen Januar und Juni 2017 wurden nur 1,6 GW an Windkraftanlagenbestellungen angekündigt.Die weltweite Nachfrage nach Windenergieanlagen ging gegenüber den Bestellungen des Vorjahreszeitraums um fast 2 GW zurück.

http://www.energydigital.com/renewable-energy/global-wind-turbine-demand-down-first-half-2017

Anträge für vier Windkraftanlagen außerhalb der Vorrangzonen FWG fordert Entscheidung vom Kreis

Die Freie Wählergemeinschaft in Bad Lippspringe (FWG fordert in einem Antrag an den Rat der Stadt eine sofortige Entscheidung des Kreises über die vier Bauanträge für Windenergieanlagen in der Nähe des Eisernen Herrgotts, im sogenannten Böcksgrund. Entschieden werden soll über den Antrag am morgigen Mittwoch in der Ratssitzung ab 18 Uhr.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Paderborn/Bad-Lippspringe/3069410-Antraege-fuer-vier-Windkraftanlagen-ausserhalb-der-Vorrangzonen-FWG-fordert-Entscheidung-vom-Kreis

Hywind Scotland: Windkraft Ahoi

Vor Schottlands Küste ist der weltweit erste Offshore-Windpark mit schwimmenden Turbinen in Betrieb gegangen. Noch steht die Branche ganz am Anfang, doch Fachleute prophezeien ihr eine große Zukunft.

https://www.golem.de/news/hywind-scotland-windkraft-ahoi-1711-131329.html

 

26.11.2017

Elektromobilität: Industrie warnt vor Rohstoffknappheit

Ohne Lithium, Kobalt und Grafit gibt es keine E-Autos. Doch die Rohstoffe sind knapp und die Lieferanten mächtig: Für die deutschen Autohersteller ist das ein Problem.

 

http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-11/elektromobilitaet-elektroauto-rohstoffe-knappheit-lithium

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/elektroautos-rohstoffe-fuer-batterien-wie-lithium-werden-knapp-15310880.html?GEPC=s5

 

24.11.2017

EU-Kommission drängt auf Ausbau des deutschen Stromnetzes

Besonders die Trasse zwischen den Windparks im Norden und dem Süden soll schneller entstehen. Die bislang beanspruchten Leitungen der Nachbarstaaten müssen entlastet werden. Gelingt das nicht, könnte die Kommission eine Teilung des deutschen Marktes fordern. Im Süden würden die Preise steigen.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/energiewende-eu-kommission-draengt-auf-ausbau-des-deutschen-stromnetzes-1.3762631

 

23.11.2017

So funktioniert die größte Batterie der Welt

Riesige Salzkavernen in Norddeutschland könnten schon bald Strom aus Windkraftanlagen speichern – in der größten Batterie der Welt. Seine Bewährungsprobe im Labor hat das revolutionäre Prinzip bestanden.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/brine4power-so-funktioniert-die-groesste-batterie-der-welt-a-1179827.html

 

Deutschland: 99.2 % von jünstem Onshore-Windenergie Zuschlagsvolumens geht an Bürgerenergiegesellschaften

(PM) Die Bundesnetzagentur hat am 22.11.17 die Ergebnisse der dritten Ausschreibungsrunde für die Onshore-Windenergie bekanntgegeben. Der durchschnittliche Zuschlagswert liegt bei 3.8 Cent pro Kilowattstunde.

https://www.ee-news.ch/de/wind/article/37297/deutschland-99-2-von-junstem-onshore-windenergie-zuschlagsvolumens-geht-an-burgerenergiegesellschaften

 

Nordex, Vestas, Siemens Gamesa: Analysten kürzen Kursziele kräftig

Münster – Die Aktien der großen, europäischen Windenergieanlagen-Hersteller Nordex, Vestas und Siemens Gamesa befinden sich bereits seit Monaten auf Talfahrt. In dieser Woche haben die Analysten von Goldman Sachs und von HSBC die Kursziele für die drei Player der Windbranche nach unten angepasst, und zwar deutlich.

http://www.iwr.de/news.php?id=34769

Verwaltungsgericht Schleswig: Verlängertes Windenergie-Moratorium ist rechtens

Schleswig – In Schleswig-Holstein besteht seit 2015 aus planungsrechtlichen Gründen ein Moratorium für den Ausbau der Windenergie. Die Verlängerung dieses Moratoriums wurde nun in erster Instanz gerichtlich bestätigt. Für die Kläger gibt es aber einen Teilerfolg.

http://www.iwr.de/news.php?id=34772

Streit um Abstandsregel – NRW geht auf Abstand zur Windkraft

NRW Die nordrhein-westfälische Landesregierung sorgt mit Regeln für Windkraftanlagen für Irritation. Vor allem wegen vermeintlicher Abstandsregeln zu Wohngebieten. Der Erlass ist so formuliert, dass nicht nur die Branche, sondern auch Städte- und Gemeinden nun verunsichert sind. Und auch Windkraft-Gegner kritisieren das Regelwerk.

http://www.ruhrnachrichten.de/Nachrichten/NRW-geht-auf-Abstand-zur-Windkraft-1219482.html

So funktioniert die größte Batterie der Welt

Riesige Salzkavernen in Norddeutschland könnten schon bald Strom aus Windkraftanlagen speichern – in der größten Batterie der Welt. Seine Bewährungsprobe im Labor hat das revolutionäre Prinzip bestanden.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/brine4power-so-funktioniert-die-groesste-batterie-der-welt-a-1179827.html

21.11.2017

Kohlekraftwerke für Deutschland längst überflüssig?

Wenn man durch Deutschland fährt, sieht man immer mehr Windräder, immer mehr Solaranlagen. Deutschland produziert inzwischen mehr Strom als es selbst verbraucht. Klimaforscher wie Hans Joachim Schellnhuber fordern deshalb, nach dem Atomausstieg auch den Kohleausstieg voranzutreiben. Der Wissenschaftler sagt: „Die Braunkohle-Kraftwerke laufen nur für den Export weiter.“ Die Erneuerbaren hätten den Anteil der Atomenergie längst eingenommen. Ein Faktencheck.

https://www.mdr.de/nachrichten/wirtschaft/inland/faktencheck-energiemix-100.html

 

20.11.2017

Fehlgeleitete Energie? – Merkwürdige Briefe aus dem Regierungslager…?

Auf etwas geheimnisvolle Weise geriet am vergangenen Mittwoch, den 15. November, ein weiteres Papier, dieses Mal zur zur Kohle, aus dem Bundeswirtschaftsministerium (BMWI) in die Öffentlichkeit. Danach kann das Abschalten von Kohlekraftwerken die Versorgungssicherheit im deutschen Stromnetz steigern. Das Papier war der Hausleitung also, der Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries nicht bekannt, nicht von ihr abgesegnet. Das BMWI erklärte offiziell es distanziere sich von dem Papier.

http://www.umwelt-energie-report.de/2017/11/fehlgeleitete-energie-merkwuerdige-briefe-aus-dem-regierungslager.html

18.11.2017

Storchennest in Dahl sollte Windrädern weichen

Zu Jahresbeginn hatte ein so genannter Baumkletterer beim Kreis Paderborn angefragt, ob er auf Dahler Gebiet den Horst eines Schwarzstorchpaares entfernen dürfe.

http://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/paderborn/21981366_Storchennest-in-Dahl-sollte-Windraedern-weichen.html

15.11.2017

Rund 350.000 Haushalten wurde der Strom gesperrt

Die sozialen Probleme bei der Energiewende vergrößern sich: Im vergangenen Jahr wurde so vielen Haushalten der Strom abgeklemmt wie nie zuvor. Grund sind die steigenden Preise für Elektrizität.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/strom-350-000-haushalte-mit-stromsperre-a-1062889.html

Windkraft entzweit Waldbesitzer

Ein Brief offenbart die Zerrissenheit der Windbranche: 23 Waldbesitzer raten in dem Schreiben davon ab, Windräder zu bauen. Den Appell haben auch Prominente Waldbesitzer wie Enoch Freiherr zu Guttenberg unterzeichnet.

http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/energiewende-windkraft-entzweit-waldbesitzer/20571322.html

Weniger Kohlemeiler könnten Stromversorgung sicherer machen

In der Schlussphase der Jamaika-Sondierungen sorgt ein Expertenpapier aus dem Wirtschaftsministerium für Wirbel: Demnach würde die Stromversorgung sogar stabiler, wenn die kommende Regierung einige Kohlemeiler abschaltete.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kohleausstieg-weniger-kohlmeiler-machen-laut-bmwi-stromnetz-stabiler-a-1178178.html

 

15.11.2017

Um Klimaziele zu erreichen: Zwei Billionen Euro für die Energiewende bis 2050

Technikwissenschaftler haben die Voraussetzungen für die politisch unstrittige „Dekarbonisierung“ bis 2050 und ihre Folgen für Deutschland beleuchtet. Der Stromverbrauch aus regenerativen Quellen dürfte sich bis 2050 verdoppeln. „Als Folge müsste die Kapazität der Windkraft- und Photovoltaikanlagen auf ein Fünf- bis Siebenfaches anwachsen.“

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/technikwissenschaften-berechnen-kosten-fuer-energiewende-15292476.html

 

13.11.2017

CO2-Ausstoß legt 2017 wieder zu

Drei Jahre lang stagnierten die globalen CO2-Emissionen – doch 2017 geht es laut einer neuen Schätzung wieder nach oben. Schuld daran ist unter anderem China.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/globaler-co2-ausstoss-die-emissionen-steigen-weiter-a-1177404.html

 

12.11.2017

Windkraft droht der Absturz

Im Nordosten Baden-Württembergs sind mehrere Windräder im Bau, die bis Ende des Jahres die 240-Meter-Marke reißen werden. Und die Entwicklung geht ungebremst weiter. Die ersten Turbinenhersteller wollen ab 2019 Propeller mit 150 Metern Durchmesser anbieten. Schon wird mit EU-Geldern die Entwicklung von 300-Meter-Riesen gefördert. Die immer wieder aufflackernden Akzeptanzprobleme der Branche hängen womöglich auch mit der Gigantomanie zusammen. Schon jetzt stehen 75 Prozent der Windräder in den nördlichen Bundesländern, wo das Netz immer öfter überlastet ist und Windräder abgeschaltet werden.

http://www.klimaretter.info/energie/hintergrund/23913-windkraft-droht-der-absturz

 

Deutsche Energiewende Geheimpapier prophezeit 1,5 Billionen Euro Klimaschutzkosten

Mit einer noch nicht veröffentlichten Großstudie will die deutsche Industrie zeigen, dass die Klimaziele von Paris nicht zu erreichen sind. Es sei denn, man investiere einen absurd hohen Betrag.

https://www.welt.de/wirtschaft/article170528156/Geheimpapier-prophezeit-1-5-Billionen-Euro-Klimaschutzkosten.html

 

 

10.11.2017

Senvion: Verlust vergrößert sich deutlich

Der Windenergiekonzern Senvion meldet einen Umsatzrückgang von 10 Prozent für die ersten neun Monate des laufenden Jahres. Man verzeichne ein weiter schwieriges Marktumfeld – das korrespondiert mit Meldungen anderer Konzerne aus dem Sektor. Die bereinigte EBITDA-Marge lag den Erwartungen entsprechend bei 7,9 Prozent.

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=119090

09.11.2017

US-Steuerpläne verunsichern Vestas

Der Windkraftkonzern Vestas senkt seine Gewinnprognose. Den Dänen bereiten der zunehmende Konkurrenzkampf sowie die Unsicherheit angesichts der US-Steuerpläne Probleme.

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/energie/windkraft-us-steuerplaene-verunsichern-vestas/20562046.html

 

 

 

08.11.2017

Gefahr für die Industrie: Kohleausstieg – Ende des Verbrennungsmotors- Ein bestelltes Papier?

Das Papier, das gegenwärtig für Aufsehen sorgt und aus dem Bundeswirtschaftsministerium (BMWI) stammen soll, umfasst acht Seiten. Wie eine Sprecherin des Ministeriums gegenüber Umwelt und Energie-Report erklärt ist es der Presseabteilung und vor allem der politischen Spitze aber nicht bekannt. Man recherchiert fleißig. Bisher konnte nicht ermittelt werden in welcher Abteilung des  Hauses es entstanden sein soll.

http://www.umwelt-energie-report.de/2017/11/9395.html

 

Neue Berechnungen – Klimaziele setzen Deutschlands Wohlstand aufs Spiel

Deutschland wird seine Klimaziele meilenweit verfehlen. Das geht aus einer Berechnung für das Wirtschaftsministerium hervor. Es sei denn, die Regierung riskiert den wirtschaftlichen Wohlstand des Landes.

https://www.welt.de/wirtschaft/article170409201/Klimaziele-setzen-Deutschlands-Wohlstand-aufs-Spiel.html

 

 

07.11.2017

Im Klimaschutz tun die Entwicklungsländer zu wenig

Die Industriestaaten sollen ab 2020 jährlich 100 Milliarden Dollar Klimahilfen an die Entwicklungsländer zahlen. Doch was leisten die dafür im Klimaschutz? Viel zu wenig, warnen unabhängige Experten.

https://www.welt.de/wirtschaft/article170382375/Im-Klimaschutz-tun-die-Entwicklungslaender-zu-wenig.html

Deutschland, das gefährliche Vorbild

Die Erneuerbaren boomen in Deutschland und weltweit – die Kohle auch. Entwicklungs- und Schwellenländer können von uns lernen: wie man die Klimawende besser nicht angeht.

 

http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-11/klimapolitik-kohle-jamaika-koalition-erneuerbare-energien-emissionen

 

06.11.2017

Windenergie Stürmische Zeiten in der Boombranche

Die Windenergie gilt als Boombranche, fast täglich kommen neue Anlagen hinzu. Auf der anderen Seite sinken die Gewinne und Stellen werden gestrichen. Wie passt das zusammen?

http://www.fr.de/wirtschaft/windenergie-stuermische-zeiten-in-der-boombranche-a-1381641

 

Tausende Windräder in Deutschland müssen schon wieder verschwinden

In Deutschland müssen in den nächsten Jahren mehrere tausend Windräder verschwinden – weil in Zukunft weniger Geld vom Staat fließt und die Anlagen plötzlich nicht mehr rentabel sind.

https://industriemagazin.at/a/tausende-windraeder-in-deutschland-muessen-schon-wieder-verschwinden

 

Verfehlte CO2-Ziele Deutschlands Klimapolitik – besser als ihr Ruf

Droht eine Blamage bei der Uno-Konferenz in Bonn? Aber nein, auch wenn die Klimaziele verfehlt werden: Deutschland dominiert die Klimaverhandlungen – und das hat die Welt verändert.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/uno-klimakonferenz-in-bonn-deutschland-bleibt-weltmeister-a-1176465.html

 

 

01.11.2017

VIDEO – Ende des Booms – Warum der Ausbau der Windenergie stockt

Die Windkraftgegner in Hessen sind im Aufwind. Die Industrie dagegen jammert. Immer mehr Projekte werden gekippt. Mex zeigt, was derzeit los ist in der Windkraftbranche.

 

http://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/mex/themen/ende-des-booms–warum-der-ausbau-der-windenergie-stockt,ende-des-booms-ausbau-windkraft-stockt-100.html

 

 

 

 

 

 

01.11.2017

Alte Windkraftanlagen werden in drei Jahren abgeschaltet – 20 Jahre EEG

Berlin/Hamburg – Mehrere Tausend Windräder in Deutschland werden im nächsten Jahrzehnt vermutlich abgebaut, weil ihre staatliche Förderung ausläuft. Ab 2020 ist mit der Abschaltung von Bestandsanlagen in mehr oder weniger großem Umfang zu rechnen. Allein im ersten Jahr fallen 5.700 Windkraftanlagen mit einer Leistung von 4.500 Megawatt aus der Förderung heraus. In den Folgejahren sind es jeweils 2.000 bis 3.000 Megawatt

 

https://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Energie/Alte-Windkraftanlagen-werden-in-drei-Jahren-abgeschaltet-20-Jahre-EEG_article1509494803.html

 

 

 

31.10.2017

Tausende Windräder werden vermutlich abgebaut

Die Förderung für alte Windkraftanlagen läuft aus. Und wenn das EEG nicht mehr greift, werden wohl tausende Windräder abgebaut. Allein im ersten Jahr 2021 fallen 5700 Windkraftanlagen mit einer Leistung von 4500 Megawatt.

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/tausende-windraeder-werden-vermutlich-abgebaut-3130268710.html

Strompreis-Kollaps durch „Herwart“ offenbart Wahnsinn der Energiewende

Herbststurm „Herwart“ sorgte für Chaos auf dem deutschen Energiemarkt. Denn wegen des starken Windes fielen die Strompreise ins Negative bis auf  -83 € pro MWh – so sehr wie seit fünf Jahren nicht. Die Verbraucher haben nichts davon. Für sie wird es sogar teurer.

https://www.welt.de/wirtschaft/energie/article170189224/Strompreis-Kollaps-durch-Herwart-offenbart-Wahnsinn-der-Energiewende.html

 

 

30.10.2017

CO2-Konzentration steigt so schnell wie nie

Die Treibhausgas-Menge in der Luft hat 2016 so stark zugenommen wie nie zuvor seit Beginn der Messungen – Forscher warnen vor einem beschleunigten Klimawandel.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/co2-konzentration-steigt-so-schnell-wie-nie-a-1175568.html

 

 

 

 

27.10.2017

Warum immer mehr Windenergie den Strompreis nach oben treibt

Wenn Windräder mehr Energie erzeugen, als die Netze aufnehmen können, werden sie abgeschaltet. Die Betreiber bekommen trotzdem Geld – und das zahlen am Ende die Verbraucher.

http://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Warum-immer-mehr-Windenergie-den-Strompreis-nach-oben-treibt-id43091141.html

 

26.10.2017

Windräder-Irrsinn – Phantom-Strom – Deutsche Verbraucher zahlten Millionen für Energie, die es nie gab!

 

Deutsche Verbraucher zahlten vergangenes Jahr 643 Mio. Euro für Wind-Strom, den es gar nicht gab!

 

http://www.bild.de/politik/inland/windenergie/nutzlos-strom-aus-wind-kostet-kunden-unsummen-53669774.bild.html

Windrad-Gigant im Südwesten aufgebaut

Eine Windkraftanlage mit einer Gesamthöhe von 246,5 Metern ist in Gaildorf bei Stuttgart aufgebaut worden. Es sei die höchste Anlage der Welt an Land, wie der Hersteller mitteilte. Die Nabenhöhe betrage 178 Meter.

https://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article170078288/Windrad-Gigant-im-Suedwesten-aufgebaut.html

Pinkwart will Windenergie nicht ausbremsen

Trotz ihres restriktiven Windkrafterlasses will die nordrhein-westfälische Landesregierung den Ausbau der erneuerbaren Energien fördern. Energieminister Andreas Pinkwart (FDP) kündigte am Mittwoch in Düsseldorf ein „Entfesselungspaket“ zugunsten erneuerbarer Energien an.

https://www.wr.de/region/pinkwart-will-windenergie-nicht-ausbremsen-id212354031.html

 

 

25.10.2017

Photovoltaik im Blick behalten

 

Aktuell liegt der Neubau von Photovoltaikanlagen (PV) deutlich unter den Zielen der Bundesregierung. Im Jahr 2014 ist der Zuwachs an Solaranlagen erstmals unter jenen der Windkraftanlagen gerutscht.

http://www.focus.de/regional/hessen/kreis-gross-gerau-photovoltaik-im-blick-behalten_id_7762882.html

„Jamaika kann die Energiewende besser machen“

Nirgendwo sind sich die Jamaika-Parteien so uneins wie in der Klimapolitik. Der Chef der Deutschen Energieagentur schlägt jedoch einen Kompromiss vor, von dem auch Stromkunden profitieren könnten.

https://www.welt.de/wirtschaft/article170039812/Jamaika-kann-die-Energiewende-besser-machen.html

 

23.10.2017

Batteriehersteller wollen billigen Strom: Deutschland energiewendet sich ins Abseits

 

Die Energiewende hat die Stromkosten massiv verteuert. Hohe Kosten machen Deutschland nach Ansicht eines Batterie-Herstellers auch als Investitions-Standort für die Zukunft wenig interessant.

 

http://www.focus.de/auto/elektroauto/zu-hohe-stromkosten-batteriehersteller-wollen-billigen-kohle-strom-deutschland-schiesst-sich-ins-elektro-abseits_id_7741628.html

Die EEG-Umlage schnellstmöglich abschaffen

Die EEG-Umlage verteuere Nah- und Fernverkehr auf der Schiene, kritisiert die Verkehrsbranche. Und das, obwohl die Bahn besonders umweltfreundlich sei. Die Forderungen sind eindeutig.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/dvf-praesident-nussbaum-will-eeg-umlage-abschaffen-15258602.html?GEPC=s5

 

20.10.2017

Windkraft-Eklat: Rat stoppt Verfahren

Wo sollen die neuen etwa 200 Meter hohen »Windrad-Riesen« stehen? Schwer zu sagen. Den Vorschlag der Verwaltung, das Verfahren zur Ausweisung von Vorrangzonen für die Windenergie zeitnah zum Abschluss zu bringen, lehnte der Stadtrat ab.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Minden-Luebbecke/Rahden/3027403-Verwaltungsvorschlag-mit-14-Stimmen-abgelehnt-emotionale-Reaktionen-in-Rahden-Windkraft-Eklat-Rat-stoppt-Verfahren

 

17.10.2017

Deutsche Industrie setzt Energie besonders sparsam ein

Die deutsche Industrie gehört zu den effizientesten der Welt. Das ergab eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft. Forscher warnen nun vor Belastungen durch neue Vorgaben.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/deutsche-industrie-setzt-energie-besonders-sparsam-ein-15249215.html

 

Energiewende wird auch 2018 nicht billiger

Ökostrom-Umlage sinkt nur leicht, danach dürften die Kosten wieder steigen. Experten fordern, die Finanzierung umzustellen

https://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article169702969/Energiewende-wird-auch-2018-nicht-billiger.html

Australien will Förderung für erneuerbare Energien streichen

Die australische Regierung hat eine teilweise Wende in ihrer Energiepolitik angekündigt und will in Zukunft wieder verstärkt auf Kohle, Gas und Wasserkraft setzen. Förderungen für erneuerbare Energien wie Solarenergie oder Windkraft sollen wegfallen.

http://mobil.derstandard.at/2000066185544/Australien-will-Foerderungen-fuer-erneuerbare-Energien-streichen

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/9976692-australien-kuendigt-teilweise-abkehr-erneuerbarer-energie

 

 

13.10.2017

Änderung des NRW-Windenergieerlasses in der Kritik (Teil 1 + 2)

Die Windradpolitik in NRW sollte sich massiv ändern, so steht es im NRW Koalitionsvertrag zwischen FDP und CDU. 1.500 Meter Abstand zur Wohnbebauung und der Schutz der Wälder vor weiterer Zerstörung waren angekündigt. Nach ersten Reaktionen auf den Entwurf gibt es nun die ersten Fachkommentare im Netz. Noch eine Woche, bis Freitag, 20. Oktober, haben Bürger und Fachverbände die Möglichkeit, ihre Anmerkungen und Anregungen an die Beamten des Pinkwart-Ministeriums mitzuteilen.

http://eifelon.de/region/aenderung-des-nrw-windenergieerlasses-in-der-kritik.html

http://eifelon.de/region/windenergieerlass-in-der-kritik-teil-ii-ausser-spesen.html

 

Wirbel um Ausbau der Windenergie

Schleswig-Holsteins Jamaika-Koalition schnürt die Regionalpläne zum Windkraftausbau noch einmal auf und führt ein zusätzliches Kriterium ein. Wie gestern im Landtag bestätigt wurde, soll die fünffache Anlagenhöhe als Mindestabstand zu Siedlungen und die dreifache zu Häusern im Außenbereich gelten.

http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Streit-Wirbel-um-Ausbau-der-Windenergie

https://www.welt.de/print/welt_kompakt/hamburg/article169597187/Wirbel-um-Windenergie.html

http://www.sonnewindwaerme.de/windenergie/kieler-landesregierung-will-hoehere-mindestabstaende-fuer-windparks

Exportinitiative: Dänemark lässt Solar- und Windenergie konkurrieren

Die Vergabe von Subventionen für Erneuerbare Energien (EE) in Dänemark wird zukünftig nach anderen Regeln erfolgen. Wie die dänische Regierung bekannt gab, sollen Solar- und Windenergie künftig miteinander um Subventionen konkurrieren. Die neuen Regelungen sollen vorerst für die Jahre 2018 und 2019 gelten.

http://www.ee-news.ch/de/wind/article/37022/exportinitiative-danemark-lasst-solar-und-windenergie-konkurrieren

Wirbel um Windenergie

Schleswig-Holstein: Die SPD wirft den Grünen im Landtag vor, sie verrieten die Energiewende. Die Attackierten kontern.

https://www.welt.de/print/welt_kompakt/hamburg/article169597187/Wirbel-um-Windenergie.html

 

 

 

12.10.2017

Ausbau des Elektrizitätsnetzes: Ökostromumlage sinkt nächstes Jahr – ein bisschen

Eigentlich könnten sich die Verbraucher freuen: Die Ökostromumlage wird sinken, immerhin ein bisschen. Trotzdem müssen sich Stromkunden eher auf steigende Ausgaben für die Elektrizität einstellen. Wie kann das sein?

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/oekostromumlage-sinkt-doch-ausgaben-steigen-15242136.html?GEPC=s5

Streitthema Energiewende: Viel Wind im Landtag

Es ist ein Thema, das viele Menschen in Schleswig-Holstein beschäftigt: der Ausbau der Windenergie und die Frage, wie es weitergeht. Am Donnerstag debattierten die Abgeordneten im Parlament in Kiel darüber. Schnell wurde klar, dass das Thema auch in der Landespolitik für Streit sorgt

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Streitthema-Energiewende-Viel-Wind-im-Landtag,landtag3760.html

 

 

Zur Sache Rheinland-Pfalz! SWR 3 Mediathek: Hunsrückdörfer wehren sich gegen Lärmbelästigung

Windräder, soweit das Auge reicht. In Schnellbach im Hunsrück beeinträchtigen über 20 Windenergieanlagen nicht nur den Ausblick, sondern durch den Lärm auch die Gesundheit der Schnellbacher. Diese fühlen sich mit ihrem Problem allein gelassen.

https://swrmediathek.de/player.htm?show=6e2e8040-af82-11e7-a6b5-005056a10824

 

 

 

10.10.2017

Dena-Studie: Heftige Kritik an der deutschen Klimapolitik

Dena, die bundeseigene Energieagentur, hält die deutsche Klima- und Energiepolitik für engstirnig und unrealistisch. Besonders deutlich werden die Fachleute, was den Verkehr angeht.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/dena-studie-heftige-kritik-an-der-deutschen-klimapolitik-15240045.html?GEPC=s5

Goldman Sachs zu Nordex und Vestas

Die Aktien der Windenergieanlagen-Hersteller Nordex und Vestas werden auch vom Geschäft in Deutschland beeinflusst. Dass es im deutschen Windenergie-Markt vor allem wegen der Umstellung auf das Ausschreibungssystem derzeit nicht gerade prächtig läuft, veranlasst auch die Analysten zu Anpassungen.

http://www.iwr.de/news.php?id=34563

 

 

09.10.2017

Regierungsbildung Jamaika im Kohle-Dilemma

In der Energiepolitik liegen Grüne und FDP besonders weit auseinander. Die Grünen wollen alte Kohlekraftwerke zügig vom Netz nehmen, die Liberalen wollen staatliche Eingriffe um jeden Preis vermeiden.

 

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/regierungsbildung-knackpunkt-kohle-1.3699740

 

08.10.2017

Energiewende Deutschland verliert die Kontrolle über den Strompreis

Die Energiewende kostet die deutschen Verbraucher laut „Energiewende-Index“ immer mehr Geld. Merkels Versprechen, die Kosten der Energiewende zu stabilisieren, ist nicht mehr realistisch erreichbar.

 

https://www.welt.de/wirtschaft/article169420266/Deutschland-verliert-die-Kontrolle-ueber-den-Strompreis.html

Windenergie in Brandenburg – Initiativen klagen über Tricks bei Bürgerwindparks

Hinter Einwohner-Genossenschaften stecken oft große Firmen. Windkraftkritiker in Brandenburg erwägen jetzt rechtliche Schritte gegen die Vergabe durch die Bundesnetzagentur wegen Wettbewerbsverzerrung. Die Betreiber weisen die Kritik zurück.

http://www.maz-online.de/Brandenburg/Initiativen-klagen-ueber-Tricks-bei-Buergerwindparks

 

 

06.10.2017

Neighbors say noise from wind turbine has made them miserable

Residents in Scituate,  Massachusetts, who live near a wind turbine claim it’s ruining the quality of their lives. Many say the wind turbine is causing nausea, dizziness, ringing in ears and sleep deprivation and they want it shut down for good.

Das Windrad ist 400 feet = 122 m hoch und 3200 feet = 1000 m entfernt!

http://www.mystatesman.com/news/national/neighbors-say-noise-from-wind-turbine-has-made-them-miserable/erzuRuXIOfUwFGhPKajqYN/

 

 

05.10.2017

Netzentgelte: Kosten für Stromtransport steigen deutlich

Die Netzbetreiber werden die Preise im kommenden Jahr anheben, in manchen Teilen Deutschlands gar um 45 Prozent. Nur in Ostdeutschland können Verbraucher mit einer leichten Entlastung rechnen.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/mieten-und-wohnen/netzbetreiber-heben-netzentgelte-deutlich-an-15231125.html?GEPC=s5

 

04.10.2017

Branchenverband fordert neuen Schwung für Windenergie

Der Ausbau der Windenergie in Schleswig-Holstein gerät arg ins Stocken. Nach Angaben des Branchenverbandes liegen im nördlichen Bundesland Investitionen von drei Milliarden Euro auf Eis.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article169318995/Branchenverband-fordert-neuen-Schwung-fuer-Windenergie.html

wpd reicht Verfassungsbeschwerde gegen Windenergie-auf-See-Gesetz ein

Der Bremer Windpark-Projektierer wpd hat Ende September Verfassungsbeschwerde beim deutschen Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gegen die Bestimmungen des Windenergie-auf-See-Gesetzes eingereicht.

http://www.ee-news.ch/de/wind/article/36963/wpd-reicht-verfassungsbeschwerde-gegen-windenergie-auf-see-gesetz-ein

http://www.iwr.de/news.php?id=34526

 

02.10.2017

Geschäftemacher entern wichtiges Energiewende-Projekt

Seit Jahresbeginn werden neue Windparks nur noch per Ausschreibung vergeben. Mit Sonderregeln versuchte der Staat, auch einfache Bürger zu beteiligen. Nun stellt sich jedoch heraus, dass längst nicht nur die Bürger profitieren, sondern vor allem Firmen. Wegen der Umstellung auf Ausschreibungen deutet sich ohnehin eine Flaute bei der Windenergie an. Für die Industrie ist die Situation bedrohlich.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/windparks-geschaeftemacher-entern-wichtiges-energiewende-projekt-1.3690659

Windmüller üben Druck auf Daniel Günther aus

 

Das Kabinett überprüft die Regionalpläne. Naturschutzkriterien könnte geringer gewichtet werden als bisher. Der Jamaika-Koalitionsvertrag stellt bis zu 500 Meter zu Einzelhäusern und bis zu 1200 Meter zu geschlossener Bebauung in Aussicht.

 

https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/politik/windmueller-ueben-druck-auf-daniel-guenther-aus-id17979081.html

 

30.09.2017

Vorzüge einer Klimasteuer

Die Energiewende ist erschreckend ineffizient, doch eine CO2-Abgabe könnte Abhilfe schaffen. Die Idee bekommt sogar Rückenwind von Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/co2-steuer-eine-ueberlegung-wert-15224618.html?GEPC=s5

29.09.2017

DIW-Experten fordern Schutz vor steigenden Strompreisen

Es wird einer der Streitpunkte in den aktuellen Koalitionsverhandlungen sein: der zukünftige Umgang mit erneuerbaren Energien wie etwa Windkraft. Ökonomen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung haben verschiedene Methoden der Förderung untersucht. Sie appellieren, den Verbraucher vor Risiken zu schützen.

 

http://www.neuepresse.de/Nachrichten/Wirtschaft/Uebersicht/Experten-fordern-Schutz-vor-steigenden-Strompreisen

The future of wind turbines could be bladeless

With their considerable height and large blades turning almost hypnotically, wind turbines have become an iconic symbol of the planet’s shift to renewable sources of energy. In Spain, however, one business is looking to design wind generators that produce renewable energy without blades.

https://www.cnbc.com/2017/09/29/the-future-of-wind-turbines-could-be-bladeless.html

 

 

 

 

26.09.17

PrognoseEEG-Umlage sinkt 2018 und steigt ab 2019

 

Die EEG-Umlage wird voraussichtlich im kommenden Jahr leicht sinken. Das prognostiziert die Denkfabrik Agora Energiewende. Ab 2019 allerdings stünde eine deutliche Steigerung an, bis zwischen 2021 und 2023 der Scheitelpunkt erreicht werde.

https://www.erneuerbareenergien.de/eeg-umlage-sinkt-2018-und-steigt-ab-2019/150/434/104608

 

 

24.09.17

E-Autolobby: Elektroautos sind keine Gefahr fürs Stromnetz

Ist das Elektroauto eine Gefahr fürs Stromnetz? Die Energiebranche ist besorgt, doch die Fürsprecher der Stromautos halten das für stark übertrieben.

http://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/E-Autolobby-Elektroautos-sind-keine-Gefahr-fuers-Stromnetz-id42757241.html

 

23.09.2017

Energiewende: Klimavisionen im Realitätscheck

Klimaschutz ist für Angela Merkel mehr als nur ein politisches Ziel. Er ist ihr ein persönliches Anliegen. Der Schutz von Klima und Umwelt erreicht bei Umfragen immer wieder sehr hohe Zustimmungs-werte. Allerdings schrumpft die Begeisterung im Wahlvolk umso mehr, je konkreter die Auswirkungen jener abstrakt in Gesetzen, Verordnungen oder internationalen Verträgen niedergelegten Schutzziele für den Einzelnen zu spüren sind. Das Aufstellen turmhoher Windkraftanlagen auf den bewaldeten Höhen des Schwarzwalds entzweit Täler, der Bau neuer, für die Energiewende lebenswichtiger Stromtrassen entfacht ungeahnte Proteste.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiewende-klimavisionen-im-realitaetscheck-15211846.html?GEPC=s5

 

22.09.2017

Deutschlands Energiewende im Gegenwind

Nach der Katastrophe von Fukushima hat Angela Merkel die Energiewende beschlossen. Deutschlands Vorreiterimage bei erneuerbaren Energien lässt sich sechs Jahre später nur bedingt aufrechterhalten.

https://www.nzz.ch/international/deutschlands-energiewende-im-gegenwind-ld.1317794

Keine neue Rechtsgrundlage

Für Kommunen gibt es keine neue Rechtsgrundlage. Ein Koalitionsvertrag ist nur eine privatrechtliche Regelung zwischen Parteien.

http://m.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Laer/2993119-Windkraft-Keine-neue-Rechtsgrundlage

21.09.2017

Windenergie-Erlass für NRW geht ins Beteiligungs-Verfahren

Die neue schwarz-gelbe Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will den Windenergie-Ausbau deutlich verlangsamen. Zu diesem Zweck hat das NRW-Regierungskabinett Änderungen am Windenergie-Erlass vorgenommen. Die Branche kann sich nun dazu äußern, doch was steht eigentlich genau drin im neuen Entwurf?

http://www.iwr.de/news.php?id=34486

 

20.09.2017

Deutschland verfehlt das EU-Ziel deutlich

Die EU verlangt einen Anteil an erneuerbaren Energien von 18 Prozent bis 2020. Deutschland entfernt sich von diesem Ziel immer weiter, zeigt eine Studie. Experten kritisieren den steigenden Energieverbrauch.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/erneuerbare-energien-deutschland-verfehlt-das-eu-ziel-deutlich-a-1168820.html

 

19.09.2017

Rechnungshof kritisiert EU-Klimapolitik

Die Europäische Union muss jedes Jahr mindestens doppelt so viel Kohlenstoffdioxid einsparen wie bisher, schätzt der Europäische Rechnungshof. Und fordert mehr Geld für bestimmte Technologien.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europaeischer-rechnungshof-kritisiert-eu-klimapolitik-15206149.html?GEPC=s5

Enercon Austria will rund 200 Jobs abbauen

Die Firma Enercon Service Austria GmbH hat ihren Sitz in Neusiedl am See. Jetzt sollen nach Auslaufen der EU Förderung rund 200 Menschen ihren Job verlieren.

 

https://www.meinbezirk.at/neusiedl-am-see/lokales/enercon-will-rund-200-jobs-abbauen-d2255318.html

 

 

18.09.2017

DIHK – Staat soll Teil der Erneuerbare-Energien-Umlage übernehmen

Industrie und Handel fordern eine Entlastung bei der Ökostrom-Umlage durch den Staat.

https://de.reuters.com/article/deutschland-energie-dihk-idDEKCN1BT0TT

 

Mysteriöse Erkrankungen – USA erwägen Schließung von Botschaft in Kuba

Botschaftsmitarbeiter in Kuba klagen über Hörschäden, Übelkeit und Gehirnerschütterungen. Die Ursache? Möglicherweise ein mysteriöser Schallangriff. Die USA prüfen nun Maßnahmen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/kuba-mysterioese-erkrankungen-usa-erwaegen-schliessung-von-botschaft-in-havanna-a-1168585.html

https://www.welt.de/vermischtes/article168717013/Mysterioese-Attacken-USA-pruefen-Botschaftsschliessung.html

 

 

 

16.09.2017

Welt-Energieverbrauch wächst ungebremst

Bis 2040 wird der weltweite Energieverbrauch erheblich steigen – um etwa 28 Prozent gegenüber 2015. Das prognostiziert die US-Energiestatistikbehörde EIA. Der Anstieg soll vor allem außerhalb der OECD, also in den Schwellen- und Entwicklungsländern, erfolgen. Der Projektion der Behörde zufolge wird der Energieverbrauch dann noch immer zu mehr als drei Vierteln mit fossilen Brennstoffen – vor allem Erdöl und Erdgas, aber auch Kohle – gedeckt

http://www.klimaretter.info/energie/nachricht/23669-welt-energieverbrauch-waechst-ungebremst

 

14.09.1207

Zu viel Windenergie – Sturm „Sebastian“ setzte Stromnetz massiv unter Druck

Herabgeregelte Windparks, hohe Stromexporte und Doppelschichten in den Stromnetzzentralen: Das Orkantief „Sebastian“ hat das deutsche Netz mit Windstrom überflutet und die Netzbetreiber unter Druck gesetzt.

http://www.rp-online.de/wirtschaft/zu-viel-windenergie-sturm-sebastian-setzte-stromnetz-massiv-unter-druck-aid-1.7081665

 

 

13.09.2017

New super 240 m tall low-wind turbine tipped for Australia

One of the largest turbines in the world could soon be swinging its blades on an Australia wind farm.

http://www.victorharbortimes.com.au/story/4922926/new-super-tall-low-wind-turbine-tipped-for-australia/?cs=4182

 

 

 

 

12.09.2017

NRW Landesregierung beschließt umstrittenen Windkraft-Erlass

Die schwarz-gelbe Landesregierung hat die umstrittenen Einschränkungen des Windenergie-Ausbaus beschlossen. Das teilte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Dienstag mit. Nun starte ein Beteiligungsverfahren. Die Änderung des Windenergieerlasses werde voraussichtlich Anfang 2018 rechtsverbindlich.

https://www.welt.de/regionales/nrw/article168584271/Landesregierung-beschliesst-umstrittenen-Windkraft-Erlass.html

Abstandsregelungen für Windkraftanlagen – Verhandlung über DIN-Normen

Zahlreiche Sachverständige, Mediziner und rund 800 Bürgerinitiativen in Deutschland sind sich einig, dass Windräder die Gesundheit von Menschen in der unmittelbaren Umgebung negativ beeinflussen. Beim Deutschen Institut für Normung überprüft deshalb ein Arbeitskreis aktuell die Messnormen für tieffrequenten Schall.

http://www.deutschlandfunk.de/abstandsregelungen-fuer-windkraftanlagen-verhandlung-ueber.697.de.html?dram:article_id=395674

 

 

11.09.2017

Windstrombranche fordert höheres Ausbauziel auf See

Nach dem drastischen Kostenrückgang bei der Windenergie auf See fordern die Vertreter der Branche eine politische Wende. Die nächste Bundesregierung sollte deshalb den harten Deckel für den Ausbau der Offshore-Windenergie anheben

 

https://www.abendblatt.de/wirtschaft/article211884569/Windstrombranche-fordert-hoeheres-Ausbauziel-auf-See.html

 

Die Preiskämpfe der Windbranche

Vom Boom in die Flaute: Im Vorfeld der Husum-Windmesse ist die Branche in Aufruhr. Auf dem deutschen Markt brechen die Preise ein.

 

 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/innogy-enbw-nordex-die-preiskaempfe-der-windbranche/20309996.html

 

 

 

 

 

 

10.09.2017

Wie kann man Windenergie speichern?

Bislang gibt es für die Erzeuger erneuerbarer Energie kaum Anreize, den Strom zu speichern. Ein Unternehmer will für einen Windpark in Andorra auf Speicherbatterien setzen – auch ein Thema für deutsche Windradbetreiber.

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/energie/strom-auch-bei-flaute-wie-kann-man-windenergie-speichern/20301966.html

 

 

07.09.2017

Kabinettsvorlage für NRW-Windenergieerlass

 

Schwarz-Gelb in Nordrhein-Westfalen setzt auf bundespolitische Gesetzänderungen für die geplanten Restriktionen beim Windkraftausbau im eigenen Land.

 

https://www.energie-und-management.de/nachrichten/detail/kabinettsvorlage-fuer-nrw-windenergieerlass-121198

 

06.09.2017

Nordex streicht bis zu 500 Stellen

 

Stellenabbau in der Windbranche geht weiter. Die Serie der schlechten Nachrichten reißt nicht ab: Nachdem Hersteller Senvion entschieden hat, deutsche Produktionsstätten zu schließen und bis zu 780 Arbeitsplätze weltweit zu streichen, hat nun auch der Hamburger Hersteller Nordex den Abbau von bis zu 500 Stellen in Europa noch in diesem Jahr angekündigt.

 

https://www.erneuerbareenergien.de/nordex-streicht-bis-zu-500-stellen/150/434/104275/

 

01.09.2017

Regierung verteidigt Einschränkung des Windkraft-Ausbaus

 

Die schwarz-gelbe Landesregierung hat ihre geplante Einschränkung des Windenergie-Ausbaus verteidigt.

 

http://www.focus.de/regional/duesseldorf/regierung-regierung-verteidigt-einschraenkung-des-windkraft-ausbaus_id_7542526.html

Wie die Große Koalition beim Klimaschutz versagt hat

Die Deutschen werden ihr Auto, ihr Haus, ihre Ernährung und auch ihre Heizung langfristig umstellen müssen, wenn sie ihre internationalen Klimaschutz-Verpflichtungen einhalten wollen. Der Kohleausstieg etwa wird eines der zentralen Themen in der nächsten Legislaturperiode werden. In dieser sind gleich mehrere ambitionierte Ziele auf der Strecke geblieben.

http://www.deutschlandfunk.de/umweltpolitik-wie-die-grosse-koalition-beim-klimaschutz.724.de.html?dram:article_id=394845

 

 

31.08.2017

Falsche Stromrechnung

Der Ausstieg aus der Braunkohle ist sofort möglich, aber politisch nicht gewollt

 

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/falsche-stromrechnung

EEG-Fördersätze für Windenergie an Land sinken ab 2018

Die Bundesnetzagentur hat heute bekannt gegeben, dass die Förderung von Windenergieanlagen an Land außerhalb der Ausschreibungen zum 1. Januar 2018 um 2,4 Prozent gekürzt wird.

http://www.sonnewindwaerme.de/windenergie/eeg-foerdersaetze-fuer-windenergie-land-sinken-ab-2018

 

30.08.2017

Schwarz-Gelb vor Einschränkungen bei Windkraft gewarnt

Mehr als 60 Unternehmen aus der Windenergiebranche haben die schwarz-gelbe Landesregierung aufgefordert, auf die geplanten Einschränkungen beim Bau von Windrädern zu verzichten.

https://www.welt.de/regionales/nrw/article168124960/Schwarz-Gelb-vor-Einschraenkungen-bei-Windkraft-gewarnt.html

Protest gegen neuen NRW-Windenergieerlass wächst

 

Gleich 61 Unternehmen aus der NRW-Windindustrie warnen vor den Folgen des geplanten, restriktiven Windenergieerlasses der schwarz-gelben Landesregierung. Das scheint die neue Landesregierung in keinster Weise zu beeindrucken.

https://www.energie-und-management.de/nachrichten/detail/protest-gegen-neuen-nrw-windenergieerlass-waechst-121074

http://www.lee-nrw.de/wirtschaft-und-industrie-protestieren-gegen-windenergie-aus-in-nrw/

Windenergie Ausschreibungen – das sind derzeit die größten Verlierer

Die Ergebnisse der zweiten und vorletzten Ausschreibung 2017 für Windenergie an Land stehen fest. Eine erste regionale Auswertung zeigt, welche Bundesländer bisher profitieren und welche zu den größten Verlierern zählen.

http://www.iwr.de/news.php?id=34366

29.08.2017

Cuba acoustic attack: What is a covert sound weapon?

The US state department says its diplomats in Cuba have been suffering symptoms including hearing loss after suspected sonic attacks, some of which were – according to some reports – inaudible to human ears.

http://www.bbc.com/news/world-us-canada-41047721

Befragung der IG Metall Küste: Lage in der Windindustrie spitzt sich zu

Die Aussichten in der Windindustrie haben sich erheblich verschlechtert. Mehr als 40 Prozent der Betriebsräte gehen von einer negativen Marktentwicklung aus.

https://www.igmetall-kueste.de/wind/news/befragung-der-ig-metall-lage-in-der-windindustrie-spitzt-sich-zu

https://www.cms.igmetall-kueste.de/files/D_a343593381.pdf

Bericht: Markt für Windenergie steht vor massivem Einbruch

Nach Jahren des rasanten Wachstums droht der heimische Markt für Windenergie offenbar zu implodieren. Das berichtet das „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf eine Analyse des Marktforschungsunternehmens Windresearch

https://www.all-in.de/nachrichten/deutschland_welt/wirtschaft/Bericht-Markt-fuer-Windenergie-steht-vor-massivem-Einbruch;art15813,2497512

 

23.08.2017

Nordex: Hilfe, jetzt schwächelt auch noch Vestas!

Weltmarktführer Vestas Wind enttäuscht auf ganzer Linie. Windkraftbranche steht weiterhin unter Druck!

http://www.stock-world.de/analysen/nc8075098-Nordex_Hilfe_jetzt_schwaechelt_auch_noch_Vestas.html

 

16.08.2017

Quo vadis Windenergie?

Die Energie- und Klimawochenschau: Von billigem Windstrom, wachsenden Unsicherheiten bei den Ausbaumengen, großen Unternehmen, die sich als Bürger-Projekte tarnen und einer zunehmenden Dürre-Gefahr in Nahost

https://www.heise.de/tp/features/Quo-vadis-Windenergie-3804237.html

Giant wind turbines are causing health problems, claim villagers

A west coast community is in dispute with a major power company over giant wind turbines that are allegedly causing health problems.

Giant wind turbines are causing health problems, claim villagers

 

15.08.2017

Dresdner Forscher warnt vor Blackout

Dresden ist gut beraten, sich auf einen flächendeckenden Stromausfall vorzubereiten. Das sagt der Dresdner Wissenschaftler Professor Peter Schegner, Inhaber des Lehrstuhls für Elektroenergieerzeugung. Das Transportnetz halte dem Ausbau der Erneuerbaren Energien nicht stand.

http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Dresdner-Forscher-warnt-vor-Blackout

Nervosität in der Windbranche steigt

Die Branche steht vor dem Umbruch: Die Auftragslage wird dünner, die Gewinne auch. Nun steht eine Fusionswelle bevor, die es in sich haben wird.

http://www.fr.de/wirtschaft/energie/windenergie-nervositaet-in-der-windbranche-steigt-a-1331517

How US diplomats may have been attacked by sonic weapons in Cuba

After several months of investigation, the US has concluded that its diplomats in Cuba have been “exposed to an advanced device that operated outside the range of audible sound and had been deployed either inside or outside their residences,” reports the Associated Press. The effect was so severe that some of the diplomats had to return home from Cuba early due to hearing loss.

https://www.newscientist.com/article/2143938-how-us-diplomats-may-have-been-attacked-by-sonic-weapons-in-cuba/

 

11.08.2017

Warum Deutschland seine Klimaziele verfehlt

Windräder, Sonnenenergie, Abgasgrenzen: Deutschland baut seine Energieversorgung um – scheitert aber an den Klimazielen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/umweltpolitik-warum-deutschland-seine-klimaziele-verfehlt-a-1155366.html

 

 

 

 

10.08.2017

Kabinettsentwurf bereits Anfang September

 

Die CDU/FDP-Landesregierung in NRW will in Kürze den neuen Windenergieerlass beschließen. Gegen die geplanten Restriktionen protestieren nun auch 16 Kommunalversorger aus dem Land.

 

https://www.energie-und-management.de/nachrichten/netze/detail/kabinettsentwurf-bereits-anfang-september-120805

 

09.08.2017

Anzeigenkampagne von Herrenknecht: „Ich fordere eine kritische Diskussion“

In halbseitigen Anzeigen, unter anderem in der Badischen Zeitung, hat der Schwanauer Unternehmer Martin Herrenknecht gegen Windräder im Schwarzwald gewettert.

http://www.badische-zeitung.de/schwanau/anzeigenkampagne-von-herrenknecht-ich-fordere-eine-kritische-diskussion

 

07.08.2017

Musterschüler mit schlechten Noten

In ihren Wahlprogrammen bekennen sich fast alle Parteien zu den deutschen CO2-Emissionszielen. Sie sehen das Land als Musterschüler beim Klimaschutz – ein Irrtum, wie vor allem Zahlen der Energiebranche zeigen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klima-deutsche-politik-nein-zur-atomkraft-ja-zur-braunkohle-a-1158545-druck.html

 

  1. 08.202017

Norwegen als Deutschlands Batterie

Das skandinavische Land ist ein verlässlicher Ökostromproduzent. Mit einem 623 Kilometer langen Kabel will Deutschland das Land anzapfen und davon profitieren. Eine bestechend einfache Idee – eigentlich. Über ein Mammutprojekt.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiepolitik/nordlink-projekt-norwegen-als-deutschlands-batterie-15136537.html?GEPC=s9

 

 

 

 

 

 

  1. 08.2017

Neuer US Offshore-Windpark mit Tesla-Speicher

In den USA ist ein neuer Offshore Windpark mit einem integrierten Tesla-Energiespeicher geplant. Es wäre im Bereich der Offshore Windenergie das derzeit größte Kombi-Kraftwerk der Welt.

http://www.iwr.de/windenergie/wind-news.php?id=34223

 

 

  1. 07.2017

Sie bauen Windrad an Windrad an Windrad

Im Rennen um die Zuschüsse für den Bau neuer Windkraftanlagen werden die Ausbauziele der Regierung weit übertroffen. Was die Investoren antreibt, ist klar.

https://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiepolitik/energiewende-mehr-windraeder-als-erhofft-15124759.html

 

  1. 07.2017

 

Wenn keine Lerche mehr singt

Tausende Vögel werden Opfer von Windrädern. Ökostrom-Investoren zerstören sogar Nester geschützter Arten, die ihren Geschäften im Wege stehen.

http://www.windwahn.com/wp-content/uploads/2017/07/DIE-WELT-am-SONNTAG-wenn-die-lerche-nicht-mehr-singt.pdf

Australien: Kampf gegen Windkraft

Premierminister Tony Abbott entfesselt einen neuen Glaubenskrieg: Er verbietet dem regierungseigenen „Clean Energy Fund“ neue Investitionen in Windkraftanlagen – und spricht sich stattdessen für fossile Energien aus.

http://www.fr.de/wirtschaft/australien-kampf-gegen-windkraft-a-445627

 

  1. 07.2017

Kurzschluss bei der Energiewende

Die Energiewende verändert Natur und Landschaft, verteilt Milliarden um und verheißt Rettung vor dem Klimawandel. Doch ein Blick auf das bislang Erreichte ernüchtert: Die zentralen Versprechungen der Ökostrom-Revolution wurden noch nicht eingelöst. Die Politik ist ratlos. Eine Zwischenbilanz.

http://hd.welt.de/Sonderseiten-edition/article166916155/Kurzschluss-bei-der-Energiewende.html

 

  1. 07.2017

Windenergie: Starre Abstände sind Verhinderungsplanung

Die Bundesländer müssen nach § 35 des Baugesetzbuches (BauGB) der Windenergie „substanziell Raum“ schaffen. Zusätzliche Abstandsregelungen, wie sie in Nordrhein-Westfalen oder Schleswig-Holstein geplant sind, könnten das verhindern und dementsprechend rechtlich unzulässig sein. Das zeigt eine erste Analyse der Stiftung Umweltenergierecht zu den Koalitionsvereinbarungen in beiden Ländern.
https://www.topagrar.com/news/Energie-Energienews-Windenergie-Starre-Abstaende-sind-Verhinderungsplanung-8413570.html

 

  1. 07.2017

 

EEG-Umlage Handwerk fordert das Aus der „ungerechten“ Energiewende

Steigende Stromkosten bedrohen die Existenz vieler Firmen. In einem bisher unveröffentlichten Papier verlangt der Handwerksverband daher das Ende der EEG-Umlage. Das soll auch Verbraucher entlasten.

https://www.welt.de/wirtschaft/article166698465/Handwerk-fordert-das-Aus-der-ungerechten-Energiewende.html

Strom aus Offshore-Windkraftwerken kommt billiger ans Netz

Windstrom auf See wird künftig nicht nur günstiger hergestellt, sondern auch zu geringeren Kosten abtransportiert.

https://www.welt.de/wirtschaft/article166698465/Handwerk-fordert-das-Aus-der-ungerechten-Energiewende.html

 

14.07.2017

 

Energiewende Stromkunden zahlen wegen Ökostrom-Umlage zu viel Geld

 

Derzeit wird das durch die Ökostrom-Zulage erwirtschaftete Geld gar nicht gebraucht.Es fallen hohe Negativzinsen an, für die nun auch die Stromkunden aufkommen.

 

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/oeko-umlage-stromkunden-zahlen-zu-viel-geld-1.3587678

 

Neue VGB Studie: Windstrom nicht zuverlässig

VGB PowerTech, ein internationaler Fachverband für die Erzeugung und Speicherung von Strom und Wärme mit Sitz in Essen, hat kürzlich den ersten Teil einer Studie über den Status quo, Potenziale und Herausforderungen der Windenergienutzung in der Grundversorgung mit Elektrizität vorgestellt.

Leider stimmt die Annahme „irgendwo weht immer Wind“ nicht, wie die Studie anhand realer Betriebsdaten für Deutschland aufzeigt. Zwischen windstarken und -schwachen Regionen kommt kein erforderlicher Ausgleich im Sinne einer Glättung zustande, die einen Verzicht auf konventionelle Kraftwerke ermöglichen würde, wie es uns die Windlobby immer glauben machen will. Für 99 % der install. Windleistung muss Ersatzleistung anderer Kraftwerke vorhanden sein, wenn wir bei Flaute nicht im Dunkeln sitzen wollen.

 

http://eifelon.de/region/neue-vgb-studie-windstrom-nicht-zuverlaessig.html

https://www.vgb.org/studie_windenergie_deutschland_europa_teil1.html?dfid=84459

https://www.vgb.org/studie_windenergie_deutschland_europa_teil1.html?dfid=84458

12.07.2017

Eidesstattliche Erklärung

Über 20 Jahre Infraschall – wie die Langzeitexposition an Windkraftwerken die Gesundheit von Anwohnern zerstören kann

http://www.windwahn.com/2017/07/12/eidesstattliche-erklaerung-zu-wts-und-vad-symptomen/

 

07.07.2017

Tesla baut größten Batteriespeicher der Welt

Im September 2016 hatten heftige Stürme die Energie-Infrastruktur in South Australia beschädigt und zu einem Strom-Blackout geführt, bei dem die 1,7 Millionen Einwohner ohne Elektrizität auskommen mussten. Nun soll ein riesiger Batteriespeicher helfen, die Stromversorgung in dem auf erneuerbare Energien setzenden Bundesstaat sicherer zu machen.

http://www.iwr.de/news.php?id=34047

 

 

30.06.2017

Greenpeace-Studie – Wie Deutschland ohne Kohle auskäme

In einem Gutachten heißt es, dass der Ausstieg binnen 14 Jahren ein ambitioniertes, jedoch realisierbares Energieszenario sei.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/greenpeace-studie-wie-deutschland-ohne-kohle-auskaeme-1.3567746

Wenn der Adlerhorst dem Windpark im Wege steht

 

Der Adler ist das Wappentier Brandenburgs. Doch immer wieder werden in der Uckermark Horste unwiederbringlich zerstört. Naturschützer sind alarmiert, sie vermuten wirtschaftliche Interessen dahinter.

https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article166112378/Wenn-der-Adlerhorst-dem-Windpark-im-Wege-steht.html

 

 

 

  1. 06.2017

 

Greenpeace Energy und Energy Brainpool veröffentlichen Studie über die kalte Dunkelflaute

 

Etwa alle zwei Jahre gibt es eine Phase, in der über zwei Wochen außerordentlich wenig Strom aus Wind und Sonne auf eine kältebedingt hohe Nachfrage trifft. Für diese wetterbedingten Versorgungsengpässe braucht das Stromsystem viele Flexibilitätsoptionen, auch langfristige Speichertechnologien. Die Pläne des Bundeswirtschaftsministeriums reichen nicht aus.

 

https://blog.energybrainpool.com/wp-content/uploads/2017/06/2017-06-29_Energy-Brainpool_PM_Dunkelflautenstudie.pdf

Versteigerung von Windparks-Firmen tarnen sich als Bürgergesellschaften

Bürgergesellschaften haben bei der ersten Versteigerung von Windparks abgeräumt. Doch hinter ihnen stecken meist professionelle Unternehmen. Das Parlament geht nun halbherzig dagegen vor.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/windparks-firmen-tarnen-sich-als-buergergesellschaften-a-1152947.html

Firmen tarnen sich als Bürgergesellschaften

Bürgergesellschaften haben bei der ersten Versteigerung von Windparks abgeräumt. Doch hinter ihnen stecken meist professionelle Unternehmen. Das Parlament geht nun halbherzig dagegen vor.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/windparks-firmen-tarnen-sich-als-buergergesellschaften-a-1152947.html

 

28.06.2017

Fehlende Langzeitspeicher – Deutschland droht die Stromlücke

Wenig Sonne, wenig Wind, hoher Verbrauch: Laut einer Studie werden Extremwetterlagen die Stromversorgung immer stärker gefährden – wenn nicht bald ein Konzept für Langzeitspeicher vorliegt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutschland-ohne-langzeitspeicher-droht-die-stromluecke-a-1154614.html

 

25.06.2017

Teure Noteingriffe ins Stromnetz nehmen zu

In Norddeutschland fließt Windstrom im Überfluss, im Süden herrscht ein Mangel. Wegen der regionalen Unwucht der Energiewende müssen Netzbetreiber häufiger eingreifen.

 

http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-06/energiewende-stromnetze-ausbau-nord-sued

 

23.06.2017

Macrons Klimaschutz bringt Deutschland in die Bredouille

Frankreichs neuer Präsident will offenbar einen hohen Mindestpreis für Kohlendioxid-Emissionen durchsetzen. Das würde seinem Land gegenüber Deutschland einen enormen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article165845053/Macrons-Klimaschutz-bringt-Deutschland-in-die-Bredouille.html

Neue NRW-Regierung lässt jahrelange Windparkplanung platzen

Die neue Regierungs-Koalition in Nordrhein-Westfalen aus CDU und FDP hat sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt, der auch konkrete Abstandsandregelungen für Windenergieanlagen enthält. Diese Regelungen würden für zahlreiche geplante Projekte das Aus bedeuten.

http://www.iwr.de/news.php?id=33947

 

21.06.2017

Klage der 7 Familien aus dem irischen Cork gegen ENERCON beigelegt

 

Die sieben Familien aus Cork, die Klage gegen den Windkraftbetreiber ENERCON beim Obersten Gerichtshof  eingereicht hatten, weil die riesigen Windkraftwerke ihre Gesundheit beeinträchtigten, haben die Klage nach einer Vereinbarung zum Schadenersatz niedergelegt.

http://www.windwahn.com/2017/06/21/eilmeldung-aus-irland/

 

13.06.2017

Schwedische Untersuchung: Akkus in Elektroautos belasten das Klima

Die e-Mobilität soll das Weltklima retten. Doch eine schwedische Studie hat festgestellt, dass eine Tesla 100 kWh Batterie mehr CO2 erzeugt, als ein Deutscher im Jahr 2014 erzeugt hat.

https://www.shz.de/deutschland-welt/schwedische-untersuchung-akkus-in-elektroautos-belasten-das-klima-id17046871.html

Deutsches Klimaversprechen benötigt doppelt so viel Windkraft

Deutsches Klimaversprechen benötigt doppelt so viel Windkraft. Geht es nach einer Denkfabrik, muss Deutschland bis 2030 seine Ökostrom-Produktion verdoppeln, um die Vorgaben des Pariser Klimaabkommens zu erfüllen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article165499645/Deutsches-Klimaversprechen-benoetigt-doppelt-so-viel-Windkraft.html

 

 

09.06.2017

Energiewende Stromnetz kurz vor dem Zusammenbruch

Das deutsche Stromnetz ist in einem besorgniserregenden Zustand. Der Ausbau geht zu langsam und die Krisen häufen sich.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiepolitik/deutsches-stromnetz-in-einem-kritischen-zustand-15052863.html

 

04.06.2017

Ratsmehrheit will sich nicht an Stemweder Bürgerwindpark beteiligen

Die Windpark Stemwede GmbH & Co. Mühlenheide KG hat der Gemeinde Stemwede eine Beteiligung in Höhe von zehn Prozent an deren Bürgerenergiegesellschaft angeboten. Auf Gegenliebe stieß das bei der Mehrheit des Rates nicht, CDU, FDP, SPD und FWG lehnten das Angebot wie bereits berichtet im Rat ab. Nur die Grünen waren dafür.

http://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/stemwede/stemwede/21810788_Ratsmehrheit-will-sich-nicht-an-Stemweder-Buergerwindpark-beteiligen.html

 

30.05.2017

Kein Recycling-Konzept: Alte Windräder werden zum Problem

Was passiert mit alten Windparks? Langsam stellt sich die Frage, denn viele Anlagen der frühen Generation nähern sich dem Rentenalter. Vor allem für die riesigen Windrotoren gibt es noch keine befriedigende Antwort. Windanlagen mit rund 4000 Megawatt Kapazität fallen laut Bundesverband Windenergie Ende 2020 aus der Energiewende-Förderung und stehen danach wohl überwiegend vor dem Aus, falls der Börsenstrompreis nicht deutlich anzieht.

 

http://www.handelsblatt.com/technik/energie-umwelt/kein-recycling-konzept-alte-windraeder-werden-zum-problem/19868056.html

 

27.05.2017

Strafanzeige erstattet: »Bedrohung von Ratsmitgliedern« – Borchen schaltet die Justiz ein

 

Die Gemeinde Borchen hat am Dienstag wegen der jüngsten Schadenersatzdrohungen von Westfalenwind die Paderborner Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

http://www.windwahn.com/2017/05/27/strafanzeige-erstattet-bedrohung-von-ratsmitgliedern-borchen-schaltet-die-justiz-ein/

 

 

25.05.2017

Kreis Prüft Müsteraner Urteil zu Windkraftanlagen in der Niederheide

Die Behörde und auch die Betreiber warten auf schriftliche Begründungen. Geplante Anlagen in Stemwede sind ein Thema

http://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/stemwede/stemwede/21792423_Ordnungsverfuegung-wird-geprueft.html

20.05.2017

Windenergie: „Sie opfern unser Land einer verblendeten Ideologie“

Der Büdinger Ingenieur Dr. Roland Aßmann widerlegt erneut politische Aussagen zur Energiewende in Deutschland, widerspricht aktuell der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit Rita Schwarzelühr-Sutter

http://www.de-fakt.de/deutschland/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1780&cHash=a063a44e2f35d18d31dcc4e5f9aaa79c

 

19.05.2017

Gericht stoppt Pr. Oldendorfer Windräder

Umweltverträglichkeitsprüfung mit Öffentlichkeitsbeteiligung wurde vernachlässigt
Abschaltzeiten für eine schützenswerte Art – hier Weisstorch – sind nicht automatisch auf eine andere – hier Rohrweihe – übertragbar. OVG Münster hebt Genehmigungen für 5 WEA auf.

http://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/pr_oldendorf/pr_oldendorf/21785893_Rohrweihe-stoppt-Pr.-Oldendorfer-Windraeder.html

http://www.windwahn.com/2017/05/19/ovg-muenster-hebt-genehmigungen-fuer-5-wea-auf/

http://www.ovg.nrw.de/behoerde/presse/pressemitteilungen/27_170518/index.php

 

18.05.2017

Gericht stoppt Pr. Oldendorfer Windräder

Oberverwaltungsgericht: Genehmigungen für Anlagen in der Niederheide aufgehoben

http://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/pr_oldendorf/pr_oldendorf/21785893_Rohrweihe-stoppt-Pr.-Oldendorfer-Windraeder.html

 

 

17.05.2017

Der Niedergang der deutschen Solarwirtschaft

In den vergangenen Jahren sind immer mehr deutsche Photovoltaik-Hersteller pleitegegangen. Nun hat auch Solarworld Insolvenz angemeldet. Wie kann das sein, wenn gleichzeitig Milliarden Euro in diesen Bereich fließen?

http://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Der-Niedergang-der-deutschen-Solarwirtschaft-id41477701.html

 

04.05.2017

MarktveränderungEnercon will wieder internationaler werden

 

Enercon erwartet der Marktführer des Windparkausbaus in Deutschland in den ersten beiden Ausschreibungsjahren 2017 und 2018 hierzulande auch einen deutlichen Rückgang seiner Bauaktivitäten. Der Grund für die gedämpfte Aussicht findet sich im deutschen Markt, der auf Basis des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) 2017 von einem System fester Vergütungen zu einem Ausschreibungssystem wechselt: Mit den jetzt beginnenden Tendern erhöht sich der Preisdruck auf die Turbinenbauer massiv. Doch bereits jetzt hat eine starke im EEG festgeschriebene Degression eingesetzt.

https://www.erneuerbareenergien.de/enercon-will-wieder-internationaler-werden/150/434/102171/

 

01.05.2017

Australien ist mit der Energiewende schon weiter- Stromausfälle über Stromausfälle

Australien mag in manchen seiner Regelungen und Verhaltensweisen ein Vorbild sein – bei der Erzeugung von Strom mittels Windkraft ist es das nicht. Dafür aber ein gutes Beispiel für verrückte Energiepolitik. Dort passiert nämlich, was hierzulande ebenfalls droht, aber bisher immer noch abzuwenden gelungen ist: flächendeckende Stromausfälle.

https://www.eike-klima-energie.eu/2017/05/01/australien-ist-mit-der-energiewende-schon-weiter-stromausfaelle-ueber-stromausfaelle/

 

27.04.2017

Energiewende, aber ehrlich

Kohlekraftwerke sind schuld am teuren Strom, und die Energiewende braucht keine neuen Stromnetze? Völlig falsch. Aus der Kohle aussteigen müssen wir trotzdem.

 

http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-04/energiepolitik-kraftwerke-erneuerbare-energien-energiewende-kohle-emissionen/komplettansicht

 

20.04.2017

Null Cent für den Strom vom Meer

Energie aus Offshore-Windkraftanlagen gibt es bald auch ohne staatliche Förderung. Aber der Preissturz im Bieterverfahren macht nicht alle froh.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiepolitik/windparks-auf-see-null-cent-fuer-den-strom-vom-meer-14978662.html

 

18.04.2017

Offshore-AusschreibungDrei Projekte ohne EEG-Förderung erhalten Zuschlag

Deutlich schneller und mit deutlich niedrigeren Preisen als erwartet ist die erste Runde der Offshore-Ausschreibung zu Ende gegangen. Sieger sind Dong Energy mit drei Projekten (530 MW) und EnBW mit einem Projekt (900 MW). Die Sensation: Drei der vier Projekte haben auf 0,00 Cent pro Kilowattstunde geboten und wollen sich allein durch Marktpreise finanzieren.

https://www.erneuerbareenergien.de/drei-projekte-ohne-eeg-foerderung-erhalten-zuschlag/150/434/101902/

 

Bürger klagen gegen Windradpläne

Die Bürgerinitiative „Meckenheims Schattenseite“ zieht vor das Oberverwaltungsgericht Münster, um auf juristischem Wege den möglichen Bau von bis zu sechs Windrädern zwischen Meckenheim und Rheinbach zu verhindern. 25 Familien klagen.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/vorgebirge-voreifel/meckenheim/B%C3%BCrger-klagen-gegen-Windradpl%C3%A4ne-article3478040.html

 

13.04.2017

EnBW baut Windpark ohne Subventionen

Windenergie beginnt sich zu rechnen. Der Energiekonzern EnBW will jetzt erstmals bei der Errichtung eines Windparks auf staatliche Förderungen verzichten.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/enbw-baut-windpark-ohne-subventionen-a-1143351.html

Erneuerbare Energie lohnt sich endlich

Windenergie ohne Staatszuschuss? Das hat kaum jemand erwartet. Doch jetzt wird bekannt: Offshore-Windanlagen machen den Strom so billig, dass Betreiber zum Teil auf die Zuschüsse verzichten. Das kommt auch dem Verbraucher zugute.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiepolitik/windparks-ohne-foerderung-erneuerbare-energie-lohnt-sich-endlich-14971139.html

Die brutale Kostenwahrheit über die Windkraft-Branche

Die erste Ausschreibung für Offshore-Windparks endet mit einer Sensation: Die Branche kommt ohne Subventionen aus. Dabei hatte sie bislang eine üppige EEG-Vergütung kassiert. Wie passt das zusammen?

https://www.welt.de/wirtschaft/article163681001/Die-brutale-Kostenwahrheit-ueber-die-Windkraft-Branche.html

 

06.04.2017

Windkraft-Branche klagt über neue Abstandsregeln und Mängel in der Übergangslösung

Der Ausbau der Windkraft ist in Rheinland-Pfalz ausgebremst, dem ländlichen Raum gingen so Investitionen von 4 bis 5 Milliarden Euro verloren. Das hat der Bundesverband WindEnergie (BWE) mitgeteilt. Innenminister Roger Lewentz (SPD) und die Grünen beschwichtigen: Der Ausbau erfolge „mit Augenmaß“.

http://www.allgemeine-zeitung.de/politik/rheinland-pfalz/windkraft-branche-klagt-ueber-neue-abstandsregeln-und-maengel-in-der-uebergangsloesung_17801631.htm

 

05.04.2017

Firmen planen künstliche Insel für Windkraft

Mitten in der Nordsee liegt der ideale Ort für Windkraftanlagen – Bau und Betrieb erschienen jedoch kaum machbar. Firmen planen eine spektakuläre Lösung: eine künstliche Insel.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/nordsee-firmen-planen-kuenstliche-insel-fuer-windkraft-a-1141430.html

 

 

30.03.2017

Bürgermeister und Bauamtsleiter wundern sich über Behauptungen Verblüfft über Rechtsanwalt Kaldewei

Mit seiner Pressemitteilung zur Windenergienutzung in Rahden hat der Ibbenbürener Anwalt Hendrik Kaldewei für Erstaunen gesorgt. Kaldewei vertritt Anwohner vom Tielger Bruch, das zu den möglichen Vorranggebieten zählt.

 

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Minden-Luebbecke/Rahden/2755163-Buergermeister-und-Bauamtsleiter-wundern-sich-ueber-Behauptungen-Verbluefft-ueber-Rechtsanwalt-Kaldewei

 

 

 

 

27.03.2017

Warum Wind- und Solarstrom bedroht sind

Im April schreibt der Staat erstmals Lizenzen für Offshore-Windparks aus. Erwartet werden Billigstrom-Angebote. Doch das macht die Energiewende nur vordergründig günstiger.

 

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/oekostrom-wind-und-solarenergie-sind-ploetzlich-zu-billig-a-1139869.html

 

Infraschall – der Bumerang der Energiewende

 

Unhörbarer aber biophysiologisch wirksamer Schall ist keine Science Fiction, sondern eine zunehmende Bedrohung für die Gesundheit. Aber was ist die Ursache von Infraschall, welche Auswirkungen hat er auf Menschen, welche Normen regeln die erlaubten Schallemissionen und was ist der Stand der Wissenschaft auf diese Fragen? 

 

https://www.deutscherarbeitgeberverband.de/energiefrage/2017/2017_03_27_dav_aktuelles_energiefrage.html

https://deutscherarbeitgeberverband.de/Artikel.html?PR_ID=578

 

 

23.03.2017

Warum Wind- und Solarstrom bedroht sind

Im April schreibt der Staat erstmals Lizenzen für Offshore-Windparks aus. Erwartet werden Billigstrom-Angebote. Doch das macht die Energiewende nur vordergründig günstiger.

 

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/oekostrom-wind-und-solarenergie-sind-ploetzlich-zu-billig-a-1139869.html

 

 

22.03.2017

Anwohner vom Tielger Bruch wollen weitere Ausweisungen von Konzentrationsflächen verhindern Windkraft: Anwohner schalten Anwalt ein

Der Tielger Bruch gehört zu den Flächen, die auf ihre Eignung zur Nutzung der Windenergie untersucht werden. Jetzt haben Anwohner einen Anwalt beauftragt und gehen mit juristischer Unterstützung gegen die Stadt Rahden vor. Jurist Hendrik Kaldewei aus Ibbenbüren möchte darüber die Öffentlichkeit informieren. Denn nach seiner Rechtsauffassung führt die Stadt die Planungen zur Änderung des Flächennutzungsplanes und Ausweisung weiterer Konzentrationsflächen fort, »ohne dass dafür nachvollziehbare Gründe vorliegen«.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Minden-Luebbecke/Rahden/2747009-Anwohner-vom-Tielger-Bruch-wollen-weitere-Ausweisungen-von-Konzentrationsflaechen-verhindern-Windkraft-Anwohner-schalten-Anwalt-ein

 

 

 

10.03.2017

Das Geheimnis der umgeknickten Windräder

Vier Windräder sind um die Jahreswende binnen 24 Tagen umgeknickt, die Ursache ist bisher ungeklärt. Nach SPIEGEL-Informationen steckt hinter der seltsamen Serie ein Problem, das noch weitere Anlagen betrifft.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/windkraft-traege-rotorregler-fuehrten-laut-analyse-zu-mysterioeser-havarie-serie-a-1137530.html

 

07.03.2017

Dänische Gemeinde streicht Pläne für alle Onshore-Windenergieanlagen

Das Planungs- und Umweltkomitee für die Gemeinde Esbjerg hat die Errichtung von Onshore-Windparks innerhalb der Grenzen gestoppt.Damit werden die Pläne für Windparks in Vilslev Nord, Kærbøl Mark und Lundmark zunichte gemacht.An den drei Standorten wären insgesamt 34 Windenergieanlagen enthalten.

http://cphpost.dk/news/danish-municipality-cancels-plans-for-all-onshore-wind-turbines.html

01.03.2017

Wohin mit dem Windradmüll?

Deutschlands größter Entsorger Remondis warnt vor einem ganz neuen Problem der Energiewende.

https://www.capital.de/wirtschaft-politik/energiewende-windraeder-abfall-recycling-rohstoffe-remondis-8570

 

08.02.2017

Windkraft: Die letzten fetten Jahre?

Auch im vergangenen Jahr hat es einen kräftigen Zuwachs bei den Windkraftanlagen an Land gegeben. Das berichteten am Dienstag in Berlin der Bundesverband Windenergie (BWE) und der Verband Anlagenbauer VDMA Power Systems.

https://www.heise.de/tp/features/Windkraft-Die-letzten-fetten-Jahre-3619790.html

 

06.02.2017

Die „Dunkelflaute“ bringt Deutschlands Stromversorgung ans Limit

Im Januar fielen Ökostromanlagen in Deutschland wochenlang als Energielieferanten fast komplett aus.

https://www.welt.de/wirtschaft/article161831272/Die-Dunkelflaute-bringt-Deutschlands-Stromversorgung-ans-Limit.html

 

02.02.2017

Plötzlicher Boom für die Windkraft

Die Förderung der Windkraft wird umgestellt. Die Branche fürchtete deshalb starke Einbußen. Doch das Gegenteil trat ein: Zuletzt gab es noch einmal einen regelrechten Boom, mehr als 2000 neue Windräder wurden genehmigt.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/boom-bei-windraedern-stuermische-zeiten-1.3367630

 

18.01.2017

„Windräder können wir nicht recyceln“

Die Energiewende erzeugt Problemmüll. Der Abfallentsorger Remondis warnt vor Higtech-Müllhalden etwa durch Windräder

https://www.capital.de/wirtschaft-politik/unternehmen-windraeder-abfallentsorgung-remondis-recycling-8401

 

12.01.2017

Rechnungshof: Regierung macht teure Fehler bei der Energiewende

Der Bundesrechnungshof wirft der Regierung eine mangelhafte Kontrolle der Energiewende vor, die zu Mehrkosten führt. Besonders deutlich kritisieren die Prüfer das Wirtschaftsministerium. Dort gebe es ineffiziente Förderprogramme und eine kaum nachvollziehbare Organisation des Projekts.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/erneuerbare-energien-rechnungshof-regierung-macht-teure-fehler-bei-der-energiewende-1.3329829

 

11.01.2017

Teure Hinterlassenschaften – Die Rückbaukosten von Windrädern

Windkraftanlagen sind nach Angaben von Herstellern und Planungsbüros auf eine Lebensdauer von etwa 20-25 Jahren ausgelegt. “Ausgelegt” heißt aber nicht, dass sie dieses Alter auch erreichen.

http://ruhrkultour.de/teure-hinterlassenschaften-die-rueckbaukosten-von-windraedern/

 

30.12.2016

Für absurde Ökostrom-Vernichtung zahlt der Verbraucher

Schöne Bescherung: Über die Feiertage mussten Verbraucher 20 Millionen Euro für die Entsorgung von überschüssigem Ökostrom bezahlen. Und im kommenden Jahr wird die Stromrechnung weiter steigen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article160691292/Fuer-absurde-Oekostrom-Vernichtung-zahlt-der-Verbraucher.html

 

22.12.2016

Die chaotische Windkraft ist die Ursache für Süd-Australiens Blackout

Neu sind dagegen systembedingte Blackouts, die nicht auf einzelnen Fehlern beruhen, sondern ausschließlich mit der Einspeisung des Stroms aus Erneuerbaren Energien in die Stromnetze zusammenhängen. Das Risiko flächendeckender Blackouts steigt, weil die Stromsysteme nicht mit schnellen oder großen Frequenzschwankungen der Erneuerbaren Energien fertig werden können.

http://ruhrkultour.de/die-chaotische-windkraft-ist-die-ursache-fuer-sued-australiens-blackout/

 

30.11.2016

Energiewende setzt Stromnetz massiv unter Druck – immer mehr teure Eingriffe

Deutschlands Stromnetz kann mit dem Ausbautempo der Erneuerbaren Energie nicht mithalten. Immer häufiger müssen die Netzmanager wild jonglieren, weil Leitungen fehlen oder zu viel Strom ins System drängt. Die teuren Netzeingriffe zahlt der Stromkunde.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Energiewende-setzt-Stromnetz-massiv-unter-Druck-immer-mehr-teure-Eingriffe-3518063.html

 

10.10.2016

Energiewende kostet die Bürger 520.000.000.000 Euro – erstmal

Das Institut für Wettbewerbsökonomik an der Uni Düsseldorf hat die Gesamtkosten der Energiewende bis 2015 berechnet. Das Ergebnis: Bis zum Jahr 2025 müssen geschätzt rund 520 Milliarden Euro aufgewendet werden.

 

https://www.welt.de/wirtschaft/article158668152/Energiewende-kostet-die-Buerger-520-000-000-000-Euro-erstmal.html

 

02.10.2016

Ursache für einen Blackout in einem ganzen Bundesstaat in Südaustralien: völlig verfehlte Klimawandel-Energie-Politik

Der Verlust verfügbarer Energie mittels Überlandleitungen, die Strom aus anderen Bundesstaaten liefern, und die falsche Klimawandel-Energie-Politik nach der erzwungenen Schließung der Kohlekraftwerke des Staates, um den Verbrauch erneuerbarer Energie anzukurbeln, führten zu diesem jüngsten Energie-Debakel.

https://www.eike-klima-energie.eu/2016/10/02/ursache-fuer-einen-blackout-in-einem-ganzen-bundesstaat-in-suedaustralien-voellig-verfehlte-klimawandel-energie-politik/

 

28.09.2016

Blackout in ganz Südaustralien

Nach heftigen Unwettern ist in ganz Südaustralien der Strom ausgefallen. Auch die beiden großen Telefonnetzwerke blieben tot.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/nach-gewitterstuermen-blackout-in-ganz-suedaustralien-14457555.html

 

26.09.2016

Gegenwind für die Ökoüberflieger

Die einst belächelte Windkraftbranche ist zu einer riesigen Industrie gereift. Doch mit dem Erfolg kommen die Probleme. Die Akzeptanz schwindet, der Wettbewerb wird härter und das Wachstum ebbt ab. Ein Sturm zieht auf.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/vestas-siemens-nordex-gegenwind-fuer-die-oekoueberflieger/14602992.html

 

12.09.2016

Vorsorgen gegen den Blackout

Was wir sehen, ist die berechtigte Angst vor einem großen Blackout, vor einem Zusammenbruch des deutschen Stromnetzes. Die Stromnetzbetreiber warnen seit langem vor dieser immer wahrscheinlicher werdenden Situation.

https://www.ke-next.de/panorama/vorsorgen-gegen-den-blackout-130.html

19.08.2016

Schallprognosen greifen zu kurz

Störgeräusche von Windenergieanlagen sind ein Dauerbrenner. Für reichlich Diskussionsstoff sorgt Nordrhein-Westfalen. Dort stellt eine Feldmessung die bisherigen Prognosemodelle für die Schallausbreitung infrage.

https://www.vdi-nachrichten.com/Technik-Wirtschaft/Schallprognosen-greifen-zu-kurz

 

05.08.2016

Zu hässlich und zu teuer – Dänemark kippt viele Offshore-Windparks

Windkraft-Vorreiter Dänemark ist sich seiner Sache offenbar nicht mehr ganz so sicher. Die Regierung hat zuletzt eine ganze Reihe geplanter Offshore-Windparks gestrichen. Sie seien zu teuer und zu hässlich – so die offizielle Begründung.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/windenergie-daenemark-streicht-zahlreiche-offshore-projekte-a-1106163.html

 

02.07.2016

Vom Winde verwöhnt

Der Hauruck-Ausbau der Windkraft nutzt Landbesitzern und Ökostromerzeugern, aber nicht der Energiewende. Wohin mit dem vielen Strom, wenn es keine Leitungen gibt?

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-145638273.html

 

14.06.2016

 

Klimaschutz-ParadoxKommentar: Energiewende richtet größeren Schaden an als die Klimaveränderung

 

Die Energiewende soll unseren Planeten retten. Dafür werden keine Kosten und Mühen gescheut. Doch der gute Wille verpufft, wenn wir dabei den Ursprungsgedanken vergessen. Die Politik scheint dieses Paradoxon zu ignorieren.

 

https://www.focus.de/wissen/experten/florian_asche/klimaschutz-paradox-kommentar-energiewende-richtet-groesseren-schaden-an-als-die-klimaveraenderung_id_5612641.html

 

11.06.2016

Anwohner: „Die Rotoren machen uns krank“

Anwohner leiden seit Jahren an Übelkeit, Schwindel und Magen-Darm-Problemen. Und machen den Infraschall von Windrädern dafür verantwortlich.

https://www.shz.de/lokales/schleswiger-nachrichten/anwohner-die-rotoren-machen-uns-krank-id13947937.html

 

11.05.2016

Bund will Förderung für Windenergie an Land kürzen

Windräder an Land sollen künftig weniger stark gefördert werden. Damit will die Bundesregierung den Bauboom der Anlagen eindämmen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/windenergie-bund-will-foerderung-fuer-anlagen-an-land-kuerzen-a-1091898.html

 

01.05.2016

Wie die Windenergie die Ökoszene spaltet

Auch viele Umweltschützer kritisieren den schnellen Ausbau der Windkraft. Für die Verfechter dagegen kann es nicht schnell genug gehen.

https://www.sueddeutsche.de/wissen/windenergie-wie-die-windenergie-die-oekoszene-spaltet-1.2970271

 

26.01.2016

Ursache noch nicht bekannt – 150.000 Euro Schaden 100 Tonnen schwere Enercon Windrad-Gondel samt Rotoren bricht ab

Bei Altenbeken-Buke sind am Dienstagnachmittag die Gondel und die Rotorblätter einer 100 Meter hohen Windkraftanlage abgebrochen und zu Boden gestürzt. Die Anlage vom Typ E66 der Firma Enercon ist ein Prototyp. Sie stand seit 20 Jahren auf dem Feld bei Buke. Verletzt wurde niemand, der Schaden beläuft sich auf etwa 150.000 Euro.

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Paderborn/Altenbeken/2246657-Ursache-noch-nicht-bekannt-150.000-Euro-Schaden-100-Tonnen-schwere-Windrad-Gondel-samt-Rotoren-bricht-ab

http://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/altenbeken/20691012_Windrad-bricht-nahe-Bundesstrasse-64-zusammen.html?em_cnt=20691012

 

13.01.2016

Energiewende: Windkraft im Wald – mehr Schaden als Nutzen

Die Windkraft ist ein wichtiger Baustein der Energiewende. Doch ihr Ausbau darf nicht weiter auf Kosten von Natur- und Artenschutz gehen.

 

11.12.2015

Höher, stärker, leiser

Gute Standorte für Windenergieanlagen sind rar. Deswegen werden immer mehr kleine Anlagen durch große ersetzt. Der technische Fortschritt macht das möglich, doch das Repowering stößt an Grenzen.

http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/technik/neue-grosse-windenergieanlagen-ersetzen-kleine-13951431.html

27.11.2015

Neue Finnische Studie: Windkraftanlagen zerstören die Gesundheit

 

In Finnland wurden erstmalig Messungen über den von Windkraftanlagen ausgehenden Infraschall durchgeführt. Die Messergebnisse aus Finnland bestätigen den Zusammenhang zwischen Gesundheitsschäden und dem Infraschall von Windkraftanlagen.

http://ruhrkultour.de/neue-finnische-studie-windkraftanlagen-zerstoeren-die-gesundheit/

 

10.11.2015

Stromkunden zahlen Millionen für Phantom-Energie

Weil Stromleitungen fehlen, müssen Windparks immer öfter abgeschaltet werden. Doch die Wind-Unternehmer werden auch fürs Nichtproduzieren bezahlt. Die Kosten dafür steigen rapide an.

 

https://www.welt.de/wirtschaft/article148700408/Stromkunden-zahlen-Millionen-fuer-Phantom-Energie.html

 

21.10.2015

Rostock – Kritik an Nebenverdienst von Grünen-Abgeordneten

Johann-Georg Jaeger, Landtagsabgeordneter, ist das grüne Gesicht der Energiewende im Land. Privat lohnen sich die Windparks für ihn finanziell.

http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Kritik-an-Nebenverdienst-von-Gruenen-Abgeordneten

 

 

24.09.2015

Ein Mindestabstand von 1.000 m zwischen Windkraftanlagen und Siedlungsgebieten als Ziel der Landesplanung ist rechtlich nicht zu beanstanden

Die Bestimmung im Landesentwicklungsplan Hessen, nach der bei der Festlegung von sog. Vorranggebieten zur Nutzung der Windenergie in Regionalplänen ein Mindestabstand von 1.000 m zu bestehenden und zu geplanten Siedlungsgebieten zu wahren ist, verstößt nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder gegen rechtliche Grundsätze.

Dies hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof mit einem heute verkündeten Urteil entschieden.

http://www.windkraft-journal.de/2015/09/24/mindestabstand-von-1-000-m-zwischen-windkraftanlagen-und-siedlung/71882

 

28.08.2015

Turbinen schwächen die Windenergie

Große Windparks mit einer hohen Dichte installierter Leistung bremsen den Wind und erzeugen weniger Strom als bisher angenommen

https://www.mpg.de/9379767/windenergie-wind-strom

 

 

24.08.2015

Schwächer als erwartet – Die Windkraft hat ihre Grenzen

Der Wind ist eine schier endlose Energiequelle – seine Nutzung für die Stromproduktion hat aber Grenzen. Der Maximalwert ist viel geringer als der, von dem bisher ausgegangen wurde. Und: Je mehr Windräder, desto weniger Strom produziert die einzelne Turbine. Die Windkraft lässt sich nicht beliebig ausbauen, weil sich zu dicht platzierte Windräder gegenseitig stören.  Forscher des Jenaer Max-Planck-Instituts für Biogeochemie haben die Obergrenze nun bei einer Leistung von gut einem Watt pro Quadratmeter errechnet. Bei diesem Wert tritt den Angaben nach eine Sättigung ein. Das heißt dann: „Je mehr Windräder ich installiere, umso weniger Strom produziert die einzelne Turbine“, sagte Forschungsgruppenleiter Axel Kleidon.

https://amp.n-tv.de/wissen/Die-Windkraft-hat-ihre-Grenzen-article15780191.html?gclid=EAIaIQobChMIx-PUjenc3AIVzLDtCh1bVgFDEAMYAyAAEgJyUvD_BwE&__twitter_impression=true

http://www.sueddeutsche.de/wissen/erneuerbare-energie-windraeder-bremsen-sich-gegenseitig-aus-1.2621234

 

 

 

 

02.03.2015

Macht der Infraschall von Windkraftanlagen krank?

Aus Angst vor Gesundheitsschäden durch Infraschall werden in Dänemark kaum noch Windenergie-Anlagen gebaut. Eine staatliche Untersuchung läuft. Deutsche Behörden spielen das Problem noch herunter.

https://www.welt.de/wirtschaft/energie/article137970641/Macht-der-Infraschall-von-Windkraftanlagen-krank.html?wtrid=socialmedia.email.sharebutton

 

03.02.2015

Ausgediente Windräder – Sprengen und verbrennen

Nach 20 Jahren Betrieb müssen Windräder in der Regel wieder abgebaut werden – ein wachsendes Problem in Deutschland. Die riesigen Rotorblätter sind nur schwer recycelbar, Forscher suchen nach Auswegen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/das-ungewisse-schicksal-ausgedienter-windraeder-a-1016301.html

 

30.01.2015

Bahnbrechende australische Studie über die Infraschall-Wirkung von Windrädern

Es besteht ein Zusammenhang zwischen dem Infraschall von Windkraftanlagen und Beschwerden von Anwohnen über “unerträgliche Empfindungen”. In einer bahnbrechenden Studie über den Pacific Hydro Cape Bridgewater Windpark im Bundesstaat Victoria konnte Australiens führender Akustiker Steven Cooper diesen Zusammenhang nachweisen

http://ruhrkultour.de/bahnbrechende-australische-studie-ueber-die-wirkung-des-infraschalls-von-windraedern/

 

30.12.2014

Deutschland ohne Strom – Der große Blackout

Ob Gesundheitswesen, Verkehr, Kommunikation oder die Lebensmittelversorgung – ein langer Stromausfall würde die Infrastruktur in kürzester Zeit lahmlegen. Früher konnten die Betreiber Engpässe und Spitzen noch relativ leicht ausgleichen, denn der Strom kam aus einer Hand. Doch heute gibt es eine Vielzahl von Akteuren und durch die Nutzung erneuerbarer Energien deutlich mehr Spannungsschwankungen in den Netzen. Wind und Sonne sind nun einmal nicht berechenbar.

http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland-ohne-strom-der-grosse-blackout/11173270.html

 

02.11.2014

Breite Front gegen rot-grüne Windkraft-Pläne in NRW

 

Die Opposition im NRW-Landtag läuft Sturm gegen die Windkraft-Pläne von Landes-Umweltminister Remmel.

 

https://www.derwesten.de/politik/breite-front-gegen-rot-gruene-windkraft-plaene-in-nrw-id9994425.html?service=mobile

 

07.10.2014

Die Erzeugung von Ökostrom frisst viel Material

Wind- und Sonnenkraftanlagen verbrauchen mehr Metall und Beton pro Kilowattstunde erzeugtem Strom als Kohlekraftwerke. Doch der Materialeinsatz lohnt sich für die Umwelt, sagen Forscher.

https://www.welt.de/regionales/nrw/article168584271/Landesregierung-beschliesst-umstrittenen-Windkraft-Erlass.html

 

02.09.2014

McKinsey Studie: Viele Ziele der Energiewende in Deutschland bis 2020 kaum noch erreichbar

Energiewende-Index von McKinsey: CO2-Ausstoß und Primärenergieverbrauch gestiegen – Stromverbrauch zu wenig gesunken

https://www.mckinsey.de/studie-viele-ziele-der-energiewende-deutschland-bis-2020-kaum-noch-erreichbar

 

10.09.2014

Dänisches Obergericht erlässt Entschädigung für Opfer von Windradlärm

Das dänische Obergericht ordnete an, dass die Opfer von Vesta Anspruch auf 500.000 Dkr (93.439 Dollar) als Entschädigung für die erhebliche Wertminderung ihres Hauses hatten, die durch unaufhörlichen Turbinenlärm verursacht wurde. Um die lokale Unterstützung von Windenergieprojekten zu fördern, verabschiedete das Parlament das Gesetz zur Förderung von Erneuerbaren Energien, das eine Ausgleichsregelung für Nachbarn von Windenergieanlagen vorsieht. Im Rahmen der Regelung sind diejenigen, die Windenergieanlagen bauen, verpflichtet, ihre Nachbarn für eine Verringerung des Immobilienwerts zu entschädigen, die die Windenergieanlagen verursachen könnten.

https://stopthesethings.com/2014/09/10/danish-high-court-orders-compensation-for-wind-turbine-noise-victims/

 

21.07.2014

Skandal – Fördergelder des Bundes für die Windenergie

Momentan (Stand Juni 2014) sind für den Zeitraum 2010-2017 im Bereich der Windenergie rd. 199 Millionen Euro Fördergelder vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) an Firmen, Universitäten und Institutionen vergeben werden. Nicht enthalten sind die bisherigen schon geleisteten Förderungen. Diese durch unsere Steuergelder geförderten Projekte dienen der Effizienzsteigerung von WEA. Wir zahlen also mit der EEG Abgabe je kWh, mit unserer Gesundheit u. mit unseren Steuergeldern die Forschung. Die Profite bleiben in den Unternehmen.


http://www.windwahn.de/index.php/wissen/wussten-sie-schon/skandal-foerdergelder-des-bundes-fuer-die-windenergie.html

http://www.erneuerbare-energien.de/EE/Redaktion/DE/Downloads/2014_06_01_laufende_forschungsvorhaben_des_bmwi.pdf;jsessionid=8AEA746526D58A85FF6AF9282E361464?__blob=publicationFile&v=3

 

23.06.2014

Eine weitere Wind Farm Horror Geschichte aus Dänemark

Die Beweise aus Dänemark für die Massentierhaltung von Nutztieren aufgrund der niederfrequenten Lärmbelastung durch Windkraftanlagen nehmen nun alarmierend zu. Wir haben kürzlich Massensterben auf der Nerzfarm der Kaj Bank Olesen gemeldet. In einem letzten Update beschwert er sich nun, dass, wenn der Wind aus dem Südwesten weht (wo die Windräder in der Nähe sind), Mutter-Nerze ihre eigenen Welpen.

http://principia-scientific.org/another-wind-farm-horror-story-from-denmark/

 

30.03.2014

Verbraucherzentrale für Kapitalanleger warnt Deutsche Bank vor

Windkraftengagements

 

Verbraucherzentrale für Kapitalanleger warnt Deutsche Bank vor Windkraftengagements

 

http://www.vzfk.de/fileadmin/content/pdf/Presseerklaerungen/VzfK_Deutsche_Bank_PM_2014.03.30.pdf

 

26.02.2014

Regierungsberater wollen EEG abschaffen

Das wird Angela Merkel nicht gerne hören: Wissenschaftler raten, die Förderung von Ökostrom abzuschaffen. Sie helfe weder dem Klima, noch bringe sie technische Innovationen.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/oekostrom-regierungsberater-wollen-eeg-abschaffen-12820227.html

 

09.01.2014

Ökostrom kostet jeden Deutschen 240 Euro im Jahr

2013 erreichte die EEG-Umlage mit 19,4 Milliarden Euro einen Rekordwert.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/eeg-umlage-oekostrom-kostet-jeden-deutschen-240-euro-im-jahr-12743150.html

 

19.02.2013

„Energiewende könnte bis zu einer Billion Euro kosten“

Erstmals spricht Umweltminister Peter Altmaier öffentlich über die Gesamtkosten der Energiewende: 1000 Milliarden Euro. Grund genug für den CDU-Politiker, die „Strompreisbremse“ zu ziehen.

http://www.faz.net/aktuell/politik/energiepolitik/umweltminister-altmaier-energiewende-koennte-bis-zu-einer-billion-euro-kosten-12086525.html

 

11.01.2013

Deutschland verschenkt seinen Strom

Deutschland hätte ein Problem, wenn derzeit auch noch die acht Atomkraftwerke laufen würden, die nach der Katastrophe von Fukushima stillgelegt worden sind. Denn der massive Ausbau von Wind- und Solarenergie macht das Land zum Exportmeister beim Strom.

https://m.abendblatt.de/politik/deutschland/article112688765/Deutschland-verschenkt-seinen-Strom.html